Gefühlslage vor/bei Datingphase

Benutzer19846 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe ein Thema, dass mich momentan beschäftigt und ich würde gerne mal hören, wie andere dazu stehen. Es geht darum, wie bei euch die Gefühle zum (potentiellen) Partner am Anfang oder kurz vor einer Beziehung sind und ob ihr die Erfahrung gemacht habt, dass z.B Liebe auf den ersten Blick "besser" ist als eine Beziehung, die sich langsam entwickelt.

Für mich gab es in letzter Zeit folgende verschiedene Varianten, die ich vorher noch nicht so bewusst wahrgenommen habe, da ich in den letzten Jahren meistens in Beziehungen war:

- Liebe auf den ersten Blick: Das kennt ihr sicher... Ihr finden jemanden von Anfang an total anziehend ohne viel über ihn zu Wissen. Wenn sich dann herausstellt, dass das auch nach dem kennen lernen noch so ist, ist das natürlich eine super Basis für mehr.

- Ihr lernt jemanden kennen und findet sehr viele Sachen einfach super. Von Charakter über Hobbies bis Freunde/Familie passt einfach sehr viel und ihr mögt euch, aber große Gefühle sind noch nicht von Anfang an da. -> So geht es mir am ehesten und anderen glaube ich auch (oder?), aber ich habe das Gefühl, dass vielen das nicht genügt um eine Beziehung/ernsthaftes Daten zu starten. Bei mir entwickeln sich Gefühle oft erst später so richtig.

- Der andere hat eindeutiges Interesse und man ist selbst auch nicht abgeneigt. Von meiner Seite entwickeln sich dann auch oft Gefühle durch schöne Dates/Körperkontakt/Küssen etc. So kamen bis jetzt oft meine Beziehungen Zustande, aber ich hab das Gefühl, dass es am Ende dann immer an den Dingen gescheitert ist, die mir am Anfang schone fehlt haben um selbst starkes Interesse zu haben.

Wie ist das bei euch, Dated ihr nur jemanden für den ihr schon Gefühle habt und wie sind eure Beziehungen bis jetzt zu stande gekommen?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich keine Gefühle habe und nicht denke, dass es passt, bin ich bisher keine Beziehung eingegangen. Die Gefühle kamen immer irgendwann während des Kennenlernens, natürlich eher Verknalltheit als Verliebtheit, aber eben das klassische Schmetterlinge im Bauch usw.
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
Ich sage ja immer, dass ich gar nicht weiß, was ein Date überhaupt sein soll...
Wir waren entweder schon lange vorher befreundet oder haben uns gerade ganz normal angefreundet und es ist "aus Versehen" mehr daraus geworden.
Ich wüsste nicht, dass mich bisher jemand von Anfang an wirklich umgehauen hätte. :confused:
 

Benutzer165503  (29)

Benutzer gesperrt
Also ich brauche da immer eher länger. Ich fand Frauen zwar auch schon direkt total toll, will aber nichts überstürzen.
Wobei ich nie eine über den Freubdeskreis hatte wie E efeu . Ich habe aber auch einen eher männlichen Freundeskreis.
 

Benutzer111415  (28)

Meistens hier zu finden
Eine Beziehung hatte ich noch nicht.
Gefühle schon, die sind bis auf ein Mal aber auch alle langsam mit der Zeit entstanden.
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Ich hatte zwar noch keine Beziehung :grin: ...
Aber Gefühle trotzdem schon öfters. Von dem her ... ich hatte das schon in unterschiedlichsten Intensitäten, war aber (denke ich) schon jedes mal ziemlich verliebt. Trotzdem war z.B. das intensivste Mal micht das wo es (objektiv(er) betrachtet) am besten gepasst hätte. Hab jetzt aber bald mein erstes Date, mal sehen, was daraus wird :smile:. Ist etwas anders, als das, was ich bisher so kannte. Bisher nicht so starke Gefühle, wie ich schon hatte, aber es hat bei der ersten Begegnung auf jeden Fall sehr gut gepasst, war total entspannt. Und das genieße ich eigentlich gerade sehr - dass es nicht so verkrampft ist von mir aus, wie bisher meistens. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich da bei der nächsten Begegnung die Gefühle noch verstärken.
Ich hab mir aber auch schon öfters gedacht, wenn am Anfang mehr die Sympathie steht, wenn es einfach "passt" und man sich gern hat und sich die Gefühle dann noch stärker entwickeln, man jetzt also nicht sofort "beim ersten Blick" bis über beide Ohren verliebt ist, denke ich, stehen die Chancen für eine gute Beziehung vielleicht sogar besser. Dann rennt man zumindest weniger "blind" hinein, da man dann etwas objektiver darüber nachdenkt. Man achtet mehr darauf, ob es wirklich passt - und ist weniger davon geblendet, wie "perfekt" der andere doch ist. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren