Gang in die Anatomie - bald seh ich meine erste Leiche..

Benutzer44757 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde nicht das andere Leute in einem mediziniscen Beruf dass nicht sehen sollten, ich weiss auch nicht woher Du das meinen Beiträgen entnommen haben solltest. Aber ich finde es definitiv nicht richtig, irgendwen über Beziehungen dorthinein zu lassen. Die Verstorbenen hinterlassen ihre Körper nunmal den Wissenschaftlern und Studenten. Und nicht den Schaulustigen, die mal sehen wollten wie ne Leiche so aussieht, weils sie interessiert.
Das sollte respektiert werden ! Ganz einfach ... !
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde nicht das andere Leute in einem mediziniscen Beruf dass nicht sehen sollten, ich weiss auch nicht woher Du das meinen Beiträgen entnommen haben solltest. Aber ich finde es definitiv nicht richtig, irgendwen über Beziehungen dorthinein zu lassen. Die Verstorbenen hinterlassen ihre Körper nunmal den Wissenschaftlern und Studenten. Und nicht den Schaulustigen, die mal sehen wollten wie ne Leiche so aussieht, weils sie interessiert.
Das sollte respektiert werden ! Ganz einfach ... !

Muss man denn so stark zwischen Leuten unterscheiden, die einen medizinischen Beruf ausüben und zwischen welchen, die es einfach nur mal interessiert? Die mal sehen wollen, wie ein Mensch von innen aussieht? Wie ein Herz wirklich aufgebaut ist oder der riesig lange Verdauungstrakt?

Ich weiß nicht recht.


Jedenfalls fand ich die Sektion um einiges erträglicher als einen Besuch in der Nähe der Uni Kiel, wo so ein Gebäude war, in dem Leichen präpariert wurden. Der Formalingestank war ja widerlich.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Muss man denn so stark zwischen Leuten unterscheiden, die einen medizinischen Beruf ausüben und zwischen welchen, die es einfach nur mal interessiert? Die mal sehen wollen, wie ein Mensch von innen aussieht? Wie ein Herz wirklich aufgebaut ist oder der riesig lange Verdauungstrakt?
Seh ich ähnlich - in anderen Ländern ist dies scheinbar auch erlaubt bzw. einfacher möglich.
Allerdings denke ich schon das die Riesengefahr besteht das dem ganze "Freaks", Spinner und Schaulustige beiwohnen die das ganze wirklich nur aus reiner "Sensationsgier" sehen möchten.

Bei mir wäre einfach die Neugierde bzw. Interesse da das ganze "näher kennenzulernen". Aus Bücher etc. ist eben doch was anderes...
Für mich wäre es ähnlich wie eine "Führung durch eine Brauerei", "zuschauen beim Kfz-Mechaniker" usw.
Man lernt einfach etwas besser zu verstehen wenn man es live sieht und erklärt bekommt - auch wenn man es nicht unbedingt beruflich benötigt.
 

Benutzer44757 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie schon, weil man für euch unterscheiden sollte.
Ihr wollt schliesslich nicht das gleiche wie ein Mediziner.
Und vielleicht solltet ihr einfach an andere Leichen gehen als die anderen. Ich finde das ganze hat einfach viel mit Moralverständnis zu tun. Gibt ein Verstorbener seinen Körper für Medizinischezwecke her, dann dafür dass man lernt anderen Menschen zu helfen. Vielleicht erfährt wie man die Krankheit die diesen Menschen umgebracht hat, zu heilen. Aber ein Laie der nur sehen will wie ein Mensch aufgebaut ist, sollte dass irgendwie anders erfahren. Ich finde es wiederlich einem Toten den Darm zu entnehmen nur um Dir zu zeigen wie lang der eigentlich ist !


Glaub mir in einem Anatomie-Atlas ist es echt viel schöner, sauberer, besser riechender und ethisch eher vertretbar das Leuten näher zu bringen. Abgesehen davon, dass ihr das viel einfach versteht.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Glaub mir in einem Anatomie-Atlas ist es echt viel schöner, sauberer, besser riechender und ethisch eher vertretbar das Leuten näher zu bringen. Abgesehen davon, dass ihr das viel einfach versteht.
hmm wäre ne Lösung die ich mal in Betracht ziehe.:smile:
 

Benutzer47015 

Verbringt hier viel Zeit
also das wollte ich auch gerne machen nich weil ich "geil" drauf bin, weil mich der "mensch" allgemein interesiert und wie es von innen aussieht. habe schon so einiges gesehen an untersuchungen, aber möchte auch gern die organe sehen und für Rettungsdienst-ausbildungen gibt es extra seminare dazu, habe ich gelesen, dort wird dann in einer 5 gruppe (glaube mich zu erinnern) das unternommen und erklärt, z.B das herz, die herzklappen, was bei einem Aploplex passiert. ich fänds interesant, wie ich darauf reagiere, keine ahnung, das muss ich eiskalt lassen, ein menshc wie jeder andere nur tot. ich kann es nicht ändern.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich find's schon richtig, dass nur ausgewählten Personengruppen Zugang zu solchen Sektionen gewährt wird.
Aus Interesse,wie man reagieren könnte oder weil man noch nie einen toten Menschen gesehen hat oder sich gern ein totes Herz mal anschauen möchte, finde ich es nicht in Ornung. Das ist schlichtweg Schaulust. Wer sich ernsthaft für die Medizin interessiert, kann das in Büchern nachlesen oder sich meinetwegen auch mal ein Schweineherz vom Schlachter holen und auseinander nehmen, aber nicht vor einem toten Menschen rumstehen und staunen.
Das sollen wirklich nur die Leute, die sich später damit auch wirklich auseinander setzen müssen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren