Getrennt schlafen?

Benutzer104192 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin hat mir letztens erzählt dass ihre Eltern immer in getrennten Betten schlafen und sie sagte dass sie das auch gut findet und später dann wenn sie vllt schon mehrere Jahre mit ihrem Freund zusammen war das auch so machen möchte um "die Spannung zu erhalten"...
Wie findet ihr das? Ich dachte immer das kuscheln abends und das zusammen sein ist doch mit das Schönste und ich stell mir das auch irgendwie komisch vor sich dann wenn man dann grade mal Lust drauf hat sich dann sozusagen in einem Zimmer "trifft"..
Wie seht ihr das so?
 
R

Benutzer

Gast
Für mich wäre das nichts, ich liebe es, mit meinem Freund einzuschlafen und würde ihn "vermissen", wenn er ein Zimmer weiter liegen würde.

Spannung geht mMn auch nicht durchs gemeinsame Schlafen verloren, sondern durch den ganzen Alltag - ich kann mir sogar vorstellen, dass getrennte Betten da eher noch entfremden.
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Spätestens wenn zwei Menschen einen völlig unterschiedlichen Schlafrhythmus haben, dann finde ich getrennte Betten und besten Falls getrennte Schlafzimmer gut. Mit Spannung erhalten hat das für mich allerdings wenig zu tun, sondern mit ruhigem Schlaf.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Spätestens wenn zwei Menschen einen völlig unterschiedlichen Schlafrhythmus haben, dann finde ich getrennte Betten und besten Falls getrennte Schlafzimmer gut. Mit Spannung erhalten hat das für mich allerdings wenig zu tun, sondern mit ruhigem Schlaf.

Ganz genau.
Wir schlafen auch häufig getrennt, weil unser Schlaf- bzw. Aufstehzeiten sehr unterschiedlich sind und es einfach nichts bringt, wenn wir uns die halbe Nacht wecken und stören.
Um Spannung erhalten gehts da in der Tat gar nicht.

Meine Eltern schlafen übrigens auch oft getrennt, aber da gehts auch nicht ums Spannungerhalten, sondern auch um ruhigen Schlaf. Mein Vater schnarcht nämlich sehr oft. :grin: :grin:
 

Benutzer104160 

Benutzer gesperrt
Für mich wäre das nichts, ich liebe es, mit meinem Freund einzuschlafen und würde ihn "vermissen", wenn er ein Zimmer weiter liegen würde.

Spannung geht mMn auch nicht durchs gemeinsame Schlafen verloren, sondern durch den ganzen Alltag - ich kann mir sogar vorstellen, dass getrennte Betten da eher noch entfremden.

Ja, genau.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Getrennte Betten kommen fuer uns nicht in Frage. Ich wache lieber mal Nachts mal auf als allein zu schlafen und meinem Freund geht's genauso.
 
H

Benutzer

Gast
Also meine Eltern schlafen auch getrennt. Zum einen schnarcht meine Mutter sehr oft und zum anderen steht mein Vater nachts um 2 auf und geht auch später ins Bett als sie. Sie würde also mindestens 2 mal aufwachen. Und ihren Schlaf stört sowas wirklich extrem.

Ich steh ja zum Glück immer eine halbe Stunde nach meinem Freund auf. Sonst würde ich das nicht aushalten. Sein morgendliches "ich mach den Wecker 3 mal aus und lass ihn dann nochmal klingeln"-Ritual :rolleyes: Danach bin ich dann auch zu 100% wach :rolleyes: Sollte es dann wirklich mal dazu kommen, dass wir einen komplett unterschiedlichen Rhythmus haben, würde ich wohl auch lieber alleine schlafen, falls er sich das mit dem Wecker nicht mal abgewöhnt.

Mit Spannung erhalten hat das finde ich wenig zu tun. Eher mit gesundem Schlaf.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Nichts für mich, wache lieber einmal mehr nachts auf. Mein Freund kommt oft spät vorbei, das is mir wolle, ob ich schon geschlafen habe oder nciht. Hab nen festen und guten Schlaf, kuschel lieber als getrennt zu pennen. Meine Mum und ihr Freund pennen auch immer in einem Bett, kenne das auch überhaupt nicht anders.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Kann ich mir nicht vorstellen und fände es auch sehr merkwürdig, wenn mein Freund das vorschlagen würde.
 

Benutzer104184 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich auch nicht. ich würd rebellieren bis zum geht nicht mehr :zwinker:
 
H

Benutzer

Gast
@Alle, die meinen, dass man nicht in getrennten Betten schlafen würde: Was würdet ihr denn tun, wenn euer Partner jede Nacht wirklich dauerhaft unerträglich schnarcht?
 

Benutzer104184 

Sorgt für Gesprächsstoff
hat meine ex. und ich konnte auch wirklich manchmal nicht einschlafen. aber ausquatieren? ne, wenn die abends nicht neben mir im bett lag hatte ich ein scheiß gefühl....
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Wir schlafen auch schon seit einiger Zeit getrennt und ich finde das vollkommen in Ordnung so. Mein Freund schnarcht ziemlich viel und ziemlich laut- und ich mag nicht die halbe Nacht wach liegen bzw. andauernd geweckt werden- dann habe ich am Tag null Nerven und das kann ich nicht gebrauchen.

:smile:
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
@Alle, die meinen, dass man nicht in getrennten Betten schlafen würde: Was würdet ihr denn tun, wenn euer Partner jede Nacht wirklich dauerhaft unerträglich schnarcht?

Dann würde ich ihm nahelegen, dass er etwas dagegen tut. Das hat ja oft körperliche Ursachen, die behoben werden können. Wenn nichts hilft, wären die getrennten Betten sicher schon eine Option. Zumindest meine Antwort bezog sich auf die Ausgangsfrage, ob man das machen würde, um "die Spannung zu erhalten".
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
@Alle, die meinen, dass man nicht in getrennten Betten schlafen würde: Was würdet ihr denn tun, wenn euer Partner jede Nacht wirklich dauerhaft unerträglich schnarcht?

Ich hatte mehrere schnarchende Freunde und mich hat das nicht weiter gestört. Wenn ich schlafe, dann schlafe ich. Da sind Nebengeräusche egal.

Beim Einschlafen habe ich den Mann vllt. mal kurz angestoßen, damit es in den Minuten leise ist, aber das war's auch.
 

Benutzer102279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann mir überhaupt nich vorstellen von dem Partner getrennt zu schlafen, gibt nichts schöneres als zusammen einzuschlafen.
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Ich hab mit meinem Ex auch getrennt geschlafen und würde das jeder Zeit wieder machen. Mit Spannung erhalten hatte das nichts zu tun, wir haben uns ja tagsüber dann gesehen. Aber ich brauche meinen Schlaf und ich bin relativ leicht im Schlaf zu stören. Dazu war dann auch noch unser Schlafrhytmus total unterschiedlich.
Er wollte relativ am Anfang mal mit mir gemeinsam im Bett schlafen. Habe ich dann auch über mich ergehen lassen und nachdem er dann am nächsten Tag sehen konnte, wie schlecht es mir nach einer schlaflosen Nacht geht war auch ihm klar, dass das nicht im Alltag geht.
Im Urlaub oder wenn es aus anderen Gründen nicht anders ging haben wir uns natürlich trotzdem ein Bett geteilt.
Und zusammen eingeschlafen sind wir auch fast täglich, er hat mich einfach begleitet wenn ich ins Bett gegangen bin, wir haben noch gekuschelt und irgendwann ist er wieder aufgestanden und hat mich schlafen lassen.
 
K

Benutzer

Gast
Wenn man sich gegenseitig stoert, ist es natuerlich effektiv. Fuer mich kaeme es auch in Frage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren