Gefrierschrank über Nacht aus

Benutzer27612  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
und zwar ist es so, dass ich in meiner Studentenstadt in nem Wohnheim wohne. Über die Semesterferien war ich auch nur einmal dort. Ein Nachbar hatte mir am Ende der Ferien geschrieben, dass ziemlich oft bei uns der Strom rausgeflogen ist und dann auch anscheinend eine ganz Nacht der Gefrierschrank ohne Strom war. Jetzt weiß ich nicht, ob ich sicherheitshalber alles, was ich drin hatte wegschmeißen soll oder ob das nicht so tragisch ist? Was meint ihr?
Vielen Dank schonmal!
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Nichts wegschmeißen! Du bist kein Betrieb, der mit Lebensmitteln handelt, wo irgendwelche Kühlketten wichtig wären. Wäre dem so, müsste man das strenger sehen.

Generell hält ein Gefrierschrank ohne Strom, der erstmal kalt ist, die Sachen noch eine Weile gefroren.

Als ich umgezogen bin, hatten die Sachen auch viele Stunden keine Kühlung. Das macht aber nichts.

Ich habe im Gefrierschrank übrigens noch Sachen, die von 2009 oder so sind. Gefroren aber ja alles kein Ding. :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich persönlich würde die Sachen wegschmeißen, weil man eben nicht weiß, ob nicht doch alles aufgetaut ist.
Da es sich nur um einen Gefrierschank handelt, gehe ich davon aus, dass du sowieso nicht soviele Sachen drin hattest, oder? :zwinker:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei einem guten Gefrierschrank hält die ausreichende Kühlung noch 10-24 Stunden ohne Strom - wie lange steht in der Gebrauchs-Anleitung. Sobald die Temperatur zu sehr abweicht - es also zu warm wird - und Auftaugefahr besteht, gibts einen nervigen Warnton - dieser funktioniert auch ohne Strom.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kommt auch darauf was drin war. Fleisch würde ich wohl entsorgen, wenn es aber um eine TK-Pizza geht, dann wäre es mir egal.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Fleisch würde ich eventuell schon entsorgen, aber alles andere nicht. TK-Pizza und so Zeug geht ja nicht so schnell kaputt. :zwinker:
 

Benutzer27612  (34)

Verbringt hier viel Zeit
So viel war nicht drin, nein. Dadurch dass Semesterferien waren und wir eh zu zweit ein Fach haben, wars nicht viel. Hab etwas Fleisch und Gemüse drin und noch eingefrorenes Essen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Bei einem guten Gefrierschrank hält die ausreichende Kühlung noch 10-24 Stunden ohne Strom - wie lange steht in der Gebrauchs-Anleitung. Sobald die Temperatur zu sehr abweicht - es also zu warm wird - und Auftaugefahr besteht, gibts einen nervigen Warnton - dieser funktioniert auch ohne Strom.

Das Problem ist aber, dass man halt nicht weiß, wie lange der Strom weg war. Vielleicht war es die ganze Nacht und dann mittags wieder oder auch nur ein paar Stunden.
Gerade wenn nicht viele Sachen drin waren, würde ich sie entsorgen, bei einer Kühltruhe wäre das etwas anderes.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
da du wirklich nicht weißt, wie lange und wie oft der Gefrierschrank ausgefallen ist würde ich die Sachen auch wegschmeißen... mal ein paar stunden ist nicht unbedingt so wild, da der Gefrierschrank ja gut isoliert ist und die sachen nicht sofort auftauen, aber bei einer ganzen nacht und auch mehrmaligem ausfall würde ich auf nummer sicher gehen... es können sich alle möglichen Keime und Bakterien gebildet haben... genauso besteht die gefahr von Salmunellen und streptokokken oder wie das geschrieben wird. Und einige sachen sind eh oft ungenießbar wenn sie nach dem gefrorenen zustand aufgetaut und wieder gefroren wurden.

Ist verschwendung... klar, aber da wäre mir die Gesundheit schon wichtiger... Freunde von mir hatten mal wegen sowas in ihrer WG eine Streptokokken vergiftung und mussten sogar das Gesundheitsamt einschalten... mal abgesehen dass es einem dann echt scheiße geht hat man auch noch all möglichen scheiß an der backe und steht dann unter Quarantene.
 

Benutzer27612  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hm, dann ist wegschmeißen wahrscheinlich wirklich sicherer. Er meinte, der Gefrierschrank war die ganze Nacht ohne Strom und ständig ist die Sicherung rausgeflogen.
 

Benutzer28757  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hier bei mir (in Tanzania) sind oft jeden zweiten Tag "Stromausfälle" bzw. der Strom wird abgestellt für 8-12h. Ich hab bis jetzt noch nie was weggeschmissen, sonst könnte ich ja eh gar nichts mehr einfrieren. Und bis jetzt bin ich gesund geblieben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann doch wegwerfen, bzw. grad beim Fleisch vorsichtig sein. Sollte das dann aber nicht komisch riechen, wenn man es auftaut und verwendet? Also wie gesagt...mir is noch nix passiert.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wie oft habe ich schon Sachen mehrmals erwärmt, von denen mir gesagt wurde, dass ich es nicht soll... Shrimps, Spinat, ...

Es kommt auch vor, dass meine Tiefkühlware einige Stunden im Auto verweilt, weil ich noch was anderes erledigen möchte oder sie vergessen habe. :tongue:

Trotzdem geht es mir blendend und auch sonst kam keiner in meinem Haushalt aufgrund von Lebensmitteln zu Schaden. :zwinker: Ich finde, man kann es auch übertreiben.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Ich seh das auch nicht so eng. Wer weiß wie lang bei manchen Produkten die Kühlkette unterbrochen wurde bevor sie bei mir im Kühlschrank landen. Hier in der Stadt war letztes Jahr auch ein Stromausfall über mehrere Stunden, da hat wohl kaum jede Handelskette ihre gesamten TK-Bestände weggeschmissen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Wie oft habe ich schon Sachen mehrmals erwärmt, von denen mir gesagt wurde, dass ich es nicht soll... Shrimps, Spinat, ...

Dir ist aber schon klar, dass das veraltete Ansichten sind von früher, als es noch keine Kühlschränke gab, oder?
Natürlich kann man Spinat erwärmen, genauso wie Pilze und Shrimps.

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:11 -----------

Hier in der Stadt war letztes Jahr auch ein Stromausfall über mehrere Stunden, da hat wohl kaum jede Handelskette ihre gesamten TK-Bestände weggeschmissen.

Es geht auch nicht um mehrere Stunden sondern darum, dass evtl. die ganze Nacht der Strom weg war UND tagsüber auch ständig, sodass das Zeug schon aufgetaut war.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Es geht auch nicht um mehrere Stunden sondern darum, dass evtl. die ganze Nacht der Strom weg war UND tagsüber auch ständig, sodass das Zeug schon aufgetaut war.

Tagsüber ist öfter die Sicherung rausgeflogen, kann ja sein, dass es dann gleich wieder ging? Das wissen wir hier nicht. Ich kann ja nur sagen, wie ich es handhaben würde. Ok, Fleisch würde ich wahrscheinlich auch entsorgen. Und sooo viel Unterschied ist zwischen "mehreren Stunden" und einer ganzen Nacht dann auch nicht.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Dir ist aber schon klar, dass das veraltete Ansichten sind von früher, als es noch keine Kühlschränke gab, oder?
Natürlich kann man Spinat erwärmen, genauso wie Pilze und Shrimps.


Es geht auch nicht um mehrere Stunden sondern darum, dass evtl. die ganze Nacht der Strom weg war UND tagsüber auch ständig, sodass das Zeug schon aufgetaut war.

Ne, das war mir nicht klar. Wann immer ich etwas mit Shrimps im Restaurant esse und nicht aufesse, wird mir mitgeteilt, dass ich es Zuhause normal nicht nochmal erwärmen soll.

Und selbst wenn Sachen auftauen... auch dann wäre ich da nicht besorgt. Fleisch gart man sowieso vor dem Verzehr.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Tagsüber ist öfter die Sicherung rausgeflogen, kann ja sein, dass es dann gleich wieder ging? Das wissen wir hier nicht. Ich kann ja nur sagen, wie ich es handhaben würde. Ok, Fleisch würde ich wahrscheinlich auch entsorgen. Und sooo viel Unterschied ist zwischen "mehreren Stunden" und einer ganzen Nacht dann auch nicht.

Wie gesagt, es kommt halt auch darauf an, wieviel Zeug man hat. Bei einer Gefriertruhe würde ich auch nicht alles wegwerfen aber bei einem Fach, indem nur etwas Fleisch und Gemüse ist, würde ich es so handhaben.
Natürlich weiß man nicht, was passiert ist und selbst wenn der Strom die ganze Nacht weg war, ist das nicht unbedingt tragisch aber wenn er halt danach wieder ausgefallen ist...
Man weiß es nicht :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:43 -----------

Ne, das war mir nicht klar. Wann immer ich etwas mit Shrimps im Restaurant esse und nicht aufesse, wird mir mitgeteilt, dass ich es Zuhause normal nicht nochmal erwärmen soll.

Und selbst wenn Sachen auftauen... auch dann wäre ich da nicht besorgt. Fleisch gart man sowieso vor dem Verzehr.

Dann haben sie wohl keine Ahnung aber manhattan kennt sich glaub damit aus, wenn mich nicht alles täuscht, dann hat sie in dem Bereich studiert. Ich glaube aber, dass das nur veraltete Meinungen sind, dass man Spinat etc. nicht mehr aufwärmen soll.

Ja, beim Auftauen ist das halt so eine Sache...Wenn man schonmal eine Lebensmittelvergiftung hatte, dann geht man damit halt nicht mehr so locker um.
Es kommt auch immer darauf an, wann man das Zeug isst. Ich würds jetzt nicht auftauen lassen und dann erst nach nem halben Jahr essen, bei ein paar Tagen ist das aber natürlich kein Problem.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Dann haben sie wohl keine Ahnung aber manhattan kennt sich glaub damit aus, wenn mich nicht alles täuscht, dann hat sie in dem Bereich studiert. Ich glaube aber, dass das nur veraltete Meinungen sind, dass man Spinat etc. nicht mehr aufwärmen soll.

Stimmt, ja. Obwohl wir das mit dem Spinat denke ich schon auch gelernt haben, dass man den nicht noch mal aufwärmen sollte (zumindest bei Babys). Ich persönlich bin in der Hinsicht aber lockerer als wir es im Studium gelernt haben, weil es da ja auch oft um Spitalsküchen usw. ging, da sind die Hygienevorschriften natürlich strenger. Privat schadet man wenn ja nur sich selbst un sonst niemandem.
 

Benutzer27612  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wie lang der Strom am Tag weg war, weiß ich nicht. es kann aber, genau wie in der Nacht, schon ne Weile gewesen sein, weil in den Semesterferien manchmal niemand bzw. kaum jemand da ist. Bis man dann merkt, dass der Strom weg ist, kanns schon gedauert haben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren