Freundin macht betrunken per SMS schluss

Benutzer100833  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ein paar Fakten mal zu meinem Problem:




Meine Exfreundin und ich (beide 15) waren ca ein Monat zusammen, davor haben wir uns sozusagen 2 Monate lang "gedatet". Sie wollte schon früher eine Beziehung beginnen, aber ich hab abgeblockt, weil ich mir noch Zeit lassen wollte, sie näher kennen zu lernen. Unsere Beziehung lief in meinen Augen eigentlich nicht schlecht ab, ich hab sie immer zum Lachen bringen können und sie hat auch selber gesagt, dass ich sie total glücklich mache.

Das ganze Trennungsszenario spielte sich aber nur gestern ab, was für mich ziemlich plötzlich geschah. Auslöser, der das Fass zum Überlaufen brachte war wahrscheinlich, die SMS, die ich ihr geschrieben habe, nachdem sie zum wiederholten Mal ein Treffen am selben Tag abgesagt hat, sie hatte vergessen, dass sie da schon was vorhatte. :/ (Ich habe ihr geschrieben, dass ich das total scheiße von ihr finde und dass ich am nächten Tag zwar Zeit hätte, aber ich nicht weiß, ob ich was mit ihr machen möchte)

Also gestern kam von ihr eine SMS, dass wir uns treffen sollten, um zu reden, da ich eh Zeit hatte, habe ich mich dann mit ihr getroffen, bei dem sie mir sagte, dass sie sich in unserer Beziehung sehr unwohl fühlt, weil ich sie manchmal verletze (mit der SMS oben und mit anderen Sachen, die für mich zwar Kleinigkeiten sind, sie aber anscheinend sehr verletzt haben). Sie meinte, dass sie mich zwar ur gern hat, aber sie denkt, dass ich sie noch öfters verletzten werde und dass es eigentlich besser wäre, schluss zu machen. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie nicht absichtlich verletzt habe und dass es mir leid tut, ich aber nicht wirklich weiß, was ich daran ändern soll und dass es zu einer Beziehung dazugehört, wenn man sich manchmal gegenseitig verletzt (natürlich nicht absichtlich). Irgendwie haben wir uns dann wieder geküsst und alles war wieder "gut". Dann ist zufällig ein befreundetes Päärchen vorbeigegangen, zu dem wir dann nach Hause gegangen sind. (Im nachhinein fällt mir auf, dass ich sie dann wieder gemein behandelt habe). Dort haben wir uns wieder die ganze Zeit geküsst, aber ich wollte nochmal mit ihr alleine über das von vorher reden. Sie meinte dann wieder, dass sie nicht denkt, das sich was ändert und stürmte heulend mit einem "Tut mir leid" aus dem Haus. Die Freundin, bei der ich war, ist dann zu ihr gegangen und hat mit ihr geredet und ihr halt auch gesagt, dass sie mir persönlich sagen soll, was jetzt los ist. Danach gingen meine Ex, die Freundin und halt auch noch andere Freundinnen auf irgendeine Party, wo sie sehr betrunken war. Die Freundin hat dann noch mit meiner Ex geredet, aber sie schickte mir eine SMS, wo darin stand, dass es ihr leid täte, aber dass sie nicht glaubt, dass aus uns was wird. Ich habe die SMS noch nicht beantwortet.



Warum ich darüber schreibe:




Also erstmal will ich alles mal analysieren und mir ein bisschen die Seele vom Leib schreiben. Zweitens weiß ich nicht, wie ich darauf reagieren soll. Einerseits hat sie gesagt, dass sie mich nicht verlieren will und dass sie mich sehr mag, andererseits habe ich eine Freundin von mir angerufen und sie hat gesagt, dass sie zwar betrunken war, aber sie die SMS ernstgemeint hat.

Vorallem habe ich ihr gesagt, dass ich nichts an meinem Verhalten ändern werde, was so nicht stimmt. In der Situation wusste ich nicht wirklich, was ich sagen sollte, ich hab es irgendwie so verstanden, als ob ich meinen ganzen Charakter ändern sollte.

Der ganze Text klingt so, als wäre ich ein totales Arschloch, aber das bin ich nicht, zumindest meistens. Ich bin aber sehr unsensibel und kann mich nicht gut in andere einfühlen, was sie verletzen könnte und ich übertreibe oft.

Das Problem ist auch, dass sie sich anscheinend nie getraut hat, mir etwas zu sagen und sich alles dann augehäuft hat und ich auch nicht wirklich wusste, dass ich so gemein zu ihr bin, ich habe danach auch mit meinen Freunden darüber gesprochen und die sagen leider das selbe.

Ich könnte jetzt mehrere Sachen machen: die SMS igorieren und warten, bis sie sich wieder meldet (was durchaus auch nie passieren kann), sie anrufen, sie auf die SMS ansprechen und ihr sagen, dass ich nochmal mit ihr darüber reden will und ich verdient habe, dass sie zumindest persönlich mit mir Schluss macht oder ich sage ihr, dass ich ihre SMS akzeptiere, aber ich mich für mein Verhalten bei ihr entschuldigen möchte, damit es mir besser geht.

Vorallem möchte ich ihr aber sagen, dass ich mich sehr wohl ändern will, da es vorallem stört, dass ich so gemein geworden bin. (früher war ich nicht so, leider.) Und dass ich in dieser Situation gestern nicht gut reagieren konnte, weil ich unter Schock stand.

Ich hab sie als Menschen schon sehr gerne und finde es auch sehr schade, dass es sozusagen schon nach dem ersten Streit aus ist, da dieser die Beziehung auf eine neue Ebene gebracht hätte.





Das wurde jetzt ein langer Text, aber ich hoffe, dass sich jemand die Zeit dazu genommen hat, ihn durchzulesen und seine Gedanken hinzuschreiben, wie ich mich jetzt weiter verhalten soll.
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
ich persönlich glaube es ist zu spät. sie hat sich so lange die wut angefressen, bis diese die meisten gefühle für dich ausgelöscht hat. als sie sich dessen bewusst wurde, hat sie versucht schluss zu machen. was nicht gerade leicht ist. und dann per sms geendet hat. so wirkt es auf mich.

mein tipp: daraus lernen und bei der nächsten freundin besser machen. auf ihre sms würde ich gar nichts mehr schreiben und mich auch nicht melden.
 

Benutzer99983  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Im Prinzip geb ich kickingass recht. ^^

Aber was ich nicht ganz verstehe.. Inwiefern "gemein verhalten" ? Es kann ja nich so boshaft gemein gewesen sein, weil dann würde es dir, denke ich mal, schon bewusst sein.
Dass man manchmal nicht aus bösen Absichten einfach irgendwas sagt, was andere falsch verstehen können, ist ganz normal. Dann muss man eben aufmerksamer sein und erst denken und dann reden. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand wie du, der das alles hier so ehrlich schreibt, einfach richtig gemein zu seiner Freundin ist, ohne es zu merken ?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich weiss jetzt nicht wirklich, was sie hat. sie schafft es nicht, ihr leben vernünftig zu planen, und sagt dann ausgerechnet dir - ihrem bis dahin "freund" - ab. natürlich findest du das scheiße, wer nicht. und natürlich hast du auch das recht, ihr das zu sagen, und entsprechend angepisst zu sein.
jetzt lässt sie dich sitzen, und wenn du dann sagst, dass du auf der basis auch vielleicht einfach mal kein bock hast - so wichtig schienen ihr die treffen mit dir ja eh nicht zu sein - dann bist du "gemein" und "verletzt sie"?

jetzt grad so hab ich den eindruck, dass du zwar schon fähig bist, ne beziehung zu führen (was an nen 15-jährigen als kompliment zu verstehen ist) - aber sie offenbar nicht. in dem sinne würd ich auch sagen, vergiss es, das ist rum. nur eben die schuld jetzt nicht bei dir suchen.
 

Benutzer100833  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
@Petersilienkraut: Es ist so, dass ich oft Scherze mache, die dann unter die Gürtellinie gehen, obwohl ich das garnicht will. Oder Sachen, die ich lustig finde, aber andere nicht. z.B haben mein bester Freund und ich ihrer besten Freundin eine SMS geschrieben, dass wir sie lieben und für sie sogar mit unseren Freundinnen Schluss machen würden. Es war offensichtlich, dass es nicht ernst gemeint war, aber meine Freundin fands weniger lustig. Ich bin in solchen Sachen eher unsensibel und kann jetzt nicht so abwägen, ob es die betreffende Person jetzt verletzen würde oder nicht.

Ich hab ihr aber gesagt, dass es für mich normal in einer Beziehung ist, dass man sich manchmal unabsichtlich verletzt, weil man eben noch nicht die Grenzen von einander gewohnt ist.



Nevery: Zu dem Punkt hab ich ihr auch gesagt, dass es mir zwar leid tut, dass ich sie damit verletzt habe, aber dass sie selber schuld ist und das die SMS total berechtigt war, sie hat aber gemeint, dass sie von ihrem Freund nicht solche SMS bekommen will. Danach haben wir aneinander vorbeigeredet.

Ich denke schon, dass ihr die Treffen etwas bedeutet haben, zumindest wirkt es so.

Ich war ihr erster Freund, ich schätze mal, sie hat sich alles rosarot vorgestellt und ein Streit und Beziehungsarbeit hat halt nicht in ihr Bild gepasst.




Und noch ein bisschen was zu mir:

Also mir gehts derzeit eh recht gut, das Einschlafen und das Aufwachen war ziemlich heftig, aber sonst musste ich nicht so oft an sie denken, ich konnte mich gut ablenken und konnte auch rational darüber denken.

Auf FB hat sie ihren Beziehungsstatus noch nicht geändert, obwohl sie schon online war und sie hat einer guten Freudin von mir geschrieben, dass sie mich jetzt schon total vermisst, aber dass sie glaubt, dass ich mich nicht ändern werde. Darauf bilde ich mir aber auch nicht so viel ein, außer dass sie Angst vor einem Schlussstrich hat.

Ich würde gerne noch Meinungen von anderen Leuten hören. :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Nur reife Menschen sind genießbar.

Vorpupertärer Kram, ausgelebt im sozial Network der Unwissenheit. :zwinker:
Seid internet zueinander und streitet euch nicht.

"Erwachsen ist man nicht, wenn man so aussieht, sondern wenn man so handelt".

IHr seid beide keine Engel und euer Verhalten ist.....ja...zum Schmunzeln.
 

Benutzer96994 

Öfters im Forum
Kann mich nur anschließen. Dein Verhalten ist schon recht kindisch, was ist denn an der SMS "berechtigt"? Witzig ist das jedenfalls nicht und dass ihre beste Freundin ihr das erzählt und sie sich darüber ärgert hättet ihr euch auch vorher denken können.
Im Übrigen ist auf keinen Fall normal sich unabsichtlich gegenseitig zu verletzen, wenn man ein bisschen Einfühlungsvermögen hat passiert das nicht. Ich denke ihr seid beide noch nicht so wirklich reif für eine Beziehung was mit 15 ja auch nicht schlimm ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren