Geblitzt !

(ma)donna   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin geblitzt worden. Besser gesagt mein Freund (bei dem die Probezeit von 2 Jahren) erst Ende August beendet ist.

Wir (bzw. Er) sind/ist auf der Autobahn 130 km/h (abzgl. Toleranz) gefahren, wo wohl nur 100 hm/h erlaubt war. Das heisst praktisch 50 Euro und 3 Punkte. Da das Auto auf meinen Namen zugelassen ist, bin ich derzeit die Schuldige. Ich hab meine Probezeit aber schon durch.

Das heisst praktisch, wenn ich den Typen sage, mein Freund wäre gefahren, würden die Ihm die Probezeit verlängern. Richtig?

Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit ob ich nicht einfach die 3 Punkte aufn Buckel nehm und mein Freund die 50 Euro zahlt. Nach 2 Jahren verfallen die Punkte dann wieder oder?

Was würdet Ihr machen?

Ich weiss, dass er scheisse gebaut hat und eigentlich die Probezeit verdient hätte, aber selbst ich hab das 100er Schild nicht gesehen. :rolleyes2
 

Nightwriter  

Verbringt hier viel Zeit
Würde ich nicht machen. Die Punkte wirst du nicht mehr los, was aber, wenn dein Freund mal in anderer hinsicht Scheiße baut ... du weißt schon. Dann hast du ein permanentes Andenken. Außerdem schrumpft dein"Guthaben" an Punkten in Flensburg enorm!
Strafe muss sein.
 
L

localhost

Gast
Warte erst mal ab, dass der AB eintrifft. Wenn die auf dem Bild gesehen haben, dass da ein Typ statt einem Maedchen sitzt, steht darin gleich, dass du als Fahrerin nicht in Betracht kommst. Anderenfalls koennte man einen Plan aushecken. Also meld dich, wenn das Viech kommt, bis dahin sacken lassen.
Aus moralischen Gründen würde ich von meiner Freundin (so ich jemals wieder eine haette) die Punkte in einem solchen Fall sofort übernehmen, wenn das geht. Was die da mit der Probezeit veranstalten und den Verlängerungsgedöns und den damit verbundenen kosten geht _überhaubt_ nicht.
 

magic  

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Was würdet Ihr machen?

... das nächste mal an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. :grin:

Ist eine schwierie Frage, wegen den Punkten ... Klar muss er die Strafe zahlen ... aber dass Du so einfach die Punkte übernimmst ??
 

kerl  

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Ich bin geblitzt worden. Besser gesagt mein Freund (bei dem die Probezeit von 2 Jahren) erst Ende August beendet ist.

Wir (bzw. Er) sind/ist auf der Autobahn 130 km/h (abzgl. Toleranz) gefahren, wo wohl nur 100 hm/h erlaubt war. Das heisst praktisch 50 Euro und 3 Punkte. Da das Auto auf meinen Namen zugelassen ist, bin ich derzeit die Schuldige. Ich hab meine Probezeit aber schon durch.

Das heisst praktisch, wenn ich den Typen sage, mein Freund wäre gefahren, würden die Ihm die Probezeit verlängern. Richtig?

Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit ob ich nicht einfach die 3 Punkte aufn Buckel nehm und mein Freund die 50 Euro zahlt. Nach 2 Jahren verfallen die Punkte dann wieder oder?

Was würdet Ihr machen?

Ich weiss, dass er scheisse gebaut hat und eigentlich die Probezeit verdient hätte, aber selbst ich hab das 100er Schild nicht gesehen. :rolleyes2

ich würde es nicht machen.
du musst 2 jahre wirklich fahren wie ein :engel: sonst summiert sich weiteres fehlverhalten auf deinem punktekonto. kommt am letzten tag bevor die punke verfallen einer dazu dann bleiben die punkte bestehen.

ausserdem weiss ich nicht wie das mit dem bild ist.
wenn eindeutig zu erkennen ist das keine frau am steuer sass aber eine frau behauptet gefahren zu sein, könnte das böse in die hose gehen.

gibt es da nicht eine regelung die zum führerscheinverlusst führt wenn man innerhalb von einem jahr ein weiteres mal zu schnell fährt? (weiss ich aber nicht genau. war so ein kantinen/scheisshausgerücht weil bei uns im unternehmen viele aussendienstler fahren wie die letzten ärsche)

lg
kerl
 
L

localhost

Gast
Nightwriter schrieb:
Die Punkte wirst du nicht mehr los
Doch, nach zwei Jahren denke ich, oder?
Nightwriter schrieb:
Außerdem schrumpft dein"Guthaben" an Punkten in Flensburg enorm!
Strafe muss sein.
Kann man nicht 16 haben? Sind 3/16 enorm?
Strafe ja, aber nicht Probezeitverlaengerung. Das sind zwei verschiedene Sachen :geknickt:
 
L

localhost

Gast
kerl schrieb:
nur wenn keiner dazu kommt. alles andere ist ein irrglauben.
Ja, das stimmt. Aber wenn man so dusselig faehrt, dass man damit rechnet, dass welche dazukommen und die ersten drei das Kraut fett machen (16? 18?), geht mMn was anderes schief :smile:
 

Garagensprengerin  

Verbringt hier viel Zeit
Also zunächst mal isses nich wirklich der Weltuntergang wenn ihm die Probezeit verlängert wird, das tut ihm nicht weh ... aber wenn du die Punkte auf deine Kappe nimmst ist dir echt nicht mehr zu helfen, dann kanns nämlich sein dass du doppelt gestraft wirst: Kriegst du innerhalb eines Jahres ab der Geschwindigkeitsübertretung nochmal Punkte (und da reicht dann einer sogar schon) wegen zu schnellem Fahren, bist du nen Monat Fußgänger. Und verfallen tun die nach 2 Jahren erst. Außerdem: Ist der Fahrer auf dem Blitzfoto eindeutig männlich, d. h. die werden euch höchstwahrscheinlich sowieso draufkommen und wenn das passiert biste nochmal dran weil du deinen Freund gedeckt hast ... also lass es ;-) .
 

(ma)donna   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, ich fahr eigentlich nie so schnell. Achte immer darauf, dass ich unter die 21 km/h zu schnell komme.

Wenn ich aber jetzt 2 Jahre fahre und bekomme keine Punkte mehr, dann verfallen die 3 Punkte oder?

Die "Anhörung" habe ich schon bekommen.

"Ihnen wird zur Last gelegt, am 12.05.2005 um 11.36 Uhr in BAB 8 1, km 717,020, Gem. Muehlhausen-Ehingen, Stuttgart-Singen als Führer/in des PKW ...... folgende Ordnungswidrigkeit nach §24 StVG begangen zu haben:

Sie überschritten die zuässlige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um 30km/h.
Zulässige Geschwindigkeit: 100km/h
Festgestellte Geschwindigkeit (abzgl. Toleranz) 130 km/h"


Uaaah, was soll ich machen?
 

Koyote  

Verbringt hier viel Zeit
Hm, da lässt sich jetzt wohl nichts mehr wegdiskutieren...

Aber das einfachste wäre sich einfach an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten, erst Recht wenn man in der Probezeit ist, wer zu schnell fährt muss eben damit rechnen dass er erwischt wird. Dient ja dem Wohle aller Verkehrsteilnehmer, gerade bei Anfängern wird deshalb so viel "Aufwand" betrieben.
Anschließend rumjammern ist da völlig fehl am Platze, bei Tacho 130 ist dass auch kein unbeabsichtigtes leichtes zu schnell fahren, wer 130 statt 100 fährt, ignoriert bewusst die Geschwindigkeitsbegrenzung und wird demzufolge zu recht mit einer Buße belegt.

EDIT: Ist ja jetzt teilweise überholt... dann sinds doch 3 Punkte...würde ich aber für niemanden übernehmen! Mein Punktekonto soll so unbelastet bleiben wie es ist, jeder fährt eben auf eigenes Risiko zu schnell!

Also folgende Maßnahme: Den tatsächlichen Fahrer auf dem Anhörungsbogen eintragen und zurückschicken... wenn ein Photo dabei ist und man darauf nix erkennen kann, könnte man noch einiges versuchen, aber Erfolg haben damit in der Regel nur Anwälte, weil nur sie Akteneinsicht erhalten und dadurch Verfahrensfehler finden, die sehr häufig vorkommen.
 

kerl  

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Hmm, ich fahr eigentlich nie so schnell. Achte immer darauf, dass ich unter die 21 km/h zu schnell komme.

Wenn ich aber jetzt 2 Jahre fahre und bekomme keine Punkte mehr, dann verfallen die 3 Punkte oder?....

hä? was ist denn "unter die 21 zu schnell?

wenn du 2 jahre keinen dazu bekommst sind alle weg.

ich hatte mal eine ganze sammlung für technische veränderungen. (nie für zu schnell)
die waren dann auch mal alle weg. hat allerdings länger als zwei jahre gedauert weil ich doof war.


lg
kerl
 

(ma)donna   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Gut, angenommen ich würde ich die Punkte übernehmen und man erwischt mich bei nächsten Mal mit 11 km/h zu schnell. Im Normalen Falle dürfte das nur ne Geldstrafe geben.

Da ich ja dann "vorbestraft" wäre, würde ich dann wegen Wiederholung nen Extrapunkt/e bekommen?
 

magic  

Verbringt hier viel Zeit
kerl schrieb:
ich hatte mal eine ganze sammlung für technische veränderungen. (nie für zu schnell)
die waren dann auch mal alle weg. hat allerdings länger als zwei jahre gedauert weil ich doof war.


:grrr: ... warum kommt mir das nur so bekannt vor ??? :grin:
 

i_need_sunshine  

Verbringt hier viel Zeit
Was Deinen Freund betrifft:

Bei 30km/h zu schnell steht bei ihm nicht nur ein Bussgeld ins Haus, sondern auch eine 9stündige Nachschulung. Ist ein sog. "A"-Verstoß, der sofort eine Nachschulung nach sich zieht. Die Nachschulung kostet 200-300 EUR. Zusätzlich verlängert sich die Probezeit von zwei auf vier Jahre. Kommt es innerhalb dieser Zeit noch einmal zu einem A-Verstoß, gibt es eine freiwillige verkehrspsychologische Untersuchung.


Was Dich betrifft:

Würde ich nicht machen. Die Punkte können Dich ziemlich lange verfolgen.


Im übrigen:

Da es sich um einen Verstoß im fließenden Verkehr handelt, kann der Halter nur bestraft werden, wenn er der eindeutig indentifizierte Fahrer ist.... Das bist Du ja nicht. Der Fahrer kann nur bestraft werden, wenn er ebenfalls eindeutig identifiziert ist. Wer der Fahrer ist, kann hier wohl nur der HAlter verraten. Ob Du das musst ? Nun ja, eine "Verlobte" hat ein gesetzliches Aussageverweigerungsrecht zu Gunsten ihres "Verlobten". Solche "Manöver" können allerdings dazu führen, dass Du als Halterin von der Strassenverkehrsbehörde eine Fahrtenbuchauflage bekommst, damit künftig belegt ist, wer Dein Auto wann führt.

Ist der Anhörung ein Bild beigelegt worden ? Wäre mal interessant zu wissen, ob da was darauf zu erkennen ist. Wenn nicht, würde ich mal Akteneinsicht beantragen und mir das Bild anschauen.
 

kerl  

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Gut, angenommen ich würde ich die Punkte übernehmen und man erwischt mich bei nächsten Mal mit 11 km/h zu schnell. Im Normalen Falle dürfte das nur ne Geldstrafe geben.

Da ich ja dann "vorbestraft" wäre, würde ich dann wegen Wiederholung nen Extrapunkt/e bekommen?

du musst fahren wie ein "idealfahrer", alles andere geht in die hose!

hier habe ich gerade in einem anderen forum aufgetan (da war meine information aus der kantine doch nicht so falsch):

"Wenn zwei Bußgeldbescheide wegen Geschwindigkeitsübertretungen über 25 km/h innerhalb eines Jahres rechtskräftig werden, dann ist der Lappen für einen Monat weg."


lg
kerl
 

(ma)donna   (36)

Verbringt hier viel Zeit
kerl schrieb:
hä? was ist denn "unter die 21 zu schnell?

Wenn ich 21 km/h schneller fahre als zulässig bekomme ich nen Punkt.
Alles was drunter ist wird nur mit Geldstrafe bestraft.

Bin ein bisschen beschränkt, was erklären angeht.

Was ich eigentlich sagen wollte:

Ich bin kein Typ, der nah auffährt, ich hasse es regelrecht.
Bin auch kein Drängler, der trotz Urlaub keine Zeit hat und Vollgas geben muss.

Ich nehme an, dass wir einfach das 100km/h - Schild übersehen haben.

Aber ich finde, dass es fast immer die Unschuldigen trifft. Ich finde nah auffahren wesentlich gefährlicher als 30 zu viel. Total idiotisch. Denn wann hört man schonmal von ner Kontrolle, wo der Abstand gemessen wird. Jedenfalls bei uns im Allgäu viel zu selten.

Naja, Scheisse passiert.
 

i_need_sunshine  

Verbringt hier viel Zeit
Ach ja, noch was zum VZR - es ist nicht so, dass es erst ab 18 Punkten interessant wird:

1. Ergeben sich acht, aber nicht mehr als 13 Punkte, so hat die Fahrerlaubnisbehörde den Betroffenen schriftlich darüber zu unterrichten, ihn zu verwarnen und ihn auf die Möglichkeit der Teilnahme an einem Aufbauseminar hinzuweisen.

2. Ergeben sich 14, aber nicht mehr als 17 Punkte, so hat die Fahrerlaubnisbehörde die Teilnahme an einem Aufbauseminar anzuordnen und hierfür eine Frist zu setzen. Hat der Betroffene innerhalb der letzten fünf Jahre bereits an einem solchen Seminar teilgenommen, so ist er schriftlich zu verwarnen. Unabhängig davon hat die Fahrerlaubnisbehörde den Betroffenen schriftlich auf die Möglichkeit einer verkehrspsychologischen Beratung hinzuweisen und ihn darüber zu unterrichten, dass ihm bei Erreichen von 18 Punkten die Fahrerlaubnis entzogen wird.

3. Ergeben sich 18 oder mehr Punkte, so gilt der Betroffene als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen; die Fahrerlaubnisbehörde hat die Fahrerlaubnis zu entziehen.

Im übrigen sind die Tilgungsfristen für Punkteeintragungen in das VZR seit 1.9.2004 auf drei Jahre verlängert worden. Getilgt wird nur, wenn es in diesen drei Jahren zu keiner weiteren OWi gekommen ist. Würde ich mir also sehr sehr gut überlegen, Punkte für jemanden zu übernehmen. Wenn Du innerhalb von drei Jahren nur zweimal kleinere Sachen hast, bist Du schon im Bereich einer eigenen (freiwilligen) Nachschulung...
 

kerl  

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Wenn ich 21 km/h schneller fahre als zulässig bekomme ich nen Punkt.
Alles was drunter ist wird nur mit Geldstrafe bestraft.

Bin ein bisschen beschränkt, was erklären angeht.

Was ich eigentlich sagen wollte:

Ich bin Typ, der nah auffährt, ich hasse es regelrecht.
Bin auch kein Drängler, der trotz Urlaub keine Zeit hat und n Vollgas geben muss.

Ich nehme an, dass wir einfach das 100km/h - Schild übersehen haben.

Aber ich finde, dass es fast immer die Unschuldigen trifft. Ich finde nah auffahren wesentlich gefährlicher als 30 zu viel. Total idiotisch. Denn wann hört man schonmal von ner Kontrolle, wo der Abstand gemessen wird. Jedenfalls bei uns im Allgäu viel zu selten.

Naja, Scheisse passiert.

ach soooo! (21er)
na sag das doch! :zwinker:
naja häuffigste unfallursache: "nicht angepasste geschwindigkeit und zu kurzer sicherheitsabstand"

ob einer drängelt oder nicht ist uninteressant. da macht sich vielleicht ein bisschen unwohlsein beim blick in den rückspiegel breit, das problem ist nur wenn es beim bremsen nicht mehr reicht.
und das tut es in beiden fällen nicht mehr.

zu schnell = längerer bremsweg
zu dicht = weniger platz für den bremsweg

und abstandsmessungen sind hier in nrw an der tagesordnung.
überwiegend durch anlagen auf brücken. gibt es bei euch auch ohne ende. einfach mal drauf schauen.


lg
kerl
 

Guzi  

Verbringt hier viel Zeit
Also, ne Freundin von mir ist auf vor kurzem auf der Autobahn mit 25-30 km/h zu viel geblitzt worden. Und sie hat ihren Führerschein auch erst seit 4 Monaten. Aber bei ihr hat es ihr Papa übernommen, sodass sich ihre Probezeit nict verlängert.
Bei ihr ging es also.
Find es eh manchmal total ungerecht mit der Probezeit. Irgendetwas kann immer mal passieren ... pass zwar immer auf (0 Punkte), aber irgendwann kann es ja trotzdem passieren.

lg, Guzi :clown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren