Geld oder Leben? 1 Million € gegen 1 Lebensjahr

munich-lion  

Planet-Liebe ist Startseite
Vor einigen Tagen wurde eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Emnid bekannt, bei der jeder 5. Deutsche bereit wäre, für 1 Million Euro ein Jahr früher zu sterben.

Dabei stellte sich heraus, dass Männer eher das Geld nehmen als Frauen...die sparsameren Bürger wie die aus Baden-Württemberg und "Reiche" ab einem Monatseinkommen von 2.500,-- € entscheiden sich ebenfalls für das Geld.
Prozentual nahm das Ganze ab, je älter die Befragten waren. Stimmten dem Tauschhandel noch 29 % der
14 - 29jährigen zu, fiel die Quote auf 13 % bei den 50 - 59jährigen ab.

Wie ist eure Meinung dazu?
Würdet ihr euch auf so etwas einlassen oder käme das niemals in Frage?


Bitte keine Antworten wie "utopisch", "wer weiß schon, wann man stirbt", "von wo soll das Geld stammen?" u.s.w.
 

bäumchen   (50)

Meistens hier zu finden
Wenn ich wüsste von welcher Gesamtsumme das Jahr abgezogen wird, wäre es es eine Überlegung wert :zwinker:
 
R

Riot

Gast
Wenn ich wüsste von welcher Gesamtsumme das Jahr abgezogen wird, wäre es es eine Überlegung wert :zwinker:
Ach, ob ich jetzt mit 55 oder 54 oder mit 89 oder 88 sterbe, spielt doch auch keine so große Rolle mehr. Dafür hat man ein, in Bezug aufs Finanzielle, abgesichertes Leben und kann sich viele Träume erfülllen.
 
K

kaninchen

Gast
Ach, ob ich jetzt mit 55 oder 54 oder mit 89 oder 88 sterbe, spielt doch auch keine so große Rolle mehr. Dafür hat man ein, in Bezug aufs Finanzielle, abgesichertes Leben und kann sich viele Träume erfülllen.

Dem schließe ich mich an. Ich hab lieber ein Jahr weniger zur Verfügung und dafür viele Jahre, in denen ich mir ums Geld schon mal keine Sorgen mehr machen müsste...
 
A

aiks

Gast
mmmh nein würde ich nicht machen. Ich glaub wenn man so viel Geld hat, dann verhaut man sich das Leben automatisch, weiss nicht mehr wer seine Freunde sind, wer einen wirklich liebt, hat immense Suchtgefhar und ich glaub, dass einem ganz schnell Moral und Sinnhaftigkeit abhanden kommen.
 
G

glashaus

Gast
Hm, nä.... vielleicht müsste ich ja dann sofort sterben, nee, ich lebe lieber. Wahrscheinlich passt mir der Zeitpunkt dann erst recht nicht :grin:
 
M

MsThreepwood

Gast
Nö, ich hab lieber n Jahr länger als sone läppische Million :grin:
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich würde die Million nehmen, einfach schon deshalb, weil sie mein Leben jetzt im Moment bedeutend erleichtern würde.
 

Diorama   (31)

Sehr bekannt hier
Geld.
Auf das eine Jahr kommt es mir nicht so sehr an.

(Außer, ich hätte schon jetzt nur noch wenige Jahre zu leben, da ich das aber in einem Anfall naiven Optimismus' schlicht ausschließe, wäre es kein Hinderungsgrund.)

Dafür muss ich mir um meine Studiumsfinanzierung keine Sorgen machen und kann mir meinen Traum vom kleinen, alten Bauernhof erfüllen.
 
A

aiks

Gast
Es ist ja optimistischer zu glauben, dass man so ein schönes Leben hat, dass man sich im Totenbett verfluchen wird, weil man so gerne noch ein Jahr auf dieser Welt hätte - als dass man hofft dass man so lange lebt, dass man das Leben am Ende eh hasst :hmm:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren