Garantie

Benutzer1744  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi leute

mal folgende frage (mal wieder :rolleyes2 ).
Also ich glaub mich noch erinnern zukoennen das gesetzlich festgeschrieben ist das man auf alle produkte mindestens eine garantie von 2 Jahren bekommt.
Aber da ich mir nicht mehr ganz sicher bin wollt ich kurz wissen ob von euch auch jemand das so gelernt hat... Hab leider keine gesetzes buecher mehr um nach zuschlagen.

Ich frag das aus dem grund weil ich mir ein auto kaufen will aber der haendler nur ein jahr garantie geben will.

greetz boy__17
 

Benutzer5066  (43)

Toto-Champ 2006
Hab dazu mal folgendes gefunden:

7. Gelten jetzt beim Gebrauchtwagenkauf ebenfalls neue Regeln? Beim Verkauf von Privat zu Privat ändert sich nichts. Da kann die Haftung für Sachmängel grundsätz- lich ausgeschlossen werden (aktuelle Musterverträge finden Sie unter www.adac.de). Aber ein gewerblicher Verkäufer haftet jetzt gegenüber Privatkunden ebenfalls zwei Jahre. Er darf die Frist per Vertrag allerdings auf ein Jahr begrenzen. Aber er kann seine Sachmangelhaftung nicht mehr ganz ausschließen. Klauseln wie >> verkauft ohne Gewähr- leistung << (bisher die Regel) sind ab sofort nicht mehr gültig.

Quelle:Garantiezeit

Dort gibt es auch ein Forum, in das Du bei Bedarf zusätzlich mal reinschauen kannst.

Greetz
 
1

Benutzer

Gast
Der Händler gibt dir gar keine Garantie, das kann er nämlich nicht. Garantie ist eine Leistung seitens des Herstellers gegenüber dem Endkunden. Für B2P-Geschäfte (Gerwerbetreibender -> Endkunde) sind aber seit der Schuldrechtsreform zwei Jahre Gewährleistung vorgeschrieben. D. h. du musst deine Ansprüche an den Händler stellen, der ist nämlich dein Kaufvertragspartner. Ausnahmen von der gesetztlichen 2-Jahres-Regelung sind nur zulässig, wenn es sich um Gebrauchtwaren, um Verkäufe von privat an privat oder um verderbliche oder Verbrauchsgüter wie z. B. Handy-Akkus (zwei Jahre aufs Gerät, 6 Monate auf den Akku) handelt.

Ich nehme an es geht um einen Gebrauchtwagen, dann kann der Händler sehr wohl die Gewährleistung auf 12 Monate nach dem Kaufdatum begrenzen. Diese Begrenzung muss dan aber Bestandteil des Kaufvetrages sein, also schriftlich festgehalten werden.

Gruß
hefe
 

Benutzer2117  (40)

Verbringt hier viel Zeit
@123hefeweiz
Auch der Verkäufer kann nach § 443 BGB (§ 477 BGB für den Verbrauchsgüterkauf) eine Beschaffenheits - oder Haltbarkeitsgarantie geben.
Ansonsten hast du natürlich recht, dass zwischen Garantie und Gewährleistung unterschieden werden muss. Diese Unterscheidung zwischen Garantie und Gewährleistung ist aber vielen Leuten nicht klar. Das wird immer wieder verwechselt, sind aber zwei völlig unterschiedliche Dinge.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren