Freundin hat sehr viele ex-Freunde

Benutzer156525  (33)

Ist noch neu hier
Seit langem nicht mehr hier gewesen, nun würde ich gerne kurz eure Meinung oder Tipps anhören.

Es geht um meine Freundin. Also sie hat relativ viele Beziehungen gehabt und auch Sex gehabt in Nicht-Beziehung. Ich weiß, dass sowas eigentlich fast normal ist, aber irgendwie komme ich damit nicht klar. Wie kommt ihr damit klar? Wie soll ich mich umdenken, damit ich sie weiter mit ihr zusammen sein kann?

Das Problem ist z.B. dass sie auch mit guten Kumpel von mir geschlafen hatte. Wusste halt niemand, bis wir zusammengekommen sind....
 

Benutzer140686  (32)

Meistens hier zu finden
Warum gibst du dem ganzen eine negative Bedeutung? Frei dich doch das sie so “erfahren“ ist.
Das Problem ist nicht, dass sie viel Sex hatte. Das Problem ist, dass du damit ein Problem hast.
Wie lange seit ihr jetzt schon zusammen?
 

Benutzer156205  (22)

Ist noch neu hier
Damit hätte ich auch eine Art Problem. Zumindest würde ich mich nicht drüber freuen, wenn mein Partner(in) schon in sämtlichen Betten war... Mit Ex-Freunden ist das ganze normal, da würde ich nie was sagen. Aber die Geschichte mit dem guten Kumpel fände ich auch nicht so schön. Am besten versuchst du es einfach zu akzeptieren, hast ja das recht zur Annahme, dass ihr das nicht viel bedeutet hat.. Und mit den Partnern in einer Beziehung, das ist normal, hast du ja denke ich mal schließlich auch. Die Vergangenheit gehört zum Partner muss man halt tolerieren, oder es zumindest versuchen.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Findest Du "hey, schön das Sex für Dich nichts besonderes ist und Du einfach mit jedem halbwegs hübschen Kerl ins Bett steigst" eine sonderlich positive Sache ?

Findest du "Ich bin neidisch, dass ich nicht so viel vögeln konnte, wie ich gern gewollt hätte?" eine positive Sache?
 
G

Benutzer

Gast
Wusstest du das vorher? Ich nehme an ja.

Ich finde das recht unfair, das jetzt zum Thema zu machen. Wenn man sich auf eine Beziehung mit jemand einlässt, dann hat man sich über sowas vorher Gedanlen zu machen.

Mir sind die Sexualpartner eines potentiellen oder meines Partners unwichtig. Es zählt das hier und jetzt.
Wenn ich damit ein Problem habe, dann von Anfang an, ansonsten würde ich es nicht mehr zur Sprache bringen.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich kann diese Gedanken und du lieber Ts bist ja nicht der erste hier im Forumirgendwie nicht nachvollziehen.
Ich wußte durch das Forum schon bevor ich mit meiner besseren Hälfte zusammen gekommen bin das sie einiges an Erfahrung hat. Aber irgendwie war das für mich nie ein Problem. Ich bin ja schließlich auch nciht erst seit gestern auf dem Markt und habe auch meine Erfahrungen. Selbst wenn ich jetzt irgendwo irgendwelchen Affairen von ihr über den Weg laufe stört mich das nicht, denn ich weiß das sie zu mir gehört.
Vieleicht gehöre ich aber auch zu der Spezies Mann die nie im Leben eine Jungfrau im Bett haben wollen, sondern es genießen wenn die Frau Erfahrung mitbringt. Insofern versuch mal deinen Blickwinkel zu ändern und sei froh das du ihr nicht alles beibringen mußt und du dir sicher sein kannst das sie Spaß am Sex hat
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Geht es dir jetzt primär darum, dass sie schon mit vielen Typen sex hatte oder darum, dass sie viele exfreunde hat? Punkt 2 könnte ich (auf völliger anderer Ebene) ja noch als Besorgnisfaktor nachvollziehen. Da würde ich die Sorge verstehen, dass sie vielleicht "zu schnell" eine Beziehung eingeht und dann schnell wieder abhüpft.

Zu der Sache mit dem sex: da kann ich wirklich nicht nachvollziehen, was dich daran stört. Allerdings kursieren solche Threads ja immer wieder hier, du bist also nicht alleine. Ich würde das an deiner Stelle positiv sehen: sie weiß nur dadurch wahrscheinlich sehr gut, was sie will. Also mein sex ist heute besser als zu meinen Anfängen. Und auch besser als vor 2 1/2 Jahren, als ich aus der letzten Beziehung kam. Das kommt ja nicht von nix :zwinker:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Hmm..da fällt mir Paracelsus ein...alles eine Frage der Dosis...

Denk mal rational drüber nach und schieb nicht deine Ängste vor dir her:

Hätte sie für ihr Alter sehr sehr viele Beziehungen gehabt..also immer nur so 1 - 5 Monatsbeziehungen...dann würde ich mir Gedanken um ihre Bindungsfähigkeit machen und ob es sich lohnt große Gefühle zu investieren, wenn der Nächste quasi schon fast die Klinke in der Hand hat. Das würde ich aber auch mit ihr besprechen und feststellen wollen, in wie fern sie vor hat mit mir länger zusammen zu bleiben.

Hätte sie für ihr Alter sehr sehr viele Sexpartner gehabt, würde ich gerne wissen warum und auch darüber mit ihr reden. Hat sie das gemacht, weil sie eigentlich Liebe und Geborgenheit gesucht hat, aber irgendwie Bindungsgestört ist? ...oder einfach nur, weil sich das angeboten hat...

Redet man darüber und bekommt durchdachte Anworten, dann wäre ich damit durchaus fein. Wenn ich durch das reden das Gefühl bekomme, dass die Beziehung nix werden kann, dann kann man das noch immer beenden. Übrigens...wenn ich oben schreibe "sehr sehr viele", dann meine ich z.B. bei nem Alter von 30 mehr als 10 Beziehungen und mehr als 30 Sexpartner..uuungefär.
Weiterhin geht es mir nicht darum den Menschen an sich zu bewerten, ich würde lediglich bewerten wollen ob er ZU MIR passt und MIT MIR eine Beziehung führen könnte. Freundschaften und Bekanntschaften stehen wieder auf einem ganz ganz anderen Blatt.
 

Benutzer155700 

Benutzer gesperrt
Ich verstehe das Problem nicht.

Zum einen bedeutet das ja nicht das sie untreu ist. Zum anderen bedeutet es aber, dass sie Erfahrung hat - das sollte man nicht unterschätzen ;-)
 

Benutzer153469  (26)

Benutzer gesperrt
Hey, meine ex Freundin hatte auch einige ex-Freunde und sex außerhalb der Beziehung. Am Anfang dachte ich auch ich komme damit nicht klar, aber mit dir Zeit ging es dann. im Nachhinein bin ich froh das ich geduldig war und ihr vertraut habe.
 

Benutzer154152 

Meistens hier zu finden
Ich würde da schon unterscheiden.... Wenn ich wüsste das mein/e Partner/in mit vielen geschlafen hätte die ich kenne wäre das sogar ein Trennungsgrund für mich. Irgendwie mag ich es nicht so haben wenn ich weiß das meine Freunde wissen wie mein/e Partner/in im Bett ist. Ist ja auch doof wenn der/die Partner/in auf extravagante Sachen steht und dann mein umfeld weiß was ich so mit ihr anstelle.
Wenn es Sex geschichten aus anderen Städten etc wäre,könnte ich drüber weg sehen.
Ich persönlich würde mich im Grund und Boden schämen wenn meine Freunde wissen würden das ich mit dem Gedanken gespielt habe meinen partner mit StrapsOn nehmen zu wollen,weil es ja sein Wunsch war. Da möchte ich lieber den Schein aufrecht erhalten das man nur "normales" macht.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Sieh es positiv: sie hat sich ausgelebt, das Gefühl etwas verpasst zu haben wird wenig bis gar nicht präsent sein. Sie wird wissen, was sie (im Bett) will und bringt Spaß und Erfahrung an der Sache mit.

Letztendlich hat sie ihre Vergangenheit zu dem Menschen gemacht, den du heute liebst. Schau lieber in die Zukunft.

Stört dich der Kumpel oder die Sache generell? Hast du Angst, sie könnte dich betrügen?
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Findest Du "hey, schön das Sex für Dich nichts besonderes ist und Du einfach mit jedem halbwegs hübschen Kerl ins Bett steigst" eine sonderlich positive Sache ?

Nur weil man viel Sex hat und dies auch abseits von Beziehungen, bedeutet das nicht, dass man jeden halbwegs hübschen Menschen nimmt und Sex als belanglos ansieht.

Und ja, ich finde es sehr positiv, wenn man bereits (sehr) viele Sexpartner hatte. :grin:
[doublepost=1443541401,1443541097][/doublepost]
Ich persönlich würde mich im Grund und Boden schämen wenn meine Freunde wissen würden das ich mit dem Gedanken gespielt habe meinen partner mit StrapsOn nehmen zu wollen,weil es ja sein Wunsch war. Da möchte ich lieber den Schein aufrecht erhalten das man nur "normales" macht.

Hat das einen bestimmten Grund?
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Sagen wir es mal so: Hier im Forum wird man die oft die Meinung finden, dass alles total cool ist etc. Aber abseits davon kenne ich jetzt ehrlich gesagt nicht so viele, die lautstark "Hurra!" schreien würden, wenn ihre Freundin (ggf. sehr wahllos) mal mit allem gevögelt hat, was nicht bei 3 auf den Bäumen war - überspitzt gesagt.

Hier im Forum wird man dies lockerer sehen, ja. Aber dies macht die "Beziehungsideale" hier deshalb nicht richtig, bzw. die "da draußen" nicht falsch. Es sind nur andere, die miteinander konkurrieren. Wer da etwas konservativer denkt, findet es halt nicht so doll, wenn die Freundin bei der Frage nach der Anzahl der Sexpartner erstmal minutenlang nachdenken muss und dann mit den Schultern zuckt. Andere sehen dies anders. Dies macht aber weder den TS noch seine Freundin zu einem schlechten Menschen. Da gehen einfach gewissen Ideale auseinander und man muss sehen, ob man sich arrangieren kann. Wenn nicht, passt es halt nicht.
 

Benutzer154152 

Meistens hier zu finden
naja der Grund ist halt das es niemanden angeht was ich im Bett mache oder mag. Und wenn andere aus meinem Umfeld wissen was meine Freundin bzw Freund mag weil die mit der schon im Bett lagen werden die auch halbwegs wissen was wir im Bett machen. Und das würde mich dann schon stören
[doublepost=1443541665,1443541566][/doublepost]MrShelby hat da schon recht. wenn man überlegt wieviele bürger es in deutschland gibt und wieviele user in diesem forum sind wir sehr in der minderheit die das meißte gelassen sehen. 95 % der deutschen bürger und mehr werden andere ansichten haben als wir im forum. nennen wir es mal prüdere ansichten.
 
G

Benutzer

Gast
Ich finde halt, sowas weiß man vorher und man sollte sich vorher darüber Gedanken machen.
Ein Weiberheld mit schlechtem Ruf, der überall bekannt ist, käme mir auch nicht ins Bett, aber ich kann nicht hingehen, ihn zu meinem Freund nehmen und mich hinterher beschweren.

Das ist wie verzeihen, aber es einem jahrelang vorhalten. Das geht nicht.

Wenn er sie so zur Freundin genommen hat, muss er es hinnehmen imho.
 

Benutzer154152 

Meistens hier zu finden
ich hab schon mehreren diese seite empfohlen und am ende hieß es immer ne sowas mach ich nicht. sowas gehört sich nicht. ihh ne so eine seite. daran erkennt man schon wie "anders" viele leute eingestellt sind.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Nunja, der Grossteil meines derzeitigen Umfeldes ist schon... extrem konservativ. :grin: Klosterdorf eben.
Dennoch wüsste ich persönlich(!) nicht, warum ich mich schämen sollte, etwas uassergewöhnlichere Dinge zu tun im sexuellen Bereich oder warum ich dies verheimlichen sollte.
 

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
Ehrlich gesagt tu ich mir jetzt ein wenig schwer, herauszufinden, wie viel "relativ viele Beziehungen" jetzt eigentlich sind. 5? 10? 20??? Wenn deine Freundin in deinem Alter ist, wären 5-10 wahrscheinlich in Ordnung, da könnte man sagen, dass ihre Durchschnittsbeziehung ein gutes Jahr gedauert hat. Das ergibt am Ende der Skala zwar eine "relativ hohe Summe" - aber ob das auch aussagekräftig ist?

Wichtiger fände ich an deiner Stelle, wie lange diese Beziehungen tatsächlich gedauert haben und warum sie zerbrochen sind. Hat sie Probleme, sich zu binden? Ist sie immer wieder an den Falschen geraten? usw.

du sagst, sie hätte auch außerhalb vom Beziehungen Sex gehabt. Oft? Und wenn ja, warum oder mit wem? Was waren die Begleitumstände? Einmal in einer Single-Phase mit einem Bekannten von sich Sex haben oder schon mehrere berüchtigte schwarze Büchlein mit Profilen aller Männer eurer Stadt zu füllen... das ist ein himmelweiter Unterschied.

Deshalb würde ich das alles jetzt allein auf Grund deines Beitrags auch nicht so eng sehen. Ich weiß nicht, was für dich relativ viel ist. Vielleicht wäre das für mich eine ganz normale Menge. Oder eben auch nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren