GEZ-Befreiung?

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Hallo!

Gibt es die Möglichkeit, sich als Student von der GEZ-Gebühr befreien zu lassen? Ich habe im Monat 600 Euro zur Verfügung, wovon 380 Euro für Miete und Nebenkosten draufgehen. 220 Euro im Monat ist m.M.n. nicht gerade die Welt, oder? Weiß da irgendjemand Bescheid? Auf der GEZ-Homepage stand nämlich nichts dergleichen...

Vielen Dank schon mal!
LG
Daylight
 

Benutzer39867 

Verbringt hier viel Zeit
Muss ja niemand wissen das du nen Fernseher hast, wenn einer von denen kommt Türe nicht öffnen!
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
GEZ-Befreiung kannst du im Regelfall vergessen.
Die 17,03 € sollten bei 600 €/Monat schon drin sein finde ich, oder halt kein Fernseher.
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Nicht zu vergessen, für UMTS-Handys gilt auch GEZ...
 

Benutzer39867 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist doch reine Abzocke auf alles was hergeht GEZ zu kassieren, was hat den bitte ein internetfähiger PC mit GEZ zu tun? frag mich nur wann es soweit ist das der Kühlschrank auch GEZ-pflichtig wird
 

Benutzer47109  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Gibt es die Möglichkeit, sich als Student von der GEZ-Gebühr befreien zu lassen? Ich habe im Monat 600 Euro zur Verfügung, wovon 380 Euro für Miete und Nebenkosten draufgehen. 220 Euro im Monat ist m.M.n. nicht gerade die Welt, oder? Weiß da irgendjemand Bescheid? Auf der GEZ-Homepage stand nämlich nichts dergleichen...

Vielen Dank schon mal!
LG
Daylight

Ja Du kannst dich befreien lassen!
Wenn Du blind und taub bist mußt Du keine GEZ Gebühren zahlen!
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Super :smile:
Blind ist Sie vmtl. nicht, sonst würde er wohl kaum hier posten
 

Benutzer41838 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist doch reine Abzocke auf alles was hergeht GEZ zu kassieren, was hat den bitte ein internetfähiger PC mit GEZ zu tun? frag mich nur wann es soweit ist das der Kühlschrank auch GEZ-pflichtig wird
solange mein Kühlschrank kein Radio abspielen kann und ich mit ihm kein Fernsehprogramm zu Gesicht bekomm ist die Frage wohl obsolet....
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Nachdem ich DAS gelsesen hab, wunderte es mcih auch nicht mehr, wenn die Arbanduhr GEZ-Pflichtig würrde. Sch*** Verbrecherpack.

Der neuste Spaß sind ja UMTS-Handys....obwohl afaik keine öffentliche Rundfunkanstalt irgendeine Art Dienst dafür zur Verfügung stellt
 

Benutzer41838 

Verbringt hier viel Zeit
Nachdem ich DAS gelsesen hab, wunderte es mcih auch nicht mehr, wenn die Arbanduhr GEZ-Pflichtig würrde. Sch*** Verbrecherpack.

Der neuste Spaß sind ja UMTS-Handys....obwohl afaik keine öffentliche Rundfunkanstalt irgendeine Art Dienst dafür zur Verfügung stellt
naja - von solchen "polemischen" Seiten würde ich ein bisschen abstand halten... man könnte es schon allein ein bisschen seriöser darstellen (layouttechnisch mein ich... wirkt wie ein 13 jähriger, der gerade gelernt hat was man so alles auf eine Seite hauen kann)...
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Ab 2007 gilt GEZ auch für "internetfähige PCs". Ein Modem reicht dann.

Off-Topic:
Stellt sich die Frage, ob ich bei der Bestellung von DSL gleich bei der GEZ gemeldet werde ?
Aber eigentlich darf mein Provider meine Daten ja nicht an Dritte weitergeben. Wird schwer zu kontrollieren sein.

Besonders betroffen werden hier wieder die kleinen und Mittelständischen Unternehmen sein, die dann für jeden PC im Netzwerk zahlen dürfen.
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Wann wird hier eigentlich mal kapiert, dass die Entscheidung ob, wie viel und für was Gebühren erhoben werden, eigentlich gar nix mit der GEZ an sich zu tun haben. Die treiben das halt nur ein.



Als Studi kannst du dich befreien lassen, wenn du BaFög-Empfängerin bist.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
13. Müssen Schüler / Studenten / Auszubildende Rundfunkgebühren zahlen?

Ja. Rundfunkgeräte (Radio/Fernseher), die von Studenten, Schülern oder Auszubildenden am Ausbildungsort (z.B. Hochschulort, Internatsort) zum Empfang bereitgehalten werden, sind anmelde- und gebührenpflichtig. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich bei der Wohnung am Ausbildungsort um eine Haupt- oder Nebenwohnung handelt oder ob für Rundfunkgeräte am Heimatort bereits Gebühren entrichtet werden. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht zu stellen.
Wohnt der Student, Schüler oder Auszubildende während der Ausbildungszeit bei seinen Eltern und liegt sein Einkommen unter dem einfachen Sozialhilferegelsatz/Regelsatz für Haushaltsangehörige, sind seine Geräte nicht anmeldepflichtig. Voraussetzung dafür ist, dass die Eltern bereits Rundfunkgeräte angemeldet haben

http://www.gez.de/door/gebuehren/faqs/index.html#13

Und ansonsten:
http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index.html

Soweit ich das erkenne, gibt es da nix (mehr?) von wegen Einkommensgrenze.
 

Benutzer3391 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt immer welche, die der Meinung sind, dass man zahlen sollte bzw. sich nicht drücken sollte.
Aber ich sag mal so: die Gebühren sind für die öffentlich Rechtlichen, und ich schau weder ARD noch ZDF - nur blöd, dass man das nicht "abbestellen" kann. Es wird einem also aufgezwungen.
Finde ich nicht okay, deswegen sehe ich auch nicht ein, das zu zahlen.

Radio sehe ich ein, weil den höre ich ja auch :zwinker:

Und für das, was ich wirklich nutze, bezahle ich Kabelgebühren. Ist doch ne faire Sache: das zahlen, das man nutzt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren