gejammer wegen geld

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist einfach wichtig, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu bewegen. Auch wenn die Wünsche noch so groß sind ....

Da wären wir dann beim Thema...

Manche kaufen sich einfach mehr, als sie sich leisten können und jammern dann, weil es für wichtige Dinge (Lebensmittel) nicht mehr reicht.

Wenn ich könnte, würd ich mir auch ein nettes Haus und nen Porsche kaufen oder ne Putzfrau einstellen. Kann ich aber nicht, also bleib ich bei meiner bescheidenen Wohnung und meinem jetzigen Auto und muss sagen: geht auch...
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
In meinem direkten Umfeld "jammern" nur die RentnerInnen. Da kann ich das aber auch verstehen, schließlich müssen die eine Nullrunde nach der anderen hinnehmen und haben nicht mehr wirklich die Chance etwas an ihrer Situation zu verändern.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
...und muss sagen: geht auch...

Eben. :zwinker:

Natürlich gibt es Extremfälle, aber meistens haben heutzutage die Wünsche den Verstand überlistet.

Ich habe auch in meiner kleinen Studentenbude glücklich gelebt, wir haben für einen Kasten Bier zusammengelegt und den am Lagerfeuer vernichtet :engel:

Das konnten wir uns leisten. Und wir hatten auch eine glückliche Zeit.
 
S

Benutzer

Gast
ich kann es mir dzt. leisten zu hause zu wohnen. :zwinker: bin zwar nicht unzufrieden, aber hätte doch gerne was eigenes. nur habe ich nichts von etwas eigenem, wenn ich weiß das es finanziell eben nicht geht.

ich kann von glück sagen, dass meine mutter und ich uns super verstehen und wir beide kein problem damit haben, aber wenn ich es mir aussuchen könnte, hätte ich lieber ein eigenes reich.
 

Benutzer45287 

Verbringt hier viel Zeit
Das Gejammere bezüglich Geld nervt mich auch ganz schön. Am Schlimmsten sind Leute mit Eigenheim und zwei Autos. Da bleibt am Monat vielleicht wirklich nicht mehr viel übrig, aber das Geld ist ja da, es ist eben investiert, hat man sich selber so ausgesucht..

Im Moment lebe ich ganz gut. Ich jammere nicht, erwähne jedoch auch mal, dass mein Geld für meine derzeitigen Wünsche nicht reicht. Deshalb überweise ich aber jeden Monat etwas aufs Sparkonto und irgendwann wirds reichen :zwinker: Daneben bleibt aber doch auch noch genug, mir den einen oder anderen "Luxus" leisten zu können.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich denke nicht dass wenn man sich einen Urlaub leisten kann man trotzdem keine Sorgen hat. Man kann jahreland auf einen Urlaub sparen und nebenbei spart man wie nie zuvor da leb ich ja dann nicht im Luxus.

Ich jammere nicht oft. Ich hab mich damit abgefunden dass ich ab Mitte des Monats kein Geld mehr am Konto habe. Das ist nun mal so, und wird sich auch nicht ändern so wie ich das sehe. Da hilfts auch nicht wenn ich ein Haushaltsbuch habe und da alles rein schreib und mal ein paar Monate nicht shoppen gehe. Die hohen Rechnungen die alle 3 Monate kommen bleiben. Also is nix mit Sparen. In Urlaub fahren wir nachtürlich trotzdem, ich seh nicht ein wegen Geldsorgen auf den Urlaub den ich mir verdient habe zu verzichten. Urlaubsgeld ist schon auf dem Sparbuch und da bleibt es auch.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich jammere, weil immer alles ständig teurer wird und es niemals aufhört. -.-
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich jammere nicht wirklich...
Ich bin zwar nicht besonders reich (habe kein eigenes Einkommen, sondern werde von meinen Eltern mit versorgt), aber ich habe eigentlich immer genügend Geld.
Ich lebe relativ sparsam (brauche weder Markenklamotten, noch ein teures Handy, o.ä.), so dass ich genug Geld angespart habe, um mir auch mal irgendwas besonderes zu leisten, was ich gerne hätte (z.B. habe ich mir vor einigen Jahren eine ziemlich teure Digitalkamera gekauft).

Das Einzige, worüber ich jammere, sind die völlig überzogenen Spritpreise, weil ich einfach aufs Auto angewiesen bin und mir nichts anderes übrig bleibt, als weiterhin den immer teurer werdenden Sprit zu "verheizen" (auch wenn ich fast alles dafür mache, möglichst wenig Sprit zu verbrauchen).
 

Benutzer37179  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist einfach wichtig, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu bewegen. Auch wenn die Wünsche noch so groß sind ....

*meine meinung*
Da hast du völlig recht.
Wenn es nicht geht, geht's eben nicht, dann muss halt sparen um sich einen Wunsch zu erfüllen, oder sich damit abfinden dass es im Moment nicht geht.

Ich geb zu ich jammere momentan auch hin und wieder- und zwar über die hohen Spritpreise, da ich einfach auf das Auto angewiesen bin. Ich ja schon froh dass in einer Fahrgemeinschaft bin, und erst recht bin ich froh dass ich nach dem Umzug mit dem Zug fahren kann (Semesterticket).
 

Benutzer35680  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich jammere, weil immer alles ständig teurer wird und es niemals aufhört. -.-

Genau *g*

Aber ich jammer schon sehr oft wegen geld. ich hab zwar genug zum Leben und essen, aber es nervt mich als Studentin eben schon, dass man arbeiten geht und dann trotzdem immer beim Discounter kauft und wirlich vor den Chips steht und sich denkt: "soll ichs mir gönnen oder lass ichs?"

Oder dass ich einen Kuchen backen will und das aufs nächstes Monat verschieb.

Wie gesagt ich hab viel, ein dach über dem kopf und kann mich gut ernähren, viele haben weniger, trotzdem jammer ich.

und das jeder jammert, auch wenn er viel hat liegt in der natur der meisten menschen; sie sind NIE zufrieden. Es gibt immer etwas dass sie mehr wollen.

meine mitbewohnerin ist seit langer arbeitslosigkeit wieder voll beschäftigt, ihr mann auch, sie wohnt in ner billigen WG und hat sich nun ein Auto gekauft, einen Flat screen TV, Fritöse und und und...und jammert dann dass sie sich kein Fleisch leisten will :kopfschue oder kauft nur das billigste Klopapier das reißt, dafür hab ich dann kein verständnis.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Es ist einfach wichtig, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu bewegen. Auch wenn die Wünsche noch so groß sind ....
So sehe ich das auch. Ich hatte 3 Jahre lang nur 150€ im Monat fuer Lebensmittel, Klamotten, Hobbies, etc. und war trotzdem zufrieden. Inzwischen habe ich ein Vielfaches davon zur Verfuehung, aber bin immer noch fast genauso sparsam und werfe das Geld nicht zum Fenster raus. Ich erledige weiterhin fast alle Wege zu Fuss, kaufe wenig Klamotten, habe keinen teuren Handyvertrag, etc. obwohl ich mir das alles locker leisten koennte. Ich lege lieber was fuer spaeter zur Seite. Auch mit wenig Geld kann man gluecklich sein und durch Jammern wird's auch nicht besser.

Ich jammere nicht oft. Ich hab mich damit abgefunden dass ich ab Mitte des Monats kein Geld mehr am Konto habe. Das ist nun mal so, und wird sich auch nicht ändern so wie ich das sehe. Da hilfts auch nicht wenn ich ein Haushaltsbuch habe und da alles rein schreib und mal ein paar Monate nicht shoppen gehe. Die hohen Rechnungen die alle 3 Monate kommen bleiben. Also is nix mit Sparen. In Urlaub fahren wir nachtürlich trotzdem, ich seh nicht ein wegen Geldsorgen auf den Urlaub den ich mir verdient habe zu verzichten. Urlaubsgeld ist schon auf dem Sparbuch und da bleibt es auch.
Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Du hast z.B. ein Auto fuer das du teures Zubehoer kaufst, was voellig unnoetig ist, wenn man es sich nicht leisten kann und wenn man immer schon in der Monatsmitte pleite ist, kann man es offensichtlich nicht. Es gaebe sicher einige Punkte, wo du sparen koenntest oder du koenntest das Urlaubsgeld zum Raten tilgen etc. benutzen. Ich koennte nicht ruhigen Gewissens wegfahren, wenn ich wuesste, dass die finanzielle Situation so mies ist.:ratlos:
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Du hast z.B. ein Auto fuer das du teures Zubehoer kaufst, was voellig unnoetig ist, wenn man es sich nicht leisten kann und wenn man immer schon in der Monatsmitte pleite ist, kann man es offensichtlich nicht. Es gaebe sicher einige Punkte, wo du sparen koenntest oder du koenntest das Urlaubsgeld zum Raten tilgen etc. benutzen. Ich koennte nicht ruhigen Gewissens wegfahren, wenn ich wuesste, dass die finanzielle Situation so mies ist.:ratlos:

absolut dito!
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
mir fällt immer wieder auf, dass fast jeder wegen geld jammert. dabei geht es den leuten gar nicht so schlecht. wenn man sich einen urlaub leisten kann, dann sollte man auch nicht immer wieder betonen, wie arm man doch ist. wie seht ihr das? jammer ihr auch? wieso?

Jammern? Nein, ich glaub, das tu ich eher weniger.

Aber um mir meinen Urlaub leisten zu können, muss ich nächsten Monat auch von 50 Euro leben (also alle Nahrungsmittel usw. davon bezahlen). Ich schwimme nicht im Geld, ich brauch nur den Urlaub, um auszuspannen, also spar ich eisern, damit ich auch einmal im Jahr weg kann... Abgesehen davon, dass ichs gefühl hab, das sei ich meinem Sohn schuldig...

Aber wirklich jammern tu ich glaub ich nicht. Was würde es denn nutzen? Nix. Und Geld hab ich davon auch net mehr. Und wenn ich dann noch so total hirnverbrannt und doof bin und mein Waschbecken kaputt mache und ein neues brauche, dann bin ich ja selbst Schuld, dass ich momentan noch nicht so recht weiß, wovon ich die nächsten Rechnungen zahlen soll und dass mein Auto jetzt halt quietschend durch die Gegend fährt, weil ich kein Geld für die Reparatur habe... (Ich hoff nur, es ist nichts, was unrepariert schlimmer wird! :eek:)
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Ich jammere momentan ein bisschen wegen Geld
Was aber daran liegt, dass im Moment alles so gehäuft kommt: Studiengebühren, Handwerkerrechnung, Nebenkostennachzahlung, Fahrradreperatur, das läppert sich alles zusammen

Ansonsten komm ich mit dem, was ich hab, ganz gut aus. Ist halt kein großes Shoppen drin. Na und, brauch ich eh nicht.

Schlimmer sind Leute wie mein Freund, die über 1000 Euro im Monat verdienen, absolut nichts an Fixkosten haben (weder Miete noch Autoversicherung etc_) und am Monatsende immer jammern, dass sie pleite sind.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Du hast z.B. ein Auto fuer das du teures Zubehoer kaufst, was voellig unnoetig ist, wenn man es sich nicht leisten kann und wenn man immer schon in der Monatsmitte pleite ist, kann man es offensichtlich nicht. Es gaebe sicher einige Punkte, wo du sparen koenntest oder du koenntest das Urlaubsgeld zum Raten tilgen etc. benutzen. Ich koennte nicht ruhigen Gewissens wegfahren, wenn ich wuesste, dass die finanzielle Situation so mies ist.:ratlos:
:winkwink: Wann und wo hab ich denn geschrieben dass ich für mein Auto teures Zeug ausgebe? :ratlos: Das wär mir neu.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
:winkwink: Wann und wo hab ich denn geschrieben dass ich für mein Auto teures Zeug ausgebe? :ratlos: Das wär mir neu.
Warst du das nicht mit den Felgen? Ich meine mich daran zu erinnern, dass du gern ein neues Auto hast und teure Alufelgen. Das ist jetzt auch nur ein Beispiel wo man locker sparen kann. Ein Gebrauchtwagen tut's ja auch, wenn ein Auto sein muss.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Warst du das nicht mit den Felgen? Ich meine mich daran zu erinnern, dass du gern ein neues Auto hast und teure Alufelgen. Das ist jetzt auch nur ein Beispiel wo man locker sparen kann. Ein Gebrauchtwagen tut's ja auch, wenn ein Auto sein muss.
Ach so. Ja wollte ich. Habs dann aber nicht gemacht, weil ich sparen wollte. Das Auto ist ein Neuwagen ja, aber den hab ich gebraucht und ich habe vorher shcon einen Gebrauchtwagen gehabt mit dem ich nur Probleme hatte. Denneuen hab ich von meinen Eltern zur Hälfte bekommen.
 

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es ums Geld geht jammere ich nicht ..... na ja, einmal im Jahr mache ich das doch.
Jammern hilft nicht viel, aber es tut manchmal gut.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren