Gebärmutterschleimhaut

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
wenn bei zwei Pillenblutungen die Gebärmutterschleimhaut (Schleim mit gelartiger Konsistenz und lässt sich in Fäden ziehen) mit raus kommt, kann man sich doch ziemlich sicher sein, dass keine Schwangerschaft besteht oder? Denn die würde ja für eine Schwangerschaft benötigt.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nein, da kann man sich dennoch nicht sicher sein!
Manche Frauen bluten auch noch am Anfang einer SS und mit der Pille kriegt man sowieso nur eine Abbruchblutung und keine richtige Mens.
Wenn eine Panne passiert sein sollte, würde ich zu einem Schwangerschaftstest raten um sicher zu gehen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn du deine Periode bekommst (und ich rede hier von einem natürlichen Zyklus, ohne Pille), kannst du ziemlich sicher sein, nicht schwanger zu sein. Dass man monatelang seine Periode normal bekommt und trotzdem schwanger ist, ist ein absoluter Ausnahmefall.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Bei Pilleneinnahme baut sich keine oder kaum Gebärmutterschleimhaut auf, das ist eine der drei Wirkweisen der Pille.
Entzugsblutungen egal welcher Konsistenz ( Schleimhäuten war da sicher nicht dabei) ist aber nie vergleichbar mit normaler Blutung im normalen Zyklus. Weder spricht es für eine Schwangerschaft noch dagegen.
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
Nein, da kann man sich dennoch nicht sicher sein!
Manche Frauen bluten auch noch am Anfang einer SS und mit der Pille kriegt man sowieso nur eine Abbruchblutung und keine richtige Mens.
Wenn eine Panne passiert sein sollte, würde ich zu einem Schwangerschaftstest raten um sicher zu gehen.

Bei einer Schwangerschaft wäre diese Blutung aber sicher nicht so stark und so lange wie sonst auch. Egal ob mit Pille oder nicht.
[DOUBLEPOST=1424113238,1424113091][/DOUBLEPOST]
Bei Pilleneinnahme baut sich keine oder kaum Gebärmutterschleimhaut auf, das ist eine der drei Wirkweisen der Pille.
Entzugsblutungen egal welcher Konsistenz ( Schleimhäuten war da sicher nicht dabei) ist aber nie vergleichbar mit normaler Blutung im normalen Zyklus. Weder spricht es für eine Schwangerschaft noch dagegen.

Ich nehm die Pille seit ich 18 bin durch und davor hatte ich nie eine Periode (primäre Amenorrhoe) deswegen hab ich nichts zum vergleichen. Ich kann nur nach der Pillenblutung gehen. Mein FA meinte, wenn sie nicht deutlich schwächer und kürzer auftritt, dürfte da nix sein ....
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Mein FA meinte, wenn sie nicht deutlich schwächer und kürzer auftritt, dürfte da nix sein ....
tja... dein/e FA ist auch nicht die person, die gegebenenfalls das kind bekommt: da lässt sich immer leicht reden.

wenn du sicher sein willst investier die drei euro für nen schwangerschaftstest - denn irgendeinen grund für deine befürchtung wirst du wohl haben, oder?
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
tja... dein/e FA ist auch nicht die person, die gegebenenfalls das kind bekommt: da lässt sich immer leicht reden.

wenn du sicher sein willst investier die drei euro für nen schwangerschaftstest - denn irgendeinen grund für deine befürchtung wirst du wohl haben, oder?

ich habe nächste Woche einen Termin beim FA, die wird sicherlich auch so nen Test machen. Da kann ich gleich noch alle meine Bedenken äußern. Ich dachte eben immer das auch die Pillenblutung ausbleiben müsste bei ner Schwangerschaft. Ich finde meine schon ziemlich stark für ne Pillenblutung, wie gesagt ich hatte nie ne Regel und kanns daher auch net vergleichen ^^
 
K

Benutzer

Gast
Gibt es denn einen Grund für deine Befürchtung schwanger zu sein, abgesehen von der Stärke deiner Blutung?
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
soweit ich mich erinnere, dürfte kein Einnahmefehler der Pille vorliegen. Mein Blister war am Ende vom Dezember leer und Durchfall hatte ich nur in Woche 2 und an eine Einnahme später als 12 Stunden kann ich mich auch nicht erinnern. Meine Freundin und meine Mutter und die Sprechstundenhilfe meinten eben, das wegen den zwei Blutungen in normaler Stärke und Dauer nix sein könnte.
 
K

Benutzer

Gast
Anders wird ein Schuh draus: Wenn du die Pille regelmäßig genommen hast und der Durchfall in Woche zwei einmalig war, warst du durchgängig geschützt.

Wie die Blutung ausfällt, ist da unerheblich. Die kann - sowohl bei natürlicher Menstruation als auch bei künstlicher Abbruchblutung - immer mal variieren oder ausbleiben.
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
100% ausschließen kann man nie einen Fehler, das ist klar. Das die Blutung auch mal ausbleiben oder kürzer schwächer sein kann ohne Schwangerschaft ist mir ebenfalls bewusst. Aber eine normal starke Blutung mit gleicher Länge bei zwei Blistern. Da kann ich mir einfach von der Logik her keine bestehende Schwangerschaft vorstellen.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:


Und was wird dann abgeblutet? Ich nehme auch die Pille und wenn ich meine Tage habe, dann kommen sogar richtige Bröckchen mit raus. Was soll das denn sonst sein, wenn keine Gebärmutterschleimhaut?
Das ist dieser leichte Muttermund-Schleimpfropf, ähnlich wie in der Schwangerschaft.
Die Pille erzeugt ja auch sowas wie Schwangerschaftssymptome eben baut sich rund um den Gebärmutterhals und Muttermund ein dicker undurchdringlicher Schleimpfropf auf, die zweite Wirkweise der Pille, dieser Schleimpfropf ist auch nahezu undurchdringlich für Sperma.

Und natürlich baut sich auch mit Pilleneinnahme schon eine dünne Gebärmutterschleimhaut auf, aber niemals so das es für eine lebensfähige Einnistung reicht.
Im übrigen gibt es auch Frauen wo es das nicht tut, wo das wirklich dünne Entzugsblutungen sind oder wo nach 10Jahren allenfalls in der Einnahmepause noch 1-2Tage minimale Schmierblutungen auweisst, der Körper verlernt auch oder besser er lernt auch das es offensichtlich unnötig ist Schleimhaut aufzubauen.
Ist auch Ernährungsabhängig.
 

Benutzer143990  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
100% ausschließen kann man nie einen Fehler, das ist klar. Das die Blutung auch mal ausbleiben oder kürzer schwächer sein kann ohne Schwangerschaft ist mir ebenfalls bewusst. Aber eine normal starke Blutung mit gleicher Länge bei zwei Blistern. Da kann ich mir einfach von der Logik her keine bestehende Schwangerschaft vorstellen.

wieso befürchtest du dann eigentlich eine Schwangerschaft?
 
T

Benutzer

Gast
100% ausschließen kann man nie einen Fehler, das ist klar.
Doch, das kann man: Wenn man darauf achtet, keine Pille zu spät einzunehmen, die Pille bei Durchfall/Erbrechen innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme nachzunehmen und die Pause nicht zu verlängern, dann kann man einen Pillenfehler sehr wohl ausschließen. Und wenn man doch mal einen Pillenfehler gemacht hat, egal welcher Art, sollte man sich den entweder gut merken oder - noch besser - im (Zyklus-)Kalender notieren, damit man später noch mal nachvollziehen kann, was wann war.
Ehrlich gesagt finde ich deine Einstellung, dass man Fehler nie ausschließen kann, reichlich entspannt... :cautious:

(Sonderfälle wie plötzliche Antibiotika-Einnahme ohne Möglichkeit auf Pille danach, z.B. im Koma, lassen wir mal außen vor...)
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
wieso befürchtest du dann eigentlich eine Schwangerschaft?

Eben weil ich nicht wirklich sicher bin, ob ich nicht doch i.wann eine zu spät eingenommen hab. Nur Durchfall, Erbrechen und Antibiotika kann ich sicher ausschließen.
 

Benutzer143990  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Eben weil ich nicht wirklich sicher bin, ob ich nicht doch i.wann eine zu spät eingenommen hab. Nur Durchfall, Erbrechen und Antibiotika kann ich sicher ausschließen.
Aber zu spät würde ja heißen dass du sie über 12 Stunden nach dem eigentlichen Einnahmezeitpunkt genommen hättest und das müsstest du doch noch wissen oder?
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
Ehrlich gesagt finde ich deine Einstellung, dass man Fehler nie ausschließen kann, reichlich entspannt... :cautious:

Warum entspannt? Man kann nur entspannt sein, wenn man wirklich sicher weiss nichts falsch gemacht zu haben, ich habe nur gesagt "soweit ich mich erinnere", da der Fehler im Dezember war, liegt das ja sehr weit zurück. Aber eben wegen den Abbruchblutungen hab ich mir erst Januar keine Gedanken gemacht, weil eben auch mein FA meinte, dass die dann nicht in normaler Stärke und Dauer auftreten dürften. Aber klar, Ausnahmen bestätigen Regel.
 

Benutzer143990  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Warum entspannt? Man kann nur entspannt sein, wenn man wirklich sicher weiss nichts falsch gemacht zu haben, ich habe nur gesagt "soweit ich mich erinnere", da der Fehler im Dezember war, liegt das ja sehr weit zurück. Aber eben wegen den Abbruchblutungen hab ich mir erst Januar keine Gedanken gemacht, weil eben auch mein FA meinte, dass die dann nicht in normaler Stärke und Dauer auftreten dürften. Aber klar, Ausnahmen bestätigen Regel.

Wenn du schwanger wärst hättest du bestimmt schon irgendwelche anderen Anzeichen bemerkt, wenn das Ganze schon im Dezember war :smile:
 

Benutzer151270  (34)

Ist noch neu hier
Ja ich weiss, ich mach hier ziemlich nen Aufriss. Viele sagen das ich net schwanger sein kann, denen ich es erzählt hab. Ich bin immer schon eine von den Leuten gewesen, die immer gleich vom schlimmsten ausgeht, auch wenn die Chance dafür sehr gering ist. Tut mir sehr leid wie das ganze hier ausgeartet ist. Ich führe jetzt ja schon seit Januar Buch über die Pille und meine Blutungen. Und hoffe das ich mich in Zukunft nicht mehr so schnell verunsichern lasse.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren