Freundin wird immer dicker....

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Hm, ich bin skeptisch, was das mit dem Ausziehen betrifft. Ein paar Tage allein war sie ja jetzt, auch wenn das während der Weiterbildung war. Es wirkt auch ein bisschen wie "Erpressung" - wenn Du mir nicht sagst, was mit Dir los ist, dann lass ich Dich allein, damit Du nachdenken kannst und dann mit mir redest. Ich weiß, dass Du es gut meinst und Dir Sorgen machst. Aber diese Methode mit dem vorübergehenden Auszug sehe ich kritisch, das setzt sie ganz schön unter Druck! Meinst Du, dann öffnet sie sich Dir eher?! Wenn Du ausziehst - und da ggf. auch noch andere Familienmitglieder Wind von Konflikten zwischen Euch bekommen?

Ich denke, dass Du ihr vielleicht erklären solltest, dass Du eben dieses Gefühl hast, dass bei ihr etwas "los ist" - auch weil ihr die Tränen kamen und weil Du sie eben schon ganz gut kennst. Wenn sie aus Dir unbekannten Gründen nicht mit DIR drüber reden will, kann sie ja vielleicht mit jemandem reden, der etwas mehr Distanz zu ihr hat? Eine Person IHRER Wahl? Vielleicht könnte ihr das helfen. Sofern wirklich ein Problem vorliegt.

Klar sollten Liebende einander vertrauen, ohne Vertrauen keine Beziehung. Aber deswegen hat man nicht das absolute Recht, vom Partner Erklärungen über bestimmte Seelenzustände zu "fordern". Auch in einer Beziehung gibt es Privatsphäre. Keine Ahnung, was sie bewegt - aber Du solltest sie nicht "zwingen", Dir zu sagen, was in ihr vorgeht. Du kannst es ihr anbieten, sie darum bitten, ihr erklären, wie es DIR geht. Aber unter Druck setzen halte ich nicht für wirklich sinnvoll. Auch nicht, wenn es gut gemeint ist.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Klar sollten Liebende einander vertrauen, ohne Vertrauen keine Beziehung. Aber deswegen hat man nicht das absolute Recht, vom Partner Erklärungen über bestimmte Seelenzustände zu "fordern". Auch in einer Beziehung gibt es Privatsphäre. Keine Ahnung, was sie bewegt - aber Du solltest sie nicht "zwingen", Dir zu sagen, was in ihr vorgeht. Du kannst es ihr anbieten, sie darum bitten, ihr erklären, wie es DIR geht. Aber unter Druck setzen halte ich nicht für wirklich sinnvoll. Auch nicht, wenn es gut gemeint ist.

Hm ja, das stimmt natürlich auch wieder. wahrscheinlich kommt es auch sehr stark darauf an, wie unser Gespräch verläuft, wie ich mit ihr rede, wieviel Freiraum ich ihr lasse etc.....Man braucht wahrscheinlich sehr sehr viel Geduld dafür.....und mehr kann ich Moment wohl leider nicht für sie tun
Mal sehen, was sich am Mittwoch ergibt....
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich hatte vorher ja noch was geschrieben, Stichwort "Schwäche/Stärke" und die Scheu, als schwacher Teil eines Paars zum vermeintlichen starken Partner zu gehen. Kann ja sein, dass Du es durch die mehreren Antworten in kurzer Zeit übersehen hast.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte vorher ja noch was geschrieben, Stichwort "Schwäche/Stärke" und die Scheu, als schwacher Teil eines Paars zum vermeintlichen starken Partner zu gehen. Kann ja sein, dass Du es durch die mehreren Antworten in kurzer Zeit übersehen hast.

Aus meiner Sicht ist es so, dass wir eigentlich ziemlich gleichberechtigt sind, ich bin also nicht unbedingt der starke Mann an ihrer Seite (Weiß leider nicht so genau, wie man das treffend ausdrücken kann :grin: ) Es ist also nicht so, dass der eine total auf den anderen angewiesen wäre, wir sind beide relativ unabhängig.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ähm, mir ging es nicht um Gleichberechtigung oder Unabhängigkeit, sondern um ihr mögliches Gefühl, dass Du von Euch der Stärkere bist, der sich nicht gehen lässt, immer noch sportlich ist und diszipliniert - könnte sein, dass sie sich da, obwohl sie eigentlich gern NICHT mehr so sehr diszipliniert ist und mehr genießt, in einer unterlegenen Rolle FÜHLT. Und zwar nicht, weil Du ihr das vermittelst, sondern weil sie eben das Empfinden haben könnte, weil sie sich ihres veränderten Verhaltens bewusst ist - und auch dessen, dass es nicht "nur ein bisschen" ist, sondern schon eine Zunahme um die Hälfte ihres früheren (damals eher zu leichten) Körpergewichts.

Es geht nicht darum, dass ich annahm, sie sei auf Dich angewiesen, sondern darum, dass sie sich vielleicht Dir nicht so öffnen mag, weil Du als der starke Mann ohne Kummer und Probleme auf sie WIRKST.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Deine Vermutungen bzgl. ihrer Arbeit etc. fand ich sehr interessant, ich habe mir nämlich auch schon Gedanken darüber gemacht.
ich meinte damit eher weniger die arbeit und den verdienst an sich. Obwohl hohe arbeitswochenstunden und eher geringer verdienst auch frustrierend sind. Worauf ich da eher hinauswollte, war ob sie evtl 2006 die firma gewechselt hat oder ob sie die abteilung gewechselt hat oder neue kollegen dazu gekommen sind. Irgendwas in die art, wo es jetzt einfach auf der arbeit probleme mit kollegen, vorgesetzten etc. gibt und das sie nicht darüber redet, sondern das sie das in sich hineinfrisst.
Ist jetzt reine mutmaßung. Aber es könnte ja zb sein, das sie wochen, monatelang wegen ihre schlanken figur sprüche zu hören bekommen hat und sie als einzigen weg gesehen hat, die figur zu ändern. Sie das aber dir gegenüber nicht zugeben mag, weil sie sich dafür schämt, das sie keinen anderen weg als essen gefunden hat.

Klar sollten Liebende einander vertrauen, ohne Vertrauen keine Beziehung. Aber deswegen hat man nicht das absolute Recht, vom Partner Erklärungen über bestimmte Seelenzustände zu "fordern". Auch in einer Beziehung gibt es Privatsphäre. Keine Ahnung, was sie bewegt - aber Du solltest sie nicht "zwingen", Dir zu sagen, was in ihr vorgeht. Du kannst es ihr anbieten, sie darum bitten, ihr erklären, wie es DIR geht. Aber unter Druck setzen halte ich nicht für wirklich sinnvoll. Auch nicht, wenn es gut gemeint ist.
Ich hab mit der aussage ein kleines problem.
Natürlich hat jeder partner ein recht auf privatsphäre und jeder hat auch das recht gewisse probleme mit sich alleine auszumachen. Allerdings und da ist der haken, wenn die probleme soweit reichen, das die beziehung darunter leidet und das tut sie in diesem fall, dann finde ich hat der partner schon ein recht darauf zu erfahren, was da los ist. Man muß es ja nicht bis ins kleinste detail ausführen, aber hinweise sollten da schon möglich sein.
Ich finde nicht, das das recht auf privatsphäre für probleme soweit über der beziehung stehen sollte, das man in kauf nimmt, das diese zerstört wird.

@ ts
lasse deine freundin erstmal am Mittwoch nach hause kommen. Nimm sie in den arm, begrüße sie herzlich und versuche dir einen schönen abend mit ihr zu machen. Ohne erwartungen von deiner seite oder sie in eine handlungsposition zu schieben.
Sprich freu dich, das sie wieder da ist, frag wie der lehrgang war, ob sie eine gute fahrt hatte etc. also eher so normale dinge. Sprich sie nicht auf die figur an oder darauf das sie geweint hat oder ähnliches. Lasse dieses thema am Mittwoch völlig außer acht, wenn sie davon anfängt ist es gut, aber du solltest es tunlichst vermeiden. Gib ihr die zeit sich den tag zu hause wieder zu sammeln.
Vermittel ihr nur, das du dich freust, das sie dir gefehlt hat und das du ihr zuhörst und dabei solltest du es am Mittwoch belassen.
Warte wirklich ob sie vielleicht nach diesen paar tagen abstand von alleine anfängt zu reden. Wenn sie am Mittwoch nicht redet, dann kannst du sie am Donnerstag oder Freitag (ich würde wohl bis Freitag warten) immer noch darauf ansprechen.

Dann aber auch vorsichtig und behutsam, aber dennoch mit dem richtigen nachdruck.
„ ich weiß ich hab dich in letzter zeit häufiger auf deine figur angesprochen und ich hab dich sicherlich auch sehr damit verletzt, was definitiv nicht meine absicht war. Ich mache mir nun mal sorgen um dich. Und würde gerne verstehen was los ist. In den paar tagen, wo du jetzt nicht da warst, habe ich eine menge nachgedacht, ich hatte in letzter zeit schon häufiger das gefühl, das dich irgendwas bedrückt, konnte und kann es aber nicht zuordnen und war mir auch nie so sicher, ob ich mit meinem gefühl richtig lag. Wo du am xx gefahren bist habe ich die tränen in deinen augen gesehen und die haben meine vermutung schon bestärkt, das irgendetwas nicht in ordnung ist. Auch deine aussage, das du die paar tage für dich nutzen möchtest haben meine vermutung verstärkt. Ich frag mich halt einfach was los ist, ich möchte dir doch so gerne helfen, aber ich bin so machtlos, du weißt doch das ich immer für dich da bin und das du mir alles erzählen kannst und ich alles dafür tun würde, damit alles wieder gut wird.
ich kann auch verstehen, das man das ein oder andere problem mit sich selber ausmachen will oder das es für einen selbst komisch ist, sich auszuheulen, wenn man denkt der andere hat ja so gar keine probleme. aber ich hab einfach nur noch das gefühl das unsere beziehung in letzter zeit enorm leidet und ich will da doch nicht einfach so tatenlos zusehen, wie hier irgendwas vor sich geht, was ich nicht verstehe, wo ich keine ahnung von hab und wo ich gar nichts machen kann. Verstehst du mich? Ich mag einfach nicht, das die beziehung in die brüche geht. Etc.“

so in der art würde ich das wahrscheinlich angehen.
Aber wirklich ruhig, sachlich und eben mit dem nachdruck, bei dem punkt das es um die beziehung geht.
Verlange aber nicht, das sie dir innerhalb von 5 minuten antwortet, lasse ihr da auch ein wenig zeit, darüber nachzudenken. Sonst endet das ganze gespräch in einem chaos oder in einer total abkapselung ihrerseits.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
twinkeling-star schrieb:
Ich hab mit der aussage ein kleines problem.
Natürlich hat jeder partner ein recht auf privatsphäre und jeder hat auch das recht gewisse probleme mit sich alleine auszumachen. Allerdings und da ist der haken, wenn die probleme soweit reichen, das die beziehung darunter leidet und das tut sie in diesem fall, dann finde ich hat der partner schon ein recht darauf zu erfahren, was da los ist. Man muß es ja nicht bis ins kleinste detail ausführen, aber hinweise sollten da schon möglich sein.
Ich finde nicht, das das recht auf privatsphäre für probleme soweit über der beziehung stehen sollte, das man in kauf nimmt, das diese zerstört wird.
Da stimme ich Dir durchaus zu.

Es kann aber auch sein, dass chalmers' Freundin erst einmal sich selbst ihren möglichen Kummer eingestehen muss - vielleicht ist sie noch nicht soweit, mit chalmers darüber zu reden. Klar wär es schön, wenn sie das könnte. Wir wissen alle nicht, was sie denn nun eigentlich beschäftigt und warum sie bislang nicht mit ihrem Freund drüber gesprochen hat. Vielleicht ist auch gar nichts weiter los und ihr ist da einfach was entglitten mit dem Essen - auch wenn er das Gefühl hat, dass da noch was anderes lauert.

Wenn sie ein Problem direkt mit chalmers hat, fände ich auch wichtig, dass sie mit ihm drüber redet. Und ein bisschen stupsen halte ich auch nicht für verkehrt. Aber dieser Druck sollte - für meinen Geschmack - nicht in einer als Erpressung auffassbaren IchlassDicheinpaarTageallein-Situation münden.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag! Wahrscheinlich hast du recht. Vllt. erzählt sie ja wirklich von sich selbst etwas. Als sie letzte Woche wegfuhr, war das nur irgendwie so eine seltsame Situation. Und das geht mir seitdem auch kaum noch aus dem Kopf. Nunja, da heißt es wohl wirklich warten......Ich gehe in Gedanken auch schon immer ein mögliches Gespräch durch. Danke nochmal dafür, dass du es in deinem Beitrag auch so explizit ausformuliert hast, ein paar Sachen davon kann ich auch gut gebrauchen! :smile:
Bei ihrer Arbeit lief bisher immer alles glatt, mit ihren Kollegen und Vorgesetzten hatte sie noch nie Probleme. Ihr macht die Arbeit auch Spaß, was sie oft sagt.

@mosquito

Das kann natürlich sein, darüber habe ich mir bisher noch gar nicht mal so Gedanken gemacht. Auf jeden Fall danke für den Gedankenanstoß :smile:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Wenn sie ein Problem direkt mit chalmers hat, fände ich auch wichtig, dass sie mit ihm drüber redet. Und ein bisschen stupsen halte ich auch nicht für verkehrt. Aber dieser Druck sollte - für meinen Geschmack - nicht in einer als Erpressung auffassbaren IchlassDicheinpaarTageallein-Situation münden.
in "ein paar tage alleine lassen" sollte das sowieso nicht enden, vor allem dann nicht, wenn eine situation vorliegt, wo einer gerade erst ein paar tage alleine war, so wie hier eben.
stupsen ja, erpressung nein.

deswegen hab ich ja mal einen möglichen gesprächsansatz aufgeschrieben.
 

Benutzer79392 

Verbringt hier viel Zeit
Genau!

Und wenn deine nächste Freundin irgendwann mal ein Kind kriegt und die Babypfunde nicht ruck zuck wieder runter hat - weg mit ihr! Du sollst dich schließlich nicht ekeln!

Und wenn sie aus Stressgründen Haarausfall kriegt und aussieht wie ne Vogelscheuche - aber ruck zuck Schluss gemacht! Wie kann man erwarten dass du sie noch sexuell attraktiv findest!

Bein gebrochen und humpelt seit dem? Raus damit, wer will schon ne hinkende Freundin neben sich in der Disse?

Hängebusen und Falten mit zunehmendem Alter? Fort mit der Alten, wer will denn sowas Hässliches in der Kiste?

'func, du bist noch oberflächlicher und leerer, als ich ohnehin schon dachte. Die Frau an deinewr Seite ist ja mächtig zu beneiden.

Oh mann ... echt traurig wie du immer übertreibst.

Sag mir bitte, was sollte man tun, wenn man jemanden nicht attraktiv, nicht sexuell anziehend findet? Unglücklich zusammen leben? Ist das die Lösung für alle Probleme? Wenn du unglücklich mit deinem Partner bist, bleibst du trotzdem "aus Mitleid" o.ä. mit ihm zusammen? Sicherlich nicht... Wenn ich unglücklich bin, wird mein Partner auch unglücklich sein, das ist eine ganz normale Wechselwirkung. Ich will ein glückliches Leben führen und kein unglückliches.
Der springende Punkt hier ist nicht das Gewicht, was sie zugelegt hat. Das kann jeder individuell entscheiden, wie er damit umgeht. Das Problem hier liegt darin, dass sie behauptet sie habe ja kaum zugenommen, obwohl sie 30kg mehr auf den Rippen hat. Das ist der Punkt wo ich sagen würde "JETZT IST SCHLUSS!" Was soll der Bullshit? Warum sagt sie sowas? Irgendwas stimmt doch nicht! Würde sie sagen "Ja, ich weiss ich hab viel zugenommen" wäre das doch gar nicht so schlimm.

:eek: Deine minus Punkte wundern mich nicht bei solchen Aussagen. So wie du das beschreibst, müsste jeder Mann seine Freundin verlassen denn ich jeder nimmt irgendwann im Laufe der Jahre zu.

Ich genauso in den letzten Wochen verstärkt, mein Freund lässt mich aber deßwegen nicht sitzen weil er mich liebt egal wie ich aussehe. :jaa:

NEIN! Wenn meine zunimmt, ist das kein Problem für mich! Sie hat sogar in den letzten 2 Jahren zugenommen :grin: .... Das ist doch gar nicht so schlimm. Klar würde ich mir Gedanken machen, wenn sie 130kg wiegt, aber darüber ließe sich reden und wenn ich damit umgehen kann (obwohl sich da einiges ändern müsste; wiege nur 52kg :grin:), ist das absolut kein Problem. Es geht darum, dass sie behauptet "sie habe kaum zugenommen".

Mag sein, dass ich mich irgendwie immer falsch ausdrücke... oder jeder versteht es anders... naja kp
 

Benutzer27762  (34)

Verbringt hier viel Zeit
erstmal- wie du hier schreibst- ich finde du bist ein toller mann :smile:

ich selber hab im letzten jahr auch ca. 15 kg zugenommen... bin 1.77 groß und wiege momentan wohl so 77kg. ich habe ein problem, bin deswegen in behandlung aber ich könnte bzw. kann und "muss" momentan nur essen... bin momentan aber auch single also hat niemand zu meckern :zwinker:
natürlich weiß man selbst das man "mollig" ist- aber es kommt einem noch nicht sooo schlimm vor. ausserdem macht das essen irgendwie glücklich und wenn das verlangen da ist ist es halt einfacher, zu essen als sich zurückzuhalten... gerade wenn man eh andere probleme hat.


vielleicht hat sie euer gespräch wachgerüttelt und sie erzählt dir wirklich irgendwas.
ansonsten frag sie doch ob sie nicht mit dir laufen gehen will, ob du für euch kochen sollst etc. sag ihr das du dir sorgen machst- und wie du findest auch berechtigt. nicht weil sie dir nicht mehr gefällt sondern weil du merkst, das sie etwas belastet.

vielleicht konnte ich dir mit "meiner" sicht der dinge etwas helfen!
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Sag mir bitte, was sollte man tun, wenn man jemanden nicht attraktiv, nicht sexuell anziehend findet? Unglücklich zusammen leben? Ist das die Lösung für alle Probleme? Wenn du unglücklich mit deinem Partner bist, bleibst du trotzdem "aus Mitleid" o.ä. mit ihm zusammen? Sicherlich nicht... Wenn ich unglücklich bin, wird mein Partner auch unglücklich sein, das ist eine ganz normale Wechselwirkung. Ich will ein glückliches Leben führen und kein unglückliches.

Du hast kein bisschen begriffen was ich mit meinem Post sagen wollte.

Und du hast eine fragwürdige Definitition von Glück, meiner Meinung nach.

Unglücklich wäre ich, wenn ich meinen Freund verlassen würde (der ist nämlich der beste Kerl auf der ganzen weiten Welt), nicht, wenn er nicht mehr so toll aussehen würde wie jetzt. Vielleicht liegt`s einfach daran, dass das Gewicht meines Freundes mir nicht so wichtig ist, vielleicht finde ich mangelnde Disziplin beim Essen und beim Sport nunmal keine Todsünde, pervers wie ich bin. ;-)

Und ICH PERSÖNLICH finde eben, dass Attraktivität und sexuelle Anziehung aus mehr bestehen, als aus einer knackigen Figur.

Aber freu dich doch, die meisten sind doch deiner Meinung. So muss eben jeder sehen, wie er selber glücklich wird, und ich drücke dir die Daumen, dass keine von dir je geliebte Frau sich einfallen lässt, in ihrem Leben dick zu werden. Und mir drücke auch die Daumen, denn mein Freund sieht das ähnlich wie die meisten hier.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
erstmal- wie du hier schreibst- ich finde du bist ein toller mann :smile:

ich selber hab im letzten jahr auch ca. 15 kg zugenommen... bin 1.77 groß und wiege momentan wohl so 77kg. ich habe ein problem, bin deswegen in behandlung aber ich könnte bzw. kann und "muss" momentan nur essen... bin momentan aber auch single also hat niemand zu meckern :zwinker:
natürlich weiß man selbst das man "mollig" ist- aber es kommt einem noch nicht sooo schlimm vor. ausserdem macht das essen irgendwie glücklich und wenn das verlangen da ist ist es halt einfacher, zu essen als sich zurückzuhalten... gerade wenn man eh andere probleme hat.


vielleicht hat sie euer gespräch wachgerüttelt und sie erzählt dir wirklich irgendwas.
ansonsten frag sie doch ob sie nicht mit dir laufen gehen will, ob du für euch kochen sollst etc. sag ihr das du dir sorgen machst- und wie du findest auch berechtigt. nicht weil sie dir nicht mehr gefällt sondern weil du merkst, das sie etwas belastet.

vielleicht konnte ich dir mit "meiner" sicht der dinge etwas helfen!

Heute hat sie tatsächlich etwas erzählt, wenn auch nur sehr wenig. Sie rief mich vorhin an, und hat dann von sich aus erzählt. Ich weiß nun immerhin, dass da tatsächlich "etwas ist", und dass es wenigstens nichts mit unserer Beziehung zu tun hat. Sie meinte allerdings auch zu mir, dass ich ihr noch etwas Zeit geben möge, da sie noch mit ihrer Mutter darüber sprechen wollte. Es hat wohl etwas mit ihrem vater zu tun....:ratlos:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Heute hat sie tatsächlich etwas erzählt, wenn auch nur sehr wenig. Sie rief mich vorhin an, und hat dann von sich aus erzählt. Ich weiß nun immerhin, dass da tatsächlich "etwas ist", und dass es wenigstens nichts mit unserer Beziehung zu tun hat. Sie meinte allerdings auch zu mir, dass ich ihr noch etwas Zeit geben möge, da sie noch mit ihrer Mutter darüber sprechen wollte. Es hat wohl etwas mit ihrem vater zu tun....:ratlos:
oh oh, das läßt irgendwie nichts gutes ahnen.

jedoch und so mußt du zunächst jetzt an die sache rangehen. sie hat sich ein stück weit von sich aus geöffnet. was sehr sehr gut ist. du weißt das etwas los ist und das ist erstmal gut so. du weißt, es liegt nicht an dir, du weißt das sie nicht einfach nur so futtert, sondern das das alles einen grund hat. damit solltest du dich zunächst zufrieden geben, bohr nicht mehr nach, vergiß meinen gesprächsvorschlag, sprich sie erstmal in den nächsten tagen nicht mehr an und mache ihr unmißverständlich klar, das du in allem und jedem hinter ihr stehst, das du sie bedingungslos unterstützt und wenn sie reden will, das sie jederzeit mit dir reden kann. das ist im moment das wichtigste was du tun kannst.

ich denke, nachdem sie jetzt schon einen anfang gemacht hat, wird sie von sich aus auf dich zukommen und dir mehr erzählen.
die paar tage hat sie genutzt und wohl selber auch gemerkt das es so nicht weitergeht und deswegen die andeutungen gemacht, alles weitere bringt die zeit.
so sehe ich das zumindest zum jetztigen zeitpunkt.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Also was Familiäres. Schön, dass sie da nun auf Dich zukommt - dann lass sie jetzt erstmal mit ihrer Mutter reden. Dass es mit Euch und Eurer Beziehung nichts direkt zu tun hat, wird Dich vielleicht etwas beruhigen, auch wenn Du natürlich trotzdem besorgt bist, wenn es da einen größeren Kummer gibt.

Ich wünsche Euch morgen ein schönes und nicht so sehr belastetes Wiedersehen! Vielleicht einfach übers Wiederbeisammensein freuen. Vertagt Gespräche, lass sie dann mal ihre Gespräche führen und auf Dich zukommen.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
oh oh, das läßt irgendwie nichts gutes ahnen.

Das blöde ist dabei auch, dass ich so gar keine Idee habe, was sie für ein Problem mit ihrem Vater hat.....Hoffentlich ist es nichts allzu schlimmes.....
Morgen kommt sie ja wieder :herz: Im Grunde bin ich ja schon so froh, dass es nicht mit unserer Beziehung zu tun hat. Und dass sie endlich über ihren eigenen Schatten gesprungen ist. Sie fehlt mir auch schon so.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Dann sag ihr das doch so: Dass Du Dich so sehr freust, dass wieder da ist, weil Du sie wirklich vermisst hast. Das tut ihr sicher gut, wenn sie ein paar schwierige nachdenkliche Tage hatte.
Ich denke, alles andere wird sich finden.

Natürlich hoff ich auch, dass was-auch-immer-mit-ihrem-Vater zu lösen und zu bewältigen ist. Ihre Eltern sind noch zusammen? Bislang hast Du nur von ihrer Mutter geschrieben, wenn ich mich recht erinnere.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Das blöde ist dabei auch, dass ich so gar keine Idee habe, was sie für ein Problem mit ihrem Vater hat.....Hoffentlich ist es nichts allzu schlimmes.....
es muß nichts allzu schlimmes sein.
es kann aber eben doch was schlimmes sein.

lasse sie da langsam auf dich zu kommen, ich denke sie wird es dir sicherlich sagen.
 

Benutzer83710  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Dann sag ihr das doch so: Dass Du Dich so sehr freust, dass wieder da ist, weil Du sie wirklich vermisst hast. Das tut ihr sicher gut, wenn sie ein paar schwierige nachdenkliche Tage hatte.
Ich denke, alles andere wird sich finden.

Natürlich hoff ich auch, dass was-auch-immer-mit-ihrem-Vater zu lösen und zu bewältigen ist. Ihre Eltern sind noch zusammen? Bislang hast Du nur von ihrer Mutter geschrieben, wenn ich mich recht erinnere.

Ja, ich freue mich auch schon so auf sie :herz:
Hm naja, ich kenne die Geschichte nicht so ganz genau. Es ist so, dass ihr leiblicher Vater (um den es mit Sicherheit geht) ihre Mutter damals sitzengelassen hat. Es muß wohl 1988 gewesen sein, dass er in den Westen geflohen ist. Ihre Mutter hat danach nie wieder etwas von ihm gehört, und sie war natürlich sehr sehr enttäuscht. Erst ein Jahr nach Öffnung der Grenzen hat sie wieder was von ihm gehört, und etwa in dieser Zeit haben sie sich auch wieder gesehen. Ein paar Mal haben sie ihn besucht, aber irgendwann war das wohl wieder vorbei. Seitdem ist wohl nie wieder etwas passiert.....Ihre Mutter hat später auch wieder geheiratet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren