Gebärmuttermyom

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
hallo an alle.

ich habe mich schon durch sämgliche foren geklickt nach einer antwort, aber noch nichts gefunden. vielleicht bekomme ich auf diesem weg eine antwort.

bei mir ist vor einigen monaten beim frauenarzt ein myom festgestellt worden. das scheine ich schon sehr lange zu haben, nach den symthomen. ich habe einen sehr hohen blutverlust bei meiner regel, wo ich bis jetzt nie gewußt habe, woher das kommt. na jeden falls nehm ich seit ein paar monaten die pille. leider ist es noch nicht besser geworden, eher schlimmer. ich habe jetzt die dritte neue pille vom arzt bekommen weil ich ständig zwischenblutungen habe die mehrere wochen anhalten. und wenn es nicht besser wird, werde ich um eine operation nächstes jahr vielleicht nicht rum kommen. aber jetzt will ich erst mal dieses myom unter kontrolle haben.

hat von euch jemand ähnliche probleme mit einem gebährmuttermyom oder kennt jemand dem es auch so geht?
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab soetwas selbstverständlich nicht, kenne aber auch niemanden. Wositzt das Myom denn genau? Würde mich halt einfach nur mal interessieren. Zum Glück ist es ja noch ein erträglicher Gewebetumor.
 

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
das gebährmuttermyom sitzt wie der name schon sagt entweder in oder neben der gebährmutter, oder in der schleimhaut. normalerweise sind die dinger ja erträglich, aber wenn sie wachsen sollten sie entfernt werden
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
Das war mir schon klar. Die Position dort meinte ich. Mehr zum Hals, Zentral, Richtung Eileiter usw.
 

wassernixe41   (59)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
habe auch seit Jahren ein Myom. Bei mir sitzt es allerdings in der Gebärmutterschleimhaut und lässt sich nicht so einfach entfernen. Es müsste dann die komplette Gebärmutter raus, lt. meiner FA. Habe auch jeden Monat sehr schlimm meine Periode und auch ziemlich schmerzhaft. Mittlerweile bin ich aber leider ein wenig nachlässig mit der Kontrolluntersuchung geworden :geknickt: . War vor 2 Jahren das letzte mal und müßte unbedingt wieder hin. Hab aber auch ein wenig Angst, daß es sich in der Zwischenzeit vergrößert hat. Angeblich verschwinden Myome in den Wechseljahren oder werden angeblich kleiner. Die Pille brauche ich aufgrund des Myoms nicht zu nehmen, da ich damit nicht schwanger werden kann (wurde auch beim FA festgestellt, weil es eben so blöd sitzt).

LG
Nixe
 

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
ja bei mir ist das mit den schmerzen bei der regel auch so gewesen. mein hausarzt hatte mir aber mal eisentabletten verschrieben wegen meinem großen blutverlust und seit dem geht es eigentlich mit den schmerzen. mein myom soll mit der pille schrumpfen damit es vielleicht ausgeschabt werden kann. sonst wird es eine totaloperation und dann ist es vorbei mit einem kind. das es in den wechseljahren kleiner werden oder sogar weggehen kann, hat meine FÄ auch zu mir gesagt. tja bis dahin ist es aber noch paar jahre. mein myom sitzt auch in der schleimhaut ziemlich oben in der gebährmutter.
 

Michi84LM  

Verbringt hier viel Zeit
ich will dir ja keine angst machen aber damals als meine schwester unterwegs war hies es auch es wäre ein myom
 
O

oscar-90

Gast
Hei lady-saturn
schon 'Cerazette' ausprobiert, die ist ohne Oestrogen, soll die Menstruation unterdruecken und genauso sicher wie eine normal Pille sein

Hei wassernixe 41
kein Myom schuetzt sicher vor Schwangerschaft. Also sei vorsichtig oder wechsel deinen Frauenarzt.
 

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
oscar-90 schrieb:
Hei lady-saturn
schon 'Cerazette' ausprobiert, die ist ohne Oestrogen, soll die Menstruation unterdruecken und genauso sicher wie eine normal Pille sein

meine ärztin hat mir schon gesagt das sie mich künstlich in die wechseljahre versetzten kann, aber das ist erst mal der vorletzte schritt vor der op. jetzt hat sie mir die pille "conceplan m" verschrieben. bin gespannt, ob die hilft.
 

wassernixe41   (59)

Verbringt hier viel Zeit
@Oscar,
das weiss ich auch, dass ein Myom nicht vor einer Schwangerschaft schützt :bier: . Wir hätten aber gern noch ein Kind. Meine FA meinte, dass es schwierig sei, dass ich noch mal schwanger würde wegen des Myoms und seit 2 Jahren versuchen wir es schon. Hat eben nicht sollen sein.

@lady_saturn
wie alt bist du??? Bei mir wurde es mit 39 festgestellt. Und da ich jetzt 43 bin, denke ich mal, dass es bei mir nicht mehr allzulange mit den Wechseljahren dauern wird.

LG Nixe
 

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
wassernixe ich bin 34 und meine FÄ meinte, ich soll mich bald entscheiden, ob ich ein kind haben möchte. bis jetzt möchte ich aber noch keins. ich muß dieses myom aber schon haben seit ich 20 bin. denn seit dem zeitpunkt sind die sympthome aufgetreten die für ein myom typisch sind.
 

wassernixe41   (59)

Verbringt hier viel Zeit
Da würde ich Deiner FA schon recht geben, dass Du Dich bald für ein Kind entscheiden solltest. Myome können unter Umständen auch schnell wachsen und dann ist für ein Kind in der Gebärmutter evtl. kein Platz mehr. Ist bei mir jedenfalls so. Und 34 ist ja auch nicht mehr so jung für eine Schwangerschaft. Ich bin mit 28 das erste Mal schwanger geworden und da war ich für die Ärzte schon eine Spätgebärende :grrr: .Also auf gar keinen Fall würde ich mich künstlich in die Wechseljahre setzen lassen, wenn Du Dich doch für ein Kind entscheiden möchtest. Das Risiko aus dem Grunde gar nicht mehr schwanger zu werden wäre mir zu hoch. Aber das Für und Wieder wird der Arzt sicher auch schon mit Dir besprochen haben.

LG
Nixe
 
D

danewbie

Gast
eine komplette entfernung des uterus (hysterektomie), die ihr wohl unter totaloperation versteht, leitet ohnehin die wechseljahre ein.

ich würde mir im übrigen das mit den kindern auch bald überlegen...und, wenn eine entscheidung gefallen ist (und evtl die kinder da sind) eine hysterektomie durchführen lassen...das würde alle probleme beheben. um ein verfrühtes eintreten der wechseljahre zu verhindern, könnte man dann vermutlich hormone substituieren...da ein verfrühtes klimakterium nur dann sinn machen würde, wenn die gebärmutter (ohne 'h' *g*) mitsamt dem myom noch erhalten wäre. ohne myom machen frühe wechseljahre keinen sinn...
 

patensen  

Verbringt hier viel Zeit
Hallo! :smile:

Meine Mutter hatte auch ein Myom. Bei ihr haben sie gleich alles entfernt (also gebärmutter etc.), weil sie schon "genug alt war" une 3 Kinder hatte.

ich habe da noch einen Link für Dich: Gebärmuttermyom

Viel Glück. :engel:
 

*lupus*   (44)

Verbringt hier viel Zeit
danewbie schrieb:
eine komplette entfernung des uterus (hysterektomie), die ihr wohl unter totaloperation versteht, leitet ohnehin die wechseljahre ein.
Das ist ein Irrglaube. Bei einer Hysterektomie entfernt man doch nur die Gebärmutter. Die Eierstöcke bleiben, solange sie makroskopisch unauffällig sind (also keinen Hinweis auf evtl bösartige Veränderungen), unangetastet.

@ lady_saturn
Hat denn Dein Frauenarzt völlig ausgeschlossen, daß eine Entfernung nur des Myoms möglich ist? Dieses versucht man insbesondere dann, wenn noch ein Kinderwunsch besteht. Denn diese Möglichkeit würde auch noch offenstehen, ich weiß natürlich nicht, ob es in Deinem Fall möglich wäre, wollte es Dir aber noch einmal nahelegen und eine zweite Meinung eines anderen Arztes hat auch noch nie geschadet :zwinker:
 
D

danewbie

Gast
*lupus* schrieb:
Das ist ein Irrglaube. Bei einer Hysterektomie entfernt man doch nur die Gebärmutter. Die Eierstöcke bleiben, solange sie makroskopisch unauffällig sind (also keinen Hinweis auf evtl bösartige Veränderungen), unangetastet.

ich hab mich auch zuerst gewundert, da die ovarien ja erhalten bleiben.
aber mehrere gynäkologen haben mir unabhängig voneinander versichert, dass eine hysterektomie die wechseljahre einleitet...weiß der teufel wieso. *g*

dem rest kann ich nur zustimmen *g*
 

lady_saturn  

Verbringt hier viel Zeit
*lupus* schrieb:
@ lady_saturn
Hat denn Dein Frauenarzt völlig ausgeschlossen, daß eine Entfernung nur des Myoms möglich ist? Dieses versucht man insbesondere dann, wenn noch ein Kinderwunsch besteht. Denn diese Möglichkeit würde auch noch offenstehen, ich weiß natürlich nicht, ob es in Deinem Fall möglich wäre, wollte es Dir aber noch einmal nahelegen und eine zweite Meinung eines anderen Arztes hat auch noch nie geschadet :zwinker:
ich habe schon einen zweiten arzt zu rate gezogen. und die sagt leider das gleiche. es ist bei mir nicht möglich, nur das myon zu entfernen. tja also wäre die möglichkeit schon mal ausgeschlossen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren