Freundin kann nicht mehr ...

Benutzer184792  (29)

Ist noch neu hier
Es war keine Vergewaltigung, was ist hier los !?!?!?
Sie hat auch keine Angst vor mir, da wir jeden Tag im Kontakt sind .
Wir sind auch nach wie vor zusammen und unternehmen vieles, nur was den Punkt Sex angeht, hat sich etwas verändert .

Sie liebt mich und ich Sie . Ich habe auch nicht gewaltsam an mich gezogen, ich habe das einfach etwas blöd formuliert .
Immer wenn wir sex hatten, hat sie mich manchmal leicht weggestoßen und das wars .

Es war halt nur letztes halt etwas aggresiv .
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Frag sie doch vielleicht mal, ob du die letzten Male zu weit gegangen bist und wenn ja, dann entschuldige dich bei ihr und sorge dafür, dass das nie nie wieder vorkommt. Ich vermute, sie hat das Vertrauen in dich verloren, weil du ihre Bedürfnisse einfach ignoriert hast. Da könnt ihr euch lieben soviel ihr wollt, da ist dann einfach etwas kaputt gegangen, indem du einfach weiter gemacht hast, obwohl sie nicht wollte.
 

Benutzer184792  (29)

Ist noch neu hier
Ja, sie sieht das auch so . Wir waren ja schließlich auch direkt danach zusammen im Bett .
Sie hat bereits seit dem ersten Sex solche Dinge gesagt und mich immer wieder mal weggestoßen . Das ist alles nichts neues gewesen .
Einiges hatte ich auch mit ihr besprochen . Das Ganze ist ca. 2 Wochen her ....
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie wäre es dann jetzt, wenn du die anderen Fragen beantwortest?
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Alles sehr verwirrend. Habt ihr ein Safe Word vereinbart das dir klar signalisiert, dass du ganz klar aufhören musst?
Ich verstehe, wie alle anderen Vorposten, wirklich nicht was “mit nicht mehr kann” gemeint sein soll.
Wenn sie seit diesem Vorfall zurückgezogen ist dann sagt dir das schon deutlich genug, dass du da offenbar eine Grenze überschritten hast, und dass ihr das nur mit gemeinsamem Reden klären könnt.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Es ist sehr schwer aus deinennTexten zu verstehen, wie es wirklich abläuft bei euch, wo erotische Spielerei aufhört und Ernst anfängt. Und ich glaube, dass auch du und deine Freundin eben genau das nicht ganz klar sagen könnt.
Offensichtlich spielen Dominanzspiele bei euch eine Rolle. Das ist dann gefährlich, wenn man da die Grenzen nicht klar abgesprochen habt und das habt ihr wohl nicht.

Auch ich würde aus deinen ersten Postings eine Vergewaltigung rauslesen. Dass das hier allen Leser*innen so geht, sollte dir zu denken geben. Nicht der Täter entscheidet, wie es "gemeint" war. Das entscheidet das Opfer und ggfs die Justiz.
Sexuelle Gewalt ist Gewalt, wenn noch so liebevolle Dinge gegen den Willen des anderen geschehen. Und das scheint hier passiert zu sein. Vergewaltigung kann auch passieren, wenn man sich liebt. Sie kann aus liebevollem Kuschelsex heraus geschehen, nämlich dann wenn ein Nein (bewusst) und gegen die Absprache überhört wird.

Opfer haben oft das Problem, dass sie den Täter trotz der Gewalt lieben und daher bei ihm bleiben. Egal ob sexuelle Übergriffigkeit oder bei Schlägern. Liebe hat nichts damit zu tun. Das ist kein Argument.

Du liebst deine Freundin? Gut! Dann tue alles dafür, dass euer Sex gut für beide ist. Ich würde mich ernsthaft für das Geschehene entschuldigen und ein Saveword einführen. Das ist das absolute Minimum.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist sehr schwer aus deinennTexten zu verstehen, wie es wirklich abläuft bei euch, wo erotische Spielerei aufhört und Ernst anfängt. Und ich glaube, dass auch du und deine Freundin eben genau das nicht ganz klar sagen könnt.
Offensichtlich spielen Dominanzspiele bei euch eine Rolle. Das ist dann gefährlich, wenn man da die Grenzen nicht klar abgesprochen habt und das habt ihr wohl nicht.

Auch ich würde aus deinen ersten Postings eine Vergewaltigung rauslesen. Dass das hier allen Leser*innen so geht, sollte dir zu denken geben. Nicht der Täter entscheidet, wie es "gemeint" war. Das entscheidet das Opfer und ggfs die Justiz.
Sexuelle Gewalt ist Gewalt, wenn noch so liebevolle Dinge gegen den Willen des anderen geschehen. Und das scheint hier passiert zu sein. Vergewaltigung kann auch passieren, wenn man sich liebt. Sie kann aus liebevollem Kuschelsex heraus geschehen, nämlich dann wenn ein Nein (bewusst) und gegen die Absprache überhört wird.

Opfer haben oft das Problem, dass sie den Täter trotz der Gewalt lieben und daher bei ihm bleiben. Egal ob sexuelle Übergriffigkeit oder bei Schlägern. Liebe hat nichts damit zu tun. Das ist kein Argument.

Du liebst deine Freundin? Gut! Dann tue alles dafür, dass euer Sex gut für beide ist. Ich würde mich ernsthaft für das Geschehene entschuldigen und ein Saveword einführen. Das ist das absolute Minimum.

hilfreichstes, sinnvollstes, einfühlsamstes posting hier!
lieber themenersteller - halt dich daran!
und geht vielleicht zu einer paar-/sexualberatungsstelle, das ist nichts komisches sondern was hilfreiches - denn (mal abgesehen von diesen vorfällen) euer sexualleben klingt etwas seltsam, da kann euch vermutlich wer auf einen freieren, entspannteren weg helfen ...

jedenfalls -
alles gute dir ...
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
Ich kann jetzt auch nicht sagen, dass ich alles verstanden habe. Aber mal aus eigener Erfahrung hatte ich auch schon seltene Momente, wo es für mich vorbei war, aber nicht für meinen Mann. Ich habe dann auch immer direkt Pause gesagt oder „ich kann nicht mehr“. Dann hat er auch sofort aufgehört, weil man ab dem Punkt dann als Frau auch einfach alles danach nicht genießt oder aushält. Ich beende den GV indem ich ihm dann zum Beispiel abschließend einen HJ oder BJ gebe. Ist keine Pflicht, aber ich muss mich da den anderen anschließen. Es wirkt verstörend. Rede mit ihr auf jeden Fall mal, wie sie da weiter vorgehen will und was ihr in Zukunft machen kann😊 auf Dauer wird das nämlich schief gehen….
Alles Gute euch weiterhin !
 

Benutzer171222  (28)

Öfter im Forum
Macht ihrs auch Anal? Versucht das wenn sie vaginal nicht mehr kann oder öass dir einen blasen..
 

Benutzer178411  (19)

Öfter im Forum
Ich teile LULU1234 LULU1234 Meinung. Dennoch bleibe auch dabei: du redest hier alles schön, so wie es Dir Grad passt, schwächst alles ab, versuchst raus zu winden.
Du sagst selbst, seit dem Sex wo Grenzen überschritten und vergewaltigend unterwegs warst, hat sich die Intimität ihrerseits verändert, distanziert. Überleg mal warum. Kapier endlich dass was sehr falsches verletzendes getan und damit Vertrauen zerstört hast.

vielleicht liebt sich dich als Mensch. Aber auch bzw. Grade deshalb hält sie vielleicht Zu dir. Häusliche Gewalt bleibt oft unter der Decke des Schweigens weil man den partner liebt und sich selbst einredet, dass es ja nur ein Versehen war.
ihr Rückzug sollte dir ein eindeutiges Zeichen sein. Dass du das hier abstreitest, schön reden willst, nicht einsiehst, ist für mich ein Alarmzeichen, dass es wieder passieren wird, weil du dich nicht unter Kontrolle hast.
SUCH DIR HILFE BEVOR ES ZU SPÄT IST!
 

Benutzer158338 

Verbringt hier viel Zeit
Beim Sex darf nichts passieren, was einer der Beteiligten nicht möchte. Das war hier aber eindeutig der Fall:
Leider ist es die letzten male etwas eskaliert ... sie konnte wie immer nicht mehr und ich habe einfach blind weiter gemacht (war in dem Augenblick einfach zu scharf) ... sie hat immer lauter gestöhnt & gerufen und mich immer brutaler weggestoßen ... ich habe sie jedes mal sofort wieder, so eng wie möglich an mich gezogen, bis ich endlich auch kam .... seit dem habe ich das Gefühl, dass etwas kaputt gegangen ist in unserer Beziehung .
Entgegen ihren Willen hast du ihren Körper benutzt und scheinst es einfach nicht zu verstehen. Dass da zwischen euch was kaputt geht ist nur die logische Konsequenz.
Nun wäre es an dir, zu verstehen und Einsicht zu zeigen, um danach mit ihr darüber zu reden. Wenn du das nicht kannst oder willst kann dir niemand helfen.
 

Benutzer184792  (29)

Ist noch neu hier
Ich denke mich hier anzumelden war ein Fehler, da mir hier keine(r) einen Ratschlag oder sonstiges gegeben hat bzw. will ... im Gegenteil ich werde hier von A bis Z als Vergewaltiger und absoluter Unmensch dargestellt .

Ich liebe meine Freundin und sie mich . Ihr habt doch keinerlei Ahnung über unsere Beziehung, ihr wisst gar nichts über uns .
Ich trage meine Freundin auf Händen und das im wahrsten Sinne des Wortes . Sie bekommt alles und noch mehr von mir .
Und das in allerlei Hinsichten, es fängt schon morgens an (wenn Sie noch am schlafen ist) gehe ich joggen und kaufe ihr, ihr Lieblings-Croissant, damit sie gut gelaunt in ihren Tag startet . Sie bekommt alle paar Wochen Blumen von mir und ich erkundige mich jeden Tag über ihr Wohlbefinden, wie ihr Tag war, ob es was neues gibt etc.
Sie wird mit Geschenken von mir überhäuft, sie hat mir schon mehrmals gesagt, dass sie es niemals für möglich gehalten hätte, so einen Mann wie mich kennenzulernen und sie durch mich die reichste & glücklichste Frau der Welt ist .
Ich könnte hier noch so vieles erwähnen, was 95% in diesem Forum niemals für Ihre Freundin tun würden ...
Aber ich werde hier als absolutes widerliches Monster betitelt ... unfassbar .
Ist okay, ich bekomme das auch ohne eure Hilfe in den Griff .
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Du kannst nichts tun, als mit ihr gemeinsam zu reflektieren, was da geschehen ist und warum das geschehen konnte.

Du kannst nichts tun, als kleine Brötchen zu backen, dich zurück zu nehmen und abzuwarten, was sie daraus machen möchte.

Welchen Namen sie dem Kind gibt, Missbrauch, Vergewaltigung, Nötigung oder vielleicht, wenn du Glück hast, einfach "wir vergessen das", liegt bei ihr.

Das einzige was du tun kannst ist, ihre Entscheidung, ihren Umgang damit gelten zu lassen. Wie auch immer das ausfällt.

Außerhalb der Beziehung kannst du mehr tun. Du kannst dir Hilfe suchen und das solltest du auch. Das was da geschehen ist, macht auch etwas mit dir, auch wenn du es erst jetzt merkst, wo dir hier, anonyme Menschen, einen Namen geben, für das was du getan hast.

Einen Konsens zu finden, bei dieser Problematik ist nicht einfach.
Jetzt, nach dem was geschehen ist, ist es noch schwieriger bis unmöglich.

Ich höre auf, wenn ich nicht mehr kann und es gibt auch keine Ersatzhandlungen, weil ich nicht mehr kann. Und da braucht man jetzt auch nicht Begriffe zerlegen und ergründen was sie meint, sie kann nicht mehr,dann muss sie auch nicht mehr. Fertig.
Keine Minute, keine halbe Stunde, nicht noch was anderes, null, gar nix.

Darüber dürft ihr dann natürlich ausführlich sprechen, gemeinsam überlegen, was ihr anders machen könnt, von vornherein, nicht wenn es zu spät ist.
Wenn dann gar nichts geht, dann passt es eben sexuell nicht. Das ist traurig, aber das passiert.

Du versuchst es zu erzwingen, du versuchst sie daran zu "gewöhnen".

Warum versuchst du in erster Instanz, sie an deinen Sex zu gewöhnen? Warum gewöhnst du dich nicht an ihren? Warum kommst du nicht schneller zum Orgasmus? Warum brauchst du so lange?

Wenn dir das unlogisch erscheint, dann überlege, ob es mehr Sinn ergibt, auf der anderen Seite sie zu gewöhnen. Das ist genauso schwierig bis nicht möglich.
Wenn sie selbst sich dazu entscheidet, ist es das eine, wenn sie jederzeit abbrechen kann, ist das auch okay. Was nicht okay ist, ist, dass du für sie entscheidest und du erst abbricht, wenn du es für nötig hältst.

Nun ist der Abbruch erstmal da. Das ist gut und du solltest dich körperlich erstmal von ihr fern halten. Ich würde an deiner Stelle nicht eine körperliche Interaktion beginnen, die nicht von ihr initiiert wird.
Gib ihr Raum. Im wahrsten Sinne des Wortes. Gib ihr Platz, gib ihr Abstand, gib ihr das Gefühl, dir wieder vertrauen zu können und dass du sie und ihren Körper und ihre Intimsphäre respektierst.

Und initiiere dafür das Gespräch. Öffne dich und lass sie auf dich zukommen.
Vielleicht wirst du viel ertragen und aushalten müssen, so wie hier, in den Reaktionen, die du bisher bekamst.
Halte es aus!
Und wenn du es nicht aushalten kannst, dann such dir professionelle Hilfe.

Erdrücke jetzt nicht ihre Emotionen, ihr Erleben und ihre Gefühle dir gegenüber, so wie du ihren Körper unter deinem erdrückt hast.

Vielleicht gibt es noch den Hauch einer Chance, dass zu retten.
Dazu musst du aber jetzt verstehen, dass du einen großen, großen Fehler gemacht hast.
 

Benutzer177597 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich trage meine Freundin auf Händen und das im wahrsten Sinne des Wortes . Sie bekommt alles und noch mehr von mir .
Und das in allerlei Hinsichten, es fängt schon morgens an (wenn Sie noch am schlafen ist) gehe ich joggen und kaufe ihr, ihr Lieblings-Croissant, damit sie gut gelaunt in ihren Tag startet . Sie bekommt alle paar Wochen Blumen von mir und ich erkundige mich jeden Tag über ihr Wohlbefinden, wie ihr Tag war, ob es was neues gibt etc.
Sie wird mit Geschenken von mir überhäuft, sie hat mir schon mehrmals gesagt, dass sie es niemals für möglich gehalten hätte, so einen Mann wie mich kennenzulernen und sie durch mich die reichste & glücklichste Frau der Welt ist .
Ich könnte hier noch so vieles erwähnen, was 95% in diesem Forum niemals für Ihre Freundin tun würden ...
Aber ich werde hier als absolutes widerliches Monster betitelt ... unfassbar .

Was genau hat denn Materielles nun mit der Tatsache zu tun, dass du eine Grenze überschritten hast, die du nicht überschreiten darfst?

Nur, weil du deine Freundin liebst und ihr Geschenke machst, heißt es noch lange nicht, dass du ein "Nein" überhören kannst.

Was ist das überhaupt für ein Vergleich?

Wenn du ein Problem mit eurem Sexleben hast, dann sprich mit ihr. Versuch eine Lösung zu finden. Aber doch nicht so, dass du weitervögelst, während sie bereits kämpft und dabei ist, dich wegzustoßen.

Ist das echt so schwer zu verstehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich denke mich hier anzumelden war ein Fehler, da mir hier keine(r) einen Ratschlag oder sonstiges gegeben hat bzw. will ... im Gegenteil ich werde hier von A bis Z als Vergewaltiger und absoluter Unmensch dargestellt .

Ich liebe meine Freundin und sie mich . Ihr habt doch keinerlei Ahnung über unsere Beziehung, ihr wisst gar nichts über uns .
Ich trage meine Freundin auf Händen und das im wahrsten Sinne des Wortes . Sie bekommt alles und noch mehr von mir .
Und das in allerlei Hinsichten, es fängt schon morgens an (wenn Sie noch am schlafen ist) gehe ich joggen und kaufe ihr, ihr Lieblings-Croissant, damit sie gut gelaunt in ihren Tag startet . Sie bekommt alle paar Wochen Blumen von mir und ich erkundige mich jeden Tag über ihr Wohlbefinden, wie ihr Tag war, ob es was neues gibt etc.
Sie wird mit Geschenken von mir überhäuft, sie hat mir schon mehrmals gesagt, dass sie es niemals für möglich gehalten hätte, so einen Mann wie mich kennenzulernen und sie durch mich die reichste & glücklichste Frau der Welt ist .
Ich könnte hier noch so vieles erwähnen, was 95% in diesem Forum niemals für Ihre Freundin tun würden ...
Aber ich werde hier als absolutes widerliches Monster betitelt ... unfassbar .
Ist okay, ich bekomme das auch ohne eure Hilfe in den Griff .
Schade dass du das so siehst.

Du rechtfertigst dich sehr. Das brauchst du nicht.
Es ist schön, dass dir deine Freundin so wichtig ist. Und das glaube ich dir auch. Trotzdem hast du eine Grenze überschritten. Und das weißt du auch, sonst wärst du jetzt nicht so aggressiv.
Nur weil man jemanden liebt, heißt es nicht dass es immer leicht ist Grenzen einzuhalten. Mütter schreien ihre Kinder an, für die sie sich vor den Zug werfen würden. Väter zerren das wütende Kind grob zum Auto, wenn es mal wieder trödelt und würden ihm trotzdem Niere und Leber geleichzeitig spenden.

Das Minimum wäre für dich mit ihr ein klares Save Word auszumachen. Eines wo du WIRKLICH aufhörst. Egal, wie groß die Lust ist. Denn wenn man sich dabei nicht auf seinen Partner verlassen kann, dann ist Sex nicht möglich.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr habt doch keinerlei Ahnung über unsere Beziehung, ihr wisst gar nichts über uns .
Deswegen haben wir doch nachgefragt - du uns aber keinerlei Antworten gegeben.
Ich könnte hier noch so vieles erwähnen, was 95% in diesem Forum niemals für Ihre Freundin tun würden ...
Du kennst auch "uns" nicht. Wie kommst du zu solch einer Aussage? Auch das ist nicht gerecht.
Aber ich werde hier als absolutes widerliches Monster betitelt ... unfassbar .
Das stimmt nicht. Das hat keiner geschrieben! Deinen Schilderungen nach, war es aber eindeutig eine Vergewaltigung. Selbst auf Nachfragen, die das eventuell hätten anders darstellen können, kam nichts von dir.

Bitte schiebe deshalb nicht uns die Schuld in die Schuhe.

Denk mal darüber nach. In Ruhe. Lies die Beiträge und versuche zu verstehen, wie wir das auffassen müssen, wenn man deinen Beitrag liest.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
da mir hier keine(r) einen Ratschlag oder sonstiges gegeben hat bzw. will ...
falsch. man hat dir ratschläge gegeben, wie du mit dem problem umgehen kannst und nicht wieder zum täter wirst. das es nicht das ist, was du hören willst ist eine andere sache.

hättest du sie nicht a) vergewaltigt laut deiner ersten schilderung, b) das ganze heruntergespielt und c) auch noch die befriedigung deiner bedürfnisse in den vordergrund gesetzt wären die antworten ganz anders ausgefallen.

a) wäre sogar noch irgendwie zu verzeihen (wobei das letztlich an ihr läge), wenn nicht b) und c) wären.
 

Benutzer178411  (19)

Öfter im Forum
Ich denke mich hier anzumelden war ein Fehler, da mir hier keine(r) einen Ratschlag oder sonstiges gegeben hat bzw. will ... im Gegenteil ich werde hier von A bis Z als Vergewaltiger und absoluter Unmensch dargestellt .

Ich liebe meine Freundin und sie mich . Ihr habt doch keinerlei Ahnung über unsere Beziehung, ihr wisst gar nichts über uns .
Ich trage meine Freundin auf Händen und das im wahrsten Sinne des Wortes . Sie bekommt alles und noch mehr von mir .
Und das in allerlei Hinsichten, es fängt schon morgens an (wenn Sie noch am schlafen ist) gehe ich joggen und kaufe ihr, ihr Lieblings-Croissant, damit sie gut gelaunt in ihren Tag startet . Sie bekommt alle paar Wochen Blumen von mir und ich erkundige mich jeden Tag über ihr Wohlbefinden, wie ihr Tag war, ob es was neues gibt etc.
Sie wird mit Geschenken von mir überhäuft, sie hat mir schon mehrmals gesagt, dass sie es niemals für möglich gehalten hätte, so einen Mann wie mich kennenzulernen und sie durch mich die reichste & glücklichste Frau der Welt ist .
Ich könnte hier noch so vieles erwähnen, was 95% in diesem Forum niemals für Ihre Freundin tun würden ...
Aber ich werde hier als absolutes widerliches Monster betitelt ... unfassbar .
Ist okay, ich bekomme das auch ohne eure Hilfe in den Griff .
Du lebst in deiner eigenen Welt. Kritik, andere Meinungen lässt du nicht gelten oder akzeptierst du nicht.

alles was du da geschrieben... das meiste davon sollte für eine Beziehung selbstverständlich sein. Der Rest... versuchst du sie damit zu ködern? Zu kaufen? Materiell und psychisch an dich zu binden? Willst du ihr damit zeigen wer der dominante part in der Beziehung ist?
Ok, bis dahin ist erst mal nicht passiert. Außer dass du versuchst sie damit manipulieren. Das finde ich persönlich schon als sehr arschig, aber ok.

Aber all das gibt dir nicht das Recht, sie beim sex gegen ihren Willen weiterhin zu penetrieren und einfach weiterzumachen obwohl sie deutlich sagt und zeigt dass du aufhören sollst.
und all das entschuldigt dein Verhalten auch nicht. Es zeigt nur um so deutlicher, wie du sie zu manipulieren versucht und wie du sie von dir abhängig machen willst, ihr ein schlechtes Gewissen machen willst weil. Du sie „ja so schrecklich doll liebst“.
du zeigst keinerlei Einsicht oder Reue. Bringst nur Ausreden vor. DArum halte ich dich (weiterhin) für gefährlich.

du hast sehr viele Ratschläge bekommen, aber - selbstverliebt - willst du sie nicht hören oder wahrhaben.
auch dein „Gegenangriff“ auf die PL-Comunity hier spricht Bände.
Anstatt dass du hier jetzt auf die PL-Comunity los gehst, solltest du lieber mal Die fragen durchlesen und beantworten sowie dir die ganzen Ratschläge mal annehmen.
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Ich glaube dir das es schwer ist sich selbst in nicht so gutem Licht zu sehen, das zu akzeptieren.
Vielleicht hilft dir folgendes nachzuvollziehen wie hier viele zu der Einschätzung kommen das bei der beschriebenen sexuellen Handlung etwas gewaltig schief gelaufen ist. Wie würdest du es einschätzen, wenn deine Freundin dir folgendes erzählt:
"Mit meinem ex Freund ist es zum Schluss immer öfter eskaliert. Ich konnte irgendwann nicht mehr beim Sex, aber er hat einfach immer weiter und weiter gemacht. Es war ihm ganz egal. Er hat ihn einfach blind immer wieder rein gesteckt... ich habe mich gewehrt... gerufen... ihn weg gestoßen, so doll ich konnte... aber er war stärker. Er hat mich festgehalten, immer wieder zu sich gezogen. Bis irgendwas in mir kaputt gegangen ist."

Den Text habe ich mir nicht ausgedacht. Ich habe aus folgendem nur die Perspektive geändert.

Leider ist es die letzten male etwas eskaliert ... sie konnte wie immer nicht mehr und ich habe einfach blind weiter gemacht (war in dem Augenblick einfach zu scharf) ... sie hat immer lauter gestöhnt & gerufen und mich immer brutaler weggestoßen ... ich habe sie jedes mal sofort wieder, so eng wie möglich an mich gezogen, bis ich endlich auch kam .... seit dem habe ich das Gefühl, dass etwas kaputt gegangen ist in unserer Beziehung .

Beantworte am besten nicht hier wie der Text aus Ihrer Perspektive formuliert auf dich wirkt. Das macht es nur schwerer.
Geh lieber in dich und überleg dir das für dich alleine. Und zieh die Konsequenzen: Sprich mit deiner Freundin und such dir ggf. Hilfe.

Keiner sagt das du deshalb ein komplettes Monster bist. Aber in der Situation ist etwas arg schief gelaufen. Selbst wenn auch deine Freundin es nicht als Vergewaltigung empfindet (wenn sie das sagt ist es aber mit Vorsicht zu genießen, da kann auch viel Eigen- und Fremdschutz drinstecken), kann das wahnsinnig schnell dahin abdriften. Legt deshalb auf jeden Fall ein Saveword fest.
Wenn Sie es aber so als Zwang empfunden hat wie es in deiner Schilderung rüberkommt solltet ihr euch beide Hilfe suchen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren