Freundin sucht Kontakt zu anderen Typen

Benutzer151881  (31)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich bin mit meiner Freundin jetzt ein Jahr zusammen. Bisher war auch alles ganz gut. Jedoch hat ihr Nachbar sie kontaktiert (Brief im Postkasten), dass er sie ganz gut findet und so.

Ich war dann doch überrascht, dass meine Freundin den Kontakt zu ihm aufgebaut hat. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich das nicht so toll finde usw. Sie hat dann gesagt, dass ihr nichts an ihm liegt und sie halt nur wegen guter Nachbarschaft den Kontakt aufgebaut hat. Mehr als "hallo" und smalltalkt wollte sie nicht.

Jetzt habe ich erfahren, dass sie ständig mit ihm am schreiben ist und er auch schon bei ihr war (von ihr selbst).

Als ich ihr dann gesagt habe, dass ich das echt scheiße finde, meinte sie nur, dass ich ihr nicht vertraue und sie niemals was mit ihm anfangen würde. Sie will einfach nur Freundschaft. Und sie liebt mich so doll, dass sie mich nicht verlieren will und so..... Sie will wie wohl gesagt nur Freundschaft.

FRAGE:

Kann das wirklich sein, verstehe ich das ganze einfach nicht?
Warum sucht sie den Kontakt, wirklich nur neue Freunde (obwohl er ja auf sie steht)?
Wie soll ich damit umgehen? Sie dreht den Spieß immer um, wenn ich sage, dass ich es nicht toll finde (ich vertraue ihr ja nicht und sie würde nie was machen)
Bin ich zu Eifersüchtig (eigentlich habe ich nichts dagegen, wenn sie männliche Freunde hat, aber er steht ja offensichtlich auf sie, daher denke ich, dass da eigentlich nix mit Freundschaft ist)
Habt ihr Fragen, immer her damit?
 

Benutzer137773 

Öfters im Forum
Ich würde ihr sagen, dass es dem offensichtlich an ihr interessierten Nachbar gegenüber nicht fair ist, ihn per "einfacher Freundschaft" an der Stange zu halten. Damit wird bei ihm nur die Hoffnung geweckt, dass mehr sein könnte, und nachdem sie ja nicht vorhat, dich für ihn zu verlassen, spielt sie ihm damit eigentlich etwas vor. Und das verhindert auch eine echte Freundschaft.
 

Benutzer132839  (27)

Öfters im Forum
Wenn von ihm klares Interesse besteht finde ich es sehr seltsam, dass sie trotzdem den Kontakt aufbaut. Ich würde da auch misstrauisch werden und meine Freundin fragen was das soll, da für mich das recht offensichtlich ist, dass er sie nicht nur als gute Freundin will.
 

Benutzer129302  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube aber dass deine Freundin wirklich nichts von ihm will. Ich kenne das von mir selbst.. Man fühlt sich geschmeichelt (unter anderem weil der freund einem zur zeit weniger Aufmerksamkeit schenkt) und baut den kontakt auf. Allerdings sage ich immer sehr deutlich dass ich einen freund hab und das nur auf freundschaft beruhen kann. Wie sie das hält ist natürlich nur spekulation..
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Meine Partnerin hat viele männliche Freunde und Bekanntschaften, trifft sich auch manchmal öfter mit einem Schulfreund statt mit mir, bzw. sieht diesen sehr häufig. Das hat ihre Lebensstruktut im Moment einfach so an sich.

Der Grund, weswegen ich mich darüber freue und kein bisschen Eifersüchtig ist allerdings, dass ich durch viel Kommunikation mit meiner Freundin weiss, wann sie sich treffen und meist auch, was sie machen - einfach, weil meine Partnerin und ich grundsätzlich viel komunizieren. Darum wirft sie mir meine Eifersucht, wenn ich denn mal welche haben sollte, auch nicht vor. Genauso kenn ich ihre männlichen Freunde auch, werde von diesen kontaktiert, bin einfach in ihren Freundeskreis mit eingebunden.

Ich glaube das Problem bei euch ist, dass sie sich oft ohne dein Wissen mit dem Nachbarn trifft, und dir das nicht schnell oder oft erzählt. Klar kann ich verstehen, dass du eifersüchtig bist - das geht gegen dein Vertrauen zu ihr. Ich denke, ihr solltet euch da auf jeden Fall mal über die Thematik unterhalten - einfach ma klären, was für euch beide jeweils OK ist und was nicht. Du kannnst ihr ja sagen, dass du nicht willst, dass sie mit ihrem Nachbarn eine Freundschaft aufbaut, ohne dass du sicher sein kannst, dass da nicht mehr entsteht. Wenn sie dir mit Anschuldigungen kommt und dir deine Eifersucht vorwirft ... hjm, ich denke, deine Einstellung dazu ist so weit gut verständlich. Schließlich ist das ein Konflikt zwischen ihrem Handeln und deiner Einstellung dazu.

Wie andere schon gesagt haben ... ich habe selbst noch nie die Erfahrung gemacht, dass eine einseitig emotional aufgeladene Freundschaft gut gegangen ist. Wenn deine Freundin sagt, sie will nicht mehr als Freundschaft, sollte sie sich bewusst sein, dass das eine kompliziertere Situation ist als einfach nur normal Kontakt zu haben. Sie sollte es ihm zumindest klarmachen. Davon hat sie dir ja anscheinend noch nicht berichtet, dass sie ihm da aufgeklärt hat.

Du musst mit deiner Freundin drüber reden. Optimal wäre, den Nachbarn selbst kennenzulernen - wenn er wirklich damit klarkommen will, dass sie vergeben ist, kannst du ja in die Freundschaft dazugehören. Andererseits ist es auch wichtig, sich mit Freunden zu treffen, ohne den Partner dabei zu haben, das ist also auch nicht Pflicht. Und sie sollte dich nicht immer dabei haben.

Schwierige Situation. Wenn sie dich nicht mehr aufklärt, was sie macht, und wie sie es meint, und du im Dunkeln sitzt, wirst du weiterhin eifersüchtig bleiben und werden, das ist klar. Das sollte ihr eben auch bewusst sein. Steck deine Grenzen ab, was für dich OK ist. Red mit ihr. Danach kann man weiter schauen, was ihre Bedingungen zu der Sache sind.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren