Freundin hat starke Abneigung gegenüber "aufgehübschten" Frauen

Benutzer106269 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo
Es gibt etwas, was mir bei meiner Freundin (25) mittlerweile schon etwas zu denken gibt:
Meine Freundin hat eine Abneigung, um nicht zu sagen Abscheu, gegenüber anderen jungen Frauen, welche ich sag es mal so, ihre Weiblichkeit optisch etwas hervorheben. Dies kann z.B. sein durch die Schuhe (High Heels etc.), Röcke oder entsprechendes Styling. Um Missverständnissen vorzubeugen, es geht hier nicht primär um die Art von Frauen, die am Wochenende äußerst aufreizend sowie schon leicht angetrunken herumstolzieren und bei denen man nur noch den Kopf schütteln kann. Für sie ist selbst nur irgendein modischer Rock in der Regel schon Grund genug zur Aufregung. Wenn es nach ihr ginge, müssten Frauen genauso angezogen sein und sich genauso nicht schminken wie Männer (das ist nicht meine Interpretation, sondern hat sie sinngemäß gesagt). Reizwäsche ist im Übrigen ebenfalls ein No-Go.
Ihre Abneigung äußert sich darin, dass sie sich über die Personen aufregt und ihren Charakter in Frage stellt ("nicht selbstbewusst", "Tussi", "will nur Aufmerksamkeit", "versteckt sich hinter Äußerem" etc.). Weiterhin tut sie diese Meinung bei jeder sich bietetenden Gelegenheit kund, als ob sie etwas beweisen müsste.

Sie selbst trägt folgerichtig "prüde statt Prada". Das kann ich verstehen, jeder soll sich ja wohlfühlen. Doch ich finde einfach ihre Einstellung gegenüber anderen intolerant und auch oberflächlich (ironischweise genau das, was sie den anderen vorwirft), abgesehen davon, dass es mir mittlerweile doch auch auf die Nerven geht, wie sie ständig so über andere urteilt - übrigens auch über Leute, die ich persönlich kenne und schätze. Ich habe sie darauf auch schon mal angesprochen, aber es hat sich für mich als schwierig herausgestellt, mit ihr über solche Themen zu diskutieren, da sie sehr schnell dabei ist, mir Oberflächlichkeit vorzuwerfen und ich auf solche Diskussionen keine Lust mehr habe. Wenn ich zum Beispiel äußere, dass ich High Heels sexy finde, pathologisiert sie dies gleich, indem sie mir vorwirft, bei mir wäre "etwas nicht in Ordnung".

Ich würde gerne mal wissen, was ihr dazu sagt. Ich selbst finde ja die Einstellung meiner Freundin schon etwas hart und auch irritierend, und ich bin besorgt, dass sie damit etwas kaschieren will. Oder interpretiere ich da zu viel hinein und das ist "normal"? :confused:
 
M

Benutzer

Gast
Ihre Meinung in allen Ehren, aber es sollte in ihrem Alter doch wohl reichen, diese einmal kund zu tun.

An deiner Stelle hätte ich der Dame schon längst gesagt, wie ihre ständige Nörgelei wirkt. Nämlich wie Neid. Wenn jemand ständig betont, dass Frauen, die sich in irgendeiner Art aufreizend oder hübsch kleiden oder auch nur schminken, billig sind etc, dann liegt bei mir der Verdacht nahe, dass sich da jemand bedroht fühlt und selbst ein arges Problem mit dem Selbstbewusstsein hat.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Normal ist das nicht. Hört sich für mich so an, als hätte deine Freundin entwicklungstechnisch nur die erste Welle des Feminismus durchgemacht und wäre bei Alice Schwarzer in den frühen 80ern hängengeblieben. Ich fürchte, du kannst daran nichts ändern. Wenn, dann müsste bei ihr selbst ein Knopf aufgehen.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Doch ich finde einfach ihre Einstellung gegenüber anderen intolerant und auch oberflächlich (ironischweise genau das, was sie den anderen vorwirft)
Ich denke, das hast du ganz richtig erkannt.
Ganz genau das solltest du ihr mal so vor die Nase halten. Mal sehen, wie sie darauf reagiert.
 

Benutzer104879  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hm, ich gehöre ja auch eher zur "prüde statt Prada"-Fraktion, und ab und an "ertappe" ich mich auch dabei, beim Anblick der einen oder anderen schick gemachten Dame "ganz schön aufgetakelt!" oder "wer so aussieht hat sicher sonst nichts zu tun" zu denken - dabei weiß ich doch eigentlich genau, dass ein schönes Äußeres oder das Bemühen um einen sexy Look kein Persönlichkeitsdefizit darstellt, sondern einfach nur das: sich schön und Wohl im eigenen Körper fühlen zu wollen und vielleicht auch zu zeigen, "was man hat".
Vermutlich kommen mir diese ungewollten Gedanken, weil ich weiß, dass ich nicht so toll aussehe wie diese Mädels und auch zu bequem bin, mich täglich aufzuhübschen. Da kommt mir der Gedanke, dass ich mich, statt mich zu schminken, ja mit tiefsinnigeren Dingen beschäftige, ja sehr gelegen, so sehe ich zwar nicht besser aus, kann mir aber noch immer einbilden, wenigstens der bessere Mensch zu sein, obwohl auch das wieder ein unglaublicher Trugschluss ist. Aber ich versuche, mir diese unschönen Gedankengänge abzugewöhnen :smile:
Vielleicht hegt deine Freundin in sich ja ähnliche Gedanken?

Genauso wie beim Klischée-Mauerblümchen steckt oft auch in den "Prada-Girls" ein interessanter Mensch drin, den findet man aber nur, wenn man sich die Mühe macht, mehr als nur das Äussere kennen zu lernen.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Wow, ich hatte mal eine Freundin, die genau so war (ob sie es immernoch ist, weiß ich nicht, wir haben keinen Kontakt mehr)! Ich frag mich gerade, ob du mit ihr zusammen bist. ;-) Ich hab es bei dieser Freundin immer auf furchtbare Unsicherheit und Neid geschoben, auch weil sie sehr klein und aknegeplagt war. Hat deine Freundin Probleme in der Richtung?
Hast du ihr schonmal vorgeschlagen, sich selbst etwas aufzustylen, damit sie sieht, dass es gar nicht "schlimm" ist, selbst etwas aus sich zu machen, sondern dass man sich damit sehr wohlfühlen kann? Ich kann dir auch nicht sagen, in wie weit man an dieser Nörgelei als Partner etwas ändern kann, im Zweifelsfall wäre wohl ein Therapeut der richtige Ansprechpartner, um rauszukriegen, woher dieser Neid kommt.
Wie lange seid ihr denn zusammen? Ist sie von Anfang an so gewesen? Ich gehe ja nicht davon aus, dass du dich nur deswegen von ihr trennen würdest, aber ich kann mir auch vorstellen, dass das sehr nervt und die Beziehung auf Dauer belastet..
 

Benutzer106269 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab es bei dieser Freundin immer auf furchtbare Unsicherheit und Neid geschoben, auch weil sie sehr klein und aknegeplagt war. Hat deine Freundin Probleme in der Richtung?
Ich finde sie attraktiv, aber sie hat wie jeder Mensch halt so ihre Problemstellen. Ich habe in der Tat den Eindruck, sie ist in der Beziehung sehr unsicher, obwohl sie immer behauptet, sie gefalle sich so wie sie ist.
Hast du ihr schonmal vorgeschlagen, sich selbst etwas aufzustylen, damit sie sieht, dass es gar nicht "schlimm" ist, selbst etwas aus sich zu machen, sondern dass man sich damit sehr wohlfühlen kann?
Hab ich versucht. Ist schwierig, sie behauptet ja, sie ist zufrieden mit sich, ergo braucht sie auch nichts machen. Außerdem kommt dann immer das Argument, ich wollte sie ändern, weil sie mir so nicht gut genug gefiele.
Ist sie von Anfang an so gewesen?
Wir sind ca. 1 Jahr zusammen. Ich denke schon, dass sie von Anfang an mit ihren Gedanken so war, das war mir aber damals nicht klar. So deutlich wie jetzt ist es erst geworden, nachdem ihr bewusst wurde, dass eine Frau für mich nicht unbedingt unattraktiver wird, wenn sie optisch etwas aus sich macht.
 

Benutzer99146 

Benutzer gesperrt
extreme kritik an oberflächlichkeit und an äußerlichkeiten üben vor allem die menschen, die sich dieser betrachtungsweise nicht gewachsen fühlen bzw. die damit schlechte erfahrungen verknüpfen. es entwickelt sich ablehnung, manchmal hass. in wahrheit leiden diese menschen wohl trotzdem weiter und wollen eigentlich dazu gehören.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Es ist deiner Freundin natürlich gestattet ihre Einstellung gegenüber Kleidung zu vertreten, welche die Weiblichkeit der Frau besonders betont und zur Geltung bringt. Dass sie hingegen vorschnell und pauschal ständig über andere Frauen urteilt, die sich aufreizender und modischer kleiden als sie selbst es tut, ist in der Tat reichlich intolerant. Denn letztlich ist sie ja nicht gezwungen in solchen Klamotten herumzulaufen, die sie angeblich so schlimm findet und wenn sie sich selbst wohl in ihrer Haut fühlt und sich attraktiv findet, kann es ihr doch egal sein wie andere das mit ihrer Kleidung handhaben und kann mit einem amüsierten Lächeln darüber hinwegsehen.

Dass es dich stört, wenn sie permanent ihre Abneigung gegen jene Frauen, die du teilweise auch noch gut kennst, zum Ausdruck bringt, ist schon verständlich und kann dich mitunter auch in peinliche Situationen bringen.

Wenn sie schon meint ständig solche verallgemeinernde Werturteile fällen zu müssen, dann sollte sie diese doch wenigstens auch begründen können. Sie sollte dann mal versuchen dir eine plausible Erklärung dafür zu liefern warum Frauen, die sich betont weiblich kleiden, nicht selbstbewusst sein können, warum sie dadurch zwangsläufig vom Verhalten her Tussis sind, warum es so schlimm ist, mitunter eben auch dadurch, aufzufallen und nach Aufmerksamkeit zu suchen und weshalb sie automatisch annimmt, dass sich ein schlechter Charakter hinter dem auffallenden Äusseren verstecken muss.

Wenn deine Freundin sich bei der Nase nimmt und über genügend Selbsterkenntnis verfügt, dann wird sie einsehen müssen, dass all diese pauschalen Vorurteile subjektiv gefällt werden und es für diese Art der Verallgemeinerung keine objektive Grundlage geben kann. Folglich kommt sie also nicht umhin sich damit auseinanderzusetzen, wieso sie zu denjenigen Leuten gehört, die Menschen in entsprechenden Outfits dermassen bewerten und abwerten.

Entweder sie hat überzogene und etwas befremdliche moralische Werte, missgönnt anderen Frauen ihren Spass in der Öffentlichkeit und ihre aufgeschlossene Art, die diese u.a. mit ihrer Kleidung zum Ausdruck bringen und verbindet damit automatisch Lasterhaftigkeit, die ihr persönlich missfällt. Oder aber sie möchte insgeheim gerne auch so sein wie jene Frauen, mal mit schicken Klamotten ausgehen, ebenfalls auffallen und dementsprechende Aufmerksamkeit bekommen. Sie traut sich dies aber nicht, da sie das Gefühl hat nicht der Typ dafür zu sein, weil sie sich nicht für attraktiv und/oder extrovertiert genug hält. Oder es ist vor allem die Eifersucht, die ihr zu schaffen macht, weil sie bemerkt hat, dass du Frauen, die äusserlich etwas aus sich machen, durchaus attraktiv findest und einige solcher Frauen auch zu deinem Freundeskreis gehören. Vielleicht hat sie früher die Erfahrung machen müssen, dass vor allem Frauen, die sich entsprechend zurecht machen, bei den Männern, an denen sie selbst interessiert war, besser angekommen sind.

Kann sein, dass einige Klischees auf einige Personen zutreffen mögen, aber genauso gibt es gerade in diesem Fall die gleichen Klischees auch für die gegenteilige Personengruppe. Mag sein, dass einige nicht selbstbewusste Frauen sich hinter einem auffälligen Look verstecken. Genauso wird aber Frauen, die sich stets wie Männer kleiden, sich nie schminken und zurecht machen, ebenfalls schon mal unterstellt, sie seien nicht selbstbewusst genug, um zu sich und ihrer Weiblichkeit stehen zu können.

Natürlich ist das ebenfalls Blödsinn, denn selbstbewusste Menschen können sich auf diese oder aber auch auf jene Art und in allen erdenklichen Varianten kleiden, sofern sie sich ihrer selbst damit bewusst sind, ihre Identität damit für sich optimal zum Ausdruck bringen und sich selbst darin wohl fühlen.

Die Gründe sind also vielfältig sowie individuell verschieden, warum sich jemand so oder so kleidet. Genauso wie es individuell ist, ob ein Mann dieses oder jenes Outfit an einer Frau anziehender findet oder ob ihm das egal ist, weil er sich aus der Kleidung, die eine Frau trägt, nicht viel macht. Dich allerdings zu pathologisieren, weil du High Heels sexy findest, ist absurd und lächerlich, denn wenn man diese/ihre Ansicht als Massstab nehmen würde, dann würde mit sehr vielen Männern hierzulande etwas nicht stimmen. Das kannst du durchaus versuchen ihr klar zu machen und du kannst sie bei Gelegenheit auch darauf hinweisen, dass sie mit solchen Aussagen eher keine Pluspunkte bei dir sammelt.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit diesen Aussagen ihre wahren Gefühle gegenüber solchen Frauen, wie auch immer diese sein mögen, kaschieren möchte.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde an deiner Stelle ganz pragmatisch daran gehen. An ihrer Einstellung wirst du nichts ändern können (das kann man nie), ein solcher Versuch wäre stressig und erfolglos.

Der für mich schlimmste Punkt an den von dir aufgezählten Dingen ist auch nicht, dass sie diese Einstellung hat, sondern dass sie damit andere Menschen/Frauen, mit denen du befreundet bist, herabwertet. (Der Grund dafür ist vermutlich Eifersucht und Verlustangst :zwinker:.) Aber das ist egal. In einer Beziehung kann man vom Partner erwarten, dass er andere Menschen respektiert, mit denen man befreundet ist. Ich als Vegetarierin akzeptiere auch den hohen, regelmäßigen Fleischkonsum mancher Freunde meines Freundes und ihre Neckereien in meine Richtung damit, obwohl mich das manchmal auch nervt. Wenn man jemanden liebt, akzeptiert man auch seine Freunde und beleidigt sie nicht, erst Recht nicht permanent im Stil deiner Freundin.

Und genauso würde ich ihr das auch sagen. Dass Respekt vor dir als Mensch auch heißt, vor deinen Freunden zumindest so viel Respekt zu haben, dass sie sie nicht ständig beleidigt. Auch, wenn das hinter dem Rücken dieser Frauen ist, beleidigt sie sie ja trotzdem, indem sie ihnen ständigen Mangel an Selbstbewusstsein und "es nötig haben" unterstellt.

Wenn ihr es da zu einem befriedigenden Kompromiss schafft, dann denke ich, dass du mit dem Rest dieser kleinen Marotte wirst leben können :zwinker:. Ich denke, das schlimmste ist wirklich, wenn sie Menschen beleidigt und herabwertet, die du schätzt. Und genauso solltest du es ihr auch erklären können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren