Geb ich ihr zu viel?

Benutzer101567  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

Ich hab ein kleines Problem was mich beschäftigt, ich weiß nicht ob ich es mir einbilde aber würde gern mal ein paar Meinungen hören.

Es geht um meine Freundin - wir sind nächste Woche 1 Monat zusammen und kennen uns seit 3 Monaten.

Das Problem ist - sie hat kaum Geld - es reicht vorn und hinten nicht aus (hat auch ne eigene Wohnung die sie gerade so halten kann). Sie hat kaum genug zu essen da und muss daher öfters bei den Eltern essen und ab und an bekommt sie was von Freunden.

Nun ja da sie kein Geld hat bezahl ich meistens wenn wir weggehen, ich zähl mal auf:

- beim ersten Date haben wir getrennt bezahlt

- beim zweiten warn wir in einer Halle klettern hab ich bezahlt

- beim dritten war sie krank und hab ihr eine Rose mit gebracht und Schaumbad - meine Eltern haben zusätzlich noch Tee und nen Glas Honig mit gegeben - sie hat sich sehr drüber gefreut

- das vierte mal warn wir bei mir da hat sie was zu knabbern und so mit gebracht - zum Abschied haben meine Elter noch gefragt ob sie sich noch was mit nehmen will vom Mittag - hat sie dankend angenommen und gab noch nen Brot zu was sie auch gern nahm und freute sich (meine Eltern wissen das sie kaum Geld für was zu essen hat)

- fünftes Date war im Kino wo ich Popcorn und so bezahlt hab - Kinokarte hab ich ihr ausgelegt und wollte sie mir wieder geben sobald sie im Dezember Geld hat - sie meinte ich kann ja nicht immer ausgeben

- sechstes Date war bei ihr - da gings auf ihre Kosten - sollte von meinen Eltern aus Fragen ob sie Gartentomaten will und hat sie dankend angenommen - zudem hab ich noch das Abendessen gesponsert

- siebtes war bei mir ging auf meine Kosten und hat dann wieder was von meinen Ellis Brot, Tomaten und was vom Mittag mit bekommen

- zu Nikolaus hat sie auch schon ne Kleinigkeit bekommen die aber nicht bis zum 6 Dezember warten konnte

Nun ja ich war dann letztens noch mit bei ihr und ihren Eltern und da sagte sie eben das sie mit einer Tasche kam und mit einer Tasche und 3 Beuzeln wieder kam. Da hat ihre Mom ziemlich komisch geschaut und so begann ich nach zu denken.:geknickt:

Irgendwie komm ich mir gerade vor als würd ich dauernd geben und sie damit überrumpeln - sie freut sich zwar darüber aber irgendwie denk ich seit dem Wochenende anders.
Hab nun nen Freund gefragt der meinte ich übertreibs und sollte mal die Notbremse ziehn, ne Freundin meinte das Gegenteil. Wenn sie schon wenig hat dann kannst du ihr ruhig was geben und so lange sie sich freut ist alles in Ordnung.

Aber ich komm mir echt mies vor - als würd ich sie damit überrumpeln - mich bei ihr einkaufen. Ich meins nur gut und dachte ich tuh ihr damit nen gefallen - nen Kumpel meinte ich versau gerae alles. Kann gut sein ich bring sie damit in Zugzang - wenn ich ihr viel gebe denkt sie sie muss ein haufen zurück geben und wenn sie das nicht kann macht sie sich fertig und naja vielleicht auch Schluss.

Andernfalls wo ich letztens bei ihr war und es gab Frühstück hat sie 4 Baguetts gemacht. Wo ich heim gefahren bin viel mir erst wieder ein, das dies das letzte essbare in ihrem Kühlschrank war bis auf nen Joghurt. Also hab ich ihren halben Kühlschrank sozusagen aus gefuttert. Sie hat mir ihr letztes bisschen angeboten nur damit ich nen Frühstück hab.:geknickt:

Aber wenn sie schon für sich selbst kaum zu essen hat, dann ist es doch eigentlich ok wenn man was mit bringt - kann mich doch nicht auf ihre Kosten durchfuttern wenn sie eh schon nichts hat oder?

Zudem zeig ich ihr vielleicht das ich sie zu gern hab?

Sie meinte zwar sie findet es toll wenn ich das zeige, sie sucht auch einen der nicht so eiskalt ist, sie braucht die Nähe des Partners und er soll sich auch um sie bemühen da sie das ja auch macht. Aber irgendwie denk ich zur Zeit ich mach alles verkehrt und übertreibe es.:geknickt: Sie sagte auch sie findet es toll was ich mir immer kleines überlege - mal na liebe SMS (kam 2 mal vor), oder ne Rose (kam ein mal vor), oder Schaumbad (kam ein mal vor)...... Sie findet das total toll und findet sich echt schon bissl doof das ihr ne solche Kleinigkeiten mal einfallen - da dachte ich schon hier seh ich den Zugzwang - kann micha uch irren.:geknickt:

Letztens wollte sie mir auch mal was mit bringen und sagte dann das das Geld dafür nicht reichte und entschuldigte sich dann auch noch für - das tat mir so leid und hab echt Angst das sie sich unter Druck gesetzt fühlt weil ich ihr eben ab und an was gebe bzw. meine Eltern.:geknickt: Sie meint zwar das sie sich freut und findet das toll von meinen Eltern aber naja....:hmm:

Nun muss sie für ihre Zuschüsse vom Staat rennen und sich da die Birne machen. Da hab ich ihr angeboten zu helfen - da ich mich dort auskenne und das Theater schon durch hab. Da war sie sehr dankbar und sagte das sie das echt mal braucht ein wenig Hilfe - von ihren Eltern kann sie da kaum auf Unterstützung baun da könne man nur betteln und die machen gar nix oder vergessens dann. Wäre sie froh das sie einen hat der da Hilft - aber ich denk schon wieder ich übertreibs mit der Hilfe....

Im moment fühl ich mich so als würde ich sie mit Geschenken und mitbringseln überschütten - genau so zu viel zeigen das ich sie mag.
Denk im Moment mach ich alles verkehrt......... :geknickt:
 

Benutzer70028 

Verbringt hier viel Zeit
Es ehrt dich ja das du ihr so helfen willst, aber an ihrer Stelle wäre es mir tatsächlich zu viel. Sie nimmt es vielleicht gerne an, aber vielleicht hat sie auch ein schlechtes Gewissen, weil sie nicht in der Lage ist, es dir wiederzugeben? Hätte ich an ihrer Stelle auf jeden Fall.

Aber Vermutungen helfen nicht weiter. Du fühlst dich irgendwie schlecht. Sie vielleicht auch: Redet doch mal offen miteinander. Auch wie du dich fühlst. Das würde sicherlich mehr helfen als hier im Forum zu spekulieren.

Und erster Gedanke von mir beim lesen: Findet du nicht du übertreibst etwas wenn du jede einzelne Gartentomate hier aufzählst?
 

Benutzer101567  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hast recht - ich werd mal reden. Leider sehn wir uns erst Freitag wieder - aber ich werd sie dann mal anrufen. :frown:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Warum hat deine Freundin denn kein Geld? Studiert sie? Ist sie arbeitslos? Wollen die Eltern nicht helfen oder können sie selbst nicht? Kann sie vielleicht einfach mit dem Geld, das sie hat, nicht umgehen?
Knapp bei Kasse zu sein und sich keine Luxusartikel leisten zu können ist eine Sache, nix zu beißen zu haben eine ganz andere.

Klar kannst du ihr kurzfristig eben mal aushelfen, sie einladen usw. Aber als Dauerzustand ist das nicht tragbar und es wäre sicher klüger, hier an der Ursache anzusetzen.
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
du kannst ihr ja helfen, aber es nicht übertreiben. würde mich schon ein bisschen schlecht fühlen wenn mich sogar meine "schwiegereltern" die ich kaum kenne schon durchfüttern, auch wenn es nett gemeint ist. für sie ist es wahrscheinlich auch keine schöne situation kein geld zu haben, aber dann von anderen immer wieder daran erinnert zu werden macht die sache nicht leichter. rede mit ihr wie deine hilfe von ihr aufgefasst wird oder was du anderweitig für sie tun kannst, zum beispiel gemeinsam nach einem job suchen, wo sie mehr verdient oder gucken, ob sie noch mehr machen kann, z.B. Zeitungen austragen oder so.
 

Benutzer101567  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie macht zur Zeit eine Ausbildung und bekommt dort kein Lehrgeld. Die Wohnungskosten übernehmen schon die Eltern und geben ihr schon ein wenig Geld aber haben selber nicht viel.

Hab mit ihr gerade telefoniert udn ist alles wieder OK. Sie meint das sie das total toll findet, das ich und meine Eltern sie so unterstützen und würde sie damit nicht bedrücken oder so. Im Gegenteil - ich helf ihr damit sehr viel weiter und solle mich da keinesfalls schlecht fühlen. Sie will sich da nicht aufdrängen oder der gleichen, aber wenn sie etwa bekommt nimmt sie es dankbar an.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Sie macht zur Zeit eine Ausbildung und bekommt dort kein Lehrgeld. Die Wohnungskosten übernehmen schon die Eltern und geben ihr schon ein wenig Geld aber haben selber nicht viel.

Hab mit ihr gerade telefoniert udn ist alles wieder OK. Sie meint das sie das total toll findet, das ich und meine Eltern sie so unterstützen und würde sie damit nicht bedrücken oder so. Im Gegenteil - ich helf ihr damit sehr viel weiter und solle mich da keinesfalls schlecht fühlen. Sie will sich da nicht aufdrängen oder der gleichen, aber wenn sie etwa bekommt nimmt sie es dankbar an.

Es ist ja schön, dass du ihr hilfst, aber eine Ausbildung ohne Ausbildungsvergütung kann doch trotzdem keine Lösung sein. Ich glaube, dass du ihr mehr hilfst, wenn du sie dabei unterstützt BAföG oder aufstockendes ALG II zu bekommen.
 

Benutzer101567  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist schon in Arbeit - wolln wir Freitag bereden!:smile:

Als Auszubildende bekommt sie zwar kein ALG II oder der gleichen aber wenn ich alles richtig verstanden hat bekommt sie nen Mietzuschuss und der is ja auch schon was wert.:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren