Freundin ein Wochenende alleine zu gutem Freund? Akzeptabel?

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich dagegen finde das absolut unmöglich. Es geht gar nicht darum, ob der Typ wirklich nur ein platonischer Freund ist. Man verbringt einfach kein Wochenende bei einem anderen Mann/ anderen Frau mit Übernachten, wenn die Person Single ist!

Meinst du, wenn er in einer Beziehung wäre, wäre das ein Unterschied?
Sofern nicht beide Sex wollen wird da nichts passieren und wenn beide unbedingt Sex wollen, muss sie dazu nicht bei ihm übernachten.
Ob keiner von beiden, einer oder auch beide in einer Beziehung stecken macht da keinen Unterschied.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Meinst du, wenn er in einer Beziehung wäre, wäre das ein Unterschied?
Sofern nicht beide Sex wollen wird da nichts passieren und wenn beide unbedingt Sex wollen, muss sie dazu nicht bei ihm übernachten.
Ob keiner von beiden, einer oder auch beide in einer Beziehung stecken macht da keinen Unterschied.

Das haben ja schon viele gesagt, aber die Kontroll-Fraktion lässt das ja nicht gelten.

Ehrlich gesagt sehe ich das genauso wie meine Freundin, die vor einer Weile mal einen Traum hatte. In diesem Traum hatte ich versucht, sie mit einer Bekannten zu betrügen, diese hat aber strikt abgelehnt. :ratlos:

Meine Freundin meinte dann, es wäre ja schon schlimm genug das ich sie in dem Traum betrügen wollte, aber vielleicht noch zu verkraften gewesen. Aber das die andere dann auch noch abgelehnt hat, war der Gipfel der Peinlichkeit und machte das noch tausend mal schlimmer. :tongue:

Mal ehrlich, wer will schon das er von seinem Partner nicht betrogen will, weil der andere das ablehnt.
 
G

Benutzer

Gast
Also ich würde mich sicher nicht toll dabei fühlen, ihm das aber auch nicht verbieten.

Das Gefühl dabei variiert auch je nachdem, ob ich die Freundin auch kenne oder nicht.
 

Benutzer80412  (31)

Benutzer gesperrt
hm. schwere frage.
anfangs würde ichs chon grübeln, einfach weil ich selber keine zeit mit meine freundin verbringen kann, warum solln das dann andere platonische freunde...
aber ich denke schlussendlich würde ich es meiner kleinen doch gönnen. aber dann möchte ich doch schon den txp oder das mädel kennen...
naja. wenn es irgendwann mal gründe gab zum einfersüchtig sein, wird man das in der besten beziheung nicht so schnell wieder los..
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Hab ich schon gemacht und werd ich bestimmt auch wieder machen.
Mein Freund musste das wohl oder übel akzeptieren... richtig gefallen tut ihm das nicht, aber er vertraut mir ja. Also ist das kein Problem.
Wär auch für mich ein großes Problem, wenn mein Freund mir das "verbieten" wollen würde.... :kopfschue
 

Benutzer46665  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Grundsätzlich bin ich da recht locker. Ich vertraue meiner Freundin voll und ganz - und wenn da doch was passieren sollte, ist schneller Schluß, als sie "aber das kam doch nur vom Alkohol" sagen kann, und dann weiß ich auch, daß sie mich eh nicht geliebt hat.

Jedenfalls hab ich da keine Bedenken.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Genau. Das ist nicht nur eine Vertrauensfrage. Es ist auch eine Frage des gegenseitigen Respekts.
Versteh ich nicht. Was ist daran "respektlos" ihrem Freund gegenüber, wenn sie jemanden besuchen fährt?
Sorry, nach 3 Mo. zu nem Unbekannten, das ist einfach zu früh.
Für Dich vielleicht. Ab wann wär es aus Deiner Sicht denn nicht mehr "zu früh" für so einen Besuch?

Dein Freund muss schon selbst wissen, ob er ihr vertrauen kann und ob er weiß, dass sie bezüglich Treue etc. ähnliche Ansichten haben. Ich sehe einen Besuch wie beschrieben nicht als problematisch an. Wenn sie ihm fremdgehen will, wird sie es tun, wenn sie ihm eh treu bleiben will, wird sie es tun. Wenn sie schlau ist, passt sie beim Alkohol etwas auf.
 

Benutzer77157 

Verbringt hier viel Zeit
Dein Freund muss schon selbst wissen, ob er ihr vertrauen kann und ob er weiß, dass sie bezüglich Treue etc. ähnliche Ansichten haben. Ich sehe einen Besuch wie beschrieben nicht als problematisch an. Wenn sie ihm fremdgehen will, wird sie es tun, wenn sie ihm eh treu bleiben will, wird sie es tun. Wenn sie schlau ist, passt sie beim Alkohol etwas auf.

ganz genau, und zum fremdgehen muss sie ihn auch nicht ein wochenende besuchen, dafür würde sie dann auch ne andere möglichkeit finden...

für mich wäre das kein problem, würde da meinem freund vertrauen:smile:
 
N

Benutzer

Gast
Ich muss jetzt einfach mal nachfragen, was ihr hier so denkt.

Ein guter Freund von mir ist mit seiner Freundin seit knapp 3 Monaten zusammen.
Nun ist sie ein Wochenende alleine zu einem angeblich platonischen männlichen Freund 400 Km entfernt gefahren und hat dort zwei Nächte verbracht. Der Typ ist auch Single und im passenden Alter. Dazu wird sie bei erhöhtem Alkoholkonsum doch immer recht anhänglich. Und sie wolle da richtig feiern.
Weder mein Freund noch sonst irgendjemand aus unserem Freundeskreis kennt übrigens den Typen.

Mein Freund findet das alles nicht schlimm.
Ich dagegen finde das absolut unmöglich. Es geht gar nicht darum, ob der Typ wirklich nur ein platonischer Freund ist. Man verbringt einfach kein Wochenende bei einem anderen Mann/ anderen Frau mit Übernachten, wenn die Person Single ist.

Mein Freund meint ich sei übersensibel. Was denkt ihr? Wäre es für euch akzeptabel, wenn euer Freund/eure Freundin so handeln würde?
Ich hätt definitiv was dagegen... Soll der Typ doch kommen un mit den BEIDEN feiern gehn...

Finds eh unmöglich sich in ner Beziehung allein mit iwelchel "fremden" Typen zu treffen... gut wenns gute freunde sind die man schon 5,6,7 oder 8 jahre privat kennt isses ja ok aber auch kein wochenende alleine... Ich bin der Meinung wenn ma weg geht dann sollte der Partner eh dabei sein dann Feiert man halt zusammen! Wenns andere (freunde ect.) stöhrt dann isses deren problem...

lg

n3s :grin: :grin:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
N3sb1t: Ich seh es so: Auch wenn man ein Paar ist, existiert man nicht nur als Paar und Duo und hat permanent die gleichen Wünsche, Freundeskreise, Vorlieben und Ausgeh-Ideen. Selbst wenn sich viel bei den Interessen deckt, bleibt man Individuum und besteht nicht nur aus "Wir". Es geht mir darum, dass ich gar nicht immer MIT meinem Freund unterwegs sein will und wir nicht immer die gleichen Zeitvertreibwünsche haben und auch einfach mal für uns sein wollen.

Ich möchte meine Freunde nicht nur immer im Doppelpack sehen. Wenn wirklich mein bester Freund nicht mehr für ein paar Tage mich besuchen kommen könnte, weil seine Freundin was dagegen hat, dann fände ich das verdammt schade. Auch falls jemand was dagegen hätte, seine Freundin oder mein Freund, dass ich zu ihm fahre, würd mich das wundern - zum Glück ist das nicht der Fall, ich muss auf Freundschaften zu Männern auch als liierte Frau nicht verzichten.
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Ich möchte meine Freunde nicht nur immer im Doppelpack sehen. Wenn wirklich mein bester Freund nicht mehr für ein paar Tage mich besuchen kommen könnte, weil seine Freundin was dagegen hat, dann fände ich das verdammt schade.

Seh ich ganz genauso... und ich würd die Freundin ganz schön komisch finden und ihr das auch ziemlich übel nehmen. Vermutlich würde dann ja auch die Freundschaft darunter leiden.
 

Benutzer10845  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Ich vertraue 100%ig meiner Freundin, aber ich kenne die Männer ... also kommt darauf an wie der Typ drauf wäre ... wenn er schwul wäre und zwar so richtig stockschwul, dass er schon pusteln bekommt, wenn er ne Frau anfasst ... jo wäre ok ...

Alles andere -> no way ...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
pug1975 - Du gehst also davon aus, dass Deine Freundin "schwach wird", wenn ein Mann sie anbaggert oder verführen will? Komische Art von Vertrauen ihr gegenüber. So, Du kennst also die Männer? Sie werden automatisch Deine Freundin für sich wollen und sie erobern? Nun, wenn sie es versuchen, wird doch Deine mit Dir glücklich versorgte Freundin schlicht ablehnen. Fertig.

Kein Mensch hat mit einem anderen einvernehmlichen Sex, wenn er das nicht will. Wer sich "verführen lässt", wollte selbst Sex. Nix da "ist einfach so passiert" - wer "fremdgeht", hatte zumindest in dem Moment Lust auf Sex mit diesem Menschen, sonst hätte er nicht mit ihm gefickt.

Neinsagen ist nicht so schwer - abgesehen davon, dass die männlichen Freunde in meinem Umfeld keine Absicht haben, mich zu verführen, weil sie schlicht Respekt davor haben, dass ich meinen Kerl gefunden habe und glücklich mit ihm bin. Und ja, meine Freunde sind echte Männer.
 

Benutzer10845  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Das hat weniger mit keinem Vertrauen meiner Freundin gegenüber zu tun ... und ja ich denke, dass viele Männer mit meiner Freundin in die Kiste steigen wollen.

Es hat vielmehr damit zu tun, dass wir eine Fernbeziehung führen mit knapp 1000 km zwischen uns und wir uns sehr sehr selten sehen ... mal einmal im Monat ... mal auch nur alle 2 Monate !!

Jeder Mensch hat bestimmte Bedürfnisse und ich weiss selber, dass vor allem unter Alkohol - Einfluss Grenzen runter gehen oder gar gänzlich verschwinden ... Nein ich bin nie fremdgegangen und werde ich auch nie ... In meinem Fall war es eher, dass ich mit Frauen was hatte, die ich sonst nie angeschaut hätte...

Also meine Freundin ist ein verdammt herzensguter Mensch ... und ich kann mir schon vorstellen, dass unter bestimmten Umständen es theoretisch dazu kommen könnte (nur in Verbindung mit Alk und viele andere Faktoren) !!

LG
 
N

Benutzer

Gast
Mosquito ich sag auch gar nicht das man ALLES zusammen machen sollte... :zwinker:

Jeder brauch seine Freiheiten, jeder braucht Zeit für sich und seine Freunde, ich vertrau meiner Freundin auch zu 100% so isses ja nicht aber ein Wochenende oder so zu nem Freund fahren... hmm weis ich auch net was ich von halten würde! Kommt auf den Typ an... Wenn er selber ne Freundin hat un sie bei denen zusammen wohnt dann hätt ich kein Problem aber wenn der Typ Single währ, sie bei ihm schlafen würde dann würd ich vermutlich mir schon Gedanken machen... Nich wegen ihr aber wegen ihm...! Ich bin eigentlich der Meinung von pug1975 und würde mir auch sorgen machen wenn mir der Typ suspekt währe oder ich ihn gar nicht kennen würde weil ich da Männern einfach zu wenig traue glaub ich :grin:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Dazu gibt es nur eine defintive Fragestellung:

Ich traue meinem Partner zu, dass er unter allen Umständen einer Versuchung widerstehen könnte.

[ ] NEIN, ich traue ihm das NICHT zu
[ ] JA, ich traue ihm das zu, dass er das kann

Einfach Kreuzchen machen.

Damit wäre das Thema mal auf den Punkt gebracht.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich traue meinem Partner zu, dass er unter allen Umständen einer Versuchung widerstehen könnte.

[ ] NEIN, ich traue ihm das NICHT zu
[ ] JA, ich traue ihm das zu, dass er das kann

Ich denke, dass manche hier Angst haben, dass ihr Partner der Versuchung nicht widerstehen WILL.
 
N

Benutzer

Gast
Dazu gibt es nur eine defintive Fragestellung:

Ich traue meinem Partner zu, dass er unter allen Umständen einer Versuchung widerstehen könnte.

[ ] NEIN, ich traue ihm das NICHT zu
[x] JA, ich traue ihm das zu, dass er das kann

Einfach Kreuzchen machen.

Damit wäre das Thema mal auf den Punkt gebracht.
Ich rede ja auch nicht von meinem Partner sondern von dem "Typen" und wer weis wie der Typ so ist... ich würd mir da einfach sorgen machen wegen dem Typen wenn ich entweder nich weis was es für einer ist oder weis was für ein IDIOT er ist... also wasser so macht und so!



Ich denke, dass manche hier Angst haben, dass ihr Partner der Versuchung nicht widerstehen WILL.
Ich mach mir da nen unterschied von "ich kenn die person 10 jahre lang und wir sind seit der schule beste freunde" und ner Person die man noch nich so lang kennt wenn sogar nicht privat und sich so einfach mal treffen will...


wenns seit 10 jahren der beste freund ist dann spricht ja nix gegen und wenn er selbst ne Frau/Freundin hat schon gar nicht...

Und zum Thema ALLES miteinander machen...

Ich bin einfach der Meinung das man wenn man wochenends weggeht auch gern sein Partner mitnimmt warum auch nicht?!

Edit: Klar Frauenabend geht ja schlecht :grin:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich rede ja auch nicht von meinem Partner sondern von dem "Typen" und wer weis wie der Typ so ist... ich würd mir da einfach sorgen machen wegen dem Typen wenn ich entweder nich weis was es für einer ist oder weis was für ein IDIOT er ist... also wasser so macht und so!

Wieso sollte ich davon ausgehen, dass die Freunde des Menschen, den ich liebe, Idioten sind? Das ist doch total albern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren