Gemein zu Freundin

Benutzer154779  (23)

Benutzer gesperrt
Moin,

erst einmal zu mir: ich bin 18 jahre alt und derweil seit 1 Jahr und 2 Monaten (bald 3) mit meiner Freundin zusammen. Sie ist auch 18. Ich schreibe hier nicht unbedingt, um antworten zu erwarten, sondern viel mehr, um mir einfach mal was von der seele zu schreiben. deswegen ist dieses thema auch im kummerkasten. dennoch müsst ihr es euch nicht verkneifen zu antworten, wenn ihr unbedingt wollt. ihr könnt mir auch gerne mal so richtig die meinung sagen, das ist vielleicht sogar am besten für mich. vielleicht brauche ich ja so etwas mal.

Nun ja, vielleicht noch ein wenig zu meiner freundin: kennengelernt habe ich sie damals über meine cousine. die beiden haben zusammen handball gespielt und kannten sich daher ziemlich gut. ich fand sie ehrlich gesagt nie sonderlich hübsch, sondern sogar eher das genaue gegenteil. ich muss dazu sagen, dass ich seeehr selten irgendwen wirklich "schön" finde. Das kommt eigentlich nur bei irgendwelchen schauspielerinnen vor. Dieses übliche geschwärme über personen, die man eh nie haben kann... aber naja. Wir kamen damals auf dem geburtstag meiner cousine irgendwie ins gespräch und hatten dann die nummern ausgetauscht. sie schrieb mich den abend auch direkt noch an und so kam es, dass wir über gott und die welt quatschten. ich fand es eigentlich ganz angenehm mit ihr zu schreiben, solange ich kein bild von ihr vor augen hatte. wir hatten uns nie getroffen und verloren uns dann nach und nach etwas aus den augen. was ich persönlich nicht sonderlich schlimm fand, weil ich eigentlich nichts von ihr wollte. ein paar monate später fragte sie mich, ob ich mit in die therme kommen würde. es kamen einige meiner kumpels mit, also bejahte ich die frage. sie hatte sich ziemlich geändert, als ich sie wieder sah. sie war erwachsener geworden und ich empfand sie nicht mehr als "hässlich" (auch, wenn sich das heftig anhört). nach der therme waren wir noch bei ihr und hatten noch etwas gechillt. sie fragte mich ,ob ich bleiben würde. da ich so spät in der nacht kaum ne andere möglichkeit hatte, blieb ich bei ihr. sie hat sich die ganze nacht an mich gekuschelt und ich fand es eigentlich relativ schön. am tag darauf hatte sie mich sogar geküsst. ich war iwie hin und weg.. erster kuss und so.. und wir trafen uns fast täglich die komplette nächste woche über. sie hatte sich auch die haare gefärbt und ne neue frisur und ich fand sie von tag zu tag immer schöner. aber das kann natürlich auch einbildung sein. es kam wie es kommen musste und nach 3 wochen waren wir dann offiziell ein paar. eigentlich gab es nur eine sache, die mich anfangs an ihr störten: ihre brüste. sie hat obenrum fast garnichts. ich gehe regelmäßig ins fitness studio und habe fast mehr als sie... ich dachte mir aber, dass es daran nicht scheitern soll und blendete das zunächst aus. es ist aber iwie wie so ein "trauma" für mich. ich starre seitdem fast jeder frau auf die brüste und denke mir immer: die hat mehr als meine freundin.. oh, die hat mal genauso wenig wie meine freundin.. und so geht das immer weiter. mittlerweile habe ich mich fast damit abgefunden. wenn ich pornos schaue, gucke ich mir sogar mittlerweile welche an, wo frauen mit kleinen brüsten vorkomme, um diesen drang nach großen brüsten, wenn ich meine freundin sehe, zu unterbinden.. und vermutlich auch, um zu sehen, dass meine freundin nicht die einzige ist. ich stehe nun mal auf große brüste, daran kann ich nichts ändern..

sie liebt mich wirklich sehr daran habe ich keine zweifel.. ich weiß nur nicht so ganz, ob dass was ich für sie empfinde liebe ist. fast täglich ringe ich mich mit den gedanken schluss zu machen, weil ich mit wem anderes vielleicht viel glücklicher wäre und dann denke ich mir, dass das nur einbildung ist und sie nicht verlieren möchte. so geht das ständig. vielleicht habe ich auch angst vorm schluss machen, wer weiß.

ich bin auch echt ein arschloch manchmal. wenn sie mich küssen will, blocke ich teilweise ab, weil ich keine "lust" habe. es ist nicht so der drang da, sie zu küssen, wie es früher der fall war. aber ich denke, das ist normal mit der zeit. mit küssen meine ich jetzt her die ganze zeit rummachen. ich sage ihr natürlich schon noch hallo und tschüss.

den sex genieße ich eigentlich sehr. sie kommt meistens mehrmals, bis ich dann komme. aber wenn ich dann gekommen bin, ist es für mich komplett vorbei. ich kann dann nicht mehr romantisch sein oder so, ich bin dann immer richtig angepisst und das kleinste "ich liebe dich" von ihr kann mich dann schon auf die palme bringen. sie weiß das und ich erwidere dann meist so etwas wie "komm mir jetzt nicht so". im nachhinein tut es mir dann immer leid, aber ich kann es einfach nicht verhindern, das kommt halt so aus mir raus. wenn ich SB mache bin ich übrigens danach auch so schlecht gelaunt. es liegt also nicht am sex. bis zum höhepunkt ist es immer perfekt und mega geil aber direkt danach bin ich dann wie von einem anderen planeten. das finde ich auch echt komisch.

naja, auch ansonsten bin ich in ihrer gegenwart mehr oder weniger angepisst, wenn es um "beziehungskram" geht. wenn sie zum beispiel händchen halten will, suche ich meist ne ausrede, weil es mir iwie peinlich ist oder so. wenn sie mich in der öffentlichkeit küssen will, drehe ich meist ab.. aber im nachhinein ärgere ich mich dann wieder. ich würde gerne so sein wie die anderen und glücklich mit meiner freundin hand in hand durch die stadt gehen und hier und da mal küssen. einfach nur ein gluückliches pärchen sein.. das denke ich mir jedes mal, aber wenn es dann so weit ist, wende ich mich ab, wahrscheinlich weil ich einfach zu schüchtern bin. Von daher denke ich nicht, dass es an meiner freundin liegt. ich könnte wahrscheinlich jeden als freundin nehmen und es wäre überall gleich. mich stört das schon iwie. ich will einfach ne normale beziehung führen.

Aber ich denke einfach, ich bin auch zu unerfahren in beziehungen. dies ist wie gesagt meine erste und ich denke, dass mein idealbild einer beziehung komplett falsch ist. ich freue mich jedes mal, wenn ich sehe, in einer anderen beziehung läuft es nicht so gut, weil ich mir dann denke, dass ich nicht der einzige bin. krank oder?

Danke, wenn sich das iwer durchliest :grin:
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Deine Freundin tut mir leid. So ein Verhalten von dir hat sie nicht verdient. Vielleicht machst du dir da mal drüber Gedanken.
 

Benutzer154779  (23)

Benutzer gesperrt
Deine Freundin tut mir leid. So ein Verhalten von dir hat sie nicht verdient. Vielleicht machst du dir da mal drüber Gedanken.

Zunächst einmal vielen Dank für die Antwort.

Ich mache mir ja darüber Gedanken, sonst hätte ich hier nicht geschrieben. Mir tut sie genauso leid. Ich denke, sie hätte was viel besseres verdient.

Manchmal denke ich darüber nach Schluss zu machen, damit ich ihr das alles ersparen kann..
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Manchmal denke ich darüber nach Schluss zu machen, damit ich ihr das alles ersparen kann..
Oder du versuchst, dein Verhalten zu ändern. Dann musst du sie nicht noch mehr verletzen. Oder soll es in der nächsten Beziehung wieder genauso laufen?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ja, sie tut mir auch leid. Ich denke, es ist egal, ob du sie liebst und sie so behandelst oder ob du sie nicht liebst und sie so behandelst (aber von deiner Erzählung würd ich auf letzteres tippen). Wenn du es nicht anders hinkriegst, trenn dich von ihr. So ein Verhalten ihr gegenüber kann sie für zukünftige Beziehungen ziemlich schädigen. Das hat sie nicht verdient, und das geht vor allem dann auch zu einem guten Stück auf deine Kappe.
 

Benutzer163482  (21)

Öfters im Forum
Stell Dir mal vor, dass jemand so über Dich denkt, und Dich so behandelt.

Deine Freundin (und auch Du) tut mir leid.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Ich denke halt du hast schon längst mit ihr abgeschlossen und bist nur noch mit ihr zusammen weil da noch niemand anderes ist, der an dein Idealbild einer Frau und einer Beziehung heranreicht. Es ist ja nicht schlimm wenn man sich neu orientieren möchte, aber seine Freundin wie ein Arsch zu behandeln geht gar nicht. Da machst du was bei ihr mit kaputt.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann es sein, dass du einfach nur geschmeichelt bist, von ihrem Interesse, und wie sie sich ins Zeug legt, wie verliebt sie in dich ist, DU aber gar nicht in SIE??

Weil jaaaa es mag Disney geschuldet sein, aber ich würde mir da schon einiges anders erwarten, wenn jemand so richtig verknallt ist. Ich nehme einfach an, du fandest alles drumherum toll, all die Erfahrungen machen zu können, SIE ist dabei eher austauschbar, ihr größter Pluspuntk ist es, dass sie total auf dich steht udn so dein Ego streichelt.

Ich denke, sie merkt das schon, es tut ihr auch weh, aber es ist wohl so ein bisschen verzweifeltes, besser das als nichts von ihrer Seite.
Kann man ja machen, muss man halt wollen.
An sich ist sie genauso verantwortlich wenn sie in einer unglücklichen Beziehung bleibt, wo der Kerl ihr deutlich zu verstehen gibt, dass er sie nur eher in begrenztem Umfang will.

An sich ist es kein Verbrechen, eben auf bestimmte Dinge an Personen zu stehn, und andere nicht anziehend zu finden. Aber eine Beziehung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einzugehen, ist nicht die feine Art. Eher im Gegenteil. Und dass sie es mitmacht sei ihrer Verliebtheit geschuldet, und vermutlich auch ihrem Alter. Anfang 20 hätte ich auch viel mehr mitgemacht als heute, und mich auch mit dem kleinen Finger zufrieden gegeben, wo ich heute ganz kompromisslos einfach die ganze Hand will.

Das fairste, wenn auch schmerzhafteste, das du tun kannst, ist ihr alles so sagen - und sie dann entscheiden lassen, was sie tun will, wenn sie WIRKLICH die echten Fakten kennt, wie du zu ihr stehst.
Das netteste wäre vermutlich Schlussmachen und irgendeinen 0815 Grund vorschieben, der suggeriert, dass es an dir liegt.

(und bevor man mich steinigt, ja, ich bin wirklich so pragmatisch - den Beziehunsgerfahrungsknacks hat sie vermutlich eh schon ab. Und wer hat das auch nicht...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer161129  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Redakteur
Mich würde ja mal interessieren, was deine Freundin zu alldem sagt. Sprecht ihr darüber?
 

Benutzer164588 

Ist noch neu hier
wenn ich das so lese könnte ich meinen, dass du nur aus oberflächlichen gründen mit ihr zusammen bist und nicht aus liebe. es ist ungerecht und gemein wie du dich ihr gegenüber verhälst, schüchtern hin oder her. das sollte sich mit der zeit gelegt haben. du solltest unbedingt mit ihr darüber reden und an dir arbeiten. wie wäre es wenn ihr auf distanz geht, vielleicht merkst du dann was dir an ihr liegt. ansonsten solltest du dir auch gedanken darüber machen, welchen schaden sie aus eurer beziehung mitnehmen könnte und was besser für sie wäre, denn in einer partnerschaft sollte man schließlich auch an den anderen denken und nicht nur an sich selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer163878  (27)

Benutzer gesperrt
eigentlich gab es nur eine sache, die mich anfangs an ihr störten: ihre brüste. sie hat obenrum fast garnichts.
Ist dir das wirklich so wichtig? Wenn sie 18 ist, könnten sich durchaus noch etwas wachsen. Davon abgesehen gibt es ihr später auch ein etwas jugendlicheres Aussehen, gibt viele die stehen darauf.

wenn ich pornos schaue, gucke ich mir sogar mittlerweile welche an, wo frauen mit kleinen brüsten vorkomme
Wie würdest du reagieren, wenn Frauen dich ablehnen, weil ihnen dein Penis zu kurz vorkommt? Ich glaube du bist da ein bisschen gefangen in falschen Vorstellungen, die Pornos oft vermitteln. Aber wenn du schon dabei bist: Es gibt viele - etwa Elsa Jean -, die haben ein wunderhübsches Gesicht und kleine Brüste und das ist doch irgendwie auch viel besser als anders herum, oder?

wenn sie zum beispiel händchen halten will, suche ich meist ne ausrede, weil es mir iwie peinlich ist oder so.
Reiß dich zusammen und wenn du es nicht schaffst, trenn dich von ihr.
 

Benutzer163878  (27)

Benutzer gesperrt
Ich finde, wenn er sich bewusst zusammenreißen muss, sollte er sich auch trennen.
Ja stimmt. Manchmal sind es aber auch nur Flausen, so am Ende der Pubertät. Ich habe auch schon Menschen verletzt, die ich bedingungslos geliebt habe und das war dann teilweise einfach mangelnde Konzentration auf die Signale des Gegenübers.
 

Benutzer154779  (23)

Benutzer gesperrt
Danke für die Tipps, habe jetzt Schluss gemacht. Halte es persönlich für das Beste. Sowohl für sie, als auch für mich.

Ihr geht es zwar jetzt ziemlich beschissen, genauso wie mir, aber das legt sich in ein paar Tagen schon wieder.. Hoffe ich. Es ist zumindest besser, als sie weiter zu quälen, indem ich mit ihr zusammen bleibe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren