Freundin möchte keinen Sex 2

Benutzer114104 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

Auch wenn bereits ein ähnliches Thema existiert eröffnet ich dieses hier trotzdem weil es doch etwas unterschiedlich ist.

Ich bin 17 Jahre alt und mit meiner Freundin seit ungefähr 3 Monaten zusammen. Wir haben bereits über das Thema Sex geredet. Wir hatten auch noch kein Petting (möchte sie ebenfalls noch nicht). Sie ist der Meinung, dass sie noch nicht so weit ist und Zeit braucht, was ich auch verstehe und akzeptiere. Allerdings denkt sie, dass sie womöglich noch 1 oder 2 Jahre braucht, bis sie bereit ist. Sie sagt sie liebt mich sehr und hat Angst vor dem Ersten Mal und kann es sich noch nicht vorstellen. Ich habe ihr schon gesagt sie müsse keine Angst haben. Ich würde ihr die Zeit ja auch gerne geben, aber 1 oder 2 Jahre zu warten finde ich so extrem… Es ist so schlimm ich komme überhaupt nicht mit dem Gedanken klar solange warten zu müssen. Wir sind beide noch Jungfrau. Ich weiß, dass mir nichts anderes übrig bleibt als zu warten, aber hat jemand irgendeinen Tipp wie ich besser mit der Situation umgehen kann? Ich bin echt total traurig und am Boden zerstört weil ich denke es nicht solange aushalten zu können..
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wie alt ist sie denn?
Für Petting wird sie sich wohl schneller bereit fühlen als dann für Sex?
Das kann auch sehr schön sein und du bist erstmal zufrieden oder?
Aber drängen hilft da gar nichts, das geht dann ganz von selbst!
 

Benutzer114104 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

Sie ist 15 Jahre alt. Natürlich wäre ich mit Petting schon zufrieden, aber ich weiß nicht wie ich das angehen soll da ich denke das sie das ebenfalls noch nicht möchte..
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Stell dir erstmal selbst die Frage, ob du nur eine Freundin wegen dem Sex hast. Eine Beziehung hat auch andere Seiten.

Allerdings gehört Sexualität (Nicht nur Sex an sich) zu einer harmonischen Beziehung dazu.
Daher würde ich sagen, sprich mal in Ruhe mit ihr. Wenn sie sagt, sie ist noch nicht bereit für Petting und Sex, weil sie Angst davor hat, dann hat es ja einen Grund. Dass sie keinen Sex will, kann halbwegs nachvollziehbar sein, weil das erste Mal schon besonders sein soll oder weil sie Angst hat, dass es weh tut.

So gesehen ist Sex schon ein großer Schritt. Wie alt ist deine Freundin denn?
Wie sieht es mit anderen Zärtlichkeiten aus? Streicheln, Küssen etc.
Daraus ergibt sich bei mir die Frage, wie anziehend sie dich findet. Wenn du für sie sexuell attraktiv bist, dann wird sie ja auch deine Nähe genießen und sogar suchen.

Einigt euch doch einfach erstmal darauf, dass ihr zärtlich zueinander seid. Küsst euch, streichelt euch. Massagen und romantische Stimmung inbegriffen. Sorg dafür, dass sie sich wohl fühlt. Wenn ihr die ungezwungenen Zärtlichkeiten gefallen, wird sie irgendwann von sich aus mehr wollen. Aber Geduld musst du trotzdem haben. Es bringt nichts, wenn du sie massierst und streichelst und sie mit jeder Berührung merkt, dass es dir sowieso nicht reicht.

Kommunikation ist hier besonders wichtig - wie sonst auch.
Mach ihr klar, dass du ihre Berührungen genießt und dass dir wichtig ist, dass sie es ebenso genießt, wenn du zärtlich zu ihr bist. Sie soll genießen, sich wohl fühlen. Der Rest ergibt sich meiner Meinung nach mit der Zeit.

Wenn es dann doch nur verkrampft ist, sei entweder Geduldig oder trenn dich von ihr. Aber so, wie du klingst, drängt alles in dir auf Sex. Das ist ja mehr oder weniger verständlich, aber da musst du deine Hormone noch ein wenig zügeln :zwinker:

Edit:

Ok, sie ist 15. Da hilft es nichts, sie zu drängen. Sei lieb zu ihr und zeig ihr, dass sie keine Angst haben muss. Sag es ihr nicht, zeig es ihr, indem zu zärtlich bist.
Petting wird sich da schon deutlich früher ankündigen, wenn du ihr die Sicherheit gibst, die sie dafür braucht.
 

Benutzer114104 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :smile:

Also erstmal: ich bin keiner der NUR auf Sex aus ist, um das gleich mal klarzustellen. würde ich das wollen hätte ich nicht ein halbes jahr um sie gekämpft, bis wir schließlich zusammenkamem.

Wenn wir uns treffen liegen wir jedesmal ungefähr 2/3 Stunden im Bett und küssen uns innig, streicheln uns, sie massiert mich (sie mag keine massagen), ich streichel oder küsse ihren bauch.. ich habe sie auch bereits nur in unterwäsche gesehen und sie mich auch; damit hat sie auch überhaupt kein problem. attraktiv findet sie mich ebenfalls.

Ich finde auch, dass Kommunikation das wichtigste in einer Beziehung ist. ich rede auch offen mit ihr darüber, allerdings fällt es ihr schwer das zu sagen was sie denkt. trotzdem haben wir über das thema bereits offen miteinander geredet

//Edit: Zu dem "da musst du deine Hormone noch ein wenig zügeln". Genau das ist ja mein Problem. ;D Gibt es irgendeine Möglichkeit um den Druck (es unbedingt zu wollen) zu mindern oder so? Ich meine ich hätte ja an sich überhaupt kein Problem damit noch zu warten, nur ist dieses "Verlangen" so groß..
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Vielleicht ist für Deine Freundin Sex auch gleich Geschlechtsverkehr. Das heisst sie rechnet damit dass Du in sie eindringen willst, und hat davor angst.

Ihr solltet erstmal Dinge tun, wo einer den anderen verwöhnt, und der andere nichts tut. Ihr solltet voerher absprechen, was das wird un wie weit das geht. Und euch daran halten.
Du könntest sie bitten, Dich komplett einzuölen und zu massieren, wenn sie Dich sowieso schon massiert. Wichtig ist, dass Du einerseits Deine befürfnisse äussern kannst, aber sie auch fühlt dass sie nicht mit ihrem Körper für irgendwas herhalten muss.
Und den Druck wirst Du los indem Du es Dir selber machst bevor ihr euch trefft.

Ansonsten würde ich mir selber eine Frist setzten, wie lange ich warte. Aber nicht ihr sagen, das wäre doof. In Deinem Alter wäre das maximal ein jahr, eher ein halbes. Dannnach würde ich gehen.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Lass es langsam angehen und versuch Ihr Lust zu machen. Einen Teil von dem was ich im anderen Thread geschrieben hab kann man auch auf deine Situation umbiegen.

Ansonsten würde ich mir selber eine Frist setzten, wie lange ich warte. Aber nicht ihr sagen, das wäre doof. In Deinem Alter wäre das maximal ein jahr, eher ein halbes. Dannnach würde ich gehen.

Ich wiess nicht so recht ob man das am Alter festmachen kann und schon gar nicht an seinem. Immerhin ist sie erst 15 - wenn ich mich mit einer 15jährigen einlasse muss ich nunmal damit rechnen das ich Sex vorerst vergessen kann.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Die Sache ist ja relativ einfach: Man führt eine Beziehung normalerweise aus bestimmten Gründen, meistenfalls, würde ich sagen, weil man es als angenehm empfindet. Wenn man die Beziehung nicht mehr als angenehm, ja sogar vielleicht als belastend empfindet - dann macht man sich seine Gedanken, ob das alles so noch Sinn macht. Und das hat nichts mit mangelnder Liebe zu tun - "Liebe" ist ja letztendlich nichts anderes als ein Wort für dieses angenehme Gefühl, und wie wir alle Wissen - das Gefühl und damit die Liebe kann schwinden.

Wenn du, lieber TS, nun also das Gefühl hast, dass der Mangel an Sex deine Beziehung ein Stück weit unangenehm macht, dann hast du alles Recht, dir darüber Gedanken zu machen und deine Beziehung auch in Frage zu stellen. Sex ist ein ganz normaler Bestandteil des Beziehungslebens - tatsächlich sogar noch ein bisschen mehr; man könnte sagen, dass Sexualität ultimativ der Definitionsfaktor einer monogamen Beziehung ist - und wenn er fehlt, dann kann man aufgrund dessen absolut legitim den Sinn einer Beziehung in Frage stellen. Das macht einen nicht zu einem oberflächlichen oder gar sexbesessenen Menschen. - Im Gegenteil, ich finde, und das aus eigener Erfahrung, wer sich aus Gründen falsch verstandener Moralität langfristig mit einer sexuell unbefriedigenden Beziehung abfindet, die unglücklich macht, hat irgendwie den Schuss nicht gehört.

In deinem Fall ist es nun so, dass deine Freundin noch sehr jung und sehr unerfahren ist. Also, Prämisse: wenn dir Sex in der Beziehung sehr wichtig wäre, was wie gesagt total ok ist, solltest du generell darüber nachdenken, vielleicht eher eine Beziehung zu einem Mädchen einzugehen, das in der Hinsicht vielleicht schon etwas weiter ist. Nicht jede 15jährige will schon Sex, und das ist natürlich vollkommen ok so.

Wenn du aber weiter mit deiner Partnerin zusammen bleiben willst, dann ist evtl Geduld angesagt. Deine Partnerin ist noch nicht bereit und will noch warten, ok, aber ich wage mal zu prophezeien, dass die von ihr angegebene Frist von "1-2 Jahren" eher eine Schutzbehauptung war, die dir vor allem sagen sollte: "Ich habe derzeit noch kein Interesse daran." Du musst aber nicht damit rechnen, dass sie jetzt die Monate runterzählt.

Ich vermute eher, dass deine Freundin dir damit einfach klar machen wollte, dass du Geduld mit ihr haben musst, dass du von ihr "nicht nur das eine" erwarten darfst. Sie will sich der Sache vermutlich in ihrem Tempo nähern; vermutlich wird sie mit dir auf kurz oder lang gewisse Dinge ausprobieren und dann auf den Geschmack kommen (oder nicht). Ich würde dir unterm Strich raten, ihre Worte nicht zu sehr auf die Goldwaage zu legen, aber den Sinn dahinter ernst zu nehmen - deine Freundin braucht noch ihre Zeit, und wenn du dafür zu ungeduldig bist, such dir lieber jemand anderen (was, wie gesagt, dein absolutes Recht wäre).
Ich würde dir aber raten, abzuwarten. Du schilderst im Prinzip eine Beziehung, die ja durchaus schon Körperlichkeiten beinhaltet; entwickele das vielleicht geduldig weiter, ich könnte mir vorstellen, dass deine Freundin dann bald schon von sich aus "mehr" wollen wird.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich wiess nicht so recht ob man das am Alter festmachen kann und schon gar nicht an seinem. Immerhin ist sie erst 15 - wenn ich mich mit einer 15jährigen einlasse muss ich nunmal damit rechnen das ich Sex vorerst vergessen kann.

Das finde ich auch quatsch.
Hätte ich damals das Gefühl gehabt, mein Freund hat sich eine Grenze gesetzt, wäre ich schneller weg gewesen als sonstwas.

3 Monate finde ich ich übrigens gar nichts, das ist keine lange Zeit und gerade wenn man noch Jungfrau ist, bisher überhaupt keine Erfahrungen gemacht und den ersten Freund hat, nicht.
Man sollte da seiner Partnerin auch genug Zeit einräumen und zwar ohne Druck zu machen!
Vielleicht kann sie sich das im Moment wirklich noch nicht vorstellen und deshalb spricht sie von 1-2 Jahren, wer weiß.

Ich würde auch auf jeden Fall das Thema so ansich nicht ansprechen sondern es auch mal so versuchen, dass sie dich ganz einölt und massiert oder ihr gemeinsam komplett nackt baden oder in die Sauna geht.
Darauf kann man dann langsam aufbauen und immer weiter machen - ohne Gespräche, diese bauen nämlich nur unnötigen Druck auf!

Ich kann es übrigens nicht nachvollziehen, wie es ein Problem sein kann, seine Lust ein wenig zu zügeln. Da musst du jetzt wohl durch :zwinker:
 

Benutzer73013 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann es übrigens nicht nachvollziehen, wie es ein Problem sein kann, seine Lust ein wenig zu zügeln. Da musst du jetzt wohl durch

Naja ich kann dafür keine Regelschmerzen nachvollziehen oder monatliche Stimmungsschwankungen. Warum das so ist wird wohl ewig ein Mysterium bleiben.

Aber zum Thema hast du recht, da muss er durch. Am besten wie vorher (als du single warst) damit umgehen und keinesfalls sie drängen oder zu sehr nerven.
Ein wenig Zeit lassen, davon habt ihr noch reichlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren