Freundin will unbedingt Sex mit einem anderen Mann ... zur Not heimlich!

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Jo TS,
wenn's dich beruhigt - ich befinde mich in der gleichen Lage wie du..
Meine Freundin will es zwar noch nicht jetzt machen, aber irgendwann "will sie es auch mal gemacht haben". Sie würde mir auch vorher Bescheid sagen und ich weiß garnicht, was ich dann sagen würde, aber die richtige Antwort wäre dann wohl "Mach das und wir sind geschiedene Leute".
Und da frag ich mich: Warum bist du dann noch immer mit ihr zusammen? Das ist doch das selbe in grün wie beim TS. :kopfschue
 

Benutzer84633  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Und da frag ich mich: Warum bist du dann noch immer mit ihr zusammen? Das ist doch das selbe in grün wie beim TS.
Weil ich sie sehr liebe.

Ja ich weiß, Schluss machen und sich eine Bessere zu suchen, wäre sicherlich die richtige Lösung. Ich finde aber, man kann das nicht pauschalisieren. Wenn eine Frau noch nicht so viele sexuelle Partner hatte, ist es ja verständlich, dass sie nochmal was Anderes ausprobieren will (sie sagt dann immer "Man lebt nur einmal"). Es ist ja auch nicht so, dass sie jedes Wochenende mit einem Anderen ins Bett hüpfen will (beim TS ja auch nicht).
Die Einstellung der Frau hat sich eben gewandelt und wird sich wohl noch stärker wandeln. Das lief erst letztens in der Glotze, dass es heutzutage die Frauen sind, die Sex mit einem Anderen wollen (nicht der Mann, wie sonst immer behauptet wird).
Wie dem auch sei. Ich persönlich habe die Hoffnung and "die" Frau aufgegeben. Die monogame Frau gibt's für mich nur noch in meinen Träumen.
 

Benutzer78885  (68)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz im Ernst? Ich würd ihn fragen, ob er noch ganz rund läuft.
Wenn er was neues in der Beziehung machen will, soll er sich gefälligst was einfallen lassen, damit es spannend wird. Aber doch nich sowas :eek:
Ich bin ja schon beim Flirten leicht allergisch ... mit der Idee soll er sich freuen, wenn ich ihm nich eine klatsche (nich unbedingt mit der Hand, sondern wörtlich :zwinker: )

hallo guzi,
hier ist es die frau die den wunsch hat mit einem andern sex zu erleben, nicht er.
wie man sieht gibt es auch frauen die besondere wünsche hegen :tongue:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Weil ich sie sehr liebe.

Ja ich weiß, Schluss machen und sich eine Bessere zu suchen, wäre sicherlich die richtige Lösung. Ich finde aber, man kann das nicht pauschalisieren. Wenn eine Frau noch nicht so viele sexuelle Partner hatte, ist es ja verständlich, dass sie nochmal was Anderes ausprobieren will (sie sagt dann immer "Man lebt nur einmal"). Es ist ja auch nicht so, dass sie jedes Wochenende mit einem Anderen ins Bett hüpfen will (beim TS ja auch nicht).
Die Einstellung der Frau hat sich eben gewandelt und wird sich wohl noch stärker wandeln. Das lief erst letztens in der Glotze, dass es heutzutage die Frauen sind, die Sex mit einem Anderen wollen (nicht der Mann, wie sonst immer behauptet wird).
Wie dem auch sei. Ich persönlich habe die Hoffnung and "die" Frau aufgegeben. Die monogame Frau gibt's für mich nur noch in meinen Träumen.

ganz schön merkwürdige Ansicht :ratlos:

Im Übrigen kommt es auch darauf an, ob eine Frau sich einfach wünscht einmal mit einem anderen Mann Sex gehabt zu haben und die Sache ist dann erledigt oder ob eine Frau (wie hier in diesem Fall) ständig Sex mit anderen Männern will!!
 

Benutzer84633  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Im Übrigen kommt es auch darauf an, ob eine Frau sich einfach wünscht einmal mit einem anderen Mann Sex gehabt zu haben und die Sache ist dann erledigt oder ob eine Frau (wie hier in diesem Fall) ständig Sex mit anderen Männern will!!

...sicher, dass das hier der Fall ist? Der TS hat geschrieben, dass sie "es unbedingt mal gemacht haben will". Das klingt für mich so, dass seine Freundin (wie meine auch) mal Sex mit einem Fremden haben will. Aber nicht STÄNDIG. Das meinte ich ja - wenn es nur um das Ausprobieren geht, kann man unseren Freundinnen *im Grunde* nicht böse sein....... aber das ist Ansichts- bzw. Emotionssache.
Meine letzte Freundin hat mich hinterrücks betrogen und das finde ich persönlich wesentlich angenehmer, als wenn man schon vorher Bescheid bekommt. Klar, es ist hinterhältig, gemein, ignorant, das Vertrauen ist gebrochen usw. usf. - aber wenn man es nicht weiß, kommt man wesentlich besser damit zurecht :zwinker:
Bescheuert, ich weiß. Aber psychologisch sicherlich der bessere Weg. Wobei der beste Weg natürlich wäre, sich erst garnicht mit solchen Themen befassen zu müssen :cry:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
...sicher, dass das hier der Fall ist? Der TS hat geschrieben, dass sie "es unbedingt mal gemacht haben will". Das klingt für mich so, dass seine Freundin (wie meine auch) mal Sex mit einem Fremden haben will. Aber nicht STÄNDIG. Das meinte ich ja - wenn es nur um das Ausprobieren geht, kann man unseren Freundinnen *im Grunde* nicht böse sein....... aber das ist Ansichts- bzw. Emotionssache.
Meine letzte Freundin hat mich hinterrücks betrogen und das finde ich persönlich wesentlich angenehmer, als wenn man schon vorher Bescheid bekommt. Klar, es ist hinterhältig, gemein, ignorant, das Vertrauen ist gebrochen usw. usf. - aber wenn man es nicht weiß, kommt man wesentlich besser damit zurecht :zwinker:
Bescheuert, ich weiß. Aber psychologisch sicherlich der bessere Weg. Wobei der beste Weg natürlich wäre, sich erst garnicht mit solchen Themen befassen zu müssen :cry:

Schon alleine der Satz:

"Am liebsten hätte sie gleich 3 schwänze auf einmal ... "

sagt doch alles?!
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
es hat für mich vor allem mit respekt zu tun. und das zeigt sich eigentlich auch dann, wenn es nicht um sexuelle dinge geht.

ich kann mir fast nicht vorstellen, dass es im rest der beziehung super läuft und der sexuelle bereich als abgespalten davon empfunden wird.

würde ich so respektlos behandelt werden (wenn auch "nur" im sexuellen bereich), dann wäre meine konsequenz die trennung. für den fall, dass ich keine offene beziehung führen wollen würde.

die lust nach anderem fleisch damit zu entschuldigen, dass man noch nicht so viel kennt, finde ich selbsterniedrigend.
es ist nicht entschuldbar. wenn die lage so ist, dann hat man die konsequenzen zu tragen. und die sind dann trennung im meisten (monoagamen) fall. dumm gelaufen, wenn man im nachhinein merkt, was man hat gehen lassen...

ich würde so gerne vielen menschen zu mehr selbstachtung verhelfen. so viele lassen respektloses verhalten an sich zu...das kann doch nicht gutgehen.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Weil ich sie sehr liebe.

Ja ich weiß, Schluss machen und sich eine Bessere zu suchen, wäre sicherlich die richtige Lösung. Ich finde aber, man kann das nicht pauschalisieren. Wenn eine Frau noch nicht so viele sexuelle Partner hatte, ist es ja verständlich, dass sie nochmal was Anderes ausprobieren will (sie sagt dann immer "Man lebt nur einmal"). Es ist ja auch nicht so, dass sie jedes Wochenende mit einem Anderen ins Bett hüpfen will (beim TS ja auch nicht).
Die Einstellung der Frau hat sich eben gewandelt und wird sich wohl noch stärker wandeln. Das lief erst letztens in der Glotze, dass es heutzutage die Frauen sind, die Sex mit einem Anderen wollen (nicht der Mann, wie sonst immer behauptet wird).
Wie dem auch sei. Ich persönlich habe die Hoffnung and "die" Frau aufgegeben. Die monogame Frau gibt's für mich nur noch in meinen Träumen.
Zumindest mir wäre es scheißegal, wie viele sexuellen Erfahrungen sie schon vor mir gemacht hat.
Aber so etwas könnte ich niemals akzeptieren. Wenn ich wüsste, dass sie Sex mit jemand anderem hat oder auch nur wüsste, dass sie vor hat, mit jemand anderem Sex zu haben, wäre es definitig aus.
Eine nicht monogame Beziehung ist für mich einfach ein Ding der Unmöglichkeit und ich frage mich, wie man so etwas akzeptieren kann, wenn man selbst eigentlich gerne eine monogame Beziehung hätte. Das ist doch wirklich nichts, wo man irgendwelche Kompromisse eingehen könnte.
 

Benutzer84633  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Schon alleine der Satz:

"Am liebsten hätte sie gleich 3 schwänze auf einmal ... "

sagt doch alles?!
Naja, die Aussage ist schon heftig, das stimmt. Aber evtl. ist sie auch so zu deuten, dass sie, wenn sie schonmal Erfahrungen sammelt, gleich "richtig" was bekommt..

Zumindest mir wäre es scheißegal, wie viele sexuellen Erfahrungen sie schon vor mir gemacht hat.
Aber so etwas könnte ich niemals akzeptieren. Wenn ich wüsste, dass sie Sex mit jemand anderem hat oder auch nur wüsste, dass sie vor hat, mit jemand anderem Sex zu haben, wäre es definitig aus.
Eine nicht monogame Beziehung ist für mich einfach ein Ding der Unmöglichkeit und ich frage mich, wie man so etwas akzeptieren kann, wenn man selbst eigentlich gerne eine monogame Beziehung hätte. Das ist doch wirklich nichts, wo man irgendwelche Kompromisse eingehen könnte.
Ja du hast schon Recht. Ich vertrete die gleiche Meinung wie du.
Wenn alles nur so einfach wäre :cry:
Ich weiß nicht, wie es beim TS ist, aber ich bin (leider) sehr emotional und gefühlsbetont und bin daher nicht so stark, mit meiner Freundin wegen ihrer Einstellung einfach mal eben Schluss zu machen. Das würde mich viel zu sehr verletzen und dafür hasse ich mich sehr. Es ist einfach zum Kotzen, was sich manche Männer gefallen lassen, obwohl sie es nicht müssen. Es hat allein mit Stärke zu tun, aber diese Eigenschaft lässt sich nicht einfach erwerben oder erlernen. Das ist wohl auch der Streitpunkt: Leute, die emotional stark und standhaft sind, haben gut reden. Und solche, die es nicht sind, schauen in die Röhre bzw. sollten versuchen, sich zu ändern (oder aber auch nicht, weil es ja ihren Charakter ausmacht, aber dann müssen sie sich mit solchen Situationen abfinden -> Teufelskreis).
Psychologisch ist das Ganze jedenfalls nicht gut für die Seele - eine Trennung ist natürlich noch schlechter für die Seele, aber wäre wohl auf Dauer die bessere Lösung..
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich weiß nicht, wie es beim TS ist, aber ich bin (leider) sehr emotional und gefühlsbetont und bin daher nicht so stark, mit meiner Freundin wegen ihrer Einstellung einfach mal eben Schluss zu machen. Das würde mich viel zu sehr verletzen und dafür hasse ich mich sehr. Es ist einfach zum Kotzen, was sich manche Männer gefallen lassen, obwohl sie es nicht müssen. Es hat allein mit Stärke zu tun, aber diese Eigenschaft lässt sich nicht einfach erwerben oder erlernen.
Da liegt meiner Meinung nach der Denkfehler. Sowas, was du Stärke nennst, lässt sich durchaus erwerben. Es ist auch keineswegs das Gegenteil von "emotional und gefühlsbetont". Ich würde es nicht Stärke nennen sondern eine gewisse Einsicht, was gut und was schlecht für einen ist und die Umsetzung dessen in der Realtät. Die pyschologische (Pseudo)Lehre NLP nennt das ganze Konvergenz. Man muss einfach wissen, wann man im Leben die Konsequenzen zu ziehen hat. Dies gilt ja nicht nur für die Liebe sondern auch für viele andere Bereiche im Leben.

Es ist einfach wichtig, dass das was man denkt, das es das Richtige ist, und das was man letztlich tut, im Einklang stehen, ansonsten fällt man immer wieder auf die Schnautze. Genau das ist hier nicht gegeben, man weiss genau, man wird hier nicht glücklich, kann sich aber nicht aus der Situation rauswinden.
Mit Lebenserfahrung oder Trainingsmethoden wie NLP kann man sich aber hier ganz gut formen, es ist keineswegs so, das man diese Charakterschwächen sein ganzes Leben mit sich herumtragen muss.
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
@ Ghost: Die Einstellung "die betrügen eh alle, es gibt so gut wie keine monogamen Frauen", halte ich für falsch. Zumindest ist die Tendenz an mir vorbei gegangen, ich kenne nur Frauen, die sich monogame Beziehungen wünschen, bzw. solche leben. Es gibt sicherlich auch Frauen (was hier ja sehr anschaulich deutlich wird), die lieber offene Beziehungen führen, aber ich denke in der Mehrzahl sind sie längst nicht.

Was soll man ansonsten zu diesem Thema noch sagen, was nicht bereits mehrfach gesagt wurde?
Deine Freundin hat offensichtlich eine devote Ader und möchte dominiert werden. Sie scheint Erniedrigung anregend zu finden, sich mehreren Männern "hinzugeben" passt auch in dieses Lustempfinden. Ich unterstelle dir mal, dass du nicht sehr dominant bist. Falls du eine solche Ader in dir finden könntest, würd ich sie mal auspacken und den Sex etwas mehr in diese Richtung bringen (also euren).
Wie gesagt bringt das nur was, wenn du auch Spaß daran hast. Dann würde ich ihr als dominanter Part einfach mal alles mögliche im Spiel verbieten, was mir nicht passt.
Sich von anderen vögeln zu lassen gehört mal ganz eindeutig dazu. Und falls sie sich von anderen vögeln lässt, dann auf deinen Befehl. *lach* Mit dem Tipp kann man wirklich nur als dominanter Part was anfangen - sorry. Aber alle anderen Sachen hast du gehört, ich selbst bin dominant - ich würde mich deswegen mit ihr darüber unterhalten, Regeln aufstellen und schauen, ob ich ihr ohne Mitwirkung von anderen nicht geben kann, was sie möchte.
Wenn nicht muss sie sich eben als Single oder in einer anderen Partnerschaft austoben.

Ich habe jetzt länger überlegt, ob ich den Beitrag überhaupt abschicken soll, weil ich befürchte, dass du, wenn du sowas ausprobierst, dich nur selbst erniedrigen würdest, weil du offensichtlich ganz andere Vorstellungen hast.
Ich stelle ihn trotzdem rein, weil deine alternativen Handlungen (denn Schluß machen willst du offensichtlich nicht) meiner Meinung nach noch schlimmer sind.
Keine Ahnung... ignorier das einfach, wenn es nicht hilft.

Grüße!
 

Benutzer80842  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich frage mich die ganze Zeit, warum Frauen einen festen Partner haben, wenn sie sich doch sexuell noch austoben wollen?
Ich meine, dem ist ja nichts entgegenzuwenden, ich habe meine "wilden Zeiten" auch hinter mir, aber wozu dann ein Partner in der Zeit? Ich verstehe manche Frauen wirklich nicht :kopfschue

Aber die Ausdrucksweise deiner Freundin klingt wirklich arg nach "Schlampe" & ICH könnte nicht damit leben, wenn mein Partner diese Wünsche hätte & diese auch ohne Rücksicht auf mich versucht in Erfüllung gehen zu lassen :kopfschue
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Aber die Ausdrucksweise deiner Freundin klingt wirklich arg nach "Schlampe" & ICH könnte nicht damit leben, wenn mein Partner diese Wünsche hätte & diese auch ohne Rücksicht auf mich versucht in Erfüllung gehen zu lassen :kopfschue

Genau darum geht es eigentlich.

Nicht um das DAS, sondern um das WIE.

Man kann Wünsche haben und je nach dem, wie der Partner eingestellt ist, sie sich auch erfüllen.

Aber so nicht !
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Genau darum geht es eigentlich.

Nicht um das DAS, sondern um das WIE.

Man kann Wünsche haben und je nach dem, wie der Partner eingestellt ist, sie sich auch erfüllen.

Aber so nicht !

Eben!
Wenn es ein einmaliger Wunsch wäre, man sich dem Partner anvertraut und darüber redet, wäre es etwas anderes. Sie will es aber unbedingt und geht auch nicht zimperlich mit der Situation um...
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Habe ihr gerade eine SMS mit meinen Ansichten geschrieben und sie schreibt zurück dass ich doch bitte nicht so sauer sein soll dass es normal ist das wenn sich einem eine solche Gelegenheit bietet man zuschnappt ... selbstverständlich ohne Gefühle :frown: :flennen: :flennen: :flennen:

Ähm..........nein! DAS, ist mit Sicherheit NICHT normal!!! Wer sich für eine monogame Beziehung entscheidet, nimmt Abstand von solchen Aktivitäten...........oder man switcht eben um auf eine offene Partnerschaft oder trifft eben beliebige Abmachungen mit denen beide zurecht kommen. Aber von vorne herein voraus zu setzten dass das eine normale Aktion bzw. ein normales Bedürfnis ist, ist schlicht weg Realitätsverfremdung! Ich hätte bei weitem auch schon genug Möglichkeiten gehabt solche Angebote in die Tat umzusetzen, die Avancen an sich sind hier das "normale", aber nicht die Freigeist mäßige Umsetzung so wie deine Freundin sie vollführen will! Ich habe ein bisschen die Befürchtung, das deine Freundin es jetzt quasie irgendwo als Freifahrtschein sieht das sie es dir ja vorab mitgeteilt hat und du über die Grundgedanken bescheid weißt..............also nach dem Motto sie war ja vorher ehrlich und du kannst dich im Nachhinein nicht beschweren.

Wie weit ist ihre Liebe hergeholt, wenn sie ihre Beteuerung doch selber durch das unbedingte Durchsetzen wollen dieses "Bedürfnisses" aushebelt? Einerseits sagt sie das sie dich sehr liebt, aber auf der anderen Seite ist sie nicht bereit diesen Wunsch für dich zu zerstreuen bzw. hinten anzustellen. Sie kennt deine Gefühle und deinen Stand zu dieser ganzen Thematik und ist dennoch bereit, eure Beziehung zu opfern um ihr Bedürfnis durchzusetzen. Vor WAS hast also bitte Angst oder bedenken? Die Trennung ist, meiner Meinung nach, eigentlich schon vorprogrammiert weil du mit keiner ihrer vorgeschlagenen Varianten der Ausführung konform bist und sie einfach nicht verzichten will. Ein Kompromiss ist in dieser Sache also leider nicht zu finden=( Entweder du ziehst mit (was du sicher nicht verkraftest) oder du lässt es eben bleiben.....musst aber mit dem Wissen leben, das sie es auf jeden Fall auch heimlich macht. Es ist also quasi nur noch eine frage der Zeit wann es passiert. Denn ob es passiert muss man hier nicht mehr diskutieren, das ist schon fast beschlossene Sache. Aber könntest du wirklich damit umgehen oder sogar leben, diese ständige Angst mit dir herumzutragen ob sie dir treu war wenn sie mal länger weg war, ob es eventuell schon passiert ist etc? Ich glaube nämlich nicht. Das ist einfach keine Basis für eine Beziehung in der die Partner verschiedene Wünsche haben und der eine seine ohne Rücksicht auf Verluste (in welcher Form auch immer) durchsetzen WIRD!
 

Benutzer84633  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Mit Lebenserfahrung oder Trainingsmethoden wie NLP kann man sich aber hier ganz gut formen, es ist keineswegs so, das man diese Charakterschwächen sein ganzes Leben mit sich herumtragen muss.
Das klingt echt mal interessant. Werde mir mal ein Buch anschaffen, danke für den Tipp!

Ich frage mich die ganze Zeit, warum Frauen einen festen Partner haben, wenn sie sich doch sexuell noch austoben wollen?
Das frage ich mich allerdings auch. Es gibt dann wohl Frauen, die "dauerhaft" oder "frequent" rumvögeln wollen und eben solche, die "manchmal" oder "mal" ihren scheiss verdammten Spaß haben wollen :wuerg:

Aber die Ausdrucksweise deiner Freundin klingt wirklich arg nach "Schlampe"
Findet ihr das wirklich so abnormal/bitchig, wenn die Freundin solche Phantasien hat bzw. mal was Anderes will? Ich finde es zwar nicht super, wenn man so etwas als Partner gesagt bekommt, aber soooo abnormal finde ich es nun auch nicht (also die Phantasien).
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Das frage ich mich allerdings auch. Es gibt dann wohl Frauen, die "dauerhaft" oder "frequent" rumvögeln wollen und eben solche, die "manchmal" oder "mal" ihren scheiss verdammten Spaß haben wollen :wuerg:

mich wundert das nicht, gibt doch immer Männer, die das mitmachen...Wieso also nicht? Zu Hause hat man nen Mann sitzen, der einen liebt und mit dem man was unternimmt und vögeln kann man ja auch woanders...

Das klingt echt mal interessant. Werde mir mal ein Buch anschaffen, danke für den Tipp!

nlp ist das Allerletzte...
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Eben!
Wenn es ein einmaliger Wunsch wäre, man sich dem Partner anvertraut und darüber redet, wäre es etwas anderes. Sie will es aber unbedingt und geht auch nicht zimperlich mit der Situation um...

Tja ...
genauso sehe ich es eben auch.

Manche meiner Partnerinnen hatten z.b. den Wunsch, gleichgeschlechtliche Erfahrungen machen zu wollen.

Mit einem schweren Magengrummeln (ich mache da keinen Unterschied zwischen Mann und Frau) habe ich gesagt: "Mache es halt, wenn du es unbedingt willst". Und bisher hat es keine getan ...
Aber selbst, wenn sie es getan hätten, wäre es mit meinem Einverständnis gewesen.

Und nein, ich mag keine "offene Beziehungen".
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Findet ihr das wirklich so abnormal/bitchig, wenn die Freundin solche Phantasien hat bzw. mal was Anderes will? Ich finde es zwar nicht super, wenn man so etwas als Partner gesagt bekommt, aber soooo abnormal finde ich es nun auch nicht (also die Phantasien).


Ja finde ich und ich finde es unter aller Sau dem Partner sowas noch derartig unter die Nase zu binden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren