Freundin zieht sich zurück

Benutzer137426  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

zur Situation: ich bin mit meiner Freundin ca. einen Monat zusammen und wir kennen uns seit vier Monaten.

Gleich am Anfang der Beziehung hat sie mir gesagt, dass sie manchmal depressive Phasen hat und sich dann zurückzieht, ich das aber nicht persönlich nehmen soll.

Nun ist es so: Wir arbeiten zusammen, manchmal am Wochenende, das letzte Mal am Samstag. Da hat sich herausgestellt, dass sie da nicht mehr arbeiten kann, ist sozusagen rausgemobbt worden. Am Ende des Dienstes, meinte sie dann auch zu mir, dass sie lieber alleine wäre.

Auf dem Nachhauseweg bin ich dann irgendwann ausgestiegen, da ich dann auch zu mir bin und hab sie mit nem Kuss verabschiedet. Samstag abend meinte ich noch, dass jeder mit Belastungen anders klar kommt und das das schon okay ist.

Seitdem haben wir kau geschrieben, ich habs ein bisschen versucht, hab ihr gestern geschrieben wies ihr geht, da kam nur ne einsilbige Antwort zurück. Heute hab ich ihr nen schönen Tag gewünscht, Antwort "Dito" und ein bisschen später dass ich einkaufen war und ich ihr was mitgebracht habe, Antwort: "Okay.."

Was mich an der ganzen Situation aber wundert, ist dass sie in sozialen Netzwerken praktisch dauer-online ist. Also hat sie ja dann doch das Bedürfnis zu kommunizieren.

So: Hat jemand von euch, schon was ähnliches erlebt? Ist es richtig, wenn ich ihr jetzt erstmal überhaubt nicht schreibe?

Ich hatte vor vllt. bis Mittwoch zu warten und sie dann anzurufen, wenn sie sich bis dahin nicht gemeldet hat? Und was soll ich machen, wenn sie nicht rangeht und weiter keine Reaktion zeigt?

Danke fürs Lesen :smile:
 

Benutzer104190 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich finde es sehr schwer dir hier einen Tipp zu geben von dem ich überzeugt bin, dass er "richtig" ist.
Sie hat dir ja am Anfang schon gesagt, dass sie manchmal gerne ein bisschen zurück gezogen ist und nur weil sie dann noch in sozialen Netzwerken on ist heißt dass ja nicht dass sie da mit vielen Leuten kommuniziert, vielleicht ist sie ja nur nebenher on oder schaut sich irgendwelche Seiten an.
Ich würde dir den Tipp geben, lass ihr die Zeit die sie braucht, dräng sie zu nichts.
Gleichzeitig solltest du ihr aber auch zeigen dass du da bist wenn sie jemanden braucht mit dem sie reden will, einfach in dem du dich ab und zu bei ihr meldet (ruhig auch telefonisch)

Ansonsten kannst du nur hoffen dass diese Phase bald vorbei ist und nicht zu häufig vorkommt.
Ich hoffe ich konnte dir zumindest so ein bisschen weiterhelfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren