Freundin verkrampft beim Sex

Benutzer50762  (34)

Verbringt hier viel Zeit
hi!
Sie ist meine erste richtige und wir wollen miteinander schlafen. Nun hat sie mir erzählt dass sie in ihren vorherigen Beziehungen noch keinen richitgen Sex hatte sondern bei jedem Versuch verkrampfte und deshalb abgebrochen haben. Nun frage ich ob ihr Tipps habt wie wir gemeinsam unser erstes Mal begehen sollen. Ich will ihr nicht wehtun und da ich selbst noch Jungfrau bin weiß ich absolut nich wie ich ran gehen soll. Welche Vorbereitung sollte ich treffen? Welche Stellung ist empfehlenswert?
 

Benutzer34031  (30)

Benutzer gesperrt
für den anfang also bestimmt mal die missionarsstellung :zwinker:

sie sollte mal genug vertrauen in dich haben, das sie sich beim sex fallen lassen kann, langes vorspiel...das sie schön feucht wird und dann es halt ganz behutsam angehen. du wirst sie ja shcon mal gefingert haben oder?:smile:

sag ihr das sie sofort sagen soll wenn ihr was weh tut, und das du dann sofort abbrichst, da fühlt sie sich wohler (so ist es mir halt gegangen) :smile: über verhütung auch mal reden:smile:

wirst das schon schaffen :engel:

lg
 
J

Benutzer

Gast
Ja da stimm ich nur zu!! geht es lieber langsam und romatisch an des mögen die Frauen wenn romatisch ist :zwinker:
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
klingt so, als ob sie damals vielleicht doch noch nicht so weit war...
also, sag ihr, dass du ihr alle zeit lässt, die sie braucht und natürlich, wie schon gesagt wurde, sie das tempo bestimmen lassen...

dann kanns eigentlich gar nicht schiefgehen, und dann wird sie bestimmt bald merken, wie schön das sein kann :herz:
 

Benutzer46368 

Verbringt hier viel Zeit
langsam eindringen is ganz wichtig, schön langsam stück für stück und immer wieder fragen obs eh geht (ich fühlte mich so besser)

und ein gläschen sekt vorher kann wunder wirklen, aber bitte ned zuviel
 

Benutzer45658  (33)

Verbringt hier viel Zeit
was auch ganz nützlich seien könnte sie führen zu lassen. Also deinen Penis erstmal zum Eingang dirigieren zu lassen weil es ja auch dien erstes mal ist. Ach vll sollte sie die Hände auf deinen Hintern legen und dich dan ganz langsam in ihrem Tempo einführen. Und was auch hilft ganz langsam vor und zurück und immer ein bissl tiefer aber nur ein bissl wenn sie verkrampft. Wenn sie total verkrampft erstmal weg und dann mit Küssen etc. eindecken Ihr habt alle Zeit der Welt. Also schön slow und sich zeit lassen!
mfg bandwurm
 

Benutzer46368 

Verbringt hier viel Zeit
wenn sie nicht feucht genug ist, ein bissl lecken hilft wunder und wenn ned, dann mal it gleitgel versuchen!
 
S

Benutzer

Gast
>>Juli@<< schrieb:
Ja da stimm ich nur zu!! geht es lieber langsam und romatisch an des mögen die Frauen wenn romatisch ist :zwinker:

auf jeden fall zärtlich und stück für stück vorgehen. bloß nicht in einem ruck :eek:
hm das mit dem sekt habe ich mir auch schonmal überlegt, hatte ihn auch schonmal kalt gestellt :grin: aber blpß nicht mehr als ein glas! :grrr: das kann im fiasko enden... :zwinker:
 

Benutzer50783 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenns: Vaginismus

Ich hab ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich habe mit meinem allerersten Freund sehr schelchte Erfahrungen gemacht und habe da immer einen Scheidenkrampf bekommen. Vor Angst. Was damals mein Glück war, sonst wären meine ersten Male Vergewaltigungen gewesen.
Auch als ich meinen späteren Freund kennenlernte blieb das Problem. Ich konnte Tampons einführen, mich selbst befriedigen, Finger einführen und auch der Frauenarzt hat alles abgesegnet - physisch OK. Aber ich hatte halt Angst. Angst vor Schmerzen, vor Schwangerschaft, verlassen zu werden, wenns passiert war...
Mein damaliger Freund war sehr lieb. Wir waren vier Jahre ein Paar und er hat erst nach zwei Jahren das erste mal richtig mit mir schlafen können, da ich bis dahin zu verkrmapft und verängstigt war. Zahllose male haben wir abbrechen müssen, weil ich Angst bekam oder Schwmerzen hatte oder er schlicht weg nicht reinkam. Da wird schon noch einige Beziehungsarbeit auf dich zukommen.
Mir hat geholfen, das ich keinen Druck verspürte das es passieren muss. Wir haben uns auf andere Dinge verständigt damit er zu seiner Befriedigung kam und ich habe mich bei seinen Zärtlichkeitn entspannen gelernt. Wenn wir es versucht haben, klappte es dann am besten, wenn ich ein Kissen unter dem Po hatte und er in der Missionarstellung über mir war. Mit seinen Händen hat er meine Haare und meinen Nacken gestreichelt und war sehr sehr vosichtig. Viel hatte er anfangs sicher nicht davon, weil er auch nicht so mit mir schlafen konnte, wie er wollte, aber es ging dann nach und nach besser. Oft haben wir nur so ein bischen rein raus gemacht, damit ich mich an seinen penis gewöhnen konnte, zuebnde gebracht hab ichs dann aber meistens manuell, damit es nicht zu viel auf einmal wurde.
Euch viel erfolg und Geduld beim üben
 

Benutzer50762  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich danke erstaml für die vielen tipps und berichte.. ich befürchte fast es handelt sich um einen ähnlcihen fall wie es Spatzi1980 beschreiben hat
 
1 Monat(e) später
S

Benutzer

Gast
Scheide zu eng

Hey!

Es könnte aber auch sein, dass das Jungfernhäutchen noch nicht "richtig" gerissen ist und es könnte auch sein, dass sie eine Art "Spange" vor dem Scheideneingang hat. Was das "Durchkommen" fast unmöglich für Dich macht und Deiner Freundin nur unnötige Schmerzen verursachen könnte. Sie soll das dringend bei einem anständigen Frauenarzt/ärztin abkklären lassen und vorallem speziell auch ihn/sie darauf ansprechen, dass sie Schmerzen hat, wenn ihr es versucht!!!! Ansonnsten: TOI TOI TOI und natürlich VIEL SPASS :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren