Getrennte Schlafzimmer mit eurem jetzigen Partner denkbar?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer77850 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann ohne meinen Schatz gar nicht mehr richtig schlafen, deshalb müssen wir schon in einem Bett liegen, sonst sterbe ich an Schlafentzug.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Wir wohnen zusammen und haben nur ein Bett. In einer 54 qm Wohnung wär alles andere absurd. Wenn wir mal in eine größere Wohnung oder ein Haus ziehen, möchte ich aber ein weiteres Bett - einerseits für Gäste und andererseits auch ab und zu mal für mich. Ich schlaf ganz gern mal allein.

Die unterschiedlicehn Tagesrhythmen stören uns gar nicht, er steht um halb fünf auf, ich steh je nach Vorlesung um halb sieben oder halb neun auf. Wenn er früh dran ist, haben wir Zeit zu kuscheln, und er weckt mich, andernfalls schlafe ich einfach weiter, ich bemerke seinen Wecker gar nicht. Ich gehe meist später schlafen als er und er wacht dann auch auf, schläfst aber zwei Minuten später schon wieder tief und fest.

Schnarchen stört mich übrigens gar nicht, ich empfinde das sogar als sehr beruhigend. Ich fand es früher im Urlaub schon ganz toll, wenn ich mit meinnen Brüdern ein Zimmer geteilt habe, weil die beide auch Schnarcher sind.

Er fühlt sich durch mein Schnarchen auch nicht gestört, nur durch mein konsequentes Zähneknirschen.
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, auf keinen Fall. Kann ich mir echt nicht vorstellen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Getrennte Schlafzimmer innerhalb einer Beziehung könnte ich mir nicht vorstellen. Ich finde das gemeinsame Schlafen toll und wichtig.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Getrennte Schlafzimmer innerhalb einer Beziehung könnte ich mir nicht vorstellen. Ich finde das gemeinsame Schlafen toll und wichtig.

Find ich eigentlich auch, habe aber auch einen Nichtschnarcher zuhause.:smile:
Da kenne ich von Freundinnen ganz andere Horrorstories.:grin:

Ausserdem hätten wir dann vermutlich noch weniger Sex und cih immer kalte Füße.:engel: :schuechte
 
G

Benutzer

Gast
Bei schnarchen würde ich es mir überlegen. Aber ich denke wir würden da eher eine andere Lösung finden. Wir schlafen immer zusammen und auch immer unter einer Decke, und was anderes kommt eigentlich schon fast nicht mehr in Frage :smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wir haben sogar getrennte Wohnungen. :engel: Noch.
In der künftigen Wohnung ist ein breites Bett für uns beide vorgesehen, also 140 cm; in "meinem" Zimmer wird noch eine weitere Schlafstatt sein. Manchmal macht einer von uns arbeitend die Nacht durch, manchmal ist einer krank und will den anderen nicht mit dem Husten stören - zweites Bett in der Wohnung ist schon praktisch.
Aber ich liebe die gemeinsamen Nächte im selben Bett und finde das sehr angenehm. Er schnarcht höchst selten, und dann ist er mit Anstupsen auch ruhig zu bekommen :zwinker:. Ein gemeinsames Bett ist auf jeden Fall unser Wunsch, auch wenn es sein kann, dass wir nicht jede Nacht beide darin schlafen.

So hatte ich das auch schon in der vorigen Wohnung mit meinem damaligen Freund - und das hat super funktioniert. In den vier Jahren hat er vielleicht in drei-vier Nächten in seinem statt unserem Bett geschlafen :zwinker:.

Ich sehe getrennte Schlafzimmer nicht unbedingt als ersten Schritt zur Trennung, kann ja praktische Gründe geben, warum man nicht im selben Zimmer schlafen will.
 
1 Woche(n) später

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Och wie süß, hier haben entweder welche keine Kinder oder Kinder die im eigenen Bett schlafen, wenn Kira´s emotionaler Schub vorbei ist, wird sie auch an ihr Bett gewöhnt.

Seit fast 5 Monaten schlafen mein Mann und ich nicht mehr gemeinsam in einem Bett, manchmal ist es schon komisch, aber es wird auch komisch werden, wenn er wieder bei mir schläft. Ich finde es in der jetzigen Situation einfach praktisch. Von anfang an hat Kira nie im Stubenwagen geschlafen wenn er im Schafzimmer stand und nach unzähligen harten und kurzen nächten haben mein Mann und ich entschlossen da ich immer beim stillen eingeschlafen bin das es sicherer ist wenn er erst mal im Wozi schläft. Es hat uns jetzt nicht voneinander entfernt wir fühlen uns immer noch zueinander gehörend deswegen muss man nicht immer gleich im gleichen zimmer schlafen. Und es ist auch nicht der erste Schritt zu einer Trennung.
 

Benutzer80800 

Verbringt hier viel Zeit
Gott sei dank schnarcht bei uns niemand.
Und auch wenn wir zu verschiedenen Zeiten schlafen gehen / aufstehen müssen teilen wir uns ein Bett - wollte das auch gar nicht anders!
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also das schnarchen von meinem Freund ist teilweise schon echt heftig. *gg* Da mach ich halt dann was anderes, meistens leg ich mich vor den Fernseher auf die Couch da penn ich dann irgendwann ein.
Da wir beide Schlaftiere sind, schläft der jeweils andere nach dem Wecker klingeln sofort wieder ein wenn ich zb. um halb 4 auf muss pennt er gleich weiter. :smile:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren