Geld und Autoprobleme

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Natürlich ist er selbst schuld. Ich denke, das bestreitet selbst er nicht.
Trotzdem kann man doch auf Hilfe von Familie und Freunden hoffen, denn Mist baut jeder mal. Und wenn da jeder hängen gelassen würde... :schuettel:
Geschenkt soll er natürlich nichts bekommen!


50 Euro erscheinen mir aber sehr wenig. Also etwas höher sollte die monatliche Rate schon sein.
Scheint mir auch so... :ratlos:

Evtl. kann sein Chef ja die Spritkosten einfach weiterhin zahlen und dein Freund kann sich davon bei irgendwelchen Privatleuten ein Zimmer nehmen? Dann hat er auch nicht den Stress im Wohnheim und sein Chef zahlt nicht mehr als bisher.


Ja die Rate müsste definitiv höher sein!

Aufs Thema Rauchen und kein Geld haben reagiere ich extrem allergisch, deswegen kommt da von mir jetzt kein weiterer Kommentar. :grin:

Ach ja, ansonsten sollte dein Freund sich vielleicht mal an eine Schuldnerberatung wenden!

Naja, klar weiß er dass er selbst schuld ist. Er sieht ja auch mittlerweile ein dass das alles blöd war. Aber was soll man machen, das Kind ist halt schon in den Brunnen gefallen.

Okay, 50 Euro sind wirklich wenig. 100 Euro realistischer? Ich weiß ja nicht, wieviel Geld er dafür übrig hätte, aber das müsste noch reingehen.

Das mit dem Privatzimmer weiß ich halt nicht, ich hab davon keine Ahnung :grin: Ich frag ihn mal.

Zum rauchen kann ich auch nicht viel sagen. Ich finds auch schwachsinnig, ich bins aber auch nicht anders gewohnt weil beide meiner Eltern auch rauchen und ich es deshalb gar nicht anders kenn. Verschwendung ist es shcon, aber wnen man so lange raucht kann man halt auch nicht von heut auf morgen aufhören, leider.

Er hat schon jemanden, der seine Rechnungen und alles regelt, wie man das nennt weiß ich grad nicht. Den könnte er mal fragen, das ist auch noch ein recht junger Kerl, der ziemlich locker und nett ist. Der hat bestimmt Rat - also der arbeitet bei der Bank und ist irgendwie auch so eine Art Berater.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Verschwendung ist es shcon, aber wnen man so lange raucht kann man halt auch nicht von heut auf morgen aufhören, leider.
Doch kann man.
Und muss man spätestens dann, wenn eben keine KOhle mehr da ist. :rolleyes:
Er hat schon jemanden, der seine Rechnungen und alles regelt, wie man das nennt weiß ich grad nicht. Den könnte er mal fragen, das ist auch noch ein recht junger Kerl, der ziemlich locker und nett ist. Der hat bestimmt Rat - also der arbeitet bei der Bank und ist irgendwie auch so eine Art Berater.
Seltsam, dass er den nicht schon gefragt hat bzw. wenn der Überblick über seine Rechnungen hat, warum hat der dann nicht schon viel früher Alarm geschlagen?!
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Doch kann man.
Und muss man spätestens dann, wenn eben keine KOhle mehr da ist. :rolleyes:
Seltsam, dass er den nicht schon gefragt hat bzw. wenn der Überblick über seine Rechnungen hat, warum hat der dann nicht schon viel früher Alarm geschlagen?!


Das mit dem Rauchen hab ich bisher anders gelernt. Meine Mutter versucht schon seit einigen Jahren aufzuhören - total erfolglos. Klar dass ich dann glaub, dass es nicht geht, hab ich ja von kleinauf so gelernt. Wie es jetzt wirklich ist, kann ich als Nichtraucher nicht einschätzen. Möglich dass es geht, aber wie gesagt, das ist ja auch nicht das Thema :zwinker:

Naja, es gab vorher ja keinen Grund dafür. Gut er hatte hohe Rechnungen mit dme Auto, aber da gabs bisher keine sooo großen Probleme, das Problem kommt erst wegen dem TÜV jetzt und ich glaub der hat garkeine Ahnung dass das Auto noch mehr kaputt ist, deswegen hat er auch noch nichts gesagt, denke ich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Naja, es gab vorher ja keinen Grund dafür. Gut er hatte hohe Rechnungen mit dme Auto, aber da gabs bisher keine sooo großen Probleme, das Problem kommt erst wegen dem TÜV jetzt und ich glaub der hat garkeine Ahnung dass das Auto noch mehr kaputt ist, deswegen hat er auch noch nichts gesagt, denke ich.

Dein Freund hat sich mit dem Autokauf doch lange gebunden. Und mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 700 Euro ist so ein Finanzkauf eben einfach nicht drin. Das hätte dein Freund eigentlich selbst wissen müssen, aber gut... Man kann sich mal in was verrennen. Dann kann sich aber der Freund, der angeblich alles "verwaltet" einschalten und sagen "Pass auf, rechne das bitte mal durch, das wird zu viel für dich".
Also sehr viel würde ich auf diesen privaten "Banker" dann auch nicht geben. Der wird euch nicht weiter helfen.

An Stelle deines Freundes würde ich mal ein paar Autoankaufhändler in der Umgebung abklappern und den Wagen da präsentieren.
 

Benutzer118901 

Benutzer gesperrt
krava schrieb:
Natürlich ist er selbst schuld. Ich denke, das bestreitet selbst er nicht.
Trotzdem kann man doch auf Hilfe von Familie und Freunden hoffen, denn Mist baut jeder mal. Und wenn da jeder hängen gelassen würde...

Das scheint bei ihm aber keine Seltenheit zu sein.

Zitat der TE:

Ja, er übernimmt sich generell manchmal. Auf mich will er ja nie hören. Er macht halt manchmal so Kurzschlussdinger und schwups - hat er das Problem. Das sagen wir ihm auch alle, aber er will nie auf jemand hören.

Wenn er auf niemanden hört, ständig Blödsinn macht und dann meint, Andere würden ihn schon wieder rausboxen, dann wird er es eben nie lernen. Wer Entscheidungen treffen will, muss auch die Konsequenzen tragen und diesmal hat er extrem viel Mist gebaut.

An Stelle deines Freundes würde ich mal ein paar Autoankaufhändler in der Umgebung abklappern und den Wagen da präsentieren.

Die werden ihn wahrscheinlich übelst abzocken. Andererseits, hat er da auch keine großen Chancen mehr.
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Dein Freund hat sich mit dem Autokauf doch lange gebunden. Und mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 700 Euro ist so ein Finanzkauf eben einfach nicht drin. Das hätte dein Freund eigentlich selbst wissen müssen, aber gut... Man kann sich mal in was verrennen. Dann kann sich aber der Freund, der angeblich alles "verwaltet" einschalten und sagen "Pass auf, rechne das bitte mal durch, das wird zu viel für dich".
Also sehr viel würde ich auf diesen privaten "Banker" dann auch nicht geben. Der wird euch nicht weiter helfen.

An Stelle deines Freundes würde ich mal ein paar Autoankaufhändler in der Umgebung abklappern und den Wagen da präsentieren.

Ne, das ist nicht privat, also ich weiß nicht genau wie ichs ausdrücken soll. Er regelt eben alles mit den Rechnungen und Stuer etc für ihn, eine weile hat er auch das Geld direkt überwiesen bekommen und dann ein wenig Geld immer davon abgezogen für eine Rechnung, also das ist nicht nur ein Freund, sondern eben der arbeitet praktisch shcon für ihn, ich weiß nicht genau wie man das nennt - ich denke du verstehsch schon was ich meine^^

Also der Händler von dem er den BMW gekauft hat, würde ihn zurücknehmen, soweit ich weiß. Aber ich weiß nicht, für wie viel, aber ein paar hundert euro werden es sicher sein, davon kann er sich wenn er glück hat ein günstigen kleinwagen kaufen und die offene rechnung wie gewohnt weiter auf raten zahlen, das wär erstmal die beste lösung - nur muss die auch klappen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ne, das ist nicht privat, also ich weiß nicht genau wie ichs ausdrücken soll. Er regelt eben alles mit den Rechnungen und Stuer etc für ihn, eine weile hat er auch das Geld direkt überwiesen bekommen und dann ein wenig Geld immer davon abgezogen für eine Rechnung, also das ist nicht nur ein Freund, sondern eben der arbeitet praktisch shcon für ihn, ich weiß nicht genau wie man das nennt - ich denke du verstehsch schon was ich meine^^
Ehrlich gesagt nein. :grin:
Hat dein Freund einen privaten Steuerberater?
Wozu braucht man den als Azubi? So viel hat man da doch nicht mit dem Finanzamt zu tun.
Und dieser "Freund" macht das alles aus reiner Menschenfreundlichkeit oder zahlt dein Freund ihm ein Gehalt?
 

Benutzer119035 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey!
Ein Freund von mir aus Hamburg verleiht sein Auto manchmal über eine Internetseite und bekommt da noch ein paar Euro hinzu... Das wird das Problem Deines Freundes jedoch auch nicht lösen.
Das er den Wagen nicht verkaufen kann ist Quatsch - jedes Auto , vor allem alte BMW wird man los. Bei einem 96er kann man - fast egal was für einer es ist - ohne Tüv nicht mehr als 1000€ erwarten. Mein Daddy ist Autoverkäufer, da nimmt man so ein paar Infos schon mal mit :smile: Das beste ist, wenn er den schnellstmöglich verkauft und nach einem billigen umsieht. Meine Schwester fährt da unsexiest Auto ever: einen Suzuki Swift aus 97... dafür kostet der so gut wie nichts im Unterhalt und geht nicht kaputt. Für die Ausbildung sollte das reichen...
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Ehrlich gesagt nein. :grin:
Hat dein Freund einen privaten Steuerberater?
Wozu braucht man den als Azubi? So viel hat man da doch nicht mit dem Finanzamt zu tun.
Und dieser "Freund" macht das alles aus reiner Menschenfreundlichkeit oder zahlt dein Freund ihm ein Gehalt?

Oh Gott - ich bi nda enorm überfragt :grin: Ich weiß nicht wieso er den hat, er verwaltet halt seine Steuer und Versicherugnssachen vom Auto usw. Ich weiß nur wie der Typ heißt und dass sie sich ab und zu mal in der Bank treffen und ein paar Dinge besprechen müssen. Und mehr weiß ich nicht :grin: Ich versteh das nicht so ganz - ich kann meinen Freund wenn er von der Schule kommt mal fragen, würde mich jetzt auch mal interessieren was genau es damit auf sich hat^^

Hey!
Ein Freund von mir aus Hamburg verleiht sein Auto manchmal über eine Internetseite und bekommt da noch ein paar Euro hinzu... Das wird das Problem Deines Freundes jedoch auch nicht lösen.
Das er den Wagen nicht verkaufen kann ist Quatsch - jedes Auto , vor allem alte BMW wird man los. Bei einem 96er kann man - fast egal was für einer es ist - ohne Tüv nicht mehr als 1000€ erwarten. Mein Daddy ist Autoverkäufer, da nimmt man so ein paar Infos schon mal mit :smile: Das beste ist, wenn er den schnellstmöglich verkauft und nach einem billigen umsieht. Meine Schwester fährt da unsexiest Auto ever: einen Suzuki Swift aus 97... dafür kostet der so gut wie nichts im Unterhalt und geht nicht kaputt. Für die Ausbildung sollte das reichen...

1000 Euro kriegt man dafür noch? Der Händler hat ihm MIT TÜV sogar ein bisschen weniger angeboten. Aber er kann ja nochmal da vorbei gehen. Welche Auto er danach fährt ist ja erstmal egal, hauptsache er fährt eines^^ Ich find auch, das Beste wäre er verkauft den BMW und von dem was er kriegt, kauft er sich ein kleines, billiges Auto. Das muss er ja nicht für immer fahren, aber im Moment wär das eine echt gute Lösung.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Setz dich mal mit deinem Freund zusammen und rechnet aus, wie ER (nicht du!) die Summe zusammen bekommt. Er hat sich das Auto zugelegt und war dabei offenbar naiv. Jetzt muss er das auch ausbaden. Auch das gehört zum Erwachsenenleben dazu, auch wenn es einem nicht gefällt. Du kannst ihn gerne mit Tipps und Denkanstößen, auch in Richtung Verkauf und neues Auto unterstützen. Ich würde mich an deiner Stelle aber hüten, ihm Geld zu geben.

Off-Topic:

Btw: Von der Idee mit dem Zusammenziehen würde ich unter diesen Umständen auch ganz schnell absehen. Ja, man kann sich kostengünstig einrichten. Aber mit so einer Ausgangslage macht ihr es euch nur zusätzlich schwer. Lieber sollten alle Beteiligten erstmal lernen, wie man richtig mit Geld umgeht und entsprechend kalkuliert. Sonst ist der Schuldenberg am Ende noch größer.
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Setz dich mal mit deinem Freund zusammen und rechnet aus, wie ER (nicht du!) die Summe zusammen bekommt. Er hat sich das Auto zugelegt und war dabei offenbar naiv. Jetzt muss er das auch ausbaden. Auch das gehört zum Erwachsenenleben dazu, auch wenn es einem nicht gefällt. Du kannst ihn gerne mit Tipps und Denkanstößen, auch in Richtung Verkauf und neues Auto unterstützen. Ich würde mich an deiner Stelle aber hüten, ihm Geld zu geben.

Off-Topic:

Btw: Von der Idee mit dem Zusammenziehen würde ich unter diesen Umständen auch ganz schnell absehen. Ja, man kann sich kostengünstig einrichten. Aber mit so einer Ausgangslage macht ihr es euch nur zusätzlich schwer. Lieber sollten alle Beteiligten erstmal lernen, wie man richtig mit Geld umgeht und entsprechend kalkuliert. Sonst ist der Schuldenberg am Ende noch größer.

Ja, er will das Auto ja sowieso verkaufen, er weiß ja dass es so nicht mehr geht. Mal schaun, ob das was wird.

Das mit dem zusammen ziehen ist mir klar. Ich wusste vorher auch nicht, dass das mit dem TÜV so teuer wird. Bevor die Schulden nicht voll abbezahlt sind, werd ich mit ihm auch nicht zusammen ziehen, sollte das alles bis dahin aber klappen, dann schaun wir mal. Mittlerweile hat er auch verstanden, dass er mit dme Geld besser umgehen lernen muss. Ich konfrontier ihn auch recht oft damit, weil ich wieß, dass es so nicht geht.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Nevada,

es ist ja sehr lieb, daß Du Deinem Freund helfen willst und für ihn in die Bresche zu springen versuchst.

Lassen wir mal die Tatsache beiseite, daß er sich diese Grube selbst gegraben hat - die Schuldfrage bringt jetzt niemand weiter - und wenden wir uns den Tatsachen zu:

Er hat eine Gurke, die defacto erstmal Schrott ist - unbeweglich, ohne Plakette, etc..

Er hat absurde Vorstellungen von Geld und Wert - für diese Schüssel noch 1000 eur zu bekommen ist unrealistisch. Die 50% die der Händler angeboten hat sind wohl realistischer.

Dein Freund sollte dringend mal Rat suchen bei jemand der ihm beibringt wie man mit Geld umgeht. Das wirkt jetzt alles vielleicht putzig und süß, aber in Wirklichkeit ist das nicht so hetzig.

Er sollte das Auto rasch losschlagen und auf das nächste Auto dann langsam hinsparen, das kann er sich dann kaufen wenn er es sich leisten kann. Inwzischen: Öffis.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
fakt ist doch, dass selbst, wenn er das auto jetzt verkauft bekommt, er damit gerade mal seine schulden abbezahlen kann.

er hat also sozusagen kein geld für ein anderes auto übrig.
schulden kann er keine machen, weil er es nicht schafft sie abzubezahlen.

er hat 700eur im monat...wohnt zuhause und vielleicht muss er ja was abgeben. wenn er sein auto los hat, hat er so gut wie keine nebenkosten mehr und kann ordentlich sparen. in ein paar monaten klappt es dann vielleicht auch mit einem kleinwagen.

bis dahin bleibt ihm schlicht und ergreifend nichts anderes übrig als auf bus und bahn umzusteigen. auch wenn das mehr zeit kostet.
ich denke, es ist einfach die bequemlichkeit, das soetwas erstmal ausgeschlossen wird.

mein neffe ist auch in leonberg im blockunterricht und fährt immer mit bus und bahn (über 80km - jeden tag)
 
S

Benutzer

Gast
Ginge es denn, wenn Dein Freund sich einen zweiten Job sucht?

Ich hab einige im Freundeskreis, die haben zwei Jobs, weil sie sich sonst nicht mal das Auto leisten können, dass sie für die Ausbildung brauchen.
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Der TÜV ist doch aber nicht daran schuld, dass das Auto so defekt bereits gekauft wurde. :-/

Das Auto wurde nicht defekt gekauft - das ist alles erst im Laufe der Zeit kaputt gegangen. Am Anfang war es noch ganz.

fakt ist doch, dass selbst, wenn er das auto jetzt verkauft bekommt, er damit gerade mal seine schulden abbezahlen kann.

er hat also sozusagen kein geld für ein anderes auto übrig.
schulden kann er keine machen, weil er es nicht schafft sie abzubezahlen.

er hat 700eur im monat...wohnt zuhause und vielleicht muss er ja was abgeben. wenn er sein auto los hat, hat er so gut wie keine nebenkosten mehr und kann ordentlich sparen. in ein paar monaten klappt es dann vielleicht auch mit einem kleinwagen.

bis dahin bleibt ihm schlicht und ergreifend nichts anderes übrig als auf bus und bahn umzusteigen. auch wenn das mehr zeit kostet.
ich denke, es ist einfach die bequemlichkeit, das soetwas erstmal ausgeschlossen wird.

mein neffe ist auch in leonberg im blockunterricht und fährt immer mit bus und bahn (über 80km - jeden tag)

Naja, momentan hat er ja keine Probleme damit, die offene Rechnung zu zahlen, also er darf das ja auch RAten zahlen. Das Problem ist ja nur, dass er ja jetzt nochmal 1000 Euro zahlen müsste. Wenn er das Auto jetzr verkauft bekommt, und ein billiges von dem Geld kaufen kann, dann zahlt er die offene Rechnung einfach weiter wie er es bsiher gemacht hat, das wär nicht das Problem. Nur wenn er das Auto eben NICHT wegbekommt, das wär dann das Problem.

Ginge es denn, wenn Dein Freund sich einen zweiten Job sucht?

Ich hab einige im Freundeskreis, die haben zwei Jobs, weil sie sich sonst nicht mal das Auto leisten können, dass sie für die Ausbildung brauchen.

Unmöglich. Er arbeitet als Stuckateur (was eh schon enorm anstrengend ist) von 7 bis 16 Uhr. Da sein Chef ihn aber JEDEN Tag Überstunden machen lässt, kommt er immer so zwischen 17 und 19 Uhr nach Hause. Samstags muss er auch arbeiten, obwohl das nicht im Lehrvertrag steht, was ihm nichtmal ausgezahlt wird. Er hat ohnehin schon enorm Rücken und Hautprobleme dadurch -da fehlt ihm Zeit und Kraft für noch einen Job. Aber vorallem Zeit - dann müsste er ja nachts arbeiten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das Auto wurde nicht defekt gekauft - das ist alles erst im Laufe der Zeit kaputt gegangen. Am Anfang war es noch ganz.
Na ja ganz ist relativ. :grin:
Ich hab mein Auto vor etwas mehr als einem Jahr gekauft, auch gebraucht, auch Baujahr 1996. Und es ist bis heute nichts abgefallen, nichts klappert, nichts ist kaputt. Toi toi toi!

Klar bei Gebrauchtwagen kann man immer Pech haben und in den Motor reinschauen kann man nicht, aber es klingt schon etwas merkwürdig bei deinem Freund.

Wann genau hat er das Auto überhaupt gekauft?
6 Monate besteht ja in jedem Fall die normale Gebrauchtwagengarantie, wobei ich jetzt natürlich nicht beurteilen kann, inwiefern die Schäden am Auto überhaupt Garantiefälle wären.

Naja, momentan hat er ja keine Probleme damit, die offene Rechnung zu zahlen, also er darf das ja auch RAten zahlen. Das Problem ist ja nur, dass er ja jetzt nochmal 1000 Euro zahlen müsste. Wenn er das Auto jetzr verkauft bekommt, und ein billiges von dem Geld kaufen kann, dann zahlt er die offene Rechnung einfach weiter wie er es bsiher gemacht hat, das wär nicht das Problem. Nur wenn er das Auto eben NICHT wegbekommt, das wär dann das Problem.
Das Problem ist ja auch, dass die Zeit drängt, weil der TÜV eben überfällig ist. Und wenn die 4 Wochen Überschreitungsfrist abgelaufen sind, dann kanns teuer werden, wenn ihn jemand erwischt. Und dein Freund ist führerscheintechnisch in der Probezeit!

Also auch hier hätte er sich ganz einfach früher kümmern müssen und nicht erst 3 Wochen nach dem TÜV-Termin! :rolleyes:

Also wie gesagt noch mal die Empfehlung, sich an Kfz An-und Verkauf zu wenden. Normalerweise kaufen die so ziemlich jeden Wagen. Nicht zu Spitzenpreisen mitunter, aber ich denke, dein Freund hat keine große Wahl im Moment.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Wenn er das Auto jetzr verkauft bekommt, und ein billiges von dem Geld kaufen kann, dann zahlt er die offene Rechnung einfach weiter wie er es bsiher gemacht hat, das wär nicht das Problem.
das problem ist, dass er für das auto (wenn er glück) hat vielleicht noch 800€ bekommt.
dann will er sich für das geld ein altes kaufen, wo er vermutlich wieder was reinstecken muss, damit es durch den tüv kommt?
der junge sollte mal vernünftig denken!
das ist doch ein teufelskreis. er soll von dem geld seine schulden auf einen schlag abbezahlen und gut ist.
dann muss er eben ein paar monate zurückstecken.

er stürzt sich von einem chaos ins nächste.

das er nebenbei nichts arbeiten kann ist klar, ich kenn das ja aus der familie.... aber er muss auch mal lernen, dass man eben nicht alles sofort haben kann.
 

Benutzer103686 

Öfters im Forum
Na ja ganz ist relativ. :grin:
Ich hab mein Auto vor etwas mehr als einem Jahr gekauft, auch gebraucht, auch Baujahr 1996. Und es ist bis heute nichts abgefallen, nichts klappert, nichts ist kaputt. Toi toi toi!

Klar bei Gebrauchtwagen kann man immer Pech haben und in den Motor reinschauen kann man nicht, aber es klingt schon etwas merkwürdig bei deinem Freund.

Wann genau hat er das Auto überhaupt gekauft?
6 Monate besteht ja in jedem Fall die normale Gebrauchtwagengarantie, wobei ich jetzt natürlich nicht beurteilen kann, inwiefern die Schäden am Auto überhaupt Garantiefälle wären.


Das Problem ist ja auch, dass die Zeit drängt, weil der TÜV eben überfällig ist. Und wenn die 4 Wochen Überschreitungsfrist abgelaufen sind, dann kanns teuer werden, wenn ihn jemand erwischt. Und dein Freund ist führerscheintechnisch in der Probezeit!

Also auch hier hätte er sich ganz einfach früher kümmern müssen und nicht erst 3 Wochen nach dem TÜV-Termin! :rolleyes:

Also wie gesagt noch mal die Empfehlung, sich an Kfz An-und Verkauf zu wenden. Normalerweise kaufen die so ziemlich jeden Wagen. Nicht zu Spitzenpreisen mitunter, aber ich denke, dein Freund hat keine große Wahl im Moment.

Naja, ganz jetzt nicht, aber aufjedenfall war die ersten Monate nichts kaputt. Er ha im nachhinein erfahren, dass es grade bei BMW öfter so ist, dass ab einer gewissen Zeit aufeinmal so ziemlich alles kaputt geht, das war anscheinend bei ienem bekannten auch so. Wusste er vorher natürlich nicht.

Also der Freund, der KFZ Mechatroniker lernt, meinte für das Auto kann man shcon noch 1000 Euro bekommen. Ob das nun stimmt, weiß natürlich keiner, aber er hat bestimmt ein bisschen Ahnung.

Nein, er ist grade über 6 Monate, er hats im November gekauft, also vor knapp 7 Monaten.

Dass er sich früher hätte kümmern müssen hab ich ihm ganz oft gesagt, leider ist er ein ziemlicher Sturkopf, der generell eher mal nicht auf mich hören will. Das ist bei ganz viel so, aber ich kann ihn ja nicht zwingen und ihm das Geld wegnehmen (wobei ich das manchmal gern tun würde :zwinker:) Ich denke er hat aufjedenfall mal draus gelernt. Aber jetzt sollte er erstmal das Auto schnellst möglich weg bekommen. Ein paar Wochen wird er aber sicherlich mit dem Bus fahren müssen, aber er hat ja auch jetzt erstmal eine Weile kein Blockunterricht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:49 -----------

das problem ist, dass er für das auto (wenn er glück) hat vielleicht noch 800€ bekommt.
dann will er sich für das geld ein altes kaufen, wo er vermutlich wieder was reinstecken muss, damit es durch den tüv kommt?
der junge sollte mal vernünftig denken!
das ist doch ein teufelskreis. er soll von dem geld seine schulden auf einen schlag abbezahlen und gut ist.
dann muss er eben ein paar monate zurückstecken.

er stürzt sich von einem chaos ins nächste.

das er nebenbei nichts arbeiten kann ist klar, ich kenn das ja aus der familie.... aber er muss auch mal lernen, dass man eben nicht alles sofort haben kann.

Naja, sein Freund meint mit 1000 kann man rechnen, wenn es gut läuft. Es gibt für 800-1000 Euro schon ein paar Autos die noch eine Weile TÜV haben und noch eine Weile laufen. Man muss halt genauer hinschauen. SO gesehen kann das schon klappen, aber in der Theorie klappt ja immer alles. Ich werd aufjedenfall mal mit ihm reden, in der Regel kann ich ihn aber sowieso von nichts abhalten, wenn er von etwas überzeugt ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Naja, ganz jetzt nicht, aber aufjedenfall war die ersten Monate nichts kaputt. Er ha im nachhinein erfahren, dass es grade bei BMW öfter so ist, dass ab einer gewissen Zeit aufeinmal so ziemlich alles kaputt geht, das war anscheinend bei ienem bekannten auch so. Wusste er vorher natürlich nicht.
Natürlich... :grin:
Und wie viel Benzin so ein BMW frisst auch nicht.
Ich weiß wirklich nicht, ob ich da jetzt lachen oder weinen soll. :hmm:
Im Übrigen wäre es mir neu, dass es bei BMWs mit BJ 1996 typisch ist, dass sie nach einem halben Jahr kaputt gehen. Also das dürfte sehr stark variieren und ist sicher keine allgemein gültige Aussage.
Also der Freund, der KFZ Mechatroniker lernt, meinte für das Auto kann man shcon noch 1000 Euro bekommen. Ob das nun stimmt, weiß natürlich keiner, aber er hat bestimmt ein bisschen Ahnung.
Aber doch nur mit aktuellem TÜV?
So ist das Auto ja nicht mal fahrbereit und der Käufer muss zusätzlich zum Kaufpreis noch 1000€ reinstecken, damit er es überhaupt zulassen kann.
Also das wäre wohl eher eine Option für Bastler bzw. Leute, die ERsatzteile brauchen.
Vielleicht sollte er das Auto auch mal in dieser Richtung anbieten.


Aber jetzt sollte er erstmal das Auto schnellst möglich weg bekommen. Ein paar Wochen wird er aber sicherlich mit dem Bus fahren müssen, aber er hat ja auch jetzt erstmal eine Weile kein Blockunterricht.
Na ja das Busfahren wird ihn nicht umbringen. Bei 15km sollte das schon gehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren