Geburt mit Intimpiercing

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe zwei Intimpiercings – ein Christina mit PTFE-Stab und ein KVP-Ring. Muss ich die beide für die Geburt entfernen? Oder kann ich sie drin lassen?
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Was sagt denn dein FA dazu bzw die Hebamme?

Zum KVP-Ring hab ich jetzt auf die Schnelle nichts gefunden, wo sitzt der?
Das Christina sollte m.E. nach kein Problem sein. Zumindest mit dem Kunstoffstab. Schraub doch im Zweifel noch Kunststoffkugeln drauf, manche Ärzte stören sich am Metall
 

Benutzer68311 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss jetzt mal gaaaaaaanz blöd fragen, wo bitte hast du ein Piercing? :schuechte
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

KlitorisVorhaut nehme ich an :zwinker:
hmm, das könnte sein. Dann vermute ich, würde der auch nichts machen. Nur Piercings an den Schamlippen sind kritisch, weil das Kind da ja direkt dran lang muss und das dann aufreißen könnte, ist ja alles sehr auf Spannung.

Wie ist das bei Intimpiercings, wielange kann man die raus machen ohne dass das Loch zuwächst?
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das Christina ist ein Stab am Schamhügel.
Das andere ist ein Ring in der Klitorisvorhaut:
http://www.wildcat.de/index.php?view=1i-startabc&id=13

Naja, mein FA hat wohl das letzte Mal eine Andeutung gemacht dass es sein kann dass es raus muss bzw. hat nur gesagt dass ein flexibler Stab rein sollte (obwohl schon einer drin war).

Mich würde halt interessieren inwiefern das gefährlich fürs Kind sein kann bzw. ob die Möglichkeit besteht dass sie rausgerissen werden unter der Geburt.

Wie ist das bei Intimpiercings, wielange kann man die raus machen ohne dass das Loch zuwächst?
Genau das ist ja das Problem. Das Christina ist ein Oberflächenpiercing und ich denke da bekomm ich den Stab nach einem Tag oder nach ein paar Stunden nicht wieder rein. Beim KVP würde es gehen, aber da ist so schwierig dass es ein Ring ist, der ohne eine spezielle Zange sehr schwer rein zu machen geht. Ich weiß ja auch nicht ob ich das direkt nach der Geburt selber könnte und ob die Hebammen bzw. die Ärzte das machen würden :schuechte
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich persönlich (so als Laie) würde denken, dass das Christina weit genug weg ist vom Geschehen. Bei dem anderen bin ich nicht sicher, wie nah das an dem "Spalt" ist, nicht dass das Piercing dann sozusagen ne Bremse ist. Ich denke mal, dass das am Ende die Hebi entscheidet. Könnte dein Mann das wieder rein machen, falls du es nicht kannst?
Ansonsten lass dir ein neues zur Geburt schenken :grin:

Achso, ich hab gegoogelt und das hier habe ich gefunden :engel: https://www.planet-liebe.com/threads/schwanger-intimpiercing.16404/
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
also das christina kannst du drin lassen, aber das anderen würd ich rausnehmen da sich da ja alles auseinander dehnt und ich glaube es ist schon ein risiko das es irgendwie reisen könnte.
aber du sagst ja, dass du das nach ein paar stunden wieder reinmachen kannst.
erspar dir lieber diesen gedanken die ganze zeit.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich würd auch sagen das Chrissy kannst drin lassen..

Aber mal ehrlich wenn du das ein Tag rausmachst, sollte es net wieder zuwachsen, wielange hastn das jetze schon?

Ich kann ja beim nächsten mal Pat fragen, was der so dazu meint, von wegen raus und wie lange maximal.

Kat
 

Benutzer68311 

Verbringt hier viel Zeit
Ah, danke für die Aufklärung Engelchen!

Hm.. also ich würde auch vermuten, dass das KVV herausgenommen werden muss. Bei dem Dehnen während der Geburt, wär mir das zu riskant, dass es reißt... Ich glaube, alleine die Vorstellung, dass es reißen könnte, würde mir Angst machen.... :ratlos:
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich würde das KVV vor der Geburt rausnehmen. Das wächst so schnell nicht zu - kann sein das es sich verengt - aber dann lässt es sich auch leicht wieder aufdehnen(ist gut dehnbares Gewebe - das dehnt sich meist von allein)!. Würde mir schon paar Tage vorher nen Stab besorgen(einen 1,6 und einen in 1,2) - und nen Dehnstab für den Notfall. Stab kriegt man einfach selbst leichter wieder ein als nen Ring.

Christina sollte bleiben können.
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Hm.. also ich würde auch vermuten, dass das KVV herausgenommen werden muss. Bei dem Dehnen während der Geburt, wär mir das zu riskant, dass es reißt... Ich glaube, alleine die Vorstellung, dass es reißen könnte, würde mir Angst machen.... :ratlos:


Es hilft sicher auch nicht dabei, sich zu entspannen, wenn man sich da drum Sorgen macht / machen muss.
 

Benutzer69125 

Verbringt hier viel Zeit
Gut das du das fragst. Hab auch ein KVP und mir schon öfters Gedanken darüber gemacht, wie das bei einer Geburt dann wohl wäre :schuechte
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also ichhab ja auch KVP stab und hab es nich rausmachen müssen.
auch nich für den KS.

ich wüsste auch nich, was da reißen soll oder ist hier irgendjemandem bekannt, das bei einer geburt einer frau die vorhaut gerissen is?
als wenn das passieren könnte, dann sollte man sich wirklich überlegen, es vorher rauszumachen, aber im grunde hat doch die vorhaut überhaupt nichts mit der geburt zu tun
ich kenn mich mit christinas nu nich aus, aber sitzt das ende des piercings nich am anfang der KV?
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
beim Christina sollte nichts passieren, das ist ja sozusagen außer Reichweite.

Ich denke am Ende entscheiden die Ärzte/Hebis und da solltest du dich dann auch nicht ärgern, wenn sie sagen, dass die beide raus müssen. Es ist ja zum Wohle deines Krümels
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
mir is immer noch nich klar, was genau denn mit dem kind passieren soll, wenn sie drinne bleiben :ratlos:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht Kratzer oder Aufschürfungen? :ratlos:

Wobei man im Normalfall Kugeln aufgeschraubt hat, oder?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also mal ernsthaft jetzt: wenn sich ein baby daran aufkratzen könnte... müssten wir dann nicht die ganze zeit wund und mit tierischen schmerzen rumlaufen?
ein babyhinterkopf is doch sicherlich weitaus weniger empfindlich, als die vorhaut oder der kitzler.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren