Freundin total gegen Pille -> nur Kondom ??

Benutzer18459  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

habe nun endlich mal mit meinem Schatz über das Thema Verhütung geredet und muss sagen das ich ein wenig bzw. sehr enttäuscht bin von dem Ergebnis...

Sie ist total gegen eine Pille da Chemie, und Nebenwirkungen ... ne Pille muss man ja täglich nehmen ein Kondom nur wenn man es braucht...
usw.

SIe ist total gegen die Pille und will nur mit Kondom verhüten und sie meint es ist sicher genug...

Irgendwie gefällt mir diese Einstellung absolut gar nicht ... habe ihr das nciht so direkt gesagt da ich sie einfach nicht verletzen will
Aber was soll ich denn machen ?
Hab ihr schon vorgeschlagen ein Gespräch beim FA zu machen wo wir beide hingehen und darüber dann reden können ...

Selbst ihre mutter ist für die pille ... aber sie ist mehr als nur dagegen ...
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
naja...es gibt aber noch genug andere Sachen, die sicherer sind als das Kondom.

Ich persönlich würde mich nicht nur auf die Sicherheit vom Kondom verlassen. Nehme auch die Pille....wenn auch nicht gerne, aber sicherer ist es :zwinker:

Geht gemeinsam zum FA und lasst euch beraten...da kann sie ihre meinung auch nochma äußern und der FA wird sie sicher direkt aufklären, was denn nu sicherer ist und warum :zwinker:

LG Nadine
 

Benutzer18459  (35)

Verbringt hier viel Zeit
habe ihr folgendes per icq vorhin nochmals geschrieben:
ich wäre auf alle fälle dafür lieber gemeinsam mal zum fa zu gehen und uns beraten zu lassen (gibt ja ausser pille zum kondom noch andere varianten und verhütungsmassnahmen) und danach können wir immer noch sagen man bleibt definitiv nur beim kondom.

Aber irgendwie kam nur zurück das sie eigentlich ausreichend informiert sit ...

Und das sie deinfitiv nicht zum FA gehen will und das sie ihre Meinung eh nicht ändern wird was das angeht ...
 

Benutzer10736  (38)

Benutzer gesperrt
Tja, wenn sie darüber nicht mit sich reden läßt, dann gibt's nur zwei Möglichkeiten:
1) Es läuft so, wie sie das will, nur mit Kondom.
2) Es gibt eben keinen Sex, wenn dir das zu unsicher ist.

Mir persönlich wäre es auf die Dauer gesehen ganz klar zu unsicher. Kondome sind eigentlich nur die "Notlösung", wenn die Pille (z.B. wegen Antibiotika) mal nicht wirkt. Und selbst da hab ich immer ein bißchen Angst, daß doch mal eins kaputtgeht. :rolleyes2 Von dem umständlichen Prozedere mal ganz zu schweigen - so RICHTIG spontaner Sex geht da ja gar nicht... :wuerg:

Sternschnuppe
 

Benutzer24749 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist denn mit anderen hormonellen Verhütungen. Die sind sicherer und schonender als die Pille. Denke da zum Beispiel an den Nuvaring.
 

Benutzer10736  (38)

Benutzer gesperrt
Was ist denn mit anderen hormonellen Verhütungen. Die sind sicherer und schonender als die Pille. Denke da zum Beispiel an den Nuvaring.
Tja, aber wenn sie sich schon weigert, zum Frauenarzt zu gehen und das da zu besprechen - dann klingt das nicht unbedingt, als würde sie sich mit anderen Verhütungsmitteln ernsthaft auseinandersetzen. :rolleyes2
 

Benutzer18459  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Genau das wage ich auch zu bezweifeln...

Habe ihr ja gesagt es gibt noch andere Sachen wie Pille und Kondom ... aber das interessiert sie nicht wirklich. sie will sich nicht hormonell eingreifen lassen in ihren Hormonhaushalt ...
 
G

Benutzer

Gast
Wie alt ist sie denn? Der FA setzt heutzutage ja auch schon Spiralen bei jüngeren Mädchen ein.

Nur Kondome wären mir definitiv auch zu unsicher.
 

Benutzer35220  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, deine Freundin ist nicht besonders helle im Köpfchen.
Meine ich nicht böse, aber ich verhüte lieber per Pille, und wenn sie bereit ist, ein Kondom zu nutzen, könnt ihr ja sogar doppelt verhüten... was dann aber gar nicht sein muss..

Weshalb wehrt sie sich... wirklich nur wegen der Chemie"keule", die sie erwartet?
Vielleicht hat sie ja auch einfach keinen Bock, weil sie zu faul oder vergesslich ist und nicht will, dass sie am Ende als Schuldige da steht..
Naja, vielleicht hat sie auch einfach zuviel schlechtes gehört...

Ich jedenfalls würde das nicht unbedingt versuchen, über ICQ zu klären...
sowas gehört UNTER 4 AUGEN besprochen...
und die Beratung mindestens unter 4 (FA und deine Süße), wenn nicht unter 6 (mit dir) oder 8 (mit Muttern zusammen) Augen..
Aber wie war das?
Deine Freundin hat ein Problem mit ihrer Ma und dem Thema Sexualität?
Oder war das n andrer Fall?
 

Benutzer35907  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Nur das Kondom wäre mir auf die Dauer auch zu unsicher!
Und es gibt ja als Alternative nicht nur die Pille, sondern noch zig andere Möglichkeiten!
Du solltest auf jeden Fall zu ihr sagen das du nur mit Kondom nicht willst und ihr auf jeden Fall mal zusammen zum FA gehen solltet.

Du hast ja geschrieben das es sie nicht wirklich interessiert. Und da frag ich mich, ob sie überhaupt schon reif für Sex ist wenn sie das nicht interessiert!
 

Benutzer18459  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Nein das war der Fall meine Freundin hat ein Problem mit ihrer Mum und Sexualtiät

Sie ist 19 und hat wie ich keinerlei Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht...
Sie hat schon viel schlechtes gehört und naja ich denke es ist auch wie gesagt wegen den Hormonen und so ...
Ich habe doch shcon probiert wegen FA aber sie blockt total ab sie denkt sie weiß das was sie wissen müsste und ein FA kann ihre Meinung nicht ändern was das Thema Pille angeht ...
 

Benutzer12370  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ist nur so ne Vermutung - aber war sie denn jemals beim FA? Oder sollte gerade das der grund für ihr Verhalten sein? Vielleicht hat sie nur davor angst?
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
Aurelie schrieb:
Ist nur so ne Vermutung - aber war sie denn jemals beim FA? Oder sollte gerade das der grund für ihr Verhalten sein? Vielleicht hat sie nur davor angst?


Das glaube ich auch so langsam...ich denk ma sie hat einfach nur Angst zum FA zu gehen. Denn wenn sie die pille nehmen wollte...müsste sie da ja auf jeden fall hin.

Villeicht sollte sie, wenn sie noch nie beim FA war...erstmal alleine hin oder mit ner guten Freundin.

LG Nadine
 
C

Benutzer

Gast
Ich glaube sie ist eine sehr verantwortungsbewusste frau, die sich den risiken die sie ihren körper möglicherweise aussetzen würde im klaren ist.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Calamitas schrieb:
Ich glaube sie ist eine sehr verantwortungsbewusste frau, die sich den risiken die sie ihren körper möglicherweise aussetzen würde im klaren ist.
Wenn sie wirklich verantwortungsbewußt wäre würde sie zum Frauenarzt gehen.
 
C

Benutzer

Gast
..und sich die Pille verschreiben lassen? Wird das heutzutage nur noch als verantwortungsvolle verhütung angesehen ? Lol? Ich denke sie ist sich nur sehr wohl bewusst dass es auch andere alternativen gibt/ geben muss.
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Calamitas schrieb:
..und sich die Pille verschreiben lassen? Wird das heutzutage nur noch als verantwortungsvolle verhütung angesehen ? Lol? Ich denke sie ist sich nur sehr wohl bewusst dass es auch andere alternativen gibt/ geben muss.

ist sie nicht... sie will ja nur kondom!

Raven48 schrieb:
Wenn sie wirklich verantwortungsbewußt wäre würde sie zum Frauenarzt gehen.

sehe ich genauso
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Calamitas schrieb:
..und sich die Pille verschreiben lassen?
Das habe ich gar nicht gesagt. Aber dass sie sich weigert zum FA zu gehen spricht nicht für Verantwortungsbewußtsein. Das Frau sich regelmäßig untersuchen lassen soll hat ja mit der Pille nichts zu tun. Es geht dabei um ihre Gesundheit.
 
C

Benutzer

Gast
Was du vllt nicht weisst:auch jeder Mann im Alter von 15-x sollte mindestens einmal im Jahr zum Andrologen/Urologen gehen

Prostatakrebs ist die häufigste Todesursache junger Männer...

Es steht ihr frei zu gehen oder nicht. Aber ich denke das ist nicht der punkt dieser diskussion
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren