Ganzes Leben nur einen Partner

Benutzer13382 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, dass es schon belastend für ne Beziehung sein kann, wenn man "nur eine" hatte. Bei uns waren wir beide die jeweils "ersten". Letztes Jahr, nach 3 Jahren, hatte ich den ersten Rückfall in der Form, dass ich daran gezweifelt habe, ob ich wirklich nicht mal was anderes ausprobieren wollte und ob man sich sicher sein kann, das die Partnerin "die richtige" ist, wenn man nicht vergleichen kann... Jetzt, 1 Jahr später, hat es meine Freundin auf dem Trichter erwischt! Bei mit hatte es vor allem mit dem Jäger-Trieb zu tun, ich wollte einfach mal schauen, ob ich es nicht immer noch schaffe, eine neue zu Erobern. Das hatte ich dann auch vom Ansatz her geschafft, hab aber frühzeitig abgebrochen. Leider hatte meine Freundin damals ne schwierige Phase und ich hab mich des öfteren gefragt, ob ich nicht doch hätte weiter gehen sollen bei der "Eroberung". Naja, wir haben das aber wieder in den Griff bekommen. Und nun hat meine Freundin jemanden gefunden, der ihr mal schöne Augen gemacht hat und mit dem sie sich einen ONS vorstellen könnte. Da ich die betreffende Person kenne und ein naiver (äh vertrauensseeliger) Mensch bin, habe ich keine Eifersuchtsprobleme... die beiden chatten auch oft oder fahren zusammen in den IKEA oder gehen in die Sauna (mit noch anderen Freunden). Jedenfalls ist jetzt sie am zweifeln, ob das wirklich so gut ist, dass ich ihr erster bin.

Naja, ich bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt, bin aber dennoch schon ein wenig besorgt, dass wir schon nach 4 Jahren beide so denken! Ich frage mich was ist, wenn man sich in ein paar Jahren in einen neuen Kollegen oder so verguckt.... aber prinzipiell kann das genauso passieren, wenn man vorher schon 5 Beziehungen hatte....

Also ich denke, dass muss jeder mit sich selbst ausmachen... wenn er das Gefühl hat, etwas "verpasst" zu haben und dieses Gefühl zu stark ist, dann wird die Beziehung daran kaputt gehen, schätze ich!
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Dazu fällt einem kaum noch was ein. Ich heirate garantiert nicht, wenn es mich jetzt schon grausen könnte, was in 40 Jahren seltsam vor dem Spiegel sein könnte....
Vielleicht sollte man dann ab und an doch auf seine Steuervorteile verzichten.

Ewig an einen Partner gebunden zu sein ist mit Sicherheit möglich, allerdings kenn ich in unserer Zeit so gut wie keinen bei dem das hält. Bei allen Menschen, hab ich bisher Partner gehen und kommen sehen.
Es wird hier und da geheiratet und ein paar Jahre später sieht es schon wieder anders aus. Bei manchen Geschichten könnt es mir geradewegs die Haare aufstellen.
Ich glaube schon, daß Menschen, die sich ab einem gewissen Alter und in einer bestimmten Lebensphase gefunden haben, bis ans Ende der Zeit miteinander auskommen können, aber die meisten die sich in früher Jugend kennen lernen ist das alles meist ein ein Wunschgeist ohne Erfolg, da man in jungen Jahren oft noch nicht weiß, wo ein und wo aus.
Ich bin irgendwo selbst froh, daß ich nicht mehr mit den ersten Freunden aus meiner Jugend zusammen bin, auch wenn ich mir damals schon hätte eine Ewigkeit mit einem Partner vorstellen können, aber man ändert sich eben, man wird von Zeit zu Zeit eine andere Persönlichkeit, besonders wenn man noch jung ist und dann lernt man nämlich einiges dazu und wird um Erfahrungen reicher von Beziehung zu Beziehung.
 

Benutzer19580  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Mach dabei aber mal keinen Quatsch! für ein Bisschen Sex ne tolle Beziehung aufs Spiel zu setzen, ist nicht gut! Das kann ich leider bestätigen...

Was da helfen kann ist, sich den Sex INNERHALB der Beziehung woanders zu suchen. Das geht sogar zusammen. Habt ihr mal an nen Swingerclub gedacht?
 

Benutzer42638 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke auch, dass das möglich ist, erfordert aber viel "arbeit" in die beziehung.. ich wünsche mir nichts mehr als mit meinem freund auch alt zu werden... er ist einfach der wahnsinn und ich kann mir absolut nichts besseres vorstellen... und warum dann schlussmachen, nur weil man ja eventuell was verpasst? und was denn schon? ständig wechselnde sexualpartner? ich hab doch verdammt guten sex, also, ich verpasse nichts und bin einfach wahnsinnig glücklich.
aber wenn man sowas sagt, dass man mit demjenigen gern immer zusammensein möchte, wird man ja gleich als naiv abgestempelt... :geknickt:

Seh ich auch so!!!:herz:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Möglich durchaus, sonderlich wahrscheinlich wohl eher nicht.
Wobei ich aber denke, dass ich wohl erst gar keine Beziehung eingehen würde, wenn von vornherein klar wäre dass diese nur von begrenzter Dauer ist.
Das wäre es mir nicht wert.
 

Benutzer40705 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne solche Fälle, also möglich ists.. aber halt eher unwahrscheinlich.
 

Benutzer40594 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, also ich hatte bis jetzt mit 3 Männern Sex....

Und naja, ich hab immer gesagt das reicht mir.

Aber wenn ich so drüber nach denke, dann werde ich später bestimmt denken, was verpasst zu haben.

Wie gut,dass ich jetzt wieder solo bin, da kann ich ja noch einige Male dazu zaubern...

:tongue:
 

Benutzer45831 

Verbringt hier viel Zeit
das typiche forenproblem *g*
Es ist nicht SCHWER sich das vorzustellen , es nur SELTSAM
Es gibt ein Buch , da kann man begrifflichkeiten nachschlagen .

so ist es... meine güte, hängt euch doch nicht an dem einen begriff auf! er hat klar gemacht, dass er seine frau liebt und nicht vorhat, sich eine andere zu suchen oder ähnliches... lange beziehungen sind nunmal auch arbeit - neben all den wunderschönen dingen, die man gemeinsam erlebt, das ist ganz klar! :herz:

für mich ist es schwer vorstellbar, das ganze leben nur mit einem menschen sexuell aktiv gewesen zu sein. aber es funtioniert bei sehr vielen anscheinend gut. das ist sicher individuell verschieden - für mich wäre es definitiv nix!!!!!
 

Benutzer44271  (38)

Verbringt hier viel Zeit
so ein monogamer hollywood-unfug. sicher gibt's genug leute, die mit einem partner gluecklich sind aber oft ist da auch der gedanke an den aufwand im hinterkopf, einen neuen zu finden und ihm alles neu beizubringen.
 
T

Benutzer

Gast
Ich hoffe, dass es möglich ist, mit einem Partner ein Leben lang zusammenzubleiben! Ich bin auch seit ich 16 bin mit meinem Freund zusammen (1. richtige Liebe) und nach einigen Krisen, die wir gemeistert haben, sehe ich positiv in die Zukunft. Heiraten und so ist zwar in der nächsten Zeit noch kein Thema, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, mit ihm eine Familie zu gründen. Klar wäre es manchmal schön zu wissen, ob mich auch noch andere attraktiv finden würden, aber die Beziehung ist mir viel wichtiger.
 

Benutzer49611 

Verbringt hier viel Zeit
so ein monogamer hollywood-unfug. sicher gibt's genug leute, die mit einem partner gluecklich sind aber oft ist da auch der gedanke an den aufwand im hinterkopf, einen neuen zu finden und ihm alles neu beizubringen.

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
Klingt jetzt vielleicht doof, aber wenn ich von vorpubertierenden Jugendliche, die mit 16 ihre erste große Liebe erleben, höre, dass es der Partner für´s Leben ist, weiß ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll (und nein, es ist jetzt kein Angriff auf 16-jährige). Die erste große Liebe hält in 90% der Fälle nicht ewig. Und damit meine ich jetzt wirklich ewig und nicht nur 5-10 Jahre - was ja eigentlich eine beachtliche Zeit ist. Irgendwann kommt der Punkt an dem man sich denkt was verpasst zu haben - definitiv.
Nichtsdestotrotz - ich hab auch mal in so ner Traumwelt gelebt, aber davon bin ich schon lange durch mehrere Erfahrungen abgekommen.
 
B

Benutzer

Gast
mittlerweile find so ne dikussion überflüssig..

-es niemandens pflicht zu heiraten
-eine liebe von der man schon die schnauze voll hat bevors erst richtig losgeht, wird sich kaum einer wirklich wünschen..

wozu dann bitte die ganze fragerei?
obs gut geht weiss eh keiner; wenn man sichs nicht wünscht oder nicht dran glaubt; brauch man sich auch nicht binden oder?
 

Benutzer48503 

Verbringt hier viel Zeit
darüber habe ich mir schon sehr häufig gedanken gemacht.
deswegen habe ich auch angst eine beziehung einzugehen, weil ich immer im hinterkopf habe, dass er mein erster wäre (ich bin noch jungfrau) und ich doch nich mein leben lang nur mit einem kerl sex haben will :geknickt: was heißt nich will, ich hätte wohl das gefühl, irgendwas zu verpassen oder so...
deswegen denke ich immer, dass meine beziehung von vornherein zum scheitern verurteilt ist :cry:
obwohl das ja eigentlich quatsch ist, man sollte sich ja nich am anfang der beziehung schon darüber gedanken machen sondern erstmal genießen :herz: ...

So herrlich verquer können auch nur Frauen denken:zwinker:...
Oder willst du jetzt vor deiner nächsen Beziehung noch schnell nen ONS haben, nur damit du nicht irgendwann auf den Trichter kommst, nicht dein Leben lang nur einen Sexpartner zu wollen:zwinker:?
 
B

Benutzer

Gast
..ich glaube kaum dass sich wahre liebe so anfühlt als würde man was verpassen, wenn man sich bindet..

..viel mehr dürfte sich das so anfühlen, als ob man was verpassen würde wenn man sich nicht binden würde und das ganze kaputtmacht zB..

..und wenn man nicht so in dem moment fühlt; warum es dann liebe nennen?..
 
D

Benutzer

Gast
Und was soll man deiner Meinung nach tun, wenn man eben beim "1. Versuch" gleich einen erwischt, mit dem alles wunderbar klappt und man nicht das Gefühl hat, was zu verpassen?

Es wird immer Menschen geben, die dir einreden, dass irgendwas, was du tust, nicht gut ist.

Ich z.B. reise nicht sooo gern. Ich mache zwar gern Urlaub, aber mir würde es im Prinzip schon reichen, wenn ich 20 km entfernt an einem See zelten gehe. Und da gibts Leute, die sagen, man verpasst etwas, wenn man nicht die Welt gesehen hat. Und jetzt? Muss ich deshalb auf Reise gehen, obwohl mich das nicht reizt?

Wozu MUSS man Erfahrungen im Bereich Liebe/Sex sammeln? Dass man dann endgültig bei seinem "Traumpartner" gut genug ist? Das wird alles viel zu eng gesehen...

Sicher hat es den ein oder anderen Nachteil, beim ersten festen Partner zu bleiben. Aber es hat genauso viele Vorteile. Es ist also egal. Das muss jeder selbst wissen, oder?!

Noch was:

Bisher hatte ich noch nie das Gefühl, mit einem anderen Mann Sex haben zu wollen. Ich habe mich nur nach der "guten, alten Zeit" gesehnt, wo wir Mädels alle noch solo waren. Wir hatten damals ne Menge Spaß. Jetzt hat jeder (fast!) nen Partner und geht eigene Wege... Die Schulzeit war eben einfach super. Und trotzdem wollte ich die ganze Zeit nen festen Partner ham.
 

Benutzer51692  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mit meinem Freund jetzt im neunten Jahr, und meine schönste Vorstellung ist, mit ihm zusammen alt zu werden. (Aber bitte nicht so schnell *g*). Abgesehen von meiner damaligen Freundin zu Schulzeiten, als das einfach mehr oder weniger erwartet wurde und ich mir eh noch nicht so richtig klar über mich selber war, ist er meine erste und einzige "echte" Beziehung.

Wir würden auch heiraten - wenn es denn möglich wäre. Aber darauf werden wir wohl noch lange warten müssen :cry:
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme jetzt mal meine Eltern als Beispiel.

Haben sich mit 20 kennegelernt und 3 Jahr später geheiratet.
Für Beide war es die erste Beziehung und bis jetzt ist kein Ende "in Sicht". Gekeift wird oft untereinander, was aber auch in "jungen" Beziehungen vorkommt.

Ich persönlich bin da immer sehr gespalten....ich liebe meinen Freund, er mich auch.....ich möchte mein Leben mit ihm verbringen, halte mir dennoch immer vor Augen, dass auch mal was schiefgehen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren