Benutzer155826  (26)

Ist noch neu hier
Hallo Zusammen

Ich habe ein Problem.
Ich bin seit bald 1.6 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir sind beide 21 und wir hatten noch keinen Sex..
Sie ist noch Jungfrau und ich respektiere ja, dass sie warten will.. aber es ist ein wichtiger Teil der Beziehung für mich und ich frage mich halt, ob sie mit mir nicht glücklich genug ist oder sich nicht angezogen fühlt von mir..
Wenn wir zusammen sind ist alles super, man merkt das wir wirklich zueinander passen. Jeder kleine Streit ist schnell gegessen und wir sind uns in den meisten Sachen schnell einig. Wir unterstützen einander und sind immer zur Stelle wenn etwas ist. Aber das Thema mit dem Sex ist einfach ein Problem.. Ich habe sie schon öfters darauf angesprochen und sie hat jedes mal mit einem einfachen "ich will noch nicht" geantwortet.. Zu Beginn hiess es, dass sie hofft, ich könnte noch ein wenig warten, und dass sie es selber so oder so nicht lange ohne Sex mit mir aushalten könnte.. und dann hat sie die Sache immer wie weiter hinausgeschoben.. immer und immer wieder.. und nun stehe ich hier, habe sie heute noch einmal darauf angesprochen und ihr gesagt, dass ich halt nicht ewig darauf warten will.. und sie war geschockt und es brach eine Diskussion aus.. Schlussendlich hiess es einfach, dass je öfters ich sie anspreche, desdo weniger Lust hat sie drauf... Ich weiss einfach nicht mehr wie weiter.. Ich liebe sie aus ganzem Herzen... aber ich möchte auch wissen was los ist und denn Schritt weiter gehen in unserer Beziehung..
 

Benutzer155826  (26)

Ist noch neu hier
Ah und wir machen sonst alles ausser Sex falls das Relevant ist..
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich denke du musst kein schlechtes Gewissen haben weil du nach dieser längeren Zeit nun irgendwann mal Sex möchtest.

Du solltest das Gespräch suchen und sie behutsam aber doch unmissverständlich um eine, für dich nachvollziehbare Antwort bitte.
Ich würde mich da auch garnicht abwimmeln lassen denn du bist die Beziehung mit dem Gedanken eingegangen das sie nicht so lange warten wird und sie es ja auch irgendwann möchte.
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Mach ihr keinen Druck, versuche langsam und behutsam mehr über ihre Gründe zu erfahren .. "du würdest sie gerne besser verstehen". Vermeide in jedem Fall Vorwürfe "Sie hat gesagt .. und nicht eingehalten". Ich verstehe dich, doch Diplomatie bringt einem in solchen Dingen viel eher weiter. So bekommst du vielleicht heraus warum sie Sex ablehnt, heißt natürlich nicht dass sich dadurch ihre Einstellung ändert. Sex ist aber nie einforderbar und es wäre auch nicht schön, wenn sie es nur dir zu liebe tun würde.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Schlussendlich hiess es einfach, dass je öfters ich sie anspreche, desdo weniger Lust hat sie drauf...
und was hast du dazu gesagt? ich mein, klar, wenn man sich gedrängt und genervt fühl hat man weniger lust darauf, das ist schon richtig - aber wenn sie nicht eigentlich meint "ich will NIE sex haben" (und auch das sollte sie dir ehrlich sagen) ist sie schlicht selber schuld: sie könnte ja auch mal ein wenig rücksicht auf deine ganz normale ansicht nehmen, dass man in einer beziehung tendenziell auch sex hat. zumal du es ja nicht das erste mal angesprochen hast, irgendwie sollte ihr klar sein dass sie das nicht ewig so in der luft stehen lassen kann...
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich würde sie nicht bedrängen, aber mir eine Frist setzten bis wann ich das noch mitmache. Es ist nicht gut für deine Seele wenn sie dich hinhält bzw. warmhält. Ihr seid ja auch nicht unter der Prämisse die Beziehung eingegangen dass es keinen Sex geben wird.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Hat sie dir den Grund gesagt, warum sie noch nicht möchte?

Wenn man den Grund kennt, kann man das vielleicht besser nachvollziehen (und ggfls auch besser aushalten), warum sie noch nicht möchte.

Von Angst vor Schwangerschaft/Schmerzen/Versagen ihrerseits über "ich will erst Sex, wenn ich verheiratet bin" bis hin zu schlimmen Erlebnissen kann da ja alles mögliche der Grund sein.


Wenn sie definitiv in den nächsten Monaten/Jahren keinen GV will, solltest du dir überlegen, ob ihr wirklich so gut zusammen passt, wie ihr glaubt. Eine sehr unterschiedliche Einstellung zum Thema Sex kann durchaus auch ein Trennungsgrund sein.
 
1 Woche(n) später

Benutzer140686  (32)

Meistens hier zu finden
Schlussendlich hiess es einfach, dass je öfters ich sie anspreche, desdo weniger Lust hat sie drauf...
Vielleicht soll das einfach heißen --> nicht quatschen, machen!
An deiner Stelle würde ich einfach mal ein romantisches setting aufbauen und nach einem langen Vorspiel langsam und vorsichtig einen Schritt weiter gehen. Und dann mal schauen was bei raus kommt. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass sie gar keine Lust drauf hat.
Und außer dem eigentlichen Geschlechtsverkehr? Wie weit geht ihr? Habt ihr oralsex?
 

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Vielleicht soll das einfach heißen --> nicht quatschen, machen!
An deiner Stelle würde ich einfach mal ein romantisches setting aufbauen und nach einem langen Vorspiel langsam und vorsichtig einen Schritt weiter gehen. Und dann mal schauen was bei raus kommt. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass sie gar keine Lust drauf hat.
Und außer dem eigentlichen Geschlechtsverkehr? Wie weit geht ihr? Habt ihr oralsex?

Würde ich nicht machen, da es ihrem "Wunsch" widerspricht. Man muss reden, er muss sie fragen, was der Grund ist, und daran mit ihr Arbeiten.
 

Benutzer144516 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist ein schwieriges Thema.
Ihr seid mittlerweile schon lange zusammen und ihr seid ja auch keine Teenager mehr, wo man es versteht, dass man noch warten will.
Irgendwann sollte man dann ja doch den nächsten Schritt wagen, vor allem weil ihr ja eh schon alles andere praktiziert. Da ist es ja dann eh nur noch ein kleiner Schritt mehr.

Ich würde einfach nochmal mit ihr reden. Das wird sie zwar vielleicht nerven, aber nur so kommst du weiter.
Frag sie, wovor sie Angst hat, welche Bedenken Sie hat. Vielleicht könnt ihr dann gemeinsam an ihren Ängsten und Bedenken arbeiten.

Dass du schön langsam etwas ungeduldig wirst kann ich echt gut verstehen, aber bitte überstürze jetzt nichts und dränge sie zu nichts, sonst macht sie komplett dicht.
 

Benutzer155923  (40)

Benutzer gesperrt
Das ist wirklich ein schwieriges Thema - und es ist (wie oben erwähnt) wichtig, genau zu erfahren, warum deine Freundin so denkt. Gibt es einen tiefer liegenden Komplex, von dem du noch nichts weißt? Dann kann das beständige Abblocken einen nachvollziehbaren, triftigen (nicht wegdiskutierbaren) Grund haben.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass ihre sexuelle Abstinenz auf (typisch menschlicher) Furcht vor dem Ungewissen fußt. Da kann man noch so oft hören, dass dieses Gefühl schön und erstrebenswert ist. Wer's noch nie erlebt hat, kennt das Gefühl nun mal nicht. Und der Mensch hat den seltsamen Drang, stets am Status Quo festzuhalten. Selbst Veränderungen, die eigentlich Besserungen herbeiführen würden, scheut der Mensch - weil jede Veränderung Neuland bedeutet.

Da deine Freundin - wie du sagst - noch Jungfrau ist, ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass auch bei ihr dieser merkwürdige psychologische Mechanismus greift.

Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass ihr euch gemeinsam ans Neuland herantastet. Auf gar keinen Fall darf sie das Gefühl haben, unter Druck gesetzt zu werden. Wenn sie ein Opfer ihrer Unsicherheit und Vorsicht ist, ist es wichtig, dass du ihre Gefühle ernst nimmst.

In jedem Fall müsst ihr ergründen, woher die Zurückhaltung deiner Freundin rührt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren