Geld und Autoprobleme

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Also wenn du 750€ beim Händler bekommst, wird ders natürlich teurer weiterverkaufen. Vielleicht richtet ers auch so her das es wieder ein paar Monate hält.

Dein Freund soll seine Schulden abzahlen, sparen und dann ein Auto kaufen.

Ich hab nach 10 Jahren von einem Tag auf dem anderen mit dem Rauchen aufgehört. War nicht mal annähernd schwer und sind 120€ im Monat.

Berufsschulheime sind absolut witzig, würd da immer eher hingehen als jeden Tag zu pendeln. Abstürzen ist nicht eine Sache des Umfeldes sondern eine Sache der eigenen Entscheidungen.
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Natürlich... :grin:
Und wie viel Benzin so ein BMW frisst auch nicht.
Ich weiß wirklich nicht, ob ich da jetzt lachen oder weinen soll. :hmm:
Im Übrigen wäre es mir neu, dass es bei BMWs mit BJ 1996 typisch ist, dass sie nach einem halben Jahr kaputt gehen. Also das dürfte sehr stark variieren und ist sicher keine allgemein gültige Aussage.
Aber doch nur mit aktuellem TÜV?
So ist das Auto ja nicht mal fahrbereit und der Käufer muss zusätzlich zum Kaufpreis noch 1000€ reinstecken, damit er es überhaupt zulassen kann.
Also das wäre wohl eher eine Option für Bastler bzw. Leute, die ERsatzteile brauchen.
Vielleicht sollte er das Auto auch mal in dieser Richtung anbieten.


Na ja das Busfahren wird ihn nicht umbringen. Bei 15km sollte das schon gehen.

Naja, er wusste schon dass ein BMW ein wenig mehr Benzin braucht als sien Punto davor - aber mit SO viel hat er auch nicht gerechnet. Und dass das Auto so schnell auseinander fällt^^

Nein, so meinte ich das nicht. Ich meinte, dass ab einem gwissen Alter und einer gewissen Kilometerzahl das Auto eben immer mehr defekte aufweist - er hat halt das Pech gehabt, dass es so früh schon passiert ist. Ein wenig mehr nachdenken hätte ihm nicht geschadet - aber wie gesagt, jetzt is es auch shcon zu spät. Er hat halt einen Fehler gemacht, sogar einen ziemlich großen. Aber wer hat das mit 19 nicht? er wird schon draus lernen^^ Jetzt sollte er erstmal gucken, wie er das ganze macht, danach können wir ihm noch eine Moralpredigt halten. Er nimmt das sowieso eher auf, wenn die Probleme gelöst sind, ansonsten schaltet er auf durchzug^^

Puh, also ich fand das mit den 1000 Euro auch HÖCHST unrealistisch. Aber wenn der das meint..keine Ahnung. Ich hab ja eh Null Ahnung von Autos - wir werden sehen, was bei rum kommt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:09 -----------

Also wenn du 750€ beim Händler bekommst, wird ders natürlich teurer weiterverkaufen. Vielleicht richtet ers auch so her das es wieder ein paar Monate hält.

Dein Freund soll seine Schulden abzahlen, sparen und dann ein Auto kaufen.

Ich hab nach 10 Jahren von einem Tag auf dem anderen mit dem Rauchen aufgehört. War nicht mal annähernd schwer und sind 120€ im Monat.

Berufsschulheime sind absolut witzig, würd da immer eher hingehen als jeden Tag zu pendeln. Abstürzen ist nicht eine Sache des Umfeldes sondern eine Sache der eigenen Entscheidungen.

Die Entscheidung kann ich ihm nicht abnehmen, ich kanns ihm nur Vorschlagen. Ich weiß aber nicht, ob er drauf eingeht. Das mit dem Rauchen kann ich nicht so beurteilen, weil ich nie geraucht hab - mir wurde von kleinauf erklärt und bewiesen dass es sehr schwer ist, weil meine Mutter es seit Jahren versucht (sie raucht aber auch schon seit mehr als 30 Jahren)

Das mit den Wohnheim kann ich aber trotzdem energisch verneinen. Ich kenne die Leute, die dort wohnen. Manche waren schon lange im Knast, einer davon dealt fleißig mit Dorgen und die Berichte von meinem Exfreund haben mir den Rest gegeben. Und wenn sein Chef ihm sogar immer 200 Euro Spritgeld zur verfügung stellt, nur damit er dort nicht wohnt, muss das schon was heißen. Sein Chef weiß ebenfalls, wie es da abgeht.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Die Entscheidung kann ich ihm nicht abnehmen, ich kanns ihm nur Vorschlagen. Ich weiß aber nicht, ob er drauf eingeht. Das mit dem Rauchen kann ich nicht so beurteilen, weil ich nie geraucht hab - mir wurde von kleinauf erklärt und bewiesen dass es sehr schwer ist, weil meine Mutter es seit Jahren versucht (sie raucht aber auch schon seit mehr als 30 Jahren)

Also ich kenn diese Aussagen von wegen es ist soooo schwer. Das hört man in allen Altersstufen. Ist genauso schwer wie Morgens aufstehen und zur Arbeit gehen obwohl das Bett gerade warm und kuschlig ist. Wenn man sich entscheidet es zu tun, dann macht man es einfach. Es gibt eigentlich kaum was leichteres.

Du kannst ihm die Entscheidung nicht abnehmen, aber du kannst auf ihn einwirken. Denn eine Zukunft wird für euch beide schwer, wenn er sich weiter und weiter verschuldet. Oder willst du auf nem Schuldenberg sitzen mit ihm zusammen, wenn ihr denn mal zusammen zieht?
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Also ich kenn diese Aussagen von wegen es ist soooo schwer. Das hört man in allen Altersstufen. Ist genauso schwer wie Morgens aufstehen und zur Arbeit gehen obwohl das Bett gerade warm und kuschlig ist. Wenn man sich entscheidet es zu tun, dann macht man es einfach. Es gibt eigentlich kaum was leichteres.

Du kannst ihm die Entscheidung nicht abnehmen, aber du kannst auf ihn einwirken. Denn eine Zukunft wird für euch beide schwer, wenn er sich weiter und weiter verschuldet. Oder willst du auf nem Schuldenberg sitzen mit ihm zusammen, wenn ihr denn mal zusammen zieht?

Nein, wenn er bis wir zusammen ziehen wollen noch nicht alle Schulden abbzehalt hat und nicht ein wenig gelernt hat, besser mit dem Geld umzugehen lass ich mich auf das auch erstmal nicht ein. Aber er hat es schon langsam gelernt - so sehr ich ihn auch Liebe - ich möchte keine Schulden und deswegen ist für mich bevor das nicht geklärt ist eine gemeinsame Wohnung auch Tabu! Da bin ich ganz strikt. Aber ich denke er rafft sich jetzt zusammen - ich hab ihm das schon oft gesagt. Auch dass er allgemein sparsamer sein soll, das hat er sich sogar schon angewöhnt, es ist also nicht hoffnungslos :smile:
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Berufsschulheime sind absolut witzig, würd da immer eher hingehen als jeden Tag zu pendeln. Abstürzen ist nicht eine Sache des Umfeldes sondern eine Sache der eigenen Entscheidungen.

da muss ich NEVAD4 zustimmen....dieses heim hat wirklich einen extrem üblen ruf....
der chef von meinem neffen hat auch gesagt, dass er ihn lieber zuhause haben möchte.
die azubis sind noch jung und so gefestigt manche auch wirken...da rutscht man doch relativ leicht auf abwege, wenn man in der gruppe unterwegs ist.
und ganz ehrlich...er hat mit 13 sicherlich nicht zu rauchen angefangen, weil es so gut geschmeckt hat, sondern weil es cool war.

und wer weiß, was die jungs dort cool finden.... :hmm:
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
da muss ich NEVAD4 zustimmen....dieses heim hat wirklich einen extrem üblen ruf....
der chef von meinem neffen hat auch gesagt, dass er ihn lieber zuhause haben möchte.
die azubis sind noch jung und so gefestigt manche auch wirken...da rutscht man doch relativ leicht auf abwege, wenn man in der gruppe unterwegs ist.
und ganz ehrlich...er hat mit 13 sicherlich nicht zu rauchen angefangen, weil es so gut geschmeckt hat, sondern weil es cool war.

und wer weiß, was die jungs dort cool finden.... :hmm:

Off-Topic:
Ok, ich geb zu, ich war ein wenig älter als ich die Berufsschule gemacht hab, und war sicher schon soweit gefestigt, dass ich nur mit den Leuten gesoffen, aber keine Drogen genommen hab, und vielleicht haben sich Drogen auch so geändert das heute nicht mehr Gras die Droge der Wahl ist.
Und vielleicht hat sich die Welt wirklich so geändert, das Aufsichtspersonen in solchen Heimen nichts mehr überprüfen können.

Dann ist das natürlich anders. Traurig aber anders.
 
S

Benutzer

Gast
Dein Freund hat sich finanziell verhoben und blindlinks nen rottiges Auto gekauft. Ehrlich gesagt ist es ganz gut, dass er damit auf die Nase gefallen ist. Grundsätzlich kannst du bei allen Premium-Marken die älter wie 10 Jahre sind den Kaufpreis noch mal als Investition auf der Hohenkante liegen haben. Wenn dein Kerl Handwerker ist, dann Frage ich mich warum er sich nicht die Teile besorgt und diese selber tauscht? Wenn man das Geld hat und auf Qualität setzt fährt man in die Werkstatt andernfalls macht man es in Selbsthilfewerkstätten selber. Zum Tüv fahren, sich ne Mängelliste besorgen, Teile kaufen, reparieren. Alle gängigen Leitfäden findest du im Netz und sonst wird sich im Bekanntenkreis sicherlich ein Schraubererfahrender Kumpel finden, der mit Hilfe zur Tat steht. Und Querlenker tauschen und der gleichen ist nun nichts, wozu man super viel Schrauberkenntnis haben muss. Lediglich Werkzeug und ne Bühne sind von Vorteil da findet man aber alles in Selbsthilfewerkstätten. Meist werden die Werkstätten von Mechaniker geleitet und die stehen auch beratend zur Seite.

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:05 -----------

So ich hab mir den Thread jetzt mal durchgelesen, einige Punkte die mir aufgefallen sind:

Jemand der in der Lehre ist hat grundsätzlich keine Ahnung! Das weiß ich aus meiner Lehre und unseren Lehrlingen. Alles schnacker, können alles haben aber keine Peilung. Wenn ich jetzt mal nur davon ausgehe das das kaputt ist was du sagst, dann sind 1000 Euro astronomisch!

Wir reden hier von einem fucking Querlenker, sowie 2 neuen Trommelbremsen. Sind die Trommel (ich geh mal davon aus das BMW erst nach 2000 auf Scheibe umgestellt hat) wirklich hin, oder ist das Seil locker, weggegammelt? Wie macht sich der Defekt bemerkbar. Lösungsvorschlag: Beim Schrotthändler anrufen und sich zwei gebrauchte Trommeln besorgen. Beim 96 Baujahr wirds wohl nicht schwer, gibt sicher einige jugendliche die die Modellreihen in dem Baujahr zur Grütze gefahren haben. Ich tippe jetzt mal auf maximal 60 Euro für beide vom Schrotti mit Verhandlungsgeschick.

Querlenker wird maximal mit 100 Euro zu buche schlagen. Bei meinem A6 kost nen Satz 380 und ich hab ne Verbundlenkerachse, also nicht nur zwei Querlenker vorne :zwinker:. Wie machen sich die Querlenker bemerkbar? Schwammiges fahrgefühl, indirekte Lenkung? Wie siehts mit Spurstangenköpfen aus? Würde ich gleich mit machen. Achsvermessung kost 60 Euro höchstens, Köpfe liegen bei 30-40 Euro. Für 1000 Euro habe ich letztens an meinem folgendes repariert:

Sämtliche Gummis der Vorder und Hinterachse, waren glaube ich 15 Stück oder so. Zahnriemen, Umlenkrolle, Spanrolle, Keilriemen, 6 Zündkerzen, 6 Zündspulen, knapp 5 Liter Getriebeöl, 7 Liter Motoröl, Ölfilter, Luftfilter, Innenraumfilter, Querlenker, Spurköpfe, Servopumnpe und einen gebrauchten Kotflügel.

Bei 1000 euro gehe ich davon aus das maximal die Hälte der Kosten für Material ist der Rest wird wohl für Lohnarbeiten drauf gehen. Hätte ich das alles bei Audi machen lassen wäre ich wohl bei über 3000 Euro gelandet. Erstmal durchatmen und euren Tüver drüber schauen lassen, dann habt ihr Gewissheit. Kostet in diesem Falle irgendwas in den 80 Euro plus eine erneute Prüfung, die aber keine 80 Euro kostet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren