Geschlechtsverwandlung

Benutzer152378  (21)

Ist noch neu hier
ICh bin 15 und habe eine ziemlich hohe Stimme. Außerdem ich bin schwul alos habe ich eine Frage darf ich jetzt schon mein Geschlecht ändern und wenn nicht kann ich dann mich schon outen. Und wie bringe ich das meiner Familie bei? Aßerdem wie mache ich dann Jungs klar?
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
nochmal zusammengefasst:
- du bist ein junge
- hast eine hohe stimme
- denkst das du schwul bist
- hast dich noch nicht geoutet

was genau willst du jetzt mit geschlechts"verwandlung"? möchtest du als frau leben?
 

Benutzer152378  (21)

Ist noch neu hier
Ja, weil ich denke dass das leichter ist für mich.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Willst du eine Geschlechtsumwandlung alleine deswegen weil du schwul bist und du eine hohe Stimme hast? Wenn ja, dann lass das mal lieber noch...
Sowas ist nicht mehr rückgängig zu machen und sollte gut überlegt und durch einen Arzt überprüft werden.

Outen kannst du dich jederzeit sofern du dir sicher bist und du dazu stehen kannst.
[DOUBLEPOST=1428166414,1428166372][/DOUBLEPOST]
Ja, weil ich denke dass das leichter ist für mich.

In wie fern?
 

Benutzer152378  (21)

Ist noch neu hier
Aber ich glaube das ich ein besserer Mensch als Frau bin
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Aber ich glaube das ich ein besserer Mensch als Frau bin
Ja mei...WARUM DENN?

Wenn du das nicht begründen kannst, wird dir kein Psychologe der Welt das ok dafür geben...
Für meine Begriffe steht eine Umwandlung eigentlich nicht zur Debatte bei den Gründen.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Du steckst grade mitten in der Pubertät, da denkt man so manches :zwinker:

Wenn du dich wirklich als Frau/Mädchen fühlst, dann wäre ein Gespräch mit einem Arzt angebracht. Aber weil du denkst, es wäre dann einfacher? Nein, da wird kein(!) seriöser Arzt auch nur ansatzweise an den langen Weg einer Geschlechtsangleichung denken.
 

Benutzer152060 

Ist noch neu hier
ja du kannst schon damit anfangen, du solltest es aber nur machen wenn du dich so fühlst und nicht weil du denkst du hättest es einfacher das ist es nämlich nicht.... du musst einen Therapeuten suchen sonst geht garnix am besten einer wo Erfahrung mit transsexualität hatt und wenn du nichts findest versuch es mal bei einem normalen .....
du kannst dann Hormone nehmen und eine namensänderung machen mit der Operation dauert dass, du solltest dir ein Arzt suchen für die Operation und schauen wie lange die Wartezeit ist dann kannst du ungefähr wissen wie lange es dauert bis zu Operation aber das solltest du am besten mit deinem Therapeuten klären,
sooo also dann mal viel glück
[DOUBLEPOST=1428168131,1428168041][/DOUBLEPOST]p.s. wenn du eine hohe stimme hast kannst du mit Medikamenten erreichen das sie so bleibt
[DOUBLEPOST=1428168470][/DOUBLEPOST]p.s. es heißt geschlechtsangleichung oder wenn schon Geschlechtsumwandlung und nicht geschlechtsverwandlung...
 

Benutzer123048  (41)

Sehr bekannt hier
Eine Geschlechtsumwandlung ist nur für die gedacht, die sich tief empfunden im falschen Körper fühlen. Wenn du dich also als Frau empfindest. Dass du schwul bist hat nichts damit zu tun und die Höhe deiner Stimme auch nicht. Außerdem ist das alles andere als eine Kleinigkeit aus medizinischer Sicht.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Auch wenn du dich in eine Frau umwandeln lässt, bist du immer noch derselbe Mensch!
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Aber wenn ich das will
Solange sich dein Körper noch im Wachstum befindet(bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres)
...wird da eh nichts unternommen!
Woraus schließt du denn,das du schwul bist,...
...hast oder hattes du bereits öffters Geschlechtsverkehr mit einem Jungen?

Mit 15 steckst du noch in der Pubertät,da kommt es für viele Jungen zu solch abstrakte Ideen!
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Solange sich dein Körper noch im Wachstum befindet(bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres)
...wird da eh nichts unternommen!

Hormonelle Eingriffe etc vor dem 21. Lebensjahr sind heute bei weitem nicht mehr so super selten wie noch vor 10 Jahren. Gleiches gilt für die Angleichung des Pronomens etc.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Hormonelle Eingriffe etc vor dem 21. Lebensjahr sind heute bei weitem nicht mehr so super selten wie noch vor 10 Jahren.
Hormonelle Eingriffe etc vor dem 21. Lebensjahr sind heute bei weitem nicht mehr so super selten wie noch vor 10 Jahren. .
Dies hat jetzt dem TE(15) aber mächtig geholfen...:annoyed:
a.)zumal er das nicht alleine entscheiden kann,sondern dafür die Einwilligung seiner Eltern benötigt
b.)die Kosten solcher Umwandlung im 5-stelligem Bereich liegen!
-
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Fühlst du dich denn als Frau? Möchtest du Brüste haben, magst du deinen Penis nicht?
Du wirst nie eine "echte" Frau sein: Keine Kinder bekommen, keine Menstruation, etc. Ich glaube das es für Schwule einfacherer ist einen Freund/Mann zu finden, als für einen Menschen mit einem umoperierten Geschlecht.
 

Benutzer115557  (25)

Meistens hier zu finden
Solange sich dein Körper noch im Wachstum befindet(bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres)
...wird da eh nichts unternommen!

Wenn es wirklich psychische Ursachen für gibt, ist das bei weitem nicht so unwahrscheinlich, dass eine AngleichsOP vor dem 21. Lebensjahr stattfindet. Im Gegenteil, gerade bei dieser Umwandlung ist es besser, so schnell wie möglich zu handeln. Im Laufe der Jahre im männlichen Körper Werden Gesichtszüge immer kantiger und männlicher, sowie auch der Rest der Figur. Damit kann eine Umwandlung in späteren Jahren bei weitem nicht so vollkommen werden, wie sie das werden kann, wenn früh Hormone genommen werden.


Woraus schließt du denn,das du schwul bist,...
...hast oder hattes du bereits öffters Geschlechtsverkehr mit einem Jungen?
Homosexualität ist eine Orientierung. Du fragst einen 15 jährigen doch auch nicht - bist Du sicher hetero zu sein? Hattest Du den schon öfters Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen?
Finde ich ein wenig affig, dass das dann immer so nachgefragt wird. Wenn er sich zu Jungs hingezogen fühlt, wird er wohl homosexuell oder zumindest bisexuell sein. Um sich dessen sicher zu sein, muss er nicht erst mit 5 Jungs in den Busch gehen.


Es ist schon klar, dass sich gerade in der Pubertät abenteuerliche Ideen entwickeln und die Einstellung des TS, weil es eben so ist, macht die Sache hier auch nicht viel einfacher.
Vielleicht ist es hier einfach ein Spleen - ich möchte dem TS hier nichts unterstellen - aber wenn sich ein Mensch wirklich fehl in seiner Körper fühlt, dann ist das egal ob Pubertät oder nicht eine total komplizierte Situation, da hilft ein solcher Beitrag nicht weiter.

Liebe/r TS,

bist Du Dir wirklich sicher, dass das eine OP der richtige Weg ist?
Auf Männer stehen, kannst Du auch als "Mann". Das beweisen viele schwule Männer, die in glücklichen Partnerschaften leben. Als Trans*frau ist es dagegen oft gar nicht so leicht einen Partner zu finden, da oft sowohl homosexuelle, als auch heterosexuelle Männer nicht so viel mit anfangen können.
Als Frau bist Du kein besserer Mensch. Du bist der selbe Mensch wie vorher. Das sollte Dir bewusst sein.
Auch kannst Du Deine scheinbar vorhandene weibliche Seite zunächst einmal ausleben, ohne eine OP in Betracht zu ziehen. Das gibt Dir auch die Möglichkeit wieder einen Schritt zurück zu machen, solltest Du feststellen, dass Du das doch nicht möchtest.

Vielleicht, wenn Du hier etwas mehr Hilfe bekommen möchtest, kannst Du auch mal versuchen genauer zu erklären, was in Dir vorgeht, dass macht es dann auch für die Helfenden einfacher Deine Situation einzuschätzen und Dir bessere Tipps zu geben.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Es wäre interessant, noch mal eine Rückmeldung von A AhmetG zu bekommen, sonst ist die Diskussion recht müßig.

Wenn es dir allerdings ernst ist, solltest du in der Tat möglichst bald einen spezialisierten Psychologen suchen, der mit dir alles weitere abklärt. Vielleicht wirst du dabei auch erkennen, dass Frau sein zu wollen für dich nicht der richtige Weg ist, jedenfalls wird es dir sicherlich mehr Klarheit verschaffen was genau du willst und was gut für dich ist. Solltest du dann auch dabei bleiben, wird er dir bei den folgenden Schritten mit Rat und Tat zu Seite stehen. Ohne Psychologen wirst du ohnehin niemand die Geschlechtsangleichung bekommen.

Wie glaubst du denn würde deine Familie darauf reagieren? (Die das ja unweigerlich mitbekommen wird, und ohne deren Einverständnis z.B. bereits das mit dem Psychologen sehr schwierig würde.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren