Freundin hat Angst Brust zu zeigen

Benutzer112083 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also an deiner stelle würde ich es ruog angehen..

Einfach in der passenden gelegenheit mal mit der hand vorbei streicheln... und je nach dem wie sie reagiert kannst du sie dann dort auch mehr berühren..

selbstverständlich nicht weiter machen wenn sie sofort abgeneigt reagiert..
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht versuchst du wirklich, das Thema eine Zeit lang ruhen zu lassen.
Sie weiß ja, dass du sehr gerne mal ihre Brüste sehen würdest. Sie weiß auch, dass du sie so wie sie ist schön findest. Sie weiß, dass du sie nicht weniger liebst, wenn es einen (eingebildeten oder tatsächlichen) kleinen "Makel" gäbe.
Vielleicht ist "Zeit geben und Geduld haben" wirklich der richtige Weg - auch wenn er dir einiges abverlangt.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich verstehe deine Freundin auch nicht.

Mensch Mensch, ein Körper ist ein Körper, egal welche "Makel" er hat. Aber so denke halt auch nur ich.
Wenn du ihn geil findest, und womöglich auch oben ohne geil finden würdest, verstehe ich ihre Bedenken nicht.
Überhaupt wenn man bedenkt, dass das Ganze schon neun Monate lang geht.

Lass sie mal in Ruhe, und hab keine Lust auf Sex (zumindest unterdrücke die Lust :grin:).
Wobei das für sie wahrscheinlich jetzt erstmal unerklärlich sein wird, eh klar, ihr hattet schon zu oft Sex "mit BH", also warum sollte es plötzlich anders werden?
Sie wird also schon gewohnt daran sein, dass ihr eh Sex habt, egal ob mit oder ohne BH.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das wäre mir echt zu kompliziert. Entweder es ist Vertrauen da oder nicht, das hat nichts mit zwingen zu tun.
Du sagst ihr, du bist geil drauf die Dinger zu streicheln und zu küssen, sonst bist du eben schlecht gelaunt oder tust zumindest so.
Wenn sie es dann hinter sich hat, wird sie selber sagen, dass sie nicht wusste, warum sie so gehemmt war.
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Ich würde dir auch empfehlen, dass Thema mal ruhen zu lassen und nicht bei jedem Sex und jeder anderen Gelegenheit zu probieren doch nun endlich ihre Brüste sehen zu können. Erst recht würde ich es nicht "ruog" (rough nehme ich an) also noch heftiger probieren. Bislang hast du es mit dieser Methode nämlich auch nicht geschafft.

Ich verstehe auch, dass du und viele andere hier - mich eingeschlossen - ihr Problem nicht nachollziehen können. Aber das bedeutet nicht, dass es für sie kein ECHTES und für sie subjektiv SCHLIMMES Problem ist. Ich finde, das hier gar nicht zu überblicken ist, ob sie sich nur "anstellt" oder ein wirkliches psychische Problem hat. Möglicherweise macht man da mit einer zu heftigen Reaktion eher dauerhaft was kaputt als das es hilft.

@ TS: Du sagst zwar das sie dir voll und ganz vertraut, aber offensichtlich tut sie das ja nicht. In diesem einen Punkt vertraut sie dir nicht. Ich bezweifel dass du mit Drängeln und Heftigkeiten ihr Vertrauen gewinnen kannst. Vielleicht kommst du dann irgendwie daran ihre Brust zu sehen, aber sie ist dann unglücklich. Das kann ja nicht das Ziel sein. Es sollte ja eher so sein, dass sie dir genug vertraut um es von sich aus zuzulassen. Das erreichst du meiner Meinung nach eher indem du ihr zeigst, dass du sie auch mit Tshirt liebst und es von ihr ausgehen lässt.

Was du ihr noch anbieten könntest, wäre dass sie es in kleinen Schritte versucht. Also z.B. erstmal keine Shirts mehr, dann einen durchsichtigen BH, dann im Dunklen oder soetwas. Abert ich würde ihr wirklich erstmal Zeit geben.
 
G

Benutzer

Gast
Im Grunde ist ja schon alles gesagt zu diesem Thema.
Mir kam aber noch der Gedanke, dass deine Freundin evtl. Bindegewebsschwäche haben könnte und dadurch Narben/Streifen an den Brüsten?

Denn die Größe ihrer Brüste alleine, kann es ja nicht wirklich sein, die das Problem darstellt. Denke, sonst würde sie sich nicht in BH oder Bikini zeigen, sondern in weite Pullis und dergleichen hüllen.

Hat deine Freundin an den Knien oder/und an der Hüfte/Po diese Streifen? Dann könnte es gut möglich sein, dass diese auch an den Brüsten vorhanden sind.

In diesem Falle, könnte ich mir vorstellen, dass sie ihre Brüste deshalb hässlich findet. Habe selbst solche Streifen an den Brüsten und fand das früher natürlich auch nicht gerade schön. Habe mich aber recht schnell damit abgefunden, dass man daran einfach nichts ändern kann und somit damit leben muss.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Was du ihr noch anbieten könntest, wäre dass sie es in kleinen Schritte versucht. Also z.B. erstmal keine Shirts mehr, dann einen durchsichtigen BH, dann im Dunklen oder soetwas. Abert ich würde ihr wirklich erstmal Zeit geben.

9 Monate...meiner Meinung nach Zeit genug.
Vor allem geht's ja nicht um das erste Mal, sondern nur darum, ihre Brüste zu sehen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das mit der Dunkelheit hat er ihr doch schon angeboten, sie war auch einverstanden, hat dann aber doch einen Rückzieher gemacht. Ich finde, jetzt müsste mal ein Vorschlag von ihr kommen.
An ihrer Stelle würde ich mich ziemlcih mies fühlen, wenn ich meinem Partner seit 9 Monaten meine Brüste vorenthalte, nur weil ich mir da irgendwas einrede. Zumal sich der Partner wirklich sehr bemüht, mich nie bedrängt hat, mir oft Komplimente macht usw. Also mehr kann man definitiv nicht verlangen und wenn das nicht reicht, dann muss man die Schuld schon bei sich selbst suchen.
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
An ihrer Stelle würde ich mich ziemlcih mies fühlen, wenn ich meinem Partner seit 9 Monaten meine Brüste vorenthalte, nur weil ich mir da irgendwas einrede. Zumal sich der Partner wirklich sehr bemüht, mich nie bedrängt hat, mir oft Komplimente macht usw. Also mehr kann man definitiv nicht verlangen und wenn das nicht reicht, dann muss man die Schuld schon bei sich selbst suchen.

Woher weißt du, dass sie sich nicht mies fühlt? Vielleicht KANN sie nicht anders, weil sie ein psychisches Problem hat. Das mit einem "einreden" abzutun hilft da nicht wirklich weiter. Meiner Meinung nach schließt du einfach von dir auf andere bzw. pauschalisierst du die Situation.

Ich denke auch, dass etwas von ihr kommen sollte. Nur wie soll das stattfinden, wenn der TS bei jeder passenden Gelegenheit nachfragt? Deswegen sollte er ihr noch Zeit lassen. Er kann sich ja FÜR SICH ein Ultimatum setzten. Z.B. innerhalb von einem Monat oder 6 Wochen kommt was von ihr ansonsten stelle ich ihr ein Ultimatum, probiere was Heftigeres etc.

@Erdbeerenretter: Nur weil du der Meinung bist 9 Monate sind lang genug, muss es für sie aber noch lange nicht so sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Woher weißt du, dass sie sich nicht mies fühlt? Vielleicht KANN sie nicht anders, weil sie ein psychisches Problem hat. Das mit einem "einreden" abzutun hilft da nicht wirklich weiter. Meiner Meinung nach schließt du einfach von dir auf andere bzw. pauschalisierst du die Situation.

Ja du hast Recht, ich weiß nicht, ob sie ein ernsthaftes psychisches Problem hat. Wenn ja, dann wird es der TS aber sicherlich nicht schaffen, das aus der Welt zu räumen. Da müsste man dann einen Experten zu Rate ziehen. Als Laie hat man da kaum Chancen, sondern es zieht einen nur runter, dass man immer wieder scheitert.
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Ja du hast Recht, ich weiß nicht, ob sie ein ernsthaftes psychisches Problem hat. Wenn ja, dann wird es der TS aber sicherlich nicht schaffen, das aus der Welt zu räumen. Da müsste man dann einen Experten zu Rate ziehen. Als Laie hat man da kaum Chancen, sondern es zieht einen nur runter, dass man immer wieder scheitert.

Das habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht kann man es ja auch als letzten Versuch sehen, eine gewissen Zeit abzuwarten und dann könnte der TS mal vorsichtig seiner Freundin vorschlagen, dass sie sich Hilfe von außen holen sollte. Ich denke das wäre auch in ihrem Interesse, denn so wird sie ja vermutlich auch nicht glücklich sein.
 
E

Benutzer

Gast
Gab es denn Situationen in ihrem Leben, wo sie negativ auf ihre Brüste angesprochen wurde oder gar von einem Ex-Freund ausgelacht oder dergleichen? Hast du sie denn schonmal komplett gesehen, weißt du ob es da vielleicht einen anderen Makel als die Größe gibt, den sie verstecken möchte?

MfG
 

Benutzer65700 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:
Jeah, so ein Ratschag kann echt nur von einer PUC (wird das so abgegürzt) kommen. :rolleyes:
Natürlich ist das beschissen und ich würd mir das auch jetzt mit 24 nicht mehr so lange geben, aber ein paar Ideale können ja nicht schaden.
Was ist denn ein PUC? :hmm:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Eine Freundin von mir ist seit 8 Jahren mit ihrem Freund zusammen, sie ist seine 1. Freundin, er ihr 2. oder 3. aber beide hatten noch keine anderen Sexpartner. Auf den ersten Sex musste er 2.5 Jahre warten und dann hatte sie noch etwa ein Jahr lang immer ihren BH an und zum Umziehen musste das Licht aus. Aber mit der Zeit hat sich alles gelegt, er musste nur Geduld haben.
 

Benutzer34471 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du ihr mal erzählt, daß du ihr Verhalten total kindisch und unreif findest? Irgendwann muss man nunmal mit seinem Körper klarkommen und nicht für jedes Problem kann man den Chirurgen ran lassen. Was sollen da Leute sagen, die durch einen Unfall o.ä. wirklich entstellt sind? Mir wäre das auf Dauer zu blöd...
 

Benutzer109561 

Sorgt für Gesprächsstoff
Gab es denn Situationen in ihrem Leben, wo sie negativ auf ihre Brüste angesprochen wurde oder gar von einem Ex-Freund ausgelacht oder dergleichen? Hast du sie denn schonmal komplett gesehen, weißt du ob es da vielleicht einen anderen Makel als die Größe gibt, den sie verstecken möchte?
MfG
Nein, gab es eigentlich nie! Ich war einmal dabei, als ihr Vater ihr gesagt hat, dass er ihr empfehlen würde sich später die Brüste machen zu lassen, aber ihr Vater ist auf Deutsch gesagt ein totales Arsch und ist im übrigen auch gegen unsere Beziehung, was mir aber komplett am Arsch vorbei geht. Ich bin mit ihr überglücklich und das wird auch so bleiben!!
Woher weißt du, dass sie sich nicht mies fühlt? Vielleicht KANN sie nicht anders, weil sie ein psychisches Problem hat. Das mit einem "einreden" abzutun hilft da nicht wirklich weiter. Meiner Meinung nach schließt du einfach von dir auf andere bzw. pauschalisierst du die Situation.

Ich denke auch, dass etwas von ihr kommen sollte.
Ein psychisches Problem hat sie eigentlich nicht und auch sonst ist ihre Brust vollkommen ok. Ich war am Wochenende bei ihr (daswegen konnte ich hier nicht schreiben) und habe mit ihr geredet. Wir hatten einen Abend zu zweit. Ich habe sie darauf angesprochen ob wir es eventuell nochmal mit der Idee im Dunkeln probieren könnten. Sie meinte dass das ok ist und dass sie sich nur selbst dazu zwingen muss ihren BH auszuziehen. Auch meinte sie, dass es ihr leichter fällt wenn ich hartnäckig bleiben würde, da so der Druck auf sie größer werden würde. Als ich ihren Bh auszog aber das "altbekannte" Problem. Ihre Hände hingen wie angewachsen an ihren Brüsten und ein sanftes zureden, dass ihr nichts passieren kann und dass sie keine Angst haben brauch dass sie mir nicht gefallen, hat auch nichts gebracht. Mit der Zeit wurde auch ihre Laune immer schlechter und wir brachen das ganze (ohne sex) ab! Ihr tut es schon Leid, dass sie es einfach nicht schafft. Daswegen hat sie sich auch heute bei mir dafür entschuldigt. Ich hab ihr aber gesagt, dass sie sich nicht entschuldigen brauch und es nicht allzu schlimm wäre. Auch habe ich ihr aber gesagt, dass mich das schon teilweise verletzt.



Sorry nochmal, dass ich mich gestern nicht gemeldet habe, obwohl so viele tolle und hilfreiche Antworten von euch gekommen sind. DANKE, DANKE, DANKE dafür im übrigen! :zwinker:

Liebe Grüße
Schabau

(Sorry falls einige Sätze nicht ganz so "Deutsch" geschrieben sind xD )
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich würde jetzt halt mal die Brüste Brüste sein lassen. Das gibt diesen Brüsten eine übergrosse Bedeutung und belastet Euch beide. So wird der BH für euch beide zu einer Obsession.

Es erstaunt mich dass sie selber meint, mit Druck gehe es leichter. :ratlos:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich finde schon, dass sie Grund hat, sich bei dir zu entschuldigen und finde es richtig, dass sie es gemacht hat.
Ändern tut es leider auch nichts und es tut mir v.a. für dich leid, dass du schon wieder enttäuscht wurdest.

Wie ist ihr Vater denn drauf, der seiner 17jährigen Tochter nahe legt, sich die Brüste operieren zu lassen?! :eek: Hast du deine Freundin mal darauf angesprochen, also ob ihr Vater so was öfter sagt und ob das irgendwelche Gründe hat? Was sagt ihre Mutter denn dazu?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren