gebärmutterhalsentzündung

Benutzer31702 

Verbringt hier viel Zeit
hallo, gestern hat meine frauenärztin eine leichte gebärmutterhalsentzündung festgestellt.. angeblich muss die aber nicht behandelt werden da es nur sehr leicht blutet wenn man den muttermund berührt.. sowas kann man bek wenn man tampons benützt..

jetzt mach ich mir aber trotzdem sorgen.. soll ich nicht lieber vorsoglich antibiotika einnehmen? kommt so eine entzündung häufig vor oder ist das eher selten?

ausserdem wollte ich mal fragen ob bei einer normalen vorsorgeuntersuchung IMMER der pap abstrich gemacht wird?.. was wird dann bei einer krebsvorsorgeuntersuchung gemacht? noch ein ultraschall? für letzteres hätte ich näml 30euro sofort in der praxis bezahlen sollen...

hab jetzt angst dass aus dieser entzündung schon eine krebsvorstufe entstanden ist.. das pap ergebnis bek ich erst in 2 wochen...:frown:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich kenne mich mit diesen Entzündungen nicht aus aber habe schon gelesen, dass diese meistens von selbst zurückgehen und der Auslöser hat überwiegend auch überhaupt nichts mit einer Krebsvorstufe zu tun.
Warte doch einfach mal deine Ergebeniss ab, dann kannst du beruhigt sein, dein Arzt wird schon wissen, was er tut :zwinker:

Ach ja: Ultraschall kostet extra und gehört nicht zur normalen Krebsvorsorge dazu, ich lasse ihn mir trotzdem sicherheitshalber immer machen :zwinker: Sofort bezahlen muss ich das aber nicht!!

Ach ja: Es heißt Krebsvorsorge, also wird da IMMER beim Abstrich auch nach PAP untersucht.
 

Benutzer31702 

Verbringt hier viel Zeit
danke für deine schnelle antwort.. jetzt bin ich vorerst wieder beruhigt :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren