Freundin zum Frauenarzt begleiten?

Benutzer151218 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an alle :smile:
also ich (17) und meine Freundin (17) würden eigentlich gerne miteinander schlafen (erstes Mal), aber sie hat sehr große Angst davor ungewollt schwanger zu werden (Benutzung von kondom und Pille steht außer Frage!). Deshalb sollte sie mal zur Frauenärztin gehen, aber dafür traut sie sich auch nicht und hat aber gesagt, sie würde sich besser fühlen, wenn ich mitkäme.
Jetzt ist meine Frage:
@Mädels: Habt ihr euren Freund auch schon zur Frauenärztin mitgenommen? Bzw. ist das komisch, unüblich oder so? Wäre für mich wahrscheinlich schon ein wenig komisch, als einziger Mann unter einem Haufen von Frauen zu hocken ...
@Männer: Wart ihr schon mit eurer Freundin beim Frauenarzt?

Danke für eure Antworten :smile:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Für die Pille muss sie doch eh zum Frauenarzt :ratlos:

Bei meinem ersten Besuch hat mich meine Mutter begleitet, bis zum Wartezimmer.
Mein Freund war zweimal mit, aber das waren keine normalen Untersuchungen.

Sonst sehe ich Männer meistens nur, wenn sie ihre schwangere Partnerin begleiten.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Mein Ex war einmal mit dabei, weil er wissen wollte wie das so abläuft. Der Arzt hatte damit kein Problem und mein Ex war danach dann doch nicht mehr so "fasziniert" davon und fand es eher befremdlich :grin:

Also ich denke schon, dass du das machen kannst. Fragt aber vorher erstmal den Arzt (wobei das Untersuchungszimmer meistens getrennt vom "Sprechraum" ist) ob er damit einverstanden wäre und joa, viel Spaß!
 

Benutzer109430  (43)

Benutzer gesperrt
ich war als junger Mann mit meiner damaligen Freundin auch ein- oder zwei mal dabei - sie 17, ich 23. Kannst du ruhig machen, das ist so ungewöhnlich nicht :zwinker: .
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Klar kannst du da mitgehen. Unterstütz sie doch einfach, wenn sie es sich wünscht. Die andern im Wartezimmer können dir doch egal sein, außerdem wissen die ja nicht, warum du da bist. Mein Freund hat mich auch schon beim FA abgeholt und dann im Wartezimmer auf mich gewartet. Ist doch wirklich nichts dabei da mit hinzukommen. Wenn du Sex willst, musst du da wohl über deinen Schatten springen :zwinker:
 

Benutzer151218 

Verbringt hier viel Zeit
ich war als junger Mann mit meiner damaligen Freundin auch ein- oder zwei mal dabei - sie 17, ich 23. Kannst du ruhig machen, das ist so ungewöhnlich nicht :zwinker: .
Wie weit warst du dann dabei?
[DOUBLEPOST=1426887203,1426887136][/DOUBLEPOST]
Die andern im Wartezimmer können dir doch egal sein, außerdem wissen die ja nicht, warum du da bist.
Was gibt es denn noch für Gründe für einen Mann mit seiner Freundin dort aufzutauchen? :grin:
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Mal konkret zum ersten FA-Termin. Da solltet ihr euch beide nicht verrückt machen. Meist ist das nur ein Gespräch und dann wird die Pille verschrieben. Das heißt, der FA bittet einen häufig nicht mal auf den Untersuchungsstuhl, sondern erst beim Nachfolgetermin. Falls er sie untersuchen möchte, wird er vorher sicherlich fragen, ob du rausgehen möchtest.
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Na indem du ihr sagst, dass du mitkommst, sie unterstützt und dass wahrscheinlich nur ein Gespräch, keine Untersuchung stattfinden wird.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Sogar mit verschiedenen Freundinnen, meistens nur bis in den Warteraum, manchmal aber auch bis ins tiefste Innere.
Später dann bei der Schwangerschaft sowieso. :smile:
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
War das nicht nur so, wenn die Eltern privat versichert sind?
In diesem Falle bekämen die Eltern(nicht die Freundin) eine Rechnung,würden es auch dann so erfahren!
Wenn Eltern bei einer 17-jährigen(nur weil sie zum Frauenarzt will) deswegen Stress machen,
wäre das für mich als Vater eher unverständlich!
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Wenn sie gesetzlich versichert ist, erfahren es die Eltern nicht.
Dazu müsten wir den TE befragen,..ob sie bereits in einem Arbeitsverhältnis ist,
ginge sie noch zu Schule(so meine Annahme) ist sie bei den Eltern mitversichert!
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Dazu müsten wir den TE befragen,..ob sie bereits in einem Arbeitsverhältnis ist,
ginge sie noch zu Schule(so meine Annahme) ist sie bei den Eltern mitversichert!
Natürlich ist sie das - trotzdem erfahren die Eltern bei einer gesetzlichen Versicherung nicht, wann und wo das Töchterlein zum Arzt geht.

Und jetzt bitte zurück zum Thema.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren