GEZ - Gebühren

Benutzer10495  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab ein problem mit der GEZ und wollte mal eure meinung wissen:
situation bei uns:
ich wohne noch im haus meiner mutter und mache grad zivildienst, bin also gebührenpflichtig.jedoch habe ich weder radio, noch fernseher im zimmer.ich habe ein autoradio, aber das auto ist auf meine mutter angemeldet, fällt also auch weg.
meine mutter bezahlt für radio und fernsehen gebühren.

die haben mir nen brief geschickt und gefragt, ob ich anmeldepflichtige geräte habe...
so...diesen und den nächsten brief, der kam habe ich erstmal weggeworfen. Den dritten brief habe ich beantwortet und gesagt, dass ich keine anmeldepflichtigen rundfunkgeräte habe.

ich dachte das wärs damit.
vor ein paar tagen ist jetzt ein brief vom bayerischen rundfunk gekommen mit nem fragebogen.
die meinen sie haben leute vorbeigeschickt, die uns nicht angetroffen haben, aber anhaltspunkte für den empfang von rundfunksendungen gefunden haben.
sie sagen es konnte keine anmeldung unter unserer adresse ermittelt werden, obwohl meine mutter ja angemeldet ist.
mein probelem ist, dass ich denen einfach nicht traue und den fragebogen nicht zurückschicken will, weil die antworten teilweise nicht eindeutig wären...
die nächste frage ist ob man PCs jetz auch schon anmelden und dafür bezahlen muss,was mir völlig neu wäre.
Und:Müssen eigentlich studenten auch GEZ gebühren zahlen?

kann mir da jemand nen rat geben, der vielleicht so nen brief schonmal bekommen hat?

danke schonmal
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Füll den Fragebogen nicht aus, sondern teile denen kurz und knapp schriftlich mit, dass für den Haushalt Geräte auf den Namen xxx unter der Teilnehmernummer xyz gemeldet sind und du keine eigenen Geräte zum Empfang bereit hältst, sondern bei deiner Mutter mit fernsiehst und Radio hörst.

Nicht reagieren verursacht dir nur Ärger, ich denke, das tut nicht Not, auch wenn dir hier sicher einige dazu raten werden das zu ignorieren.
 

Benutzer10495  (34)

Verbringt hier viel Zeit
danke für die schnelle antwort.

dass ignorieren nicht viel bringt, hab ich schon festgestellt. die sind echt hartnäckig.
des mit dem brief wär ne gute idee.ich könnte da zusätzlich auch mal anrufen und nachfragen...
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ein Versuch mit einem Anruf wäre auch ne gute Idee.
Hab ich auch gemacht, als die meinen Mann angeschrieben haben, dass er anmelden soll. Ich hatte meine GEZ Nummer parat und habe der Dame am Telefon nur gesagt, dass für unseren Haushalt unter meinem Namen und folgender GZ Nummer Geräte angemeldet sind. Sie hat ihn dann rausgelöscht. Ich hatte da keine Probleme.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Moin,

deine Mutter sollte mal sicherstellen ob die Daten unter ihrer Teilnehmernummer denn überhaupt noch stimmen.
Gerne wird bei einem Umzug nämlich vergessen bei der GEZ auch den Umzug mitzuteilen...wir haben auch erst dran gedacht als meine Freundin plötzlich bezahlen sollte.

Wenn man nämlich den Umzug bei der GEZ nicht meldet dann gehen die davon aus dass man an der alten Adresse nach wie vor Geräte hat, und an der neuen "Schwarzsieht".
Das kann irgendwann richtig Ärger geben, denn die Abmeldung für die alte Adresse nehmen die nicht rückwirkend an, wohl aber verlangen sie für die neue Adresse rückwirkend Gebühren.

Wenn man grundsätzlich gebührenpflichtig ist, dann muss man auch seinen PC anmelden, der wird von der Gebührenhöhe aber derzeit wie ein Radio behandelt.


Gruß Koyote
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
danke für die schnelle antwort.

dass ignorieren nicht viel bringt, hab ich schon festgestellt. die sind echt hartnäckig.

Das sind die GEZ-Spitzel auch, wenn du antwortest. Ich persönlich habe die GEZ bis heute immer ignoriert! Und Probleme hatte ich mit dieser Vorgehensweise bislang keine. Seit Monaten habe ich nun schon nix mehr von der GEZ gehört. Wenn man standhaft bleibt und konsequent diese Abzocker ignoriert, geben die irgendwann auf.

Auf der anderen Seite habe ich schon bei einigen Leuten bemerkt, dass, wenn sie erst einmal der GEZ geantwortet haben, sie nie wieder in Ruhe gelassen werden von denen. Selbst wenn sie Rundfunkgeräte angemeldet haben, bekommen sie weiterhin Anfragen von denen. Und mit der Kündigung bei der GEZ ist das auch ein Problem. Die wollen natürlich nicht so gerne auf Einnahmen von Bürgern verzichten. Daher machen die eine Kündigung so gut wie unmöglich.

Also am Besten auf keinen der Briefe antworten, solange nur eine Auskunft verlangt wird. Anders sieht es natürlich bei einem Zahlungsbescheid aus. Hier muss man antworten, da dieser rechtskräftig werden kann, wenn man nicht widerspricht.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Das sind die GEZ-Spitzel auch, wenn du antwortest. Ich persönlich habe die GEZ bis heute immer ignoriert! Und Probleme hatte ich mit dieser Vorgehensweise bislang keine. Seit Monaten habe ich nun schon nix mehr von der GEZ gehört. Wenn man standhaft bleibt und konsequent diese Abzocker ignoriert, geben die irgendwann auf.

Auf der anderen Seite habe ich schon bei einigen Leuten bemerkt, dass, wenn sie erst einmal der GEZ geantwortet haben, sie nie wieder in Ruhe gelassen werden von denen. Selbst wenn sie Rundfunkgeräte angemeldet haben, bekommen sie weiterhin Anfragen von denen. Und mit der Kündigung bei der GEZ ist das auch ein Problem. Die wollen natürlich nicht so gerne auf Einnahmen von Bürgern verzichten. Daher machen die eine Kündigung so gut wie unmöglich.

Also am Besten auf keinen der Briefe antworten, solange nur eine Auskunft verlangt wird. Anders sieht es natürlich bei einem Zahlungsbescheid aus. Hier muss man antworten, da dieser rechtskräftig werden kann, wenn man nicht widerspricht.
Ich frage mich gerade ob du das in Ordnung findest?

Sich über den Saftladen aufregen ist eine Sache, aber du kannst uns wohl kaum glaubhaft machen dass du immer vom Internetcafe hier postest.
Daher bezahle ich sozusagen für dich mit!
Danke dass ich wegen dir soviel bezahlen muss!
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ich frage mich gerade ob du das in Ordnung findest?

Sich über den Saftladen aufregen ist eine Sache, aber du kannst uns wohl kaum glaubhaft machen dass du immer vom Internetcafe hier postest.
Daher bezahle ich sozusagen für dich mit!
Danke dass ich wegen dir soviel bezahlen muss!

Energie darauf zu verschwenden, als fast wehrlose Bürger, uns gegenseitig zu attackieren halte ich für kontraproduktiv. Niemand will dir persönlich ans Geld, ausser des ÖRR, deshalb finde ich es nicht sehr gut, hier zu streiten.
Wenn die ihre blöden Gebühren erhöhen, können die das tun (das Nichtzahlen mancher ist eine tolle Aurede!), aber da sind SIE schuld, weil keiner ihnen Paroli bietet.
Besser wäre das Abschaffen/Umstrukturieren des überflüssigen Demokratie-Feindes, aber bis unsere Politiker das schnallen, werden noch Jahre ins Land gehen. Zumindest wenn die CDU/CSU noch was zu sagen hat.

Hust my 5 cents...
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Das sind die GEZ-Spitzel auch, wenn du antwortest. Ich persönlich habe die GEZ bis heute immer ignoriert! Und Probleme hatte ich mit dieser Vorgehensweise bislang keine. Seit Monaten habe ich nun schon nix mehr von der GEZ gehört. Wenn man standhaft bleibt und konsequent diese Abzocker ignoriert, geben die irgendwann auf.

das unterschreibe ich mal so. die haben doch sowieso einen knall. sollen sie den ganzen öffentlich-rechtlichen kram abschaffen und gut ist.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ich frage mich gerade ob du das in Ordnung findest?

Sich über den Saftladen aufregen ist eine Sache, aber du kannst uns wohl kaum glaubhaft machen dass du immer vom Internetcafe hier postest.
Daher bezahle ich sozusagen für dich mit!
Danke dass ich wegen dir soviel bezahlen muss!

Off-Topic:

Ich finde, dass du mit jedem Wort Recht hast. Meine Zustimmung/ Unterstützung zu diesem Posting hast du.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
das unterschreibe ich mal so. die haben doch sowieso einen knall. sollen sie den ganzen öffentlich-rechtlichen kram abschaffen und gut ist.
Oh ja, bitte. Damit wir fortan nur noch Castingshows, "Reality"-Dokus, Talk- und Gerischtsshows sehen können, hin und wieder unterbrochen durch den ein oder anderen "Newsclip".:rolleyes:


Besser wäre das Abschaffen/Umstrukturieren des überflüssigen Demokratie-Feindes, aber bis unsere Politiker das schnallen, werden noch Jahre ins Land gehen. Zumindest wenn die CDU/CSU noch was zu sagen hat.
:ratlos: "Demokratiefeind"?
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Oh ja, bitte. Damit wir fortan nur noch Castingshows, "Reality"-Dokus, Talk- und Gerischtsshows sehen können, hin und wieder unterbrochen durch den ein oder anderen "Newsclip".:rolleyes:

genau :grin:

so viel grandioses kommt auf den öffentlich-rechtlichen ja nun auch nicht :ratlos:
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Im Vergleich zu dem Schrott, der bei den Privaten läuft?:hmm:

ich stehe auf schrott :grin:

nein, es ist ja völlig in ordnung, wenn jemand die öffentlich-rechtlichen braucht und dafür entsprechend geld bezahlt. mir könnten sie es gerne abschalten, auf die paar filme, die ich da mal gucke, kann ich auch verzichten.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Naja, das das Programm der öffentlich rechtlichen besser ist als das private ist jawohl keinerlei Grund, dass man für dieses zu zahlen gezwungen ist. Sollen sie die Scheisse endlich verschlüsseln und als PayTV ausstrahlen und gut ist. Oder wahlweise einfach per Steuern einziehen, aber dann bitte nach Einkommen gestaffelt, kann ja nicht angehen das bei einer solchen allen aufgezwungenen Gebühr der Millionär das gleiche zahlt wie der Student.
Die jetzige GEZ könnte man fast schon als mafiaähnliche Struktur bezeichnen bei deren Methoden.

Und die Abzocke für InternetPCs ist jawohl das Allerletzte.


Zur GEZ: Einfach nur konsequent ignorieren und die können einem eigentlich gar nix. Falls man doch illgal zwangsangemeldet wird, sich auf entsprechenden Anti-GEZ Seiten informieren, was zu tun ist.
 
M

Benutzer

Gast
Mich regt dieser ganze GEZ-Kram auch mächtig auf. Ich hab zwar nen Fernseher, aber gucke wenn überhaupt nur einen Sender, und zwar Pro7, wegen den Simpsons. Ansonsten nutz ich meinen TV nur für DVDs oder für die Wii. Da seh ich es bei weitem nicht ein, einen Haufen Geld für eine Leistung zu bezahlen, die ich nicht in Anspruch nehme.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
meines Wissens nur, wenn der PC ne TV-Karte hat.....weiß aber nicht ob das schon aktuell gilt.....
Gebührenpflicht für neuartige Rundfunkgeräte

Zum 1. Januar 2007 endete die Freistellung von der Rundfunkgebührenpflicht für Rechner, die Rundfunkprogramme ausschließlich über Angebote aus dem Internet wiedergeben können. Hier werden wir Sie über diese Regelung informieren. Bei der Gebührenpflicht wird unterschieden zwischen herkömmlichen und neuartigen Rundfunkgeräten.

Herkömmliche Rundfunkgeräte haben ein Rundfunkempfangsteil (z. B. Tuner, Radio- und TV-Karte) und empfangen das Rundfunkprogramm über Antenne, Kabel oder Satellit.

Herkömmliche Geräte sind z. B.: Tragbare oder nicht tragbare Hörfunk- und Fernsehgeräte, Radiowecker, Radiorekorder, Autoradios, PCs mit Radio- und/oder TV-Karte, PCs mit USB-Stick oder Karte zum DVB-T-Empfang, mobile Geräte für den terrestrischen TV-Empfang im Auto, Set-Top-Boxen (z. B. für DSL) sowie Handys mit UKW-Empfang, DVB-H oder DMB usw.

Als neuartige Rundfunkempfangsgeräte werden solche Geräte angesehen, die Hörfunk- oder Fernsehprogramme über konvergente Plattformen ohne Rundfunkempfangsteil wiedergeben können, wie z. B. das Internet (www) oder die UMTS-Technologie.

Neuartige Rundfunkgeräte sind z. B.:
- PCs und Notebooks, die Radio- und Fernsehprogramme ausschließlich über das Internet empfangen.
- PDAs und MDAs/Smartphones, die Rundfunk ausschließlich über das Internet oder UMTS empfangen.
- Server, wenn sie ohne besonderen technischen Aufwand an das Internet angeschlossen werden können.
- UMTS- und WLAN-Handys, die Radio- und Fernsehprogramme ausschließlich über UMTS oder das Internet empfangen.

Technik-Glossar siehe unten.

Die Gebührenhöhe für neuartige Rundfunkgeräte beträgt lediglich 5,52 Euro/Monat und wird nur dann fällig, wenn keine herkömmlichen Geräte angemeldet sind. Die monatliche Rundfunkgebühr beträgt für ein Radio 5,52 Euro, ein Fernsehgerät 17,03 Euro und für ein Radio und Fernsehgerät zusammen ebenfalls 17,03 Euro.

Quelle: http://www.gez.de/door/gebuehren/neg/index.html
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Und:Müssen eigentlich studenten auch GEZ gebühren zahlen?

Früher nach den alten Regeln war es noch so, dass du nachweisen musstest, dass dein Einkommen den 1,5-fachen Sozialhilfesatz nicht überschreitet, und dann warst du von den Gebühren befreit. Inzwischen haben sie ja ihre tollen Pauschalgruppen, und du wirst als Student nur noch befreit, wenn du Bafög-Empfänger bist, ansonsten darfst du zahlen.

Ich konnte mich damals befreien lassen, weil ich im Monat weniger zur Verfügung hatte als eben diesen 1,5-fachen Sozialhilfesatz. Jetzt hab ich immer noch genau dasselbe Einkommen wie vorher, muss aber nun bezahlen, weil ich kein Bafögempfänger bin - denn natürlich ist ja jeder Student, der kein Bafög kriegt, gleich Krösus und lebt in Saus und Braus ...
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Sich über den Saftladen aufregen ist eine Sache, aber du kannst uns wohl kaum glaubhaft machen dass du immer vom Internetcafe hier postest.
Daher bezahle ich sozusagen für dich mit!
Danke dass ich wegen dir soviel bezahlen muss!
:kopf-wand
Du musst nicht deshalb soviel bezahlen, weil spätzünder es wagt, keine GEZ-Gebühren für seinen Internetanschluss zu bezahlen, sondern weil die öffentlich-rechtlichen Sender Geld dafür ausgeben, Internetdienste aufzubauen, die viele Leute gar nicht wollen oder benötigen, vermutlich spätzünder eingeschlossen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren