Freundin und die Shisha

Benutzer160272  (27)

Ist noch neu hier
Hallo allerseits,

ich bin seit knapp einem halben Jahr glücklich in meiner ersten Beziehung und liebe sie über alles.
Es läuft bisher alles super, aber es gibt so ein Thema, bei dem ich mir immer einen riesen Kopf mache.
Sie raucht ab und zu gerne Shisha. Ich muss dazu sagen, dass ich der absolute anti Raucher bin und mir in den Kopf gesetzt habe, nie etwas aktiv zu rauchen. Bisher war ich auch noch nicht dabei, wenn sie Shisha geraucht hat.
Wenn andere Leute rauchen ist mir das egal, ich bin auch mir rauchern befreundet, aber bei ihr kann ich das irgendwie nicht gleichgültig hinnehmen. Ich habe gestern mit Ihr darüber ziemlich ausfürlich gesprochen und sie kann das auch nachvollziehen.
Am kommenden Wochenende werde ich viele ihrer Freunde aus der Heimat kennen lernen (hat sich bisher nicht ergeben) und da wird auch wieder Shisha geraucht werden. Auf der einen Seite will ich und kann ihr auch nicht entwas in der Richtung vorschreiben, aber ich habe jetzt schon eine gewisse Angst vor dem Abend.

Mit Alkohol habe ich persölich kein Problem und sie auch nicht. Aber sie sagt, dass sie lieber auf Alkohol verzichten würde, als auf ihre Shisha.

Habt ihr noch eine Idee, was ich machen könnte?

Danke schon mal für eure Antworten.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Ihr habt offenbar ausführlich und ohne zu streiten darüber gesprochen, das ist doch schon einmal gut, wenn man sich die Ansichten zu einem Thema sagen kann.

Du liebst sie über alles und bisher läuft, Deinem Bekunden nach, alles super.
Du möchtest nicht rauchen. Bei anderen ist Dir das aber egal. Bei ihr aber, kannst Du das nicht hinnehmen.
Wieso eigentlich nicht?
 

Benutzer127203 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was stört dich denn konkret daran? Shisha riecht man ja nicht wirklich.
Und was man mit seiner Gesundheit macht muss jeder selbst wissen.
Zumal sie ja nur ab und zu raucht und so wie es sich anhört auch nur mit Freunden zusammen.
Warum hast du denn Angst vor dem Abend? Hast du Angst , dass du komisch wirst wenn du sie rauchen siehst?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich sehe jetzt den Unterschied zwischen "ab und zu mal was trinken" und "ab und zu mal was rauchen" nicht und weiß nicht, wieso du eine Anti-Raucheinstellung hast, aber keine gegen Alkohol. Für mich persönlich ist es immer etwas seltsam, wenn Leute bei bestimmten Suchtmitteln rot sehen, bei anderen aber munter mitmachen - das wirkt recht inkonsistent.

Für eine Beziehung hätte ich bei dem Thema jetzt kein Problem, mich würde eher ein richtiger Raucher stören - aber das ist dann eher auch ein Problem meiner empfindlichen Nase, als dass es mich in meiner Abwesenheit stören würde.

Ich kann ihn irgendwie verstehen. Bei mir hat es persönliche Gründe: drei meiner Verwandten sind im Alter von 40-50 an Lungenkrebs durch exzessives Rauchen verstorben und aufgrund dessen halte ich nichts vom Rauchen.
Ich kann das nachvollziehen, weil es in solchen Fällen einfach schmerzhaft ist. Dennoch muss man da abstrahieren: Um zu wissen, dass Rauchen ungesund ist, braucht man keine Lungenkrebs-Toten im nahen Umfeld. Genauso wenig braucht man Alkoholiker im Umfeld, um zu wissen, dass tägliche Besäufnisse keine gute Idee sind. Und trotzdem gibt es zwischen absoluter Anti-Einstellung und völliger Abstinenz auf der einen Seite und schwerer Suchterkrankung und Tod auf der anderen Seite genügend Grauzonen, innerhalb derer sich Menschen einen netten Abend machen können.

Also ich persönlich fänds jetzt - als Beispiel, unabhängig von dir - ziemlich übertrieben, wenn ich gelegentliches Rauchen bleiben lassen müsste, weil mein Partner jemanden kennt, der an Lungenkrebs gestorben ist. Irgendwo muss da für mich auch eine gewisse Verhältnismäßigkeit stattfinden.

Und ja, das ist alles nicht gesund und besser wäre es, ohne. Aber wenn man alles lässt, was ungesund ist, bleibt für viele Menschen auch wenig an Genussmitteln über. Ich würde mich als Partner erst einmischen, wenn es Züge annimmt, die im Alltag und in der Beziehung Auswirkungen haben - und da zähle ich jetzt gelegentliches Partyrauchen nicht dazu.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Off-Topic:

Das macht es mir halt irgendwie schwer, diese Tode. Weil ich halt Angst hab, es könnte mit ihm auch so ausgehen. Und ich spreche bei meinem Freund nicht von gelegentlichem Rauchen, sondern halt von zwei Packungen am Tag. Bzgl. des genannten Falls, hab ich ja gesagt, wie ich das sehe. Ich hätte auch nichts gegen gelegentliches Partyrauchen, aber da sagt mein Freund selber, er würde es nicht schaffen, es nur dabei zu belassen.
Mit zwei Schachteln hätte ich auch ein Problem, da sind wir uns einig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren