Getrennte Schlafzimmer von Anfang an wegen Schnarcherei?

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Für mich würde eine Beziehung ohne gemeinsames Einschlafen und Aufwachen auf Dauer nicht funktionieren. Für mich sind diese Art der Nähe und diese Konstante mit die wichtigsten Dinge überhaupt. Ich würde wohl erst einmal alles andere versuchen.

Wobei mir da egal wäre, was andere denken... ist ja meine bzw. unsere Beziehung. :smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Da mir gemeinsames Einschlafen Arm im Arm, nachts kuscheln und gemeinsames einschlafen sehr wichtig ist und ich das wirklich brauche, würde ich meine Beziehung an dem Punkt überdenken!
Aber ich muss sagen, dass ich da sehr pflegeleicht bin, hatte auch schon Partner, die jede Nacht geschnarcht haben und teilweise laut, daran gewöhne ich mich aber sehr schnell und vermisse es sogar, wenn es mal nicht da ist. Es gehört nun mal dann zu dieser Person und störte mich kein bisschen. Schlafe eh wie ein Stein.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde, dass sollte jedes Paar so machen, wie es das für richtig hält.
Wenn einer mit gutem Grund ein eigenes Schlafgemach fordert, kann man darüber reden und es entsprechend einrichten, wenn möglich.

Meine Schwiegermutter schläft seit 10 Jahren fast keine Nacht durch, weil ihr Gatte ein chronischer Raucherhuster ist und wenn er nicht hustet, sägt er Wälder ab ... sie sitzt also die halbe Nacht in der Küche und trinkt Tee, dazu eine Schlaftablette ... Also, ich könnte das nicht ertragen ... wenn ich so regelmäßig keinen ordentlichen Schlaf habe, würde ich eher auf dem Flur übernachten ...

Getrennte Schlafbereiche können auch einen sehr positiven spielerischen Effekt haben ...
"Gehen wir heute zu Dir oder zu mir?" :grin:

Und da ich eh nicht zu den Löffel-Einschlafkuschlern gehöre (ich brauche den Rücken frei), ist mir ein gemeinsames Schlafen auch nicht wirklich wichtig - zumindest nicht im "Alltag".

Mein Mann schnirchelt - ich schnirchle - aber es hält sich noch so im Rahmen, dass keiner Schlafprobleme hat. Sollte sich das ändern - wir haben noch ein Gästezimmer inklusive gemütlichem Bett, also eine bequeme Ausweichmöglichkeit - da wären wir also flexibel und so sollte es sein.

Gut schlafen können MUSS sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Also ich fands ja schade dass TM weg musste :whistle:


Getrennte Betten würde ich auch komisch finden. :grin: So WG mäßig, wäre nix für uns. Mein Freund schnarcht auch ich "trete" bzw. stupse ihn dann immer und dann gehts, wir müssen halt immer gemeinsam schlafen gehen weil wenn er schon schläft und ich gehe später kann ich nicht einschlafen wegen der Schnarcherei. :grin: Wenns ganz schlimm ist (er zb krank ist) dann schläft einer von uns beiden im Kinderzimmer (da steht ein Bett) oder auf der Couch. Also Möglichkeiten haben wir genug.
 

Benutzer101356 

Meistens hier zu finden
Aus meiner aktuellen Perspektive würde mir auch echt was fehlen, nicht gemeinsam mit meinem Freund einzuschlafen/aufzuwachen. Er schnarcht zwar extrem, aber Gott sei Dank bekomm ich das nicht mit. :grin:
Allerdings finde ich getrennte Schlafzimmer - wenn einer ansonsten dauerhaft schlecht schläft - auch nicht schlimm. Meine Eltern haben seit ungefähr 20 Jahren zwei Schlafzimmer: beide haben gerne ein großes Bett für sich alleine, mein Vater (und inzwischen auch meine Mutter :zwinker: ) schnarchen, sie haben komplett unterschiedliche Schlafrhythmen und -verhaltensweisen (meine Mutter liest abends gerne noch ein bisschen in Ruhe - mein Vater will fernsehschauen, Wein trinken und rumkrümeln) etc. Mit zwei Schlafzimmern kommt jeder zu seinem Schlaf. Und ihre Ehe läuft auch nach mehr als 30 Jahren noch gut, Küssen, Kuscheln, Händchenhalten im Alltag inklusive. 2 Schlafzimmer geht also gut. :smile:
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Hmmm für mich wären getrennte Schlafzimmer wohl ultima ratio. Ich mag es, wenn mein Partner nachts neben mir liegt, seine Wärme. Das gibt mir irgendwie ein gutes Gefühl und darauf zu verzichten in einer Beziehung würde mir schwer fallen.

Zuerst würde ich immer versuchen alle Möglichkeiten zur Eindämmung des Schnarchens durch zu testen. Ich selbst habe einen sehr festen Schlaf, mein Freund leider eher weniger.
Leiden, finde ich, sollte keiner unter einem gemeinsamen Schlafzimmer. Dann doch lieber getrennte Schlafzimmer, wenns gar nicht anders geht, ansonsten würde sicher auch die Beziehung eher durch das gemeinsame als durch das getrennte Schlafzimmer leider.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren