Pille Generika

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Hey Leute, ausnahmsweise habe ich mal von keiner Verhütungspanne :hmm: zu berichten, sondern eine andere Frage, rein aus Neugierde.

Meine Frage: Kann man Generikapillen ohne Gedenken "mischen"?
Ich habe das nicht vor, wirklich nur aus Intresse. Sie haben nicht die haargenaugleichen Zusammensetzungen, ist das kein Problem?
Wenn jemand jetzt theoretisch nach jeder Pause eine Packung Elyfem, dann Levomin, dann Miranova, dann Ologyn micro nehmen würde - müsste man nach jeder Pause wieder 7 Tage zusätzlich verhüten wie bei einer neuen Pille?


Hier der Link mit Generiken einer Beispielpille, ich kann die irgendwie in letzter Zeit nichtmehr so schön einbetten...
http://swissmedinfo.oddb.org/de/swissmedinfo/search/search_query/Levomin
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zusatzverhütung bei Pillenwechsel ist eigentlich nie nötig, wenn man richtig wechselt. Und eigentlich ist das ja auch deine Frage.
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Sind sie sich untereinander so ähnlich, dass das gar nicht als Pillenwechsel angesehen wird? Eben weil sie alle Generika sind.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich würde sagen man kann mischen, aber es dürfte kaum jemand 4 oder 5 verschiedene Pillensorten daheim rumliegen haben.
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Nein, das ist mir klar. Ich frage mich einfach, ob die dann wirklich gleich genug sind. Naja, danke jedenfalls!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren