gehört STREIT zur beziehung dazu?

Benutzer25915 

DieterBohlen-Klon
Ich brauche ne Ische, die streiten kann und nicht immer klein bei gibt!
Streiten kann ab und an auch mal richtig Spass machen, sollte aber keinesfalls zur Gewohnheit werden! Und wenn DU nach einem Streit einen auf "ich bin jetzt ne beleidigte Leberwurst und red' nicht mehr mit Dir" machst, dann bist Du in meinen Augen einfach nur ein unreifes Würstchen.

"2. Wenn ich gestritten habe, dann kann man mit 100 Eseln und 1000 Elefanten kommen. Glaubst du ich hab da Bock auf Sex oder wie?"
OOHHHH JA, DU BIST NE ZICKE!!! :zwinker:

"Streiten tun die, die nicht diskutieren können"?! Was ist denn das für ein Schwachsinn?! DAS EINE HAT JA NUN MAL GAR NIX MIT DEM ANDEREN ZU TUN ODER?! MEINE GÜTE...
 
T

Benutzer

Gast
Hallo Dreamerin,

Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich sehe dies genauso. Das Du mit deinen 19 Jahren schon so weise bist, ist erstaunlich. Bei uns hat sich diese Weisheit erst im Laufe unserer fast 30 Ehejahre so langsam entwickelt. Zu Beginn unserer Ehe gab es schon so manchen Streit. Dies wurde dann von Jahr zu Jahr besser. Heute wissen wir miteinander umzugehen ohne es zum Streit kommen zu lassen. Bitte nicht verwechseln mit einem nebeneinader her leben. Nach so vielen Jahren kennt man einander blind. Und sollte man sich gegenseitig versehentlich verletzen, weiß der Partner, dass es nicht böswillig war. Ein Hinweis und dann eine Entschuldigung und es staut sich erst überhaupt keine Agression auf. Damit ist dann auch der Streit vermieden.

Meiner Meinung nach kann Streit in jeder Beziehung vorkommen. Er sollte dann aber fair und mit Niveau geführt werden.

Als festen Bestandteil einer Beziehung kann ich mir dies allerdinsg überhaupt nicht vorstellen.
 
H

Benutzer

Gast
ab und zu muss es schon mal sein, sonst wird es - wie viele hier schon geschrieben haben - langweilig :link: dafür ist die versöhnung danach umso schöner :grin:
 

Benutzer25915 

DieterBohlen-Klon
Hannebambel schrieb:
ab und zu muss es schon mal sein, sonst wird es - wie viele hier schon geschrieben haben - langweilig :link: dafür ist die versöhnung danach umso schöner :grin:


SAG ICH DOCH!!! :grin:
 
D

Benutzer

Gast
swisspacha schrieb:
Ich brauche ne Ische, die streiten kann und nicht immer klein bei gibt!

Ich denke ich habe schon rüber gebracht, dass ich nicht klein bei gebe! Wenn ich eine feste Meinung habe, dann bleibe ich bei der. Was nicht heißt, dass ich stur bin. Wenn der andere Recht hat, dann hat er Recht!!

swisspacha schrieb:
Und wenn DU nach einem Streit einen auf "ich bin jetzt ne beleidigte Leberwurst und red' nicht mehr mit Dir" machst, dann bist Du in meinen Augen einfach nur ein unreifes Würstchen.

Also mal grundsätzlich: Ich MACHE nie auf "ich bin jetzt beleidigt". Aber nach einem richtigen Streit wäre ich erst mal etwas "fertig". Traurig, um genau zu sein. Mag sein, dass ich dann meinen Freund im Arm hätte, aber ich wäre nicht in der Stimmung fürs Poppen!

swisspacha schrieb:
"Streiten tun die, die nicht diskutieren können"?! Was ist denn das für ein Schwachsinn?! DAS EINE HAT JA NUN MAL GAR NIX MIT DEM ANDEREN ZU TUN ODER?! MEINE GÜTE...

Naja schon ein wenig, oder? Entweder ich sage meinem Freund "Hey, du bist ne halbe Stunde zu spät dran, find ich nicht so gut!". Oder ich mach nen Aufstand und werfe ihm vor, dass ich ihm nicht wichtig bin und bla bla bla. Ich mein wenn man vernünftig miteinander redet, dann kanns doch gar nicht so schlimm werden!?

Aber wie gesagt, sollte ich auf zu viel Unverständnis oder Sturheit stoßen, mich beleidigt oder ungerecht behandelt fühlen, dann kann auch ich mal nen anderen Tonfall kriegen, bis jetzt aber noch nicht passiert.

Aber warum, wenn dir streiten so viel Spaß macht, dann mach weiter so und habe jedes mal danach den Popp deines Lebens :tongue: Mir auch egal, das muss jeder selbst wissen.

Tilak schrieb:
Das Du mit deinen 19 Jahren schon so weise bist, ist erstaunlich. Bei uns hat sich diese Weisheit erst im Laufe unserer fast 30 Ehejahre so langsam entwickelt.

Oh nein, stimmt nicht!
Ich bin ein unreifes Würstchen... :blablabla
 

Benutzer6665  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
Aber wenn einem was gegen den Strich geht, sagt man "Hey, das nervt jetzt!".
Wenn man was nicht versteht, fragt man nach.
Wenn man etwas tut, was dem anderen nicht gefällt, sag er es einem.
Wenn man was aufm Herzen hat, sagt man es.
Wenn man zu spät kommt, weist man ihn drauf hin.
Wenn man was allein machen möchte/muss, darf man das auch.
Ist man der Meinung, man war scheiße, entschuldigt man sich.
Ist man schlecht drauf, sagt man vorher schon, dass die Laune nicht am anderen liegt.

Es war bis jetzt nicht nötig, zu streiten.

Aber ich finde nicht, dass es unbedingt dazu gehört... Es kann vorkommen, es ist wohl wahrscheinlich, dass es passiert, aber mir lieber, wenns ohne geht!
so geht's uns auch, wir haben bis jetzt noch kein einziges Mal (in über 2 Jahren) gestritten.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
JuliaB schrieb:
hatten wir auch, eine streitphase, da dachte ich, das wars, geht nicht weiter mit uns.
aber irgendwann wurde es wieder.

wichtig ist, dass man drüber redet und beide sich immer wieder bemühen.

ich find streit in ner beziehung gehört dazu, ist das salz in der suppe, ohne wärs öde.

und die versöhnung... :link:
genau...

nur das es bei meiner letzten Beziehung wirklich gewesen ist .. es net mehr beim Streit blieb...

vana
 

Benutzer16752  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde auch Streit gehört in jede Beziehung, allerdings nur in Maßen... :bier:
 

Benutzer27319  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Beziehung ohne ein gewisses Mass an Streit ist für mich keine Beziehung. Beim Streit macht jeder mal seinem Ärger Luft und genau das braucht es um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Danach kann man vernünftig und sachlich über das Problem diskutieren. So jedenfalls läuft es bei meinem Freund und mir meistens ab.
Andererseits sollte es natürlich nicht so sein das man sich wegen jeder noch so unbedeutenden Kleinigkeit in die Haare gerät.
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ein bisschen Streit muss für mich sein, sonst fände ich es schlimm. DAs bringt meiner Meinung nach auch wieer Spannung rein nen bisschen
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Pfläumchen schrieb:
Ein bisschen Streit muss für mich sein, sonst fände ich es schlimm. DAs bringt meiner Meinung nach auch wieer Spannung rein nen bisschen

ja, sonst wärs öde und man wüsste ohne nicht so tolle stunden, die guten, wunderschönen friedlichen, liebevollen stunden doch auch gar nicht mehr zu schätzen.
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Also, mein Freund und ich haben uns in 10 Monaten Beziehung noch nicht einmal gestritten. Liegt aber sicherlich auch dran, dass wir beide recht "pflegeleicht" sind, also nich zickig oder so. Klar haben wir beide auch mal schlechte Laune, aber das verfliegt und wird nicht am anderen ausgelassen.

Ansonsten, Streitgründe hatten wir bis jetzt noch nie, und das bleibt hoffentlich auch noch ne Zeit lang so :smile:
 
L

Benutzer

Gast
Ich streite ständig mit meinem Freund, manchmal schreien wir uns regelrecht an, aber danach versöhnen wir uns wieder und schlafen miteinander. Gehört halt irgendwie dazu. Und da wir beide sehr streitsüchtig sind, macht es uns beiden auch sehr viel Spaß mal zu streiten.

Ich brauche Streit zwar nicht, um unsere Beziehung aufregend zu finden, aber spaß machts trotzdem.:gluecklic
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
JuliaB schrieb:
aber du wüsstest es noch besser zu schätzen, wenns auch "schelechte" zeiten gäbe.

Hmm schlechte Zeiten kanns ja auch ohne Streit geben, ich kann da aus meiner Erfahrung sprechen, als ich meinem Freund davon erzählt hab, dass ich ihm fremdgegangen bin (*immer noch dafür schäm*) ham wir uns überhaupt nicht gestritten, wir waren nur beide schreklich traurig und ich hatte Angst, dass er Schluss macht. Also war da schon ne kleine Krise, aber das is alles vollkommen ohne Streit abgelaufen.
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Streiten gehört definitiv zum sozialen Zusammensein! Und das macht auch nix, solange man sich wieder versöhnen kann und beide davon was lernen. Wenn man sich aber Jahre lang uns Gleiche streitet, ohne einen Kompromiss zu finden, dann sollte man wohl den Sinn der Beziehung mal hinterfragen!

Meine Beziehungen waren aber alle meist zu kurz, um richtigen Streit zu haben. Ich streite sowieso eher selten.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Converse schrieb:
Hmm schlechte Zeiten kanns ja auch ohne Streit geben,

ja, das is schon klar, hatte auch schon miserable zeiten ohne streit.
wenn beide verzweifelt sind und angst um die beziehung haben is das viel schlimmer als streit.

habs halt verallgemeinert, weil streit ja eine art der nicht so tollen zeit ist.
 
S

Benutzer

Gast
streiten gehört auf jeden fall dazu. es muss ja net der kampf bis zum bitteren ende sein, aber so verbale rangeleien sind doch befreiend. mit wem soll man sonst streiten können, wenn's net mal mitm partner geht?!
zu oft is natürlich nix, aber ab und zu mal so ein bisschen find ich okay.
bei mir isses so das ich phasen hab in denen ich einfach streitsüchtig bin, aber ich bin dann bisher auch meistens diejenige gewesen die dann wieder eingelenkt hat. man muss es ja net übertreiben. wo ich stur bin is nur wenn ich weiß das ich im recht bin, ansonsten bin ich gern zu kompromissen bereit.
wichtig is nur das einer von beiden (oder im idealfall beide) sich dann entschuldigen kann, wenn nötig. und der streit sollte sich nicht über einen längeren zeitraum hinauszögern, find ich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren