Geständnis: Ich habe mich richtig in dich verliebt, sagte er mir.

Benutzer116027 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen!

Ich bin recht neu hier, hoffe bin richtig in der Rubrik hier :smile:

Gestern ist es passiert... Ich wollte mich nur ein bisschen mit ihm unterhalten und zack rückt er damit raus: Ich habe mich so richtig in dich verliebt! Ich war im ersten Moment platt :eek:. Nein sagte ich, musste aber dabei lachen - habe mich ja geschmeichelt gefühlt. Er hat das aber nicht schlecht von mir aufgenommen.

Aber erst mal von Anfang an.... :smile:
Wir kennen uns ca. 10 Jahre oder etwas mehr von der Arbeit her.
Er ist Lieferant beim Getränkehändler und belieferte Tag ein Tag aus unser Restaurant (Famillienbetrieb). Er war mir schon immer sympathisch, konnte ihn gut Leiden und er mich auch. Öfters neckten wir uns und er flirtete mit mir, eigentlich jedesmal wenn wir uns sahen. Er war immer charmant, nie Aufdringlich, Respektlos oder Plump, er zuckte immer gleich sein Feuerzeug wenn ich mir eine Zigarette in den Mund steckte. Ich habe mir nie was dabei gedacht. Er ist ca Ende 40.

Vor ca 3 Jahren gab es Änderungen, die Touren wurden anders geplant und so konnte er uns nicht mehr beliefern. Er teilte mir das mit und ich sah ihm in den Augen an, dass er gar nicht begeistert war.

Der neue Lieferant war natürlich gewöhnungsbedürftig. Ein bisschen vermisst habe ich ihn dann schon. Es ist nicht so dass mir eine Bestätigung fehlte. Ich bin zufrieden mit mir und habe gesundes Selbstbewusstsein.

Vor 2 Jahren war er dann wieder da :ashamed:. Das war im Februar, es war weniger zu tun und eine Ausnahme. Er hat mich gleich geneckt, mich angestupst und war sichtlich Erfreut! Er hatte mich die ganze Zeit im Blick, hat mich nicht aus den Augen gelassen. Die Rechnung konnte er gleich ausdrucken, nur zuvor musste ich noch Digital unterschreiben. Ich sagte ihm noch, ich hasse den Scheiss. Eine Richtige Rechnung wie es früher war, ist mir lieber. Grad als ich Unterschreiben sollte, schwankt er mit dem Teil herum, es war unmöglich zu Unterschreiben. Ich müsste natürlich lachen. Das hatte er Früher auch schon gemacht mit den Rechnungen.... :drool:. Meine Linke Hand legte ich auf seine und unterschrieb dann.
"So, jetzt muss ich dich noch aufladen und dann weiter... "sage er. Ich musste schmunzeln. Meine Mutter war da und ein Stammkunde. Er liess sich überhaupt nicht abhalten. Die Nächste Woche könne er uns noch beliefern, wenn nicht dann in einem Jahr. "Es ist noch recht Ruhig und wenig los, denke nicht dass wir nächste Woche bestellen", sagte ich. Er verabschiedete sich.
Die Woche danach klingelte das Telefon, ob wir was bestellen würden. Der Fahrer wäre gerade dabei den LKW zu laden und hätte noch Platz. :eek:. "Es tut mir Leid, leider nein, aber bitte richten sie dem Fahrer liebe Grüsse aus", sagte ich.
Das hat mir damals schon zu Bedenken gegeben :herz:... hab die Gedanken aber dann wieder verworfen.

Vor 2 Wochen habe ich ihn wieder gesehen. Er belieferte eine andere Gastwirtschaft im Ort und parkte in der Nähe von unserem Restaurant, ich war grad auf dem Weg zur Arbeit. Er machte die LKW-Tür auf und begrüsste mich als ich vorbei ging. Ich suchte ein Gespräch mit ihm also ging ich nach 2 Minuten wieder nach draussen und schaute in den Briefkasten nach Post - als Vorwandt... :ashamed:

Er war sichtlich erstaunt mich zu sehen, sah mir dabei lange in die Augen. Er fragte mich regelrecht aus. Wie es meiner Mutter ginge, meinem Bruder und ob ich denn schon geheiratet hätte. :drool:
Ich war nicht gefasst auf die Frage und war dementsprechend überrumpelt und sagte nix... Ob wir unsere Getränke woanders bestellen würden... Nein, sagte ich. Er legte mir dann die Hand um die Taille und meinte ich solle Donnerstags bestellen. Ja - bekam ich nur heraus und wir verabschiedeten uns mit einem Lachen. Mittwochs können wir auch schon bestellen. Letzte Woche haben wir Donnerstags bestellt, wie immer Donnerstags. Es belieferte uns dann jemand anders.

Gestern war er dann wieder da, für die andere Gastwirtschaft. Er parkte direkt neben unserem Restaurant. Ich schaute gleich zum Fenster raus, konnte dann niemanden sehen. Bin dann aber raus eine Rauchen - war ja Neugierig. Er muss die Haustür gehört haben und ist dann auf mich zu. Wir unterhielten uns ein wenig und von einem Moment auf den anderen rückte er damit raus. Er stellte sich dicht neben mich. "Darf ich dir einen Kuss auf die Wange geben..." Ich streckte ihm meine Wange hin und seine Hand wanderte um meine Taille.

Ich fand das einfach verdammt Mutig und ich finde es ist ein Zeichen dass er mir ein bisschen Vertraut. Das scheint doch schon länger in ihm zu schlummern. Er hat dann noch in der Zentrale angerufen und sich erkundigt. Ich solle nun Mittwochs bestellen. Ja das wäre mir Recht sagte ich und musste lachen.

Ist euch das schon ähnlich ergangen, dass der Mann einfach mit der Sprache rausgerückt ist? Und wie habt ihr reagiert?

Ich bin ein bisschen durch den Wind und mache mir meine Gedanken.

Sorry für den langen Text.

LG
 
M

Benutzer

Gast
Ich bin ein bisschen durch den Wind und mache mir meine Gedanken.
Warum? Ich meine, findest Du sein Bekenntnis irgendwie befremdlich oder gibt es gar kein Problem und Du wolltest die Geschichte einfach nur mal loswerden? :zwinker:

Ist euch das schon ähnlich ergangen, dass der Mann einfach mit der Sprache rausgerückt ist? Und wie habt ihr reagiert?
Nein, so "unerwartet" hat mir das noch keiner gesagt. Aber ist doch schön, ihr mögt euch beide, habt euch über die Zeit immer mehr angenähert und einer musste eben den nächsten Schritt gehen. Hätte zwar nach meinem Geschmack zunächst eher die Frage nach einer Verabredung sein können, aber wenn es eben raus musste...? Sowas hört man doch gerne. Und er hat jetzt sicher nicht erwartet, dass Du direkt Hochzeitseinladungen verschickst, sprich: er wird sich schon denken, dass Du erst mal geplättet bist und da nicht sofort souverän drauf reagieren kannst.

Und was hast Du jetzt vor? Wie hast Du Dich denn weiter verhalten (außer dem Lachen und Geschmeicheltfühlen)? Wie seid ihr auseinander gegangen? Ich würde vorschlagen, dass ihr euch schnellstmöglich mal so trefft, dass nicht die Lieferung im Vordergrund steht und es auch keine Zufallstreffen am Briefkasten sind, dann merkt man ja schnell, ob das bisher nur unbedeutendes Geflirte war oder ob da wirklich mehr ist.

Liest sich ja schon so, als würdest Du ihn auch sehr mögen, also ist doch alles gut. :herz: :grin:
 

Benutzer116027 

Sorgt für Gesprächsstoff
Warum? Ich meine, findest Du sein Bekenntnis irgendwie befremdlich oder gibt es gar kein Problem und Du wolltest die Geschichte einfach nur mal loswerden? :zwinker:
...
Und was hast Du jetzt vor? Wie hast Du Dich denn weiter verhalten (außer dem Lachen und Geschmeicheltfühlen)? Wie seid ihr auseinander gegangen? Ich würde vorschlagen, dass ihr euch schnellstmöglich mal so trefft, dass nicht die Lieferung im Vordergrund steht und es auch keine Zufallstreffen am Briefkasten sind, dann merkt man ja schnell, ob das bisher nur unbedeutendes Geflirte war oder ob da wirklich mehr ist.

Hi,

Ich wollte die Geschichte einfach mal loswerden.

Dass seinerseits wirkliches Interesse besteht hätte ich nie für Möglich gehalten. Überhaupt dass er sich verliebt... Generell sehe ich die Dinge recht nüchtern.
Nun denke nicht dass es mal zu einem Treffen ausserhalb der Arbeit kommt. Denn er ist verheiratet.

Nun seine Hand wanderte um meine Taille bis zu meinem Bauch und er stand hinter mir. Ich war an ihn gelehnt. Meine Hand legte ich auf seinen Arm. Dann verabschiedeten wir uns. Er fragte auch nach, ob ich nächsten Mittwoch eine Bestellung hab. Ich schau was ich machen kann sagte ich ihm, hängt ja auch davon ab ob viel los ist oder nicht.

Ja ich mag ihn schon sehr. Ich fühle mich wohl bei ihm, sonst hätte ich seine Nähe ja auch nicht zugelassen.

Danke dir!

LG
 
M

Benutzer

Gast
Nun denke nicht dass es mal zu einem Treffen ausserhalb der Arbeit kommt. Denn er ist verheiratet.
Ähm, ja. Das hättest Du vielleicht früher schreiben sollen, dann hätte ich mir meinen Friede-Freude-Eierkuchen-Beitrag auch sparen können. :confused:

In dem Fall gilt dann wohl: Finger weg - sowohl er als auch Du. Falls er nicht gerade in Trennung lebt, macht sein Verhalten nicht den Eindruck, als würde er sich gegen seine Gefühle (Triebe?) wehren wollen oder als stecke er in einem riesigen emotionalen Dilemma. Und dass er dann auch noch direkt so körperlich wird... Na ja, bei mir wäre er schon unten durch.

Ganz ehrlich, ich verstehe auch nicht, warum Du Dich von ihm ständig anpacken lässt, wo Du genau weißt, dass er verheiratet ist. Habt ihr das denn mal irgendwie thematisiert, zum Beispiel nach dem "Geständnis"?

Gerade, wenn Du ihn magst, wäre ich mir an Deiner Stelle echt zu schade für so 'ne unfaire Nummer und würde ihn mal sowas von in die Schranken weisen. Klar, es ist ja nun nicht ausgeschlossen, dass er es wirklich ehrlich meint, aber dann sollte er die Sache wohl anders angehen als voll in die Offensive zu gehen.
 

Benutzer116027 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ähm, ja. Das hättest Du vielleicht früher schreiben sollen, dann hätte ich mir meinen Friede-Freude-Eierkuchen-Beitrag auch sparen können. :confused:

In dem Fall gilt dann wohl: Finger weg - sowohl er als auch Du. Falls er nicht gerade in Trennung lebt, macht sein Verhalten nicht den Eindruck, als würde er sich gegen seine Gefühle (Triebe?) wehren wollen oder als stecke er in einem riesigen emotionalen Dilemma. Und dass er dann auch noch direkt so körperlich wird... Na ja, bei mir wäre er schon unten durch.

Ganz ehrlich, ich verstehe auch nicht, warum Du Dich von ihm ständig anpacken lässt, wo Du genau weißt, dass er verheiratet ist. Habt ihr das denn mal irgendwie thematisiert, zum Beispiel nach dem "Geständnis"?

Gerade, wenn Du ihn magst, wäre ich mir an Deiner Stelle echt zu schade für so 'ne unfaire Nummer und würde ihn mal sowas von in die Schranken weisen. Klar, es ist ja nun nicht ausgeschlossen, dass er es wirklich ehrlich meint, aber dann sollte er die Sache wohl anders angehen als voll in die Offensive zu gehen.

Jo hätte es früher schreiben sollen, dass er verheiratet ist.

Wollte ja hauptsächlich Wissen ob es auch schon andere Männer gab, die so Mutig mit der Sprache rausgerückt sind.
Ich will ja auch nichts mit ihm anfangen.
Gut er hatte mich gefragt ob er mir einen Kuss geben darf. Zur körperlichen Nähe gehören ja immer noch zwei. Hätte ich den Kuss nicht gewollt hätte ich doch einfach Nein gesagt. Ständig anpacken kann man so nicht sagen. War 2 mal, gerade als er ankam und 20 Minuten später als er wieder weg gefahren ist.
Nein wir haben das noch überhaupt nicht thematisiert, was ich aber bald vor habe. Er hat auch eine erwachsene Tochter die etwa in meinem Alter oder jünger ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren