Geschäftsreise

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

hab auf der letzten Geschäftsreise einen Kollegen kennengelernt, der mir seither avancen macht. Am letzten Abend meinte er, ich könnte ihm ja sein neues Tatoo eincremen.
Nachdem wir gemeinsam mit anderen Kollegen an der Bar waren ging ich nicht drauf ein, konnte mir ein Grinsen aber net verkneifen.
Danach gab er mir seine Handynummer. Seither schreibt er immer so was wie "schade, daß es nicht so war, aber es hätte ja so viel schönes passieren können."
Nunja. Es reizt mich ja schon... auch wenn ich verheiratet bin... aber wie ich damit umgehen soll weiß ich nicht.
Habt ihr Tipps für mich? Fühlt sich schon gut an begehrt zu sein... will aber nix machen was ich bereue...
Vielen Dank für Eure Antworten.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

wichtig ist vor allem, dass du erst einmal an deine Ehe und deinen Gatten und nicht nur an dich denkst.
Ihr habt ja wohl keine offene Beziehung vereinbart, so dass ein Fremdgehen ein massiver Vertrauensbruch wäre.
Oder fehlt dir in deiner Ehe etwas? Gibt es irgendwelche schweren Probleme? Läuft das Sexleben nicht mehr?

Also solltest du bitte deine Grenzen beim Flirten kennen.
Es spricht ja nichts dagegen, wenn dir andere Männer Komplimente machen und du dich begehrt fühlst.
Bisschen Egostreicheln hat noch keinen geschadet.
Aber sollte dich dieser Mann derart reizen, dass du für nichts garantieren kannst und du es bedauerst, es nicht nur bei der Phantasie "was wäre wenn" belassen zu können...nun, dann solltest du umgehend einen Riegel vorschieben und den Kontakt abbrechen.

Ein kurzes sexuelles Abenteuer macht vielleicht deinen Ehe-Alltag erträglicher...aber eben auch anfälliger, dass es nicht bei dem einen Mal bleibt.
Überlege dir also gut, ob du das Risiko eingehen möchtest, alles aufs Spiel zu setzen.
 
A

Benutzer

Gast
Du kannst die Sache ja einfach als Kompliment sehen und die Energie und das Selbstbewusstsein, das du dadurch bekommen hast in deine Ehe investieren.

Oder ist dir diese aufgrund von irgendwelchen Problemen so wenig wert, dass du anfangen würdest fremdzugehen?
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
vielen Dank für Deine Antwort.
Im Prinzip denke ich wie Du. Mein Mann ist mir super wichtig.

Eigentlich würde ich auch sagen, daß mir nichts wirklich im Leben fehlt. Sex ist gut und nach ner Zeit auch wieder variantenreicher. Mein Mann und ich arbeiten beide sehr viel. Abends fällen wir oft sehr müde ins Bett. Unter der Woche bleibt nicht viel Zeit aber das sind wir nicht anders gewohnt. Am WE und im Urlaub v.a. blühen wir auf.
Daher fällt mir auch schwer mit der Situation umzugehen.
Wenn du mich aber fragst warum es mich doch so mitnimmt: ich denke es ist der Reiz und die Aufmerksamkeit, die es für mich anziehend machen. So anziehend wirkt mein Mann nicht mehr auf mich bzw er stellt aufgrund des Alltags nicht viel Reiz mit sich. Irgendwie ist jeder Tag wie der andere. Das ist vielleicht das Problem, aber wie schaffe ich, daß das (wieder) anders wird?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Natürlich wäre es besser, wenn über die Art einer möglichen offenen Beziehung bei euch Klarheit herrschte, aber es hat schon genügend Fälle gegeben, wo ein Seitensprung einer ruhiger gewordenen Gemeinschaft doch sehr förderlich gewesen ist.

Noch schlechter ist es nämlich, wenn man sich Jahre später eingestehen muss, dass gerade ein solches Ausbrechen das nachmalige Ende hätte verhindern können.
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich wäre es besser, wenn über die Art einer möglichen offenen Beziehung bei euch Klarheit herrschte, aber es hat schon genügend Fälle gegeben, wo ein Seitensprung einer ruhiger gewordenen Gemeinschaft doch sehr förderlich gewesen ist.
Wie meinst Du das mit dem "förderlich sein"? Hast du da eigene Erfahrungen? *interessiert schau*
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Im Prinzip ist es so, wie Munich-Lion angedeutet hat. Ein Sexabenteuer kann den Ehealltag erträglicher machen, indem du nämlich nach dem Abenteuer vergleichst und feststellst, dass dir eigentlich nichts fehlt.

Es besteht natürlich ebenfalls die Möglichkeit (manche würden auch Gefahr sagen), dass du heraus findest, du habest etwas versäumt und müsstest es nachholen. Wir wissen ja nichts über deine Vorgeschichte. Das kann zu einer Trennung führen oder auch nicht.

Da musst du schon mit dir selbst ins Reine kommen.
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Im Prinzip ist es so, wie Munich-Lion angedeutet hat. Ein Sexabenteuer kann den Ehealltag erträglicher machen, indem du nämlich nach dem Abenteuer vergleichst und feststellst, dass dir eigentlich nichts fehlt.

Es besteht natürlich ebenfalls die Möglichkeit (manche würden auch Gefahr sagen), dass du heraus findest, du habest etwas versäumt und müsstest es nachholen. Wir wissen ja nichts über deine Vorgeschichte. Das kann zu einer Trennung führen oder auch nicht.

Jetzt versteh ich Dich!
Wenn man nur vorher wüsste ob man was verpasst hat oder nicht. Meine Ehe will ich auf keinen Fall aufs Spiel setzen. Frag mich eher ob ich irgendwas tun kann/sollte, um meine Ehe wiederzubeleben bzw spannender zu machen.?

Ps. Heut kommt mein Mann auch erst wieder um 9. Von 6-9 ist er fast tägl. unterwegs...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Mein Rat wäre, dass Ihr - also Dein Mann und Du - Euch wieder Zeit füreinander nehmt und eben nicht nur die Alltagsroutine "ertragt", sondern was zusammen macht - außerhalb von Arbeit und Haushalt. Verabredet Euch wieder miteinander, statt Euch nur "automatisch" zuhaus über den Weg zu laufen. Unternehmt Schönes miteinander. Und auch wenn Ihr viel arbeitet: dafür solltet Ihr Euch Zeit nehmen, das sollte Eure Ehe Euch wert sein.

Ich weiß nicht, wie Du generell zur Treue stehst und wie Du das bislang gehandhabt hast. Und wie sieht Dein Mann das Thema sexuelle Treue?

Klar kannst Du auch außerehelichen Sex ausprobieren - nur solltest Du Dir vorher klarmachen, dass das Konsequenzen haben kann. Heimlichkeiten, Hintergehen usw. können für einen Schatten auf Eurer Beziehung sorgen. Auch möglich: Schlechtes Gewissen bei Dir und/oder Appetit auf mehr Sex mit Dritten. Misstrauen. Dein Mann könnte es erfahren (selbst wenn Du meinst, dass er davon ganz sicher nichts erfahren kann - ggf. verhältst Du Dich anders und er merkts und hakt nach).

Für mich wäre Sex außerhalb der Beziehung, ohne dass derlei vorher als akzeptabel vereinbart wurde, ein starker Vertrauensbruch. Wie das in Eurer Beziehung ist, weiß ich nicht, aber bevor Du mal eben anderweitig Sex hast, hielte ich es für besser, wenn Du mit Deinem Mann dafür sorgst, dass es nicht mehr so langweilig ist.
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht, wie Du generell zur Treue stehst und wie Du das bislang gehandhabt hast. Und wie sieht Dein Mann das Thema sexuelle Treue?
[...]
Für mich wäre Sex außerhalb der Beziehung, ohne dass derlei vorher als akzeptabel vereinbart wurde, ein starker Vertrauensbruch. Wie das in Eurer Beziehung ist, weiß ich nicht, aber bevor Du mal eben anderweitig Sex hast, hielte ich es für besser, wenn Du mit Deinem Mann dafür sorgst, dass es nicht mehr so langweilig ist.

Also wenn Du mich das unabhängig von der Erfahrung jetzt bzw. vor dieser Erfahrung gefragt hättest, hätte ich das 100% so wie Du gesehen!
Aber wie geht man mit so einer Versuchung um? Sollte ich es etwa meinem Mann sagen, damit es ihm bekannt ist bzw. damit es den Reiz verliert?

Also ne akute Versuchung gibts nicht, denn er lebt in Norddeutschland.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Nachtrag: Man kann immer was verpasst haben. Sicher verpasst man sogar täglich was, ob neue potentielle Freundschaften, Filme, Bücher, Musik, nur einen Bruchteil dessen, was sich lohnt, kriegt man mit, weil es einfach von allem so viel gibt.
Es gibt sooooo viele Menschen da draußen, darunter auch einige attraktive Leute. Wer weiß, ob es nicht wen gibt, der noch viel besser zu Dir passt als Dein Mann? Die Chance besteht immer. Aber Du hast Dich in ihn verliebt und er sich in Dich, und Du wirst doch von Eurer Liebe überzeugt gewesen sein - hättest Du ihn sonst geheiratet? Falls Du nur halbherzig die Entscheidung zur Heirat getroffen haben solltest, dann wärs blöd, dann rächte sich das jetzt. Aber ich hoffe mal, dass es nicht so ist.

Ich weiß nicht, ob das Deine erste Beziehung war, hab nicht in früheren Themen von Dir nachgeschaut.

Gut möglich, dass Dein Mann bislang noch nicht gemerkt hat, dass Du Euer Leben zur Zeit als zu routiniert empfindet, gerade wenn er von früh bis spät arbeitet. Das Wochenende steht vor der Tür - unternehmt was miteinander. Und sei es, dass Du mit ihm ins Café gehst und Ihr dort frühstückt, oder Ihr geht in ein Konzert oder ins Kino. Kocht Ihr oft zusammen? Oder eher selten? Ggf. kauf einfach die Zutaten für ein leckeres Essen ein und koch mit ihm zusammen und deck den Tisch schön, also anders als unter der Woche. Je nachdem, wie Ihr sonst Euer Leben gestaltet: Mach was ANDERS.
Es muss nicht sofort ein "Beziehungsgespräch" sein, also kein "Schatz, wir müssen reden". Stattdessen bewusst Zeit zu zweit verbringen, die anders ist als das, was Dich zur Zeit so anödet.[DOUBLEPOST=1352402188,1352401795][/DOUBLEPOST]
Also wenn Du mich das unabhängig von der Erfahrung jetzt bzw. vor dieser Erfahrung gefragt hättest, hätte ich das 100% so wie Du gesehen!

Und Dein Mann? Wie sieht der das? Ihr werdet doch im Lauf Eurer Beziehung vielleicht auch über Treue gesprochen haben?
Aber wie geht man mit so einer Versuchung um?
Nimm das Interesse jenes Mannes als Kompliment, freu Dich, dass er Dich anscheinend sexy fand und mit Dir geflirtet hat. Ist doch eine schöne Bestätigung, dass Du attraktiv bist
Sollte ich es etwa meinem Mann sagen, damit es ihm bekannt ist bzw. damit es den Reiz verliert?
Wozu willst Du es Deinem Mann sagen? Damit er "aufwacht" und sich wieder um Dich bemüht? Warum sollte ihm das bekannt werden?
Warum sollte es den Reiz verlieren, wenn Du es Deinem Mann sagst?

Ich weiß nicht, ob er zu Eifersucht neigt, aber wenn Du ihm die Geschichte erzählst - inklusive Deiner Empfindungen - kann das schon zu einem feinen Riss führen. Stattdessen fände ich die Variante sinnvoller, sich um Eure Zweisamkeit zu bemühen. Ohne die Avancen des Manns von der Geschäftsreise zu erwähnen. Ggf. sind sie halt Anlass, weil Dir das deutlich gemacht hat, dass Dir das Knistern und Begehrtwerden fehlt. Aber ich halte es nicht unbedingt für sinnvoll, Deinem Mann mitzuteilen, dass Du bedauerst, auf das Umwerben Deines Geschäftspartners nicht eingestiegen zu sein.

Also ne akute Versuchung gibts nicht, denn er lebt in Norddeutschland.
Nun, Männer gibts auch bei Dir im Umfeld - WENN Du tatsächlich Sex mit anderen Menschen willst, gäbs genug Gelegenheit.[DOUBLEPOST=1352402396][/DOUBLEPOST]
Off-Topic:

Seither schreibt er immer so was wie "schade, daß es nicht so war, aber es hätte ja so viel schönes passieren können."
Was hast Du geantwortet? "Seither schreibt er immer so was" klingt so, als hätte er Dir wiederholt solche SMS geschrieben. Weiß er, dass Du verheiratet bist?
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Nachtrag: Man kann immer was verpasst haben. Sicher verpasst man sogar täglich was, ob neue potentielle Freundschaften, Filme, Bücher, Musik, nur einen Bruchteil dessen, was sich lohnt, kriegt man mit, weil es einfach von allem so viel gibt.
Es gibt sooooo viele Menschen da draußen, darunter auch einige attraktive Leute. Wer weiß, ob es nicht wen gibt, der noch viel besser zu Dir passt als Dein Mann? Die Chance besteht immer. Aber Du hast Dich in ihn verliebt und er sich in Dich, und Du wirst doch von Eurer Liebe überzeugt gewesen sein - hättest Du ihn sonst geheiratet? Falls Du nur halbherzig die Entscheidung zur Heirat getroffen haben solltest, dann wärs blöd, dann rächte sich das jetzt. Aber ich hoffe mal, dass es nicht so ist.
[/ot]
Ich habe aus Überzeugung und Liebe geheiratet. Vor ihm hatte ich schon andere Beziehungen und Geschichten. Er ist der erste den ich wirklich liebe.
[post: 11215509, member: 20976"]
Kocht Ihr oft zusammen? Oder eher selten? Ggf. kauf einfach die Zutaten für ein leckeres Essen ein und koch mit ihm zusammen und deck den Tisch schön, also anders als unter der Woche. Je nachdem, wie Ihr sonst Euer Leben gestaltet: Mach was ANDERS.
Es muss nicht sofort ein "Beziehungsgespräch" sein, also kein "Schatz, wir müssen reden". Stattdessen bewusst Zeit zu zweit verbringen, die anders ist als das, was Dich zur Zeit so anödet[/ot][/quote]
Also kochen ist meine Aufgabe. Zu zweit in der Küche funktioniert nicht. Da gibts Mord und Totschlag.
[post: 11215509, member: 20976"]
Nun, Männer gibts auch bei Dir im Umfeld - WENN Du tatsächlich Sex mit anderen Menschen willst, gäbs genug Gelegenheit.[DOUBLEPOST=1352402396][/DOUBLEPOST]
[/ot][/quote]
ja bisher kam ich nur net in Versuchung.

[post: 11215509, member: 20976"]
Was hast Du geantwortet? "Seither schreibt er immer so was" klingt so, als hätte er Dir wiederholt solche SMS geschrieben. Weiß er, dass Du verheiratet bist?
[/ot][/quote]
ja er weiß über mein Leben Bescheid. Er ist auch verheiratet und hat eine knapp 2Jahre alte Tochter.
Naja wir schreiben normal aber ich hab auch gefragt was er meint, dass passieren hätte können.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Zum korrekten Zitieren: VOR dem Text, den Du zitieren willst, muss [ quote] stehen, dahinter: [ /quote].
Mit Kennzeichnung des Beitrags sieht das dann z.B. so aus: [ quote="Kyennh, post: 11215603, member: 69282"].... ZITAT....[ /quote]
Jeweils ohne das Leerzeichen nach der eckigen Klammer.

ja er weiß über mein Leben Bescheid. Er ist auch verheiratet und hat eine knapp 2Jahre alte Tochter.
Naja wir schreiben normal aber ich hab auch gefragt was er meint, dass passieren hätte können.
Okay, unabhängig von Deinem eigenen Status - also fest liiert - wär er für mich allein aufgrund der Tatsache, dass er verheiratet und Vater ist, sofort unattraktiv, generell kommen anderweitig liierte Menschen nicht in Betracht. Also für erotisch motivierte Interaktion. Weniger aus moralischen Gründen, ist bei mir (praktischerweise) einfach so.

Auch wenn das nett prickeln mag, solche SMS zu schreiben - überleg Dir mal, was Du davon hieltest, wenn Dein Mann das mit einer anderen Frau ähnlich handhabte. Falls Dir das nicht ausmacht, okay, dann wäre ggf. zu überlegen, ob Du mit ihm darüber sprichst, eine offene Beziehung führen zu wollen.
Beunruhigt es Dich gar nicht, dass Du jetzt so in Versuchung bist? Du scheinst das ganz normal zu finden.

Du sagst, er sei der Erste, den Du wirklich liebst. Was empfindest Du bei dem Gedanken, dass Dich ein Angebot eines Kollegen so in Versuchung führt, dass Du überlegst, Deinen Mann zu hintergehen und damit eben Deine Ehe aufs Spiel zu setzen?

Kocht Ihr oft zusammen? Oder eher selten? Ggf. kauf einfach die Zutaten für ein leckeres Essen ein und koch mit ihm zusammen und deck den Tisch schön, also anders als unter der Woche. Je nachdem, wie Ihr sonst Euer Leben gestaltet: Mach was ANDERS.
Es muss nicht sofort ein "Beziehungsgespräch" sein, also kein "Schatz, wir müssen reden". Stattdessen bewusst Zeit zu zweit verbringen, die anders ist als das, was Dich zur Zeit so anödet.
Also kochen ist meine Aufgabe. Zu zweit in der Küche funktioniert nicht. Da gibts Mord und Totschlag.

Na, dann geht halt ins Restaurant oder macht sonstwas, das waren ja nur Beispiele. Macht was zusammen, tut Euch Gutes. Und da Du die bist, die hier bekennt, sie sei gelangweilt, solltest Du die Initiative ergreifen.
Ich kenn Dein und Euer Leben nicht. Streng ein bisschen Deine Fantasie an. Hab nochmals hervorgehoben, was ich für wesentlich halte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Beunruhigt es Dich gar nicht, dass Du jetzt so in Versuchung bist? Du scheinst das ganz normal zu finden.
Nein es ist nicht für mich normal. Auch wenn es hier vielleicht anders wirkt: es beunruhigt mich sehr. Es tut mir Leid. Mir die Reaktion meines Mannes vorzustellen geht irgendwie net. Vielleicht hindert mich der Reiz?
Ich such hier Hilfe weil ich in ner Situation bin, die ich nicht kenn und die mich als 30jährige überfordert.

Hab meinem Mann den Vorschlag mit dem Restaurant gemacht... Werde mich morgen Abend richtig aufbrezeln für ihn. Mal sehn ob das was auslöst...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Vielleicht hindert mich der Reiz?
Kapier ich nicht.

Erwarte Dir nicht zu viel davon, dass Du Dich "richtig für ihn aufbrezelst". Ziel sollte jetzt nicht sein, ihn irgendwie zu prüfen oder Komplimente herauszufordern. Schön, wenn ihm das auffällt - aber die Motivation sollte aus meiner Sicht sein, zu zweit Zeit zu verbringen, Euch mal wieder füreinander Zeit zu nehmen jenseits von Arbeit und Alltag. Ich würde wohl eventuell auch sagen, dass Du es schade findest, dass Ihr jeweils so viel arbeitet und dadurch füreinander wenig Zeit habt.

Habt Ihr gemeinsame Interessen oder Hobbys? Vielleicht könnt Ihr das nutzen, um wieder mehr zusammen zu machen.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
Zum korrekten Zitieren: VOR dem Text, den Du zitieren willst, muss [ quote] stehen, dahinter: [ /quote].
Mit Kennzeichnung des Beitrags sieht das dann z.B. so aus: [ quote="Kyennh, post: 11215603, member: 69282"].... ZITAT....[ /quote]
Jeweils ohne das Leerzeichen nach der eckigen Klammer.
Da kommen doch wohl nicht etwa alte Verhaltensmuster an den Tag? :engel:

@TS: mosquito hat die Frage ja schon gestellt, ich stelle sie Dir trotzdem nochmal: was würdest Du empfinden, wenn Dein Mann mit einer anderen Frau ins Bett steigt? Oder einer anzügliche SMS schreibt bzw. empfängt?
Aber paar andere Fragen habe ich auch noch:
- wie lange seid Ihr eigentlich schon zusammen?
- gab es schon Männer vor ihm in Deinem Leben? Gab es schon ernstere Beziehungen?
- Du schreibst, dass das tägliche Zusammensein Deinen Mann für Dich unattraktiv macht. Was machst Du denn, dass Du für ihn noch attraktiv bist?
- seid Ihr in Eurer Freizeit sehr auf Euch fixiert oder habt Ihr jeder für sich eigene Freunde/Bekannte/Hobbies etc?

Und mal ehrlich: Du sprichst immer von "Versuchung". Das ist ein Wort, das so etwas Ähnliches wie eine "höhere Gewalt" assoziiert. Sprich: Du vermittelst den Eindruck, als ob Du völlig passiv in diese Situation geschliddert wärst. Bist Du aber nicht, Deine Gedanken sind Deine, Dein Verhalten steuerst alleine Du. Dazu dieses entschuldigende "er wohnt ja weit weg". Was wäre denn, wenn er paar Straßen weiter wohnen und zwischen 6 und 9 immer Zeit hätte?
Du schreibst, dass Dich der Gedanke beunruhigt. Dass Deine Ehe kaputtgehen, Du Deinen Mann zutiefst verletzen könntest. Das schliesst aber nicht aus, dass Du den Seitensprung eigentlich willst. Nur die Umstände hindern Dich daran. Kopf gegen Herz/Unterleib...

Die Argumentation, dass ein Seitensprung Eure Beziehung beflügeln könnte, halte ich persönlich einfach nur für eine schwache Ausrede, den Partner gegen sein Wissen und seine Gefühle zu belügen/betrügen. Es bedeutet m.E. nur, dass man nicht den A*** in der Hose hat, für sein Tun einzustehen.
Aber diese Situation jetzt kannst Du als Chance sehen. Nämlich, darüber nachzudenken, welche Gründe es hat, dass es dieser Typ so einfach bei Dir hat. Denn dafür gibt es Gründe. Paar hast Du genannt, sie sind auch durchaus nachvollziehbar. Aber das Grundsätzliche solltest Du Dir überlegen: siehst Du eine Chance, Eure Ehe wieder so aufzumöbeln, dass solche Situationen wie die jetzt Dich nicht mehr völlig verwirren? Wenn ja, dann versuche darüber nachzudenken, was Du dafür tun kannst. Und wie Du Deinen Mann ebenfalls dazu bringen kannst, die eingefahrenen Wege wieder zu verlassen, dass er auch für Dich wider spannender wird.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Alte Verhaltensmuster? Ich neige schon seit Grundschultagen zum Belehren, meinst Du das? :zwinker:


Den Aspekt mit der vermeintlichen höheren Gewalt finde ich wichtig.

Es ist Deine Entscheidung und Deine Verantwortung, ob Du auf einen Flirt eingehst und mitmachst oder nicht. Du bist nicht "ausgeliefert", sondern Du entscheidest, ob Du einem Reiz nachgeben willst.

Daher habe ich auch gefragt, was Du auf die SMS geantwortet hast. Du hast sogar noch per SMS nachgefragt, was er denn meint mit "es hätte Schönes passieren können", und hast so herausgefordert, dass er ins Detail geht. Wie oft schreibt Ihr Euch denn mittlerweile? Und was hat er auf die Nachfrage geantwortet? Habt Ihr im beruflichen Alltag auch miteinander zu tun?

Stell Dir vor, Dein Mann würde entsprechend handeln, also er lernt eine Kollegin auf Geschäftsreise kennen, die ihr Interesse signalisiert und flirtige SMS schreibt, auf die er antwortet. Wie fändest Du das?

Dass es Dich beunruhigt, ist Deinen Beiträgen nicht zu entnehmen. Eher wirkt es so, als möchtest Du gern die Bestätigung dafür, dass es schon okay ist, mal auf Geschäftsreise fremdzugehen - vielleicht hilfts sogar noch, die Ehe wieder in Schwung zu bringen, dann wäre der Seitensprung quasi noch ein gutes Werk...Super Rechtfertigung.

Wie gesagt: Wenn eine offene Beziehung vereinbart ist und sexuelle Exklusivität und Treue nicht Basis der Beziehung, wärs ja okay. Aber mir scheint es nicht so, als wäre das bei Euch so geregelt.
 

Benutzer69282 

Verbringt hier viel Zeit
Habt Ihr gemeinsame Interessen oder Hobbys? Vielleicht könnt Ihr das nutzen, um wieder mehr zusammen zu machen.
Gemeinsame Interessen gibt es schon nur dadurch, daß er nur am We wirklich ansprechbar ist und ich da oft arbeiten muss ist das schwierig. Wir reisen gern zusammen. Früher hatten wir nen gr. Freundeskreis aber er will am We außer mir niemand sehen, nicht mal mich manchmal, wenn er einfach nur schlafen muss.
Ein bißchen liegt es auch daran, daß wir umgezogen sind. Wir wohnen zwar jetzt in nem Haus aber die Freunde sind noch weiter weg. Der Umzug war allerdings schon vor zwei Jahren.
Ich würd gern ab und zu spontan shoppen gehen oder mal wieder am Sa in ne große Stadt in der Nahe und mal ausgiebig bummeln... das ist lang her.
Auf alle Falle werd ich mal versuchen das Ruder rumzureißen, denn ihr habt hier schon alle Recht: man muss sich halt Zeit nehmen und echt was gemeinsam machen...
 

Benutzer48403  (52)

SenfdazuGeber
Nunja. Es reizt mich ja schon... auch wenn ich verheiratet bin... aber wie ich damit umgehen soll weiß ich nicht.
Fühlt sich schon gut an begehrt zu sein... will aber nix machen was ich bereue...

Es reizt Dich was? Ein Techtelmechtel? Soweit ok, solange Du weisst, wo Du hingehörst. Den Appetit kann man sich nehmen, gegessen wird zuhause.
Ego pushen ist ja ganz nett, aber trotzdem solltest Du Dir mal Gedanken machen, ob Dir irgendwas in der Beziehung fehlt.....
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Könnte es nicht sein, dass du dich eigentlich doch trennen willst und dein Bekenntnis zum gemeinsamen Weiterleben eine Mischung aus Gewöhnung und Nicht-weh-tun-Wollen ist? Ich denke, darüber musst du dir erst mal klar werden.

Dann ist immer noch Zeit, über feste Bindungen oder erst einmal ein paar Liebesaktivitäten nachzudenken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren