Gegenseitige Befriedigung in der Partnerschaft.

O

Benutzer

Gast
Sexuelle Befriedigung ist für mich sehr wichtig in der/meiner Partnerschaft. Ich fasse mich kurz, will hier jetzt zum einen kein Buch zur Einleitung schreiben, zum anderen lieferte die Forumssuche nicht die direkten Antworten die ich, "Suche".
Generell an die Frauen hier gerichtet, ich hoffe auf eine konstruktive Diskussion?!
👉Meine Partnerin liebt es gefingert zu werden, auf dem Rücken liegend - SIE->Orgasmus?.... Ja klar... Schnellstmöglich und ohne Unterbrechungen bzw. Zielführend! Alles kein Problem, ich stehe auf alles und mache auch fast alles was Frauen zum Orgasmus bringt, und sehr gerne und mit Leidenschaft.
Erschöpft und befriedigt liegt sie da, sagt oft: Willst du auch noch? Muss ich hoch oder magst du schnell über mich drüber? Wenn sie gut drauf ist kommt noch der Spruch: Deck mich zu wenn du fertig bist. Yeeeeees, da muss man auch gelaunt sein.....egal!
Ich befriedige sie sehr gerne, ich liebe es sie zu erregen, wenn sich ihr Körper windet und sie sich irgendwo festkrallt und akustisch wird.
Ich?...hätte ich auch gerne, bekomm ich jedoch nicht, okay, schon nicht mehr! Sich doch mindestens 1x im Quartal, entspannt hinlegen und entspannen "lassen". Für mich war es in vorigen Beziehungen immer wichtig ein gewisses "Sexuelles Fairplay" zu leben. Ich nenne es jetzt mal "Orgasmusmässig" ausgeglichen in der selben Liga :grin:........es ist mir halt wichtig.
Hatte das bisher immer bei anderen Frauen und Beziehungen und auch sehr ausgeglichen, bin daher jetzt auch etwas ratlos.
Ja, es wurde viel geredet, das Thema diskutiert, auch andere mögliche Gründe, das Kind?! Stress?! Krankheit?! Schlechte Erfahrungen mit Partner vor mir?! Bin ich der schlechte Partner?! Ist er zu klein?! zu Groß?! Unlust?! Wetter?! Schokolade bald leer?!. Nö, alles gut sagt sie.
Vieles macht sie nun eben nicht gerne, was ich Zähneknirschend halt mal so akzeptiere. Dennoch, ich hätte gerne mehr. Oral bei mir geht für sie nur maximal so lange ich keine Bewegungen im Hüftbereich ankündige, meistens aber nur paar Sekunden.... der Torpedo meldet ja schließlich Einsatzbereitschaft......, Hallo?! NÖ is nich, auch nicht mit Tüte drüber, denn das schmeckt ja nicht.
69, ich lieb(t)e es..... Der ratternde Kopf spielt bei Thema ja auch eine wichtige Rolle, und die meisten meiner Spezies haben auf Dauer halt ein Problem mit zunehmend gefüllter Waffenkammer. Kam oft vor, meine Dienstleistung bei ihr war wohl von Erfolg..... Erschöpft möchte sie kurz "dösen".... Manchmal okay, manchmal jedoch..... Du Egoistische XXX, oder liegts an mir? Ich bin gepflegt, Dusche täglich, bin wo es drauf ankommt rasiert, BMI passt auch.
Es liegt angeblich nicht an mir, sie liebt mich, begehrt mich, die Beziehung wird beiderseits (nach mehreren heftigen Diskussionen) nicht in Frage gestellt dennoch ...... Was ist da los, ich bekomme einfach keine Antwort. Kann sie nicht, will sie nicht, ich weiß es leider nicht, oben genanntes beantwortet eben nicht meine Fragen und Zweifel.
Ist mir schon klar, der Mensch wird Älter, Interessen und Vorlieben, gerade sexuelle Ansprüche können sich ändern. Ich biete gerade beim Thema Sex fast alles an, ihrerseits kommen jedoch immer mehr Einschränkungen, prinzipiell immer das Gleiche.
Nicht falsch verstehen, ich verlange absolut nichts abartiges :eek::zwinker: Aber ich vermisse einiges und es ist mir sehr wichtig im Leben.
Liebe Frauen die sich angesprochen fühlen, gibt es eventuell andere Gründe? Eure eigenen Erfahrungen? Musstest ihr selbst auch mal durch sowas durch und es wurde wieder? Danke vorab für eure Zeit und Antworten.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer185629 

Ist noch neu hier
Ist ok, ist Deine Sache. Ist auch bei Weitem nicht das erste Mal, dass ich hier im Forum denke "Nä, niemals, lieber keinen Sex als so etwas!"

Ich versehe halt nicht, wie man bei so einer kalten, gefühlsbefreiten Bemerkung allen Ernstes noch Sex haben will. Wie man sich auf einer Frau quasi selber befriedigen kann in dem Wissen, dass sie Null Lust darauf hat und wahrscheinlich gerade den Einkaufszettel für morgen macht. Ich glaube, ich würde sagen "Och, lass mal, ich blase mir schnell meine Puppe auf, dann kannst Du schonmal schlafen." oder so etwas.

Schonmal darüber nachgedacht, dass sie Dich nicht mehr als Mann wahrnimmt, sondern nur noch als bedürftiges Wesen und dass Euer nicht mehr existenter Sex damit etwas zu tun hat?

Sie ist im bett eher devot, desswegen denke ich auch dass es ihr ja auch gefällt wenn ich mir einfach das nehme was ich brauche.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
Sie ist im bett eher devot, desswegen denke ich auch dass es ihr ja auch gefällt wenn ich mir einfach das nehme was ich brauche.
Das klingt, zumindest in dieser Situation, jedoch nicht nach devot, sondern passiv.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer185629 

Ist noch neu hier
zuletzt vergeben von
G

Benutzer

Gast
Orangesky Hast du mal versucht die Reihenfolge zu ändern? Muss ja nicht jedes Mal sein. Was spricht dagegen jedes zweite Mal zuerst deinen Orgasmus als erste Etappe auf dem Programm zu haben?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich wäre da schon längst weg, wäre ich Orangesky oder M Moritz_848392 – warum tut man sich sowas jahrelang an? 😳

Verfügt ihr noch über Selbstwertgefühl?
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer

Gast
Ich wäre da schon längst weg, wäre ich Orangesky oder M Moritz_848392 – warum tut man sich sowas jahrelang an? 😳

Verfügt ihr noch über Selbstwertgefühl?
Da hängt aber oft mehr dran als nur Sex, was die Sache nicht so einfach macht.
Selbstwertgefühl?
Klar, nach wie vor.... "Partnerwertgefühl", wenn ich es jetzt mal so nennen darf... .. Das schwindet.
Orangesky Hast du mal versucht die Reihenfolge zu ändern? Muss ja nicht jedes Mal sein. Was spricht dagegen jedes zweite Mal zuerst deinen Orgasmus als erste Etappe auf dem Programm zu haben?
Ja, auch probiert. Macht keinen nennenswerten Unterschied. Es kam sogar schon konstruktive Kritik ihrerseits, "wenn du spitzt bist machst du es mir besser". Zudem will ich mich da jetzt auch nicht in 3 Minuten zum Ziel rammeln und das Magazin leeren, geschweige denn einen lustlosen Handjob bekommen. Ich wünsche mir nur mal einen schönen Orgasmus bei dem ich mich total entspannen kann..... Das kann doch nicht zu viel verlangt sein?!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Selbstwertgefühl?
Klar, nach wie vor....
Nein, das glaube ich nicht.

Was bist du dir selbst wert? Deine Partnerin sexuell zu befriedigen, während sie deine Bedürfnisse konstant mit Füßen tritt?

Auch sexuelle Bedürfnisse sind Bedürfnisse und die Erfüllung dieser Teil deines Wertes. In dieser Konstellation lässt einer sich sexuell aus- und benutzen, macht den Dienstleister, aber natürlich unentgeltlich. Die Frau ist zufrieden, bekommt, was sie will, muss nichts investieren.

Das hat nichts mit „Partnerwert“ zu tun, sondern wie wichtig man sich selbst ist. Wie man sein Leben leben will. Möchte man vom Partner respektiert und geliebt werden? Ernst genommen und wertgeschätzt werden?

Dann sollte man vielleicht bei sich selbst anfangen und reflektieren. Und die Beziehung beenden, wenn klar ist, dass sich nicht ändern wird.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer

Gast
Mag sein, an meinem Selbstwertgefühl ändert es aber trotzdem nix :zwinker:
Vom Partner kam da schon wesentlich mehr und von mir gibts/gabs nach wie vor volles Programm.
Ist doch eine fröhliche Einstellung von mir "zur Sache"🤣🤣
Ich würde es eher enttäuschend nennen.
Enttäuschung ist es, ja. Solange keine plausiblen Antworten auf die Fragen kommen, oder um den Brei geredet, bzw. beschönigt wird, ist man natürlich dann vom Partner enttäuscht, zumindest gehts mir so.
Ein schleichender Prozeß, jeder mitfährt kann einlenken, oder eben nicht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Dann hat man vielleicht masochistische Züge, wenn man sich permanent vom Partner enttäuschen lässt, ohne daran etwas zu ändern. 🤷🏻‍♀️

Keine Ahnung, hat für mich wirklich etwas mit fehlender Selbstachtung zu tun, aber wenn man eben nichts ändern will…

Für mich wäre das nichts.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190912  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Jetzt muss ich blöd nachfragen, wie ist es mit dem Geschlechtsverkehr, läuft der auch lustlos und eingefahren ab oder hat sie da mehr Interesse/Freude dran?
Wie wäre es für Dich, sie würde auf Solo und den Womanizer wechseln? Du wärst dann abgemeldet und es gäbe einmal monatlich eine Art Pflichtverkehr? Würde Dir dann Dein Part fehlen? Die Frage ist ja, ist es eine Vorleistung von Dir bei der die Gegenleistung ausbleibt oder macht es Dir Spass sie zu befriedigen?
Für mich ist es so, hat der Geschlechtsverkehr den höchsten Befriedigungsfaktor und wenn ich meine Frau nicht mehr lecken dürfte wäre ich sehr unglücklich. Denn es gibt ja genug langjährige Ehen, bei denen es wirklich nur den seltenen Pflichtsex oder sogar gar nichts gibt.
Der Rat zur Trennung ist im Forum schnell und locker ausgesprochen, aber dummerweise ist das Leben nicht schwarz-weiss sondern komplex.
Nehmen wir den Fall an, Du würdest Dich wirklich trennen, würdest eine Granate im Bett finden, dummerweise knirscht es im Alltag aber weil ihr da nicht harmoniert. Dazu noch das Damoklesschwert dass die Granate nach ein paar Jahren ebenso nachläßt
 
zuletzt vergeben von

Benutzer185629 

Ist noch neu hier
Jetzt muss ich blöd nachfragen, wie ist es mit dem Geschlechtsverkehr, läuft der auch lustlos und eingefahren ab oder hat sie da mehr Interesse/Freude dran?
Also bei mir ist es schon so, dass sie den geschlechtsverkehr genießt, kommt zumindest so rüber.
Allerdings komme ich immer recht schnell zum orgasmus, desswegen befriedige ich sie ja schon davor bis zum orgasmus, damit jeder auf aeine kosten kommt
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren