Geburtstag d. Freundin - schlechtes Gewissen

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
also mein (kleines) Problem:

meine Freundin hat kommenden Sonntag geburtstag. eigentlich hatte ich im kopf , dass wir da zusammen reinfeiern (Samstag zu Sonntag). Also ich dachte das wäre so von vornherein klar und sie würde das auch in ihre Überlegung mit einbeziehen. aber vermutlich war ich da wohl etwas egoistisch...

nun hat ne freundin von ihr sie gestern gefragt (hat am selben tag geburtstag wie mein schatz) ob sie nicht mit ihr reinfeiern möchte. da sie von samstag zu sonntag ne party feiert.
ich selbst habe mit besagter freundin so gut wie nix zu tun. und auch mein schatz sieht sie recht selten, weil sie studiert. das heißt auch, dass die beiden zwar manchmal miteinander telefonieren und sich sehen, aber so nix weiter miteinander zu tun haben.

nun komm ich zum punkt: ich habe meiner freundin dann gestern gesagt, dass ich irgendwie schon traurig bin, weil ich eigentlcih geplant hatte mit ihr reinzufeiern. (will ihr auch als erste gratulieren) ich dachte vorher ich hätte folgende woche noch zeit zum planen. aber ich konnte ihr natürlich, als sie mich gestern fragte, was ich denn vorhätte, keinen richtigen vorschlag machen, außer theater. dafür schlägt unser beider herz:smile:

schlussendlich meinte sie, wenn ich was geplant hätte, würde sie lieber mit mir feiern.

mein problem ist nur, dass ich jetzt ein schlechtes gewissen hab.
hat man als partner n gewisses "vorrecht", wenn es um sowas geht?
hätte ich sie vielleicht doch lieber dort feiern lassen?
wärt ihr traurig, wenn euer Partner euch darum bittet, lieber was mit ihm zu machen?

ich komm mir nun irgendwie doof vor, einerseits will ich liebend gern mit ihr was zusammen machen, andererseits hat sie ja dann am sonntag nciht mal mehr die möglichkeit die freundin zu besuchen, weil sie da wieder zurück in die stadt fährt, in der sie studiert.

liebe grüße
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
ganz spontane Antwort: Könnt ihr nicht zu 3. feiern (oder damits besser passt zu 4.)?
Und danach könntest du ja noch alleine mit deiner Freundin feiern?
 

Benutzer63891 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke, wenn deine Freundin sagt, sie würde dann lieber was mit dir machen, dann meint sies bestimmt auch so.

Kannst ihr ja dein schlechtes Gewissen erzählen und fragen, ob sie das wirklich möchte und das du ihr nicht sauer wärst, wenn sie doch lieber mit der Anderen zusammen feiern möchte.

Regeln gibt es denke ich nicht, ob der Partner nun zuerst gratuliert oder nicht.
Es gibt ja noch eine Nacht, die mir keiner wegnehmen kann.:engel::zwinker:

Fazit:
sprich sie nochmal drauf an. Wenn sie sich doch lieber für die große Feier entscheidet, hast du sie trotzallem in der nacht für dich alleine:zwinker:
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
hm nein die nacht bleibt dann leider uach nich mehr für uns, da wir hier in unserem ländlichen Kaff nicht geoutet leben. sonst hätte ich natürlich kein problem. :zwinker:

mit zur party, wär eigentlich ne idee, aber da ich ja nicht als Partnerin meines Schatzes gesehen werde, ist es wohl mit der einladung nich möglich.

aber ich werde sie nochmal ansprechen. so wie du es gemeint hast, SunJoyce, damit mich mein Gewissen weniger piesackt.
 

Benutzer77016 

Verbringt hier viel Zeit
versteh dein problem nicht...
die können doch irgen geb zusammenfeiern,was hat das denn damit zu tun,das du ihr nich gratulieren kannst oder so?

wenns ne party gibt,können die doch zusammenfeiern..hää?:confused_alt:
 

Benutzer75016 

Verbringt hier viel Zeit
und wenn du einfach als "gute Freundin" mitkommst. Ist zwar blöd, aber so hat deine Freundin eine gute "Erklärung" , dass sie dich mitnehmen möchte.

Wissen denn eure Eltern davon? dann hättet ihr ja immer noch den späten Teil der Nacht für euch ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren