Geburtsort

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Was wird eigentlich als Geburtsort angegeben, wenn ein Baby im Flugzeug, auf dem Kreuzfahrtschiff, im ICE oder im Fernbus geboren wird? Abfahrtort, Ankunftort oder genauer Geburtsort etwa?
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Du stellst Fragen :grin: aber ka wäre mal interessant das zu erfahren :grin:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
So weit ich weiß gilt der Ort, an dem das Baby das Fahrzeug verlässt, dann als sein offizieller Geburtsort.
 
P

Benutzer

Gast
Also soweit ich informiert bin, wird der Geburtsort von dem Kind in einem Flugzeit, Kreuzfahrtschiff etc. angegeben, wo sich das jeweilige "Fortbewegungsmittel" gerade befindet.
z.B. Wenn das Flugzeug über Afrika fliegt, dann bekommt das Kind die afrikanische Staatsbürgerschaft oder so. Aber ich kann für die Angabe hier nicht garantieren. Ich hab es mal so gelernt in der Schule.
Ich glaube das ist auch der Grund, warum Schwangere nicht mehr mit Flugzeug etc. fliegen dürfen/sollten.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Wenn du mit der französischen Airline fliegst, ist das Kind automatisch Franzose.
 

Benutzer150586 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich weiß nur wie das ist, wenn man im Flugzeug geboren wird. Dann hat man die Staatsangehörigkeit von dem Land, in dem das Flugzeug angemeldet ist, und die aus dem Land aus dem die Eltern von einem kommen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Wie wäre es, wenn jemand das örtliche Standesamt (vielleicht von einer Stadt mit internationalem Flughafen) oder das Bürgertelefon anruft und mal nachfragt? :ninja::whistle:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Das ist die Regelung in der Schweiz

1 Die Geburt wird im Zivilstandskreis beurkundet, in dem sie stattgefunden hat.

2 Hat die Geburt während der Fahrt stattgefunden, so wird sie im Zivilstandskreis beurkundet, in dem die Mutter das Fahrzeug verlassen hat.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was wird eigentlich als Geburtsort angegeben, wenn ein Baby im Flugzeug, auf dem Kreuzfahrtschiff, im ICE oder im Fernbus geboren wird? Abfahrtort, Ankunftort oder genauer Geburtsort etwa?

Nach Ziff. 21.4.1 PStG-VwV ist zwar grundsätzlich der genaue Geburtsort mit Straße und Hausnummer ins Geburtenregister einzutragen, falls das nicht möglich ist, genügt aber eine sonstige geographische oder amtliche Bezeichnung. Daher gehe ich davon aus, dass es auf den tatsächlichen Geburtsort ankommt.
Die Frage der Staatsangehörigkeit richtet sich natürlich nach dem Recht der betroffenen Staaten. Nur wenn ein Staat die Staatsangehörigkeit nach ius soli verleiht, kann der Neugeborene die Staatsangehörigkeit des Flaggenstaats eines Schiffs oder Luftfahrzeug durch Geburt erlangen. Durch Geburt in einem deutschen Flugzeug wird z.B. niemand deutscher Staatsbürger.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab sogar mal gelesen, dass der Ort gilt, an dem die Geburt beendet wurde (also die Nachgeburt auch bereits draußen ist)

Ansonsten glaube ich gilt der Standort, an dem das Kind geboren wurde, das wäre wohl logisch.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Also soweit ich informiert bin, wird der Geburtsort von dem Kind in einem Flugzeit, Kreuzfahrtschiff etc. angegeben, wo sich das jeweilige "Fortbewegungsmittel" gerade befindet.

Und auf dem Schiff mitten auf dem Atlantik??? :link:
 

Benutzer135422  (42)

Benutzer gesperrt
Und wenn, eine Frau auf dem Mars ein Kind bekommt? Oder im Weltall? Wenn irgendwann mal Urlaubsreisen möglich sein werden?
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Von Dr. Google:

http://www.fr-online.de/panorama/st...0-000-meter-ueber-kanada,1472782,3338676.html

Hier nochmal genau beschrieben:
Link wurde entfernt

Hab mich eingelesen und erfahren, dass es auf die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes ankommt, in dessen Luftraum oder Staatsgebiet die Geburt stattfindet, ob eine dortige Staatsangehörigkeit möglich ist oder nicht.
Auch möglich wäre angeblich eine Staatsbürgerschaft aus dem Land, aus welchem die Maschine stammt, mit der man transportiert wird... Ganz schön kompliziert...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Mit der Staatsbürgerschaft hat sich dieser Thread ziemlich verrannt. :zwinker: Das ist ja noch mal ein ganz anderes Paar Schuhe (wie schon gesagt wird man ja nicht überall Staatsbürger des Geburtslandes).
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Also ich glaube ja nicht, dass die Staatsbürgerschaft etwas mit dem Ort zu tun hat.
Wenn zwei Deutsche in Afrika Urlaub machen, dann wird doch das Kind kein Afrikaner sein.
Die Staatsbürgerschaft sagt dann: deutsch
der Geburtsort sagt dann *irgendwo in Afrika*

Einen Link oder offiziellen Stempel für diese Mutmaßung habe ich gerade nicht parat.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also ich glaube ja nicht, dass die Staatsbürgerschaft etwas mit dem Ort zu tun hat.
Wenn zwei Deutsche in Afrika Urlaub machen, dann wird doch das Kind kein Afrikaner sein.
Die Staatsbürgerschaft sagt dann: deutsch
der Geburtsort sagt dann *irgendwo in Afrika*

Einen Link oder offiziellen Stempel für diese Mutmaßung habe ich gerade nicht parat.
In Deutschland wird man für gewöhnlich gemäß seiner Abstammung eingebürgert, weil deine Eltern Staatsbürger waren. In anderen Ländern - etwa in Frankreich - wirst du durch Geburt im Land Staatsbürger. Und wenn Deutsche ihr Kind in Frankreich zur Welt bringen, müssen sich die Standesbeamten drum prügeln :grin: - keine Ahnung, darüber gibt es vermutlich Abkommen, ein Wahlrecht oder so.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und wenn Deutsche ihr Kind in Frankreich zur Welt bringen, müssen sich die Standesbeamten drum prügeln :grin:

Guter Ansatz :grin:
Ich wollte auch nochmal betonen, dass der Geburtsort und die Staatsangehörigkeit zwei verschiedene Paar Schuhe sind, die nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben. Der Geburtsort ist für die Staatsangehörigkeit nur dann relevant, wenn die Bestimmungen des Geburtslandes dann vorsehen. Dafür muss man den Geburtsort aber erstmal wissen.

Deshalb mal zur Ausgangsfrage: Da wird wohl jedes Land eigene Regeln haben und dann kommt es eben darauf an, welche Rechtsordung anwendbar ist. "Im Zug von A nach B" einzutragen wird wohl eher keine gängige Regelung sein. Wahrscheinlich wird es entweder der tatsächliche "Aufenthaltsort" bei "Abschluss der Geburt" oder aber der Ort des ersten Haltes/Landung/etc. nach Abschluss der Geburt sein. Das sind ja so die beiden naheliegenden Möglichkeiten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren