Freundschaft Plus

Benutzer183333  (24)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

vor einigen Monaten habe ich einen Mann (27) kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an super gut verstanden, bis es dann irgendwann passiert ist und wir im Bett gelandet sind.
Für uns beide war klar, dass das kein einmaliges Ereignis war. Da er jedoch erst ein paar Monate von seiner ex Freundin getrennt war und noch nicht über sie hinweg war, sind wir eine F+ Beziehung eingegangen. Es war also von Anfang an eigentlich klar, dass das auf keine feste Beziehung hinauslaufen wird. Zum damaligen Zeitpunkt war ich auch absolut zufrieden damit, da auch ich kein Interesse an einer Beziehung hatte.

So machten wir immer häufiger etwas zusammen - mal mit, mal ohne Sex. Zudem war das mit Abstand der beste Sex den ich je hatte. Wir kuschelten auch immer zum Film schauen, schlafen gehen und und und. Er wollte auch immer öfter etwas unternehmen, was mir anfangs sogar etwas zu viel war. Bis vor 2 1/2 Wochen. Wie aus dem nichts teilte er mir mit, dass er diese "Beziehung" beenden möchte, da er aktuell keine Zeit mehr dafür hätte.

Für mich hätte man dieses Verhältnis nur aufgrund von weniger Zeit nicht beenden müssen. Dafür ist es ja extra etwas lockeres, damit man sich treffen kann wann man Zeit und Lust hat.

Danach teilte er mir noch mit, dass er es außerdem beenden möchte, weil er nicht glaubt dass bei uns eine ernsthafte Beziehung entsteht könnte, weil er der Meinung ist wir hätten andere Zukunftspläne - was ich jedoch komplett anders sehe, das ist ein Minipunkt. Er möchte das auch beenden damit wir uns beide auf etwas neues einlassen können. Eine feste Beziehung möchte er aktuell nicht, was ich ihm sogar glauben kann, da er noch immer nicht zu 100 Prozent über seine ex Freundin hinweg ist.

Seit diesem Tag habe ich gemerkt, dass ich wohl doch etwas Gefühle für ihn entwickelt habe und mir das sehr schwer fällt ihn gehen zu lassen, bzw möchte ich das irgendwie auch gar nicht . Gesagt habe ich ihm das bisher nicht, da ich es mich nicht getraut habe.

Seitdem schreiben wir trotzdem noch täglich... Ein Treffen gab es seitdem nicht mehr. Wahrscheinlich hätte ich dies sofort beenden sollen, aber wie der Teufel so will, bin ich nun total verknallt und möchte nur noch diesen Mann. Seit meiner letzten Beziehung habe ich nicht mehr so gefühlt.

Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Soll ich ihn nach einem Treffen fragen, oder den Kontakt komplett abbrechen? Ich bin ja schließlich nicht auf der Suche nach einem "Brief Freund" . Ich kann seine Gedanken auch nicht wirklich nachvollziehen. Warum von heute auf morgen so ein plötzlich? Und warum schreibt er dann ständig mit mir.. Zudem traue ich mich einfach nicht ihm meine Gefühle zu offenbaren, da ich Angst habe vor den Kopf gestoßen zu werden.

Wahrscheinlich wäre es das sinnvollste den Kontakt komplett abzubrechen, da mich das aktuell immer mehr verletzt, was ich aber eigentlich nicht möchte.

Eigentlich weiß ich selber, dass ich ihn gehen lassen sollte, aber ich schaffe es einfach nicht, da ich noch immer Hoffnung habe.

Liebe Grüße
Larissa (24)
 

Benutzer182699  (29)

Klickt sich gerne rein
Soll ich ihn nach einem Treffen fragen, oder den Kontakt komplett abbrechen? Ich bin ja schließlich nicht auf der Suche nach einem "Brief Freund" . Ich kann seine Gedanken auch nicht wirklich nachvollziehen. Warum von heute auf morgen so ein plötzlich? Und warum schreibt er dann ständig mit mir.. Zudem traue ich mich einfach nicht ihm meine Gefühle zu offenbaren, da ich Angst habe vor den Kopf gestoßen zu werden.
Ich würde ihn nach einem Treffen fragen und ihm dann das sagen, was du in diesem Absatz geschrieben hast. Die Gefühle würde ich ihm offenbaren, auch wenn du riskierst, vor den Kopf gestoßen zu werden. Das ist immer noch besser als sich ständig fragen zu können: Was wäre wenn? Was fühlt er wohl? Wie meint er das? Was will er? Vielleicht ist es so oder so oder so? Und wenn es so und so ist, wie sollte ich mich dann verhalten, was soll ich jetzt tun, wie ist die Lage, welche Möglichkeiten schweben im Äther? Liegt es an mir? Etc.

Es ist wohl mehr die Angst vor der Vorstellung vor den Kopf gestoßen zu werden. Wenn es dann so ist, fühlt sich das sicher auch erstmal scheiße an, aber dann folgt Klarheit und du kannst endlich wieder mit deinem Kram weitermachen. Viele denken, sie würden sich da die Blöße geben, ich persönlich finde das zeugt von Stärke und bringt einen auf jeden Fall weiter als so drum herum zu schleichen mit den Gefühlen im Gepäck, die sich in so einer Situation einnisten und einen immer unsicherer werden lassen oder sich dann trotzdem immer wieder melden, während man es so "im Sand verlaufen" lässt oder insgeheim weiter hofft.


Wahrscheinlich wäre es das sinnvollste den Kontakt komplett abzubrechen, da mich das aktuell immer mehr verletzt, was ich aber eigentlich nicht möchte.
Wenn er keine Beziehung möchte, du aber schon, dann würde ich den Kontakt abbrechen. Ich persönlich könnte sonst nicht mit dem Thema abschließen, was sehr zehrend sein kann. Ich fände es auch sehr unfair von ihm, dann noch weiter Schriftkontakt zu halten oder am besten doch wieder ab und zu mit dir schlafen zu wollen in dem Wissen, dass du emotional involviert bist - er dich also ausnutzen würde. Pass auf, dass am Ende nicht eine Situation entsteht, in der er sich immer meldet, wenn es ihm gerade passt während du darauf wartest und dann springst.

Eigentlich weiß ich selber, dass ich ihn gehen lassen sollte, aber ich schaffe es einfach nicht, da ich noch immer Hoffnung habe.
Oben genanntes Vorgehen kann mMn helfen, diese Hoffnung zu beseitigen und somit dafür sorgen, dass es dir wieder besser gehen kann.

Oder er wartet nur darauf, dass etwas von deiner Seite kommt, ihr klärt Missverständnisse und werdet doch ein glückliches Paar.

So oder so: Klarheit schaffen. :smile:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich würde den Kontakt abbrechen.

keine Beziehung, keine Freundschaft plus, nicht mal Freundschaft weil kein Treffen... also warum dann Kontakt?
für mich Zeitverschwendung.
 

Benutzer183333  (24)

Ist noch neu hier
Ich würde ihn nach einem Treffen fragen und ihm dann das sagen, was du in diesem Absatz geschrieben hast. Die Gefühle würde ich ihm offenbaren, auch wenn du riskierst, vor den Kopf gestoßen zu werden. Das ist immer noch besser als sich ständig fragen zu können: Was wäre wenn? Was fühlt er wohl? Wie meint er das? Was will er? Vielleicht ist es so oder so oder so? Und wenn es so und so ist, wie sollte ich mich dann verhalten, was soll ich jetzt tun, wie ist die Lage, welche Möglichkeiten schweben im Äther? Liegt es an mir? Etc.

Es ist wohl mehr die Angst vor der Vorstellung vor den Kopf gestoßen zu werden. Wenn es dann so ist, fühlt sich das sicher auch erstmal scheiße an, aber dann folgt Klarheit und du kannst endlich wieder mit deinem Kram weitermachen. Viele denken, sie würden sich da die Blöße geben, ich persönlich finde das zeugt von Stärke und bringt einen auf jeden Fall weiter als so drum herum zu schleichen mit den Gefühlen im Gepäck, die sich in so einer Situation einnisten und einen immer unsicherer werden lassen oder sich dann trotzdem immer wieder melden, während man es so "im Sand verlaufen" lässt oder insgeheim weiter hofft.



Wenn er keine Beziehung möchte, du aber schon, dann würde ich den Kontakt abbrechen. Ich persönlich könnte sonst nicht mit dem Thema abschließen, was sehr zehrend sein kann. Ich fände es auch sehr unfair von ihm, dann noch weiter Schriftkontakt zu halten oder am besten doch wieder ab und zu mit dir schlafen zu wollen in dem Wissen, dass du emotional involviert bist - er dich also ausnutzen würde. Pass auf, dass am Ende nicht eine Situation entsteht, in der er sich immer meldet, wenn es ihm gerade passt während du darauf wartest und dann springst.


Oben genanntes Vorgehen kann mMn helfen, diese Hoffnung zu beseitigen und somit dafür sorgen, dass es dir wieder besser gehen kann.

Oder er wartet nur darauf, dass etwas von deiner Seite kommt, ihr klärt Missverständnisse und werdet doch ein glückliches Paar.

So oder so: Klarheit schaffen. :smile:
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Du hast wirklich recht. Ich werde das Gespräch suchen und ihm all das mitteilen. Wenn er kein Interesse hat, ist das zwar schade, aber immerhin weiß ich woran ich bin und kann dann damit abschließen ohne mir ständig Hoffnungen zu machen.
Ich würde ihn nach einem Treffen fragen und ihm dann das sagen, was du in diesem Absatz geschrieben hast. Die Gefühle würde ich ihm offenbaren, auch wenn du riskierst, vor den Kopf gestoßen zu werden. Das ist immer noch besser als sich ständig fragen zu können: Was wäre wenn? Was fühlt er wohl? Wie meint er das? Was will er? Vielleicht ist es so oder so oder so? Und wenn es so und so ist, wie sollte ich mich dann verhalten, was soll ich jetzt tun, wie ist die Lage, welche Möglichkeiten schweben im Äther? Liegt es an mir? Etc.

Es ist wohl mehr die Angst vor der Vorstellung vor den Kopf gestoßen zu werden. Wenn es dann so ist, fühlt sich das sicher auch erstmal scheiße an, aber dann folgt Klarheit und du kannst endlich wieder mit deinem Kram weitermachen. Viele denken, sie würden sich da die Blöße geben, ich persönlich finde das zeugt von Stärke und bringt einen auf jeden Fall weiter als so drum herum zu schleichen mit den Gefühlen im Gepäck, die sich in so einer Situation einnisten und einen immer unsicherer werden lassen oder sich dann trotzdem immer wieder melden, während man es so "im Sand verlaufen" lässt oder insgeheim weiter hofft.



Wenn er keine Beziehung möchte, du aber schon, dann würde ich den Kontakt abbrechen. Ich persönlich könnte sonst nicht mit dem Thema abschließen, was sehr zehrend sein kann. Ich fände es auch sehr unfair von ihm, dann noch weiter Schriftkontakt zu halten oder am besten doch wieder ab und zu mit dir schlafen zu wollen in dem Wissen, dass du emotional involviert bist - er dich also ausnutzen würde. Pass auf, dass am Ende nicht eine Situation entsteht, in der er sich immer meldet, wenn es ihm gerade passt während du darauf wartest und dann springst.


Oben genanntes Vorgehen kann mMn helfen, diese Hoffnung zu beseitigen und somit dafür sorgen, dass es dir wieder besser gehen kann.

Oder er wartet nur darauf, dass etwas von deiner Seite kommt, ihr klärt Missverständnisse und werdet doch ein glückliches Paar.

So oder so: Klarheit schaffen. :smile:
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich denke du hast recht. Ich werde das Gespräch suchen und ihm all das mitteilen. Wenn er dann kein Interesse hat, habe ich zumindest die Gewissheit und brauche mir keine Hoffnung mehr zu machen.
 

Benutzer178113 

Öfters im Forum
Könnte es sein, dass er sich, entgegen seinen schriftlichen Äußerungen, sich nicht sicher ist, wie es wirklich um Euch beide bestellt ist? Könnte es sein, dass es auch bei ihm mehr Gefühle gibt, als er sich selbst bereit ist, einzugestehen?
Solange Ihr Euch nicht Auge in Auge gegenüber gesessen und Euch ausgesprochen habt, ohne Euch gegenseitig Vorwürfe zu machen oder Euch gar zu verletzen, wird es weder für Dich noch für ihn Klarheit geben.
Trefft Euch auf neutralem Boden, auch wenn dieses aktuell nicht ganz so einfach ist, und redet miteinander.
Kein romantisches Date, sondern eine nüchterne Analyse.
 

Benutzer174520  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das riskante bei einer F Plus liegt darin, dass man Gefühle füreinander entwickelt. Deshalb ein Tipp für die Zukunft. Lass die Finger von.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren