Gefährliche Hunde

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Vor einigen Tagen lief ich auf einem Weg, ca. 50 m vor mir in gleicher Richtung ein schmächtiger Mann mit 3 großen Hunden (Pittbulls oder ähnl. Kampfhunde) an der Leine. Zwangsläufig lief ich sehr langsam, denn ich wollte Mann+Hunde auf keinen Fall von hinten überholen. Die Leute die uns entgegen kamen (darunter Kinder), machten voller Angst einen großen Bogen um die Hunde, trotzdem wurden sie von denen laut angekläfft und der Mann hatte größte Mühe, die Hunde festzuhalten. Zum Glück bogen Mann+Hunde nach ca. 10 min. vom Weg ab und ich konnte meinen Weg schnell fortsetzen.

Wie würdet ihr in so einem Fall reagieren: Langsam laufen, umkehren (anderer Weg) oder überholen?

Und: Wozu braucht man solche Hunde, die eine reale Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, und läuft auch noch draußen damit rum?
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Wozu man diese Hunde braucht? Vielleicht um irgendwelche Komplexe zu kompensieren .. schließlich hat man in dem Moment ja "Macht" an der Leine und alle Leute machen einen Bogen um einen, weil man ja so ehrfurchtgebietend ist ... ich kann es absolut nicht nachvollziehen.
Vielleicht könnten da Regelungen getroffen werden, dass Halter solche Hunde gewisse Sporttests bestehen müssen, die ihnen die Befähigung bescheinigen, diese Hunde auch wirklich unter Kontrolle zu halten. Außerdem soll die Anzahl der zu führenden Hunde limitiert sein. Wären die 3 Körter richtig los gegangen, hätte er die vermutlich nicht gehalten bekommen ..
 

Benutzer79269 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Arten von Hunden mögen zwar für manche furchteinflössend sein aber einigen gefallen diese Rassen einfach. Auch mir, ich mag z.B. Rottweiler, es sind tolle Hunde und wenn man sie richtig handhabt keine Gefahr im Normalfall. Aber zu deiner Frage, ich würde die Situation einschätzen und es entweder lassen und warten oder einfach dem Hundebesitzer vertrauen und vorbeilaufen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich allein deine Ausdrucksweise lese, könnte ich richtig sauer werden.

Es gibt keine Kampfhunde. Das sind, je nach Bundesland, Listenhunde. Nix anderes.

Wozu braucht man einen Dackel? Wozu einen Schäferhund? Und warum bloß einen Labrador?

Jede Rasse hat ihre Berechtigung, von Moderassen, bei denen keinerlei Wert mehr auf Gesundheit gelegt wird, vielleicht mal abgesehen.

Deinen Satz: "und läuft auch noch draußen damit rum" empfinde ich übrigens als Frechheit. Willst du den Besitzern gewisser Hunderassen absprechen, Spaziergänge zu unternehmen?

Wie ich reagiert hätte? Ich wäre ganz normal vorbei gegangen. Ich finde es immer doof, wenn Hunde schlecht erzogen sind. Da macht die Rasse keinen Unterschied.

Ich sehe es jetzt schon kommen, wie hier pro und kontra von gewissen Hunderassen diskutiert wird und finde das zum Brechen. Immer das gleiche Thema.

Übrigens mag ich gewisse Rassen, die du liebevoll als Kampfhund betitelt hast. Leute wie du sind aber der Grund, warum ich mir so etwas (noch) nicht angeschafft habe. Da muss man ja Angst haben, unschuldig Opfer von Verleumdungen zu werden.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ist es wieder Zeit für deinen jährlichen Hundehasser-Thread?

Es geht nicht um Hunde hassen, es geht um die Halter solcher Hunde. Und die geschilderte Situation zeigt doch, dass sich nichts ändert. Muss es immer erst Schwerverletzte geben, ehe ein Nachdenken beginnt?
 

Benutzer110170  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich allein deine Ausdrucksweise lese, könnte ich richtig sauer werden.

Es gibt keine Kampfhunde. Das sind, je nach Bundesland, Listenhunde. Nix anderes.

Wozu braucht man einen Dackel? Wozu einen Schäferhund? Und warum bloß einen Labrador?

Jede Rasse hat ihre Berechtigung, von Moderassen, bei denen keinerlei Wert mehr auf Gesundheit gelegt wird, vielleicht mal abgesehen.

Deinen Satz: "und läuft auch noch draußen damit rum" empfinde ich übrigens als Frechheit. Willst du den Besitzern gewisser Hunderassen absprechen, Spaziergänge zu unternehmen?

Wie ich reagiert hätte? Ich wäre ganz normal vorbei gegangen. Ich finde es immer doof, wenn Hunde schlecht erzogen sind. Da macht die Rasse keinen Unterschied.

Ich sehe es jetzt schon kommen, wie hier pro und kontra von gewissen Hunderassen diskutiert wird und finde das zum Brechen. Immer das gleiche Thema.

Übrigens mag ich gewisse Rassen, die du liebevoll als Kampfhund betitelt hast. Leute wie du sind aber der Grund, warum ich mir so etwas (noch) nicht angeschafft habe. Da muss man ja Angst haben, unschuldig Opfer von Verleumdungen zu werden.

Kann dem nur zustimmen nur weil die Rasse als Kampfhund bezeichnet wird, fallen diese Hunde nicht jeden an. Die können total zahm sein, aber wegen der ganzen Vorurteile wird das nicht gesehen. Ich hab nen großen Schäferhund (zwar kein Listenhund) aber wegen der Größe haben viele Angst vor ihm, dabei ist er lieb und zahm wie ein Kätzchen, hat selbst vor vielem Angst und ist nur etwas tollpatschig. Außerdem liebe ich Rottweiler. Wenn die Tiere gut erzogen sind muss man keine Angst haben.

Ich wäre einfach an den Hunden vorbei gelaufen.
 
R

Benutzer

Gast
Ein schlecht sozialisierter (ich schreibe absichtlich nicht erzogener) Labrador oder Golden Retriever kann genauso aggressiv sein, die Diskussion um gewisse Hunderassen ist einfach nur sinnlos. Wenn der von dir beschriebene Mann einen solche Rasse gehalten hätte, hätte die sicherlich genauso gekläfft und dich wütend gemacht - wie praktisch aber, dass es gleich wieder Listenhunde waren, das macht die ganze Situation gleich viel explosiver. :rolleyes:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Es geht nicht um Hunde hassen, es geht um die Halter solcher Hunde. Und die geschilderte Situation zeigt doch, dass sich nichts ändert. Muss es immer erst Schwerverletzte geben, ehe ein Nachdenken beginnt?

Hätte der Mann 3 Schäferhunde gehabt, würde dieser Thread nicht existieren.

Wetten? :link:
 

Benutzer100660 

Öfters im Forum
Wozu man diese Hunde braucht? Vielleicht um irgendwelche Komplexe zu kompensieren .. schließlich hat man in dem Moment ja "Macht" an der Leine und alle Leute machen einen Bogen um einen, weil man ja so ehrfurchtgebietend ist ...

also ich denke das ist schwachsinn.
ich habe meinen hund aus dem tierheim und der war am anfang auch alles andere als einfach. hat alles und jeden angebellt und war teilweise auch sehr aggresiv. damit hatte ich ein problem und hatte alles andere als ein machtgefühl.

ich verstehe nicht das hunde die bellen und ach so gefährlich aussehen auch gleich als gefährlich gelten. ich vertsteh es wirklich nicht. nur weil mein hund total niedlich aussieht wurde er nie gemieden, wenn er aber eine "gefährliche rasse" wäre dann hätten die alle sicher auch einen bogen um mich gemacht.

manche menschen überschätzen sich einfach wenn sie sich 3 hunde zulegen und das finde ich auch nicht richtig aber mir wäre es am anfang auch nicht in den sinn gekommen meinen hund wieder wegzugeben nur weil nicht so schnell besserung in sicht war.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ob das nun ein Pitbiull oder ein schnuffiger Golden Retriever oder ein Pudel war ist ja nun ziemlich egal, beißen können sie alle.Erzogen sein sollten sie alle und man sollte sie festhalten können. Wenn ich das Gefühl hätte, jemand kann seine Hunde nicht gut halten, würde ich wohl nen anderen Weg wählen. Solange Hunde nur bellen finde ich das vielleicht nicht super, aber es macht mir auch keine Angst.

Und was heißt "solche Hunde", ist doch jedem selbst überlassen, welche Rassen er bevorzugt, das muss nicht immer ein Machtgehabe sein. Manche können mit bestimmten Hundetypen besser, weil die bestimmte Voraussetzungen für manchen Hundesport mitbringen, manche sind mit bestimmten Rassen aufgewachsen und bevorzugen sie daher aus Tradition, die Optik spielt auch meist eine Rolle. Ich halte es für einen Irrglauben, dass man Hunde so leicht in "gefährlich" und "normal" einteilt und verurteile deswegen erst mal niemanden, der einen Listenhund hat. Wenn ich mit meiner Deutschen Dogge gehe, halten mich vielleicht manche auch für verrückt oder leichtsinnig, weil sie schwerer ist als ich usw und vom Potential her natürlich weitaus gefährlicher sein kann als ein Chihuahua.

Wenn ein Hund zudem ungezogen ist, behalte ich mir immer vor, dass man ja nicht weiß, wie lange sie schon bei dem Besitzer ist. Vielleicht hat man den Hund gerade aus dem Tierheim geholt und er muss erst noch erzogen werden, das dauert ja seine Zeit, je nachdem, welche Vergangenheit das Tier hat. Gut, wenn in diesem Fall jemand drei gleich unerzognene Hunde hat, wirkt das schon doof, denn normalerweise sollte man ja erst mal mit einem klarkommen. Aber generell unterstelle ich da niemandem vorschnell etwas, solange ich die HIntergründe nciht kenne.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vor einigen Tagen lief ich auf einem Weg, ca. 50 m vor mir in gleicher Richtung ein schmächtiger Mann mit 3 großen Hunden (Pittbulls oder ähnl. Kampfhunde) an der Leine. Zwangsläufig lief ich sehr langsam, denn ich wollte Mann+Hunde auf keinen Fall von hinten überholen. Die Leute die uns entgegen kamen (darunter Kinder), machten voller Angst einen großen Bogen um die Hunde, trotzdem wurden sie von denen laut angekläfft und der Mann hatte größte Mühe, die Hunde festzuhalten. Zum Glück bogen Mann+Hunde nach ca. 10 min. vom Weg ab und ich konnte meinen Weg schnell fortsetzen.

Na das war ja ein schlimmes Erlebnis. Man begegnet auf der Straße Hunden und sofort ist das schon eine Zumutung.

Das Hunde Fremde ankläffen ist nichts Ungewöhnliches und sagt überhaupt nichts darüber aus, ob die die armen Kindlein jetzt fressen wollen oder nicht.

Wie würdet ihr in so einem Fall reagieren: Langsam laufen, umkehren (anderer Weg) oder überholen?

Ich laufe normal weiter und gut isses.

Und: Wozu braucht man solche Hunde, die eine reale Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, und läuft auch noch draußen damit rum?

Weil man sie gern hat, weil man Hunde mag - die Gründe sind vielfältig.

Und warum man mit Hunden draußen rum läuft - nun, wenn man mit dem Hund immer nur durchs Wohnzimmer Gassi geht, sähe das erstens blöd aus und wäre zweitens Tierquälerei.

Noch ein Tipp zum Schluss: Vielleicht nur ein klein wenig mit der Körpersprache von Hunden beschäftigen, bevor dann sowas wie hier bei rum kommt.
 
I

Benutzer

Gast
Wenn die Tiere gut erzogen sind muss man keine Angst haben.

Ich finde, das ist genau der Punkt. Es gibt einfach Menschen, die ein Haustier mehr als Statussymbol anstatt als Lebewesen sehen und sich dementsprechend wenig mit dem Tier auskennen. Das hat aber nichts mit unterschiedlichen Hunderassen zu tun, sondern liegt an den Besitzern selber.
Und ich finde, genau da sollte man ansetzen, nicht bei den ach so bösen Hunden, die zwar im Zweifel die sind, die zugebissen haben, die aber nicht in dem Sinne an der Situation Schuld sind. Man sollte sich lieber vor der Anschaffung eines Tieres den Besitzer genauer anschauen, ob er überhaupt für die Tierhaltung geeignet ist und danach dann den Kauf reglementieren.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Hätte der Mann 3 Schäferhunde gehabt, würde dieser Thread nicht existieren.
Wetten? :link:

Die Hunderasse ist mir egal. Aber als ich sah, wie die Hunde die entgegenkommenden Leute ankläfften und er sie nur mit Mühe festhalten konnte, war mir die Gefahr bewusst.
 
R

Benutzer

Gast
Die Hunderasse ist mir egal. Aber als ich sah, wie die Hunde die entgegenkommenden Leute ankläfften und er sie nur mit Mühe festhalten konnte, war mir die Gefahr bewusst.
Als ich letzte Woche um Haaresbreite von einem Bus überfahren wurde, wurde mir die Gefahr auch bewusst. Darf deswegen niemand mehr Bus fahren? :rolleyes:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Die Hunderasse ist mir egal. Aber als ich sah, wie die Hunde die entgegenkommenden Leute ankläfften und er sie nur mit Mühe festhalten konnte, war mir die Gefahr bewusst.

Ja, da freuen wir uns doch, dass du diese lebensgefährliche Situation überstanden hast. :zwinker: Die wollten dich nämlich garantiert sofort fressen, so sind Kampfhunde eben.

Herbstloch? Sommer ist ja nicht mehr bzw. war nie. :grin:
 

Benutzer110170  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was für eine Gefahr??? Mein Hund bellt auch ab und an jemand an und ist nicht gefährlich! Magst du jeden Menschen???
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren