Freundin will kein anal / ich liebe anal ^^

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Da gibts 2 einfache Möglichkeiten:

1. Du liebst sie, gehst auf ihre Wünsche auch ein und verzichtest.
2. Deine Vorlieben sind dir wichtiger, und du suchst dir eine neue, die die gleichen hat.

So sieht's aus. Nun darfst du dreimal raten, wie arm und egoistisch es ist, seine Freundin wegen solcher Lapalien zu verlassen.
Es gibt Paare, bei denen ein Partner sich jahrelang einen Dreier wünscht und es nie zu einem kommt. Trotzdem findet man doch eigentlich wesentlich mehr Aspekte, die eine Beziehung ausmachen, als irgendwelche Vorlieben. Gerade, weil es für sie doch durchaus mit Schmerzen anfangs verbunden sein kann, solltest du das akzeptieren. Ist es so schwer zu verstehen, dass sie das nicht möchte? Es kostet viel Überwindung, sich dort berühren zu lassen,wo sonst nur "Dreck" rauskommt und wie gesagt, es kann am Anfang wirklich weh tun. Deshalb versteh ich dich überhaupt nicht.
Dass du auf ihre Wünsche eingehst, ist lobenswert, aber ich finde nicht, dass Selbstbefriedigung vor dem Partner etwas ganz so "Großes" ist wie Analsex. Für Analsex braucht man viel Vertrauen und viel Geduld - du machst einen sehr ungeduldigen und aufdringlichen Eindruck. Das wäre für mich persönlich noch ein Grund mehr, nicht auf diese Wünsche einzugehen, denn offenbar geht es hier rein um dein Bedürfnis und nicht darum, dass ihr euer beiden Sexualleben bereichern könnt. Sex ist kein Tauschgeschäft, wie schon erwähnt wurde. Es geht in meinen Augen auch nicht darum, dass jeder "kommt", sondern viel eher darum, dass beide Spaß an der Sache haben und das wird nicht so sein, wenn jeder dem anderen etwas "zuliebe" macht.
 
F

Benutzer

Gast
So sieht's aus. Nun darfst du dreimal raten, wie arm und egoistisch es ist, seine Freundin wegen solcher Lapalien zu verlassen.

...

Es geht in meinen Augen auch nicht darum, dass jeder "kommt", sondern viel eher darum, dass beide Spaß an der Sache haben und das wird nicht so sein, wenn jeder dem anderen etwas "zuliebe" macht.

Ich stimme dir in deinem zweiten Satz nur bedingt zu. Wie oft beschrieben sind sexuelle Vorlieben und Wünsche nunmal stark in einem verankert. Zwar hat es keinen Sinn einen Partner zu "überreden" etwas zu tuen was er nicht selber mag, aber es macht genausowenig Sinn seinen eigenen "Trieb" dauerhaft zu unterdrücken.

Ich denken nicht, dass man dem Threadstarter vorwerfen kann er würde sie unfair behandeln. Er hat diesen Wunsch, sie derzeit (vielleicht nie) nicht. Er hat sie offen danach gefragt und bekam ein "Nein" zurück. Jetzt hat er sich (zugegeben ungeschickt) hier darüber versucht zu informieren ob es einen Weg gibt sie vielleicht doch zu "überzeugen".

Wenn für ihn der Analverkehr eine genauso erstrebenswerte Sexualpraktik ist, wie für andere der GV oder Oral, dann kann ich gut nachvollziehen warum er der Ansicht ist es würde etwas fehlen.

Streicht mal das "Anal" in eurem Kopf und setzt es durch etwas auf das ihr nicht verzichten möchtet. Dann sollte man sich selbst nochmal die Frage stellen ob eine Beziehung ohne das Sinn macht.

Es muss jeder für sich selbst entscheiden, aber "arm" und ausschliesslich "egoistisch" ist das aus meiner Sicht nicht.

Gruss
AleX
 

Benutzer63891 

Verbringt hier viel Zeit
Ich schließe mich meinen Vorrednern an!

Liebe oder Vorlieben, aber beides geht hier in dem Fall nicht!(Nicht ohne Zwang und Gedränge, was du hoffentlich nicht tust):kopfschue

Kann nicht verstehen, warum dus einfach nicht akzeptierst!
 

Benutzer64734  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Danke FreeMind, wenigstens einer der mich versteht.

Ich versteh echt nicht wieso alle beim Thema Analsex so einen Aufstand machen von wegen "ah wie schlimm und das tut doch weh und bla, das arme Mädel, was bist du nur für eine perverse Sau".


Vor allem ärgert es mich, dass ihr Ex-Freund (hat sie mir mal erzählt) darauf stand, wenn sie ihn mit Handschellen ans Bett kettete und ihm dann mit Brause im Mund einen geblasen hat. Sogar in den Sexshop sind sie und die Freundin da gefahren, um so einen Maulkorb oder wie das heißt (kenn mich da nicht aus) für den Spacken zu kaufen.

Also ich finde, da ist meine "Vorliebe" auch nicht recht viel "schlimmer".

Jetzt frag ich mich natürlich, wieso hat sie für den anderen sowas gemacht und bei mir ist kein Drandenken??!
Ihre fette Freundin ist natürlich auch keine große Hilfe- im gegenteil-, da sie - wie gesagt - ihr strickt dagegen redet und mich noch dazu nicht sonderlich mag, weil sie meint dass ich sie ihr wegnehme.

Ein paar hier haben geschrieben, ich solle ihr Zeit lassen und sie nicht drängen, dann kommt sie vielleicht von selber auf mich zu.
Ihr glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann oder?

Sie hat mal gesagt als wir über das Thema Analsex geredet haben, biser sei sie "habe sie immer Glück gehabt und sei nochmal ausgekommen" wenn das einer wollte.
Damit sie jetzt nicht meint wenn ich ne zeitlang nix davon gesagt hab bzw. mich nicht bissl in diese Region "geschlichen" hab, ich hätte meinen "Trieb" vergessen bzw. mir ist es nicht mehr wichtig, hab ich mir eben gedacht ihr von Zeit zu Zeit zu verstehen zu geben, dass ich des sehr wohl noch will.

Was ich so mitbekommen hab aus ihren Erzählungen, hat sie anal schon immer skeptisch gesehen (wenn ihr ihre Freundin über ihre Erfahrungen erzählt haben), aber seit sie da mal mit der Fetten geredet hat und die eben da die Hororrmärchen aufgetischt hat, ist halt alles aus.

So, Fazit:
Ich liebe meine Freundin überalles, deswegen werd ich es auch akzeptieren dass sie nicht will, aber es ist schon hart für mich.
Hier habe 'nen Rat gesucht wie ich ihr die Angst nehmen könnte, aber die meisten haben mich ja nur mit Vorwürfen bombardiert.
Vielen Dank. ^^
 

Benutzer28457  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh echt nicht wieso alle beim Thema Analsex so einen Aufstand machen von wegen "ah wie schlimm und das tut doch weh und bla, das arme Mädel, was bist du nur für eine perverse Sau".


Vor allem ärgert es mich, dass ihr Ex-Freund (hat sie mir mal erzählt) darauf stand, wenn sie ihn mit Handschellen ans Bett kettete und ihm dann mit Brause im Mund einen geblasen hat. Sogar in den Sexshop sind sie und die Freundin da gefahren, um so einen Maulkorb oder wie das heißt (kenn mich da nicht aus) für den Spacken zu kaufen.

Also ich finde, da ist meine "Vorliebe" auch nicht recht viel "schlimmer".

Ich glaube nicht, dass es schmerhaft ist, dem gefesseltem Freund einen zu blasen. Analsex kann schmerzhaft sein, und er wird bestimmt schmerzhaft sein, wenn sie es nicht 100% will. Also, willst du deiner Freundin allen Ernstes deinen Willen aufzwingen und dabei in Kauf nehmen, ihr Schmerzen zuzufügen? Tja, das muss wohl Liebe sein :wuerg:


Ihre fette Freundin ist
Meine Güte, wie tief muss man sein :wuerg:
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich glaube nicht, dass es schmerhaft ist, dem gefesseltem Freund einen zu blasen. Analsex kann schmerzhaft sein, und er wird bestimmt schmerzhaft sein, wenn sie es nicht 100% will.

Eben, das ist genau das, was ich meinte. WEnn sie sich auch nur aus Unsicherheit irgendwie verspannt, dann tut's es einfach weh. Dir will niemand deine Vorlieben abstreiten, aber du gehst es einfach zu schnell und zu rabiat an. Du willst deine Vorliebe ausleben. Das Problem ist, dass Analsex ganz einfach wirklich auf ihre Kosten gehen kann,wenn sie es dir zuliebe macht. Und nein,wir glauben nicht mehr an den Weihnachtsmann. Mein Freund hat mich auch einige Male gefragt, ob wir anal probieren können und ich wollte nicht. Irgendwann hab ich auch Gleitgel gekauft und es neben's Bett gestellt und gewartet, bis ich es ausprobieren wollte.
Warte ab...Wieso sollte sie sonst Gleitgel kaufen?
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde auch sagen: Wart's einfach mal ab. Ich finde jetzt drei Monate auch nicht die superlange Zeit, vielleicht möchte sie dir einfach noch mehr vertrauen können.
Je mehr du sie drängst, desto unwahrscheinlicher wird es, dass sie es will. Also, wart einfach mal ab und schau, was passiert. Gibs ihr das Gefühl, dass du sie auch ohne Analsex über alles liebst und dass du das jetzt quasi "ad akta" gelegt hast. Vielleicht kommt sie dann auf dich zu.
 

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Du solltest erstmal lernen Liebe von sexuellem Verlangen zu trennen..
Wenn sie nicht will, will sie nicht, und außerdem klappt es dann in der Regel auch nicht, auch wenn du sie dazu "rumkriegst"...
Vergiss es doch einfach, erspart dir ne Menge Stress.
 

Benutzer7053 

Verbringt hier viel Zeit
Hätte er geschrieben, dass seine Freundin nicht mit ihm schlafen will, dann würde hier die Hälfte bestimmt schreien: "Mach Schluß, damit könnte ich nicht leben!" Aber bei Anal ist das plötzlich wieder was anderes. Tut der Frau ja auch weh. Jaja, als ob das bei allen Frauen so wär.. außerdem haben manche auch Schmerzen beim GV, aber da muss frau das dann natürlich tapfer ertragen. Irgendwie komisch.
 

Benutzer64762  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde auch, dass du die Sache etwas egoistisch angehst, TS!

Ich persönlich hätte keine Lust mehr mit dir zu schlafen wenn du mich zu irgendwas drängen möchtest, was ich im Prinzip gar nicht möchte (worüber du auch aufgeklärt bist!).
Und dein Argument "ich mache ja auch Dinge die IHR gefallen" ist echt mickrig. Dir vor ihr einen runterholen und ihr von hinten in dem essen von gestern zu stochern ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Du musst wohl oder übel akzeptieren, dass sie es nicht möchte. Und das würde ich dir auch raten. Eine Beziehung soll nicht wegen, für den Partner völlig abwegigen, Sexpraktiken scheitern.
Und wenn du sie wirklich über alles liebst akzeptierst du nicht nur das was sie möchte, sondern auch das was sie nicht möchte.
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
Na na...

Sie will es nicht und da gibt es kein zweites mal Fragen. Und das du versuchst dich an zu nähern finde ich Dumm von dir wenn du schon ihre Meinung darüber kennst.
Was liebst du mehr sie oder ihren Arsch.
Sexuelle Sachen sind kein Verkauf oder sowas.
"Ich hab das jetzt gemacht jetzt blas du mir bitte einen" oder ähnliches.
Du bist selbst schuld wenn du das machst was sie will, was du evt. garnicht willst. Aber ich denke mal das dich das wenig störte.

FREEMEND: Tja den Trieb wird man umstellen müssen, oder man sucht sich was anderes für ein arsch fick ;D
Eine Beziehung muss mehr aus machen als ein paar vorlieben.
So auf die Art" Streichelt mich mein freund am Kitzler nicht, dann bin ich am boden zerstört" = Blase ich mein freund keinen ist er am boden zerstört? Das kanns ja wohl net sein.
Ihr habt probleme!! *nimmer normal*:kopfschue
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Hätte er geschrieben, dass seine Freundin nicht mit ihm schlafen will, dann würde hier die Hälfte bestimmt schreien: "Mach Schluß, damit könnte ich nicht leben!" Aber bei Anal ist das plötzlich wieder was anderes. Tut der Frau ja auch weh. Jaja, als ob das bei allen Frauen so wär.. außerdem haben manche auch Schmerzen beim GV, aber da muss frau das dann natürlich tapfer ertragen. Irgendwie komisch.

Vermutlich, aber es geht hier ja nicht um die Sexualität an sich, sondern um eine Facette davon.
Und ja, wenn du dich total verspannt,total unsicher bist und Analverkehr nicht "wirklich willst", dann kann es sehr wohl weh tun.
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
also ich würde deiner freundin einfach mehr zeit geben...
ihr seid noch nicht so lange zusammen und sie ist erst 19!!!

analsex ist nunmal nicht für jedermann eine erstrebenswerte fantasie... und für viele ist der gedanke sogar unangenehm...

klar es ist blöd, wenn sie es von vornherein so ablehnt, aber gib ihr doch vielleicht mehr zeit und taste dich da so langsam ein bisschen ran... gib ihr richtige informationen über analsex. zeig ihr hier im forum, dass es frauen gibt, denen es spaß macht.

vielleicht kannst du so ihre ansicht etwas lockern... also analsex nicht mehr als etwas verwerfliches ansehen. wenn sie es dann immer noch nicht mag, dann musst du dich mit abfinden. aber ich finde es nicht gut, wegen moralischer o.ä. gründe sich so etwas komplett verwehrt.

ich zb habe keinen analsex, weil es dür mich nichts erregendes hat. ich habs zwar auch nie probiert, aber mein freund war schon mal in nähe popo und das hat mir nicht so sehr gefallen und auch in meiner vorstellung hat anal nix geiles für mich.
also möchte ich es nicht, weil es für mich SEHR unangenehm wäre.
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
also ich würde deiner freundin einfach mehr zeit geben...
ihr seid noch nicht so lange zusammen und sie ist erst 19!!!

analsex ist nunmal nicht für jedermann eine erstrebenswerte fantasie... und für viele ist der gedanke sogar unangenehm...

klar es ist blöd, wenn sie es von vornherein so ablehnt, aber gib ihr doch vielleicht mehr zeit und taste dich da so langsam ein bisschen ran... gib ihr richtige informationen über analsex. zeig ihr hier im forum, dass es frauen gibt, denen es spaß macht.

vielleicht kannst du so ihre ansicht etwas lockern... also analsex nicht mehr als etwas verwerfliches ansehen. wenn sie es dann immer noch nicht mag, dann musst du dich mit abfinden. aber ich finde es nicht gut, wegen moralischer o.ä. gründe sich so etwas komplett verwehrt.

stimme ich mal so zu, finds aber immer etwas "dumm" wenn man etwas von vornerein ablehnt, nur weil andere sagen dasses nicht toll is... da sollt mans schon erst selbst ausprobieren bevor man sich ein urteil bildet.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
stimme ich mal so zu, finds aber immer etwas "dumm" wenn man etwas von vornerein ablehnt, nur weil andere sagen dasses nicht toll is... da sollt mans schon erst selbst ausprobieren bevor man sich ein urteil bildet.
Das denke ich nicht, dann man besitzt ja gewisse Abstraktionsfähigkeiten. Wenn ihr vielleicht Berührungen am Anus schon unangenehm sind und sie sich dabei nicht wohl fühlt, dann ist es unwahrscheinlich, dass ihr richtiger Analsex besser gefällt. Man muss ja auch nicht erst Scheiße essen, ehe man weiß, ob man auf Fäkalspiele steht oder nicht ... ;-)
Klar, wenn man _nur_ auf Berichte von andern hört ist das verkehrt, aber so wie ich das verstanden habe waren die Erzählungen ihrer Freundin (der "Fetten", die der Threadstarter sie so sensibel nennt) nur ein Mitauslöser, nciht der alleine Grund der Abneigung.
 
S

Benutzer

Gast
Ich denke du musst es einfach akzeptieren, vielleicht ändert sich ihre Einstellung noch dazu. Gibt doch hier sicherlich auch Mädels die sich überhaupt nicht vorstellen konnten anal zu haben und eines Tages dann doch Lust danach verspürt haben.

Und wenn du sie liebst sollte es kein problem für euch geben.

Mein Schatz wollte am Anfang auch kein Oral machen, und schlucken was ich mir wünschen würde tut sie auch nicht. Und, ich liebe sie trotzdem.

Viel wichtiger ist doch das Miteinander, das ihr euch so versteht, über alles reden könnt, und es gibt genug andere schöne Sachen dir ihr gemeinsam geniessen könnt. Oder hättest du Spass an Anal wenn sie dir deinen Wunsch erfüllen würde und selber keinen Spass dran hätte?
 

Benutzer18545 

Benutzer gesperrt
ich schlage mich nun auch mal auf die seite von "mindestens"...schon allein, weil ich mal in einer ähnlichen situation war.

ich habe auch am liebsten analverkehr, danach kommt ov und dann der normale gv. ich habe mich früher dafür fast geschämt, dachte auch, ich sei etwas pervers und wollte es mir lange zeit nicht eingestehen. irgendwann hatte ich das glück, eine affäre mit ner frau zu haben, in der wir ausschließlich anal gemacht haben. konnte mein glück kaum fassen, sie wohl auch nicht und so hatten wir einige monate spaß ohne ende...danach war mir klar, dass ich normal bin und jeder eben seine vorlieben hat!!!

zurück zum thema:

meine exfreundin wollte das auch nicht, ich stand vor dem gleichen problem und habe lange versucht, ohne analverkehr auszukommen und war damit zufrieden, wenn wir es ein mal im monat mit viel überredungskunst dann doch mal taten, aber ohne wirklichen spaß.

ich habe meine ex auch geliebt...aber wenn du merkst, dass dir sex wichtig ist in einer beziehung, und der aber nicht wirklich befriedigend ist, dann musst du eben konsequenzen ziehen. ich habe schließlich die beziehung beendet, weil das die gesamte atmosphäre zwischen uns gestört hatte. mag man jetzt als engstirnig oder egoistisch empfinden, ich selbst denke aber, dass ich eine glückliche beziehung nur haben kann, wenn gewisse dinge gegeben sind, und dazu gehört bei mir eben av...

meine jetzige freundin mag es auch ganz gerne, ich gebe mir auch bei ihr mühe und wir haben eigentlich fast jedes mal, mal ausschließlich, mal zwischendurch oder zum schluss, av...

also, "mindestens", warte noch ein wenig, aber warte nicht dein leben lang, es lohnt nicht...und ich möchte dir noch sagen, dass ich dich völlig verstehen würde, wenn du deshalb irgendwann das handtuch wirfst....

vielleicht sollten die hier anwesenden mal klar kommen und sich bewusst werden, dass es nicht um sex, sondern darum geht, dass jeder was anderes in einer beziehung wichtig findet, ohne das er nicht leben kann...hier ist es einfach av :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren