Freunde Freundin treibt ab, wegen mir obwohl wir nur Freunde sind.

Benutzer127858 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey leute.. eine freundin sagte mir gestern sie sei von ihrem ex schwanger... die beiden trennten sich aber vor längerer zeit weil er sie betrogen hat und sie ist aber jetzt in der 12. ssw und morgen hat sie einen Abtreibungstermin. Das problem ist sie liebt mich, ich kann diese liebe aber nicht erwidern, deswegen sind wir nur freunde, ich kann diese freundschaft nicht einfach aufgeben wobei ich vielleicht sogar muss denn als ich sie fragte ob sie wegen mir abtreibt sagte sie "Ja und auch wegen mir wegen studium, karriere, usw." ich habe solche schuldgefühle weil ich kann nicht verantworten das ein kind, das nicht einmal mein eigenes ist, stirbt wegen mir. Ich bin eigentlich komplett gegen Abtreibung deswegen komm ich nicht klar damit und fühle mich schuldig und das weiß sie auch das ich mit der Abtreibung nicht klar komm. Als ich sie öfters fragte ob sie das wegen mir macht sagte sie dann immer: nein nur wegen ihr, aber das kann ich ihr nicht mehr glauben :frown: Was soll ich denn tun? :frown: und wenn ich sage das ich mit ihr eigentlich nichts mehr zu tun haben möchte dann sagt sie mir "Vielen Dank das du mir mein Herz brichst". Aber ich halte diese Schuldgefühle nicht aus.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey leute.. eine freundin sagte mir gestern sie sei von ihrem ex schwanger... die beiden trennten sich aber vor längerer zeit weil er sie betrogen hat und sie ist aber jetzt in der 12. ssw und morgen hat sie einen Abtreibungstermin. Das problem ist sie liebt mich, ich kann diese liebe aber nicht erwidern, deswegen sind wir nur freunde, ich kann diese freundschaft nicht einfach aufgeben wobei ich vielleicht sogar muss denn als ich sie fragte ob sie wegen mir abtreibt sagte sie "Ja und auch wegen mir wegen studium, karriere, usw." ich habe solche schuldgefühle weil ich kann nicht verantworten das ein kind, das nicht einmal mein eigenes ist, stirbt wegen mir. Ich bin eigentlich komplett gegen Abtreibung deswegen komm ich nicht klar damit und fühle mich schuldig und das weiß sie auch das ich mit der Abtreibung nicht klar komm. Als ich sie öfters fragte ob sie das wegen mir macht sagte sie dann immer: nein nur wegen ihr, aber das kann ich ihr nicht mehr glauben :frown: Was soll ich denn tun? :frown: und wenn ich sage das ich mit ihr eigentlich nichts mehr zu tun haben möchte dann sagt sie mir "Vielen Dank das du mir mein Herz brichst". Aber ich halte diese Schuldgefühle nicht aus.

Du musst absolut keine Schuldgefühle haben. Nur weil die Frau sagt, dass sie (auch) wegen ihrer nicht erwiderten Liebe zu Dir abtreibt und dich damit in völlig absurder und m.E. inadäquater Weise emotional unter Druck zu setzten versucht, trägst DU noch lange keine Schuld. Worin soll diese Schuld denn objektiv bestehen? Du hast das Kind nicht gezeugt und Dich dann aus dem Staub gemacht, noch hast Du sie irgendwie aktiv unter Druck gesetzt, damit sie abtreibt. Es gibt also - jedenfalls auf der Grundlage dessen, was Du hier beschrieben hast, m.E. KEINELREI Grundlage, dass Du Schuldgefühle entwickeln müsstest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Wie alt seid ihr denn? Ihre Aussage klingt sehr unreif. Vielleicht hast du sie erst auf die Idee gebracht, das zu sagen, weil du sie immer wieder gefragt hast? Schuld bist du dennoch nicht. Die Abtreibung klingt mehr wie ein emotoinales Druckmittel von ihr gegenüber dir.
 
K

Benutzer

Gast
Woher genau weißt du dass sie in dich verliebt ist? Habt ihr darüber schon mal gesprochen? Kam dir vielleicht auch in den Sinn das sie abtreiben möchte weil sie nicht mehr mit dem Vater des Kindes zusammen ist und mit ihm kein gemeinsames Kind möchte? Ich finde deine Meinung zur Abtreibung in ihrer Lage ziemlich unwichtig - immerhin muss sie selbst wissen was sie tut und es nicht abhängig von dir oder jemand anderem machen.
 

Benutzer127858 

Sorgt für Gesprächsstoff
Woher genau weißt du dass sie in dich verliebt ist? Habt ihr darüber schon mal gesprochen? Kam dir vielleicht auch in den Sinn das sie abtreiben möchte weil sie nicht mehr mit dem Vater des Kindes zusammen ist und mit ihm kein gemeinsames Kind möchte.
ja sie hat es mir gesagt.
ja das stimmt wohl :smile:

Ich mache mir auf jeden fall keinen kopf mehr weil ich das nicht zu entscheiden habe :smile:
 
B

Benutzer

Gast
Hm, also einerseits hat sie mehrere Gründe für die Abtreibung und als Aussenstehende finde ich sie alle sehr legitim. Du bist zwar auch ein Grund, aber das lässt sich unterschiedlich deuten. Ich verstehe es so, dass sie eben Gefühle für dich hat und deswegen, u.A., kein Kind von einem anderen Mann austragen will (oder überhaupt irgendein Kind, zu diesem Zeitpunkt).

Ein schlechtes Gewissen musst du nicht haben, vor allem solltest du auch ihr keines machen. Ihre Entscheidung hat sie bereits getroffen und scheint damit im Reinen zu sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren