Freundin denkt falsch von mir ..

Benutzer113720 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute,

ich habe vor Monaten hier schonmal gepostet, dass ich ein Mädchen extrem toll und süß finde und so weiter.
Ihr habt mir zahlreiche Tipps gegeben die mir sehr geholfen haben.
Jedenfalls bin ich jetzt meiner absoluten Traumfrau zusammen.
Ich würde echt alles für sie tun. Und ich spüre einfach, dass sie meine große und wahre Liebe ist.
Sie ist aber seit gestern etwas launisch. Sie sagt sie will wieder normal sein nur geht es irgendwie nicht.
Vorab sei gesagt wir streiten uns nie, weil ich versuche jeglichem Streit aus dem Wege zu gehen.
Heute war sie aufjedenfall so schlecht drauf, dass sie meinte lass mich in Ruhe usw.
Ich habe sie dann für ein paar Stunden in Ruhe gelassen.
Und jetzt vor dem Schlafen gehens chreibt sie mir: Ich habe eins gemerkt, undzwar dass du nie so richtig um mich kämpfen würdest.
Ich wusste in der Situation einfach nicht mehr weiter. Ich dachte wenn ich ihr bisschen Zeit lasse, dass sie sich dann beruhigt und mir schreibt und es bereut dass sie so war.
Jetzt möchte ich ihr erklären dass ich für sie alles tun würde. Ich habe ihr schon etliche SMS geschrieben jedoch schläft sie schon.
Morgen werde ich vor ihrer Haustür auf sie warten, wenn sie Abends nach Hause kommt.
Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben wie ich ihr das klar machen kann ?
Dieses Mädchen ist einfach mein Ein und Alles

Gruß

und danke im Voraus schonmal :smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Nie streiten kommt auch vor, aber du sollst doch Problemen und Streitigkeiten nicht aus dem Weg gehen, das bringt nichts!
Schreib das nicht per SMS, sondern sag es ihr persönlich, wenn du es unbedingt willst. Aber sowas würde ich nicht sage, sondern zeigen. Checke grad aber nicht, warum sie das geschrieben hat.
 

Benutzer113720 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein ich gehe den Streitigkeiten nicht aus dem Wege, ich versuche nur immer dass erst keine entstehen. Und das klappt prima.
Ja sie meint, das mit dem nicht schreiben fand sie krass. Und ich denke darauf bezieht sie auch dass ich nicht richtig um sie kämpfen würde.
Nur ich wusste einfach nicht wie ich mich verhalten sollte.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Äh, verstehe ich das richtig, dass Du Dich selbst total klein machst, alles tust, was sie will (oder lässt, was sie nicht will), nur damit es keine Diskussionen gibt? Dass es Dir völlig egal ist, was Du eigentlich willst?
Das wäre schonmal der erste große Fehler.
Und jetzt spielt sie die Drama-Queen und Du stehst schon wieder da und versuchst Alles, damit sie Dich wieder lieb hat. Ich will ja nicht das große böse W-Wort hier benutzen, aber findest Du es für Dich OK, sich ihr so unterzuordnen?
Zweiter Fehler. Wenn Sie Dir solche Sachen sagt (was auch immer das überhaupt bedeuten soll), dann frag nach, was sie meint und dann ist gut. Aber nicht pe SMS, sondern persönlich.
Und ja, es kann vorkommen, dass einer der Partner mal bißchen Ruhe braucht, dann muss man ihn aber nicht die Nacht durch mit SMSen bombardieren.

Daher mein Rat: frag sie EINMAL, was sie mit dieser melodramatischen Aussage meint und dann redet darüber.
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
Was hast Du selbst jetzt für ein Ziel? Willst Du sie "haben" als gleichberechtigte Partnerin oder bewirbst Du Dich um einen Job als Hündchen bei ihr, mit dem sie machen kann, was sie will?

Erst sagen "gib Ruhe" (und Du machst dann artig "Platz") und dann der Spruch "Ich habe eins gemerkt, und zwar dass du nie so richtig um mich kämpfen würdest" zeigt, dass sie eher zu Alternative 2 tendiert. Scheinbar hat sie folgendes Modell im Kopf: Sie macht, was sie will und Du sollst alles mitmachen und freudig dabei mit dem Schwanz wedeln..

Also wenn Du das so haben willst..... dann lass Dir das gefallen! Wundere Dich aber nicht, wenn sie Dich irgendwann mit der Leine vor ihrer Haustüre anbindet...


Mein Tipp: lösch ihre Nummer und denk Dir "such dir zum s******* benehmen jemand anderen"
 

Benutzer119901 

Sorgt für Gesprächsstoff
Könnte es nicht möglich sein, dass sie jetzt testet, ob er sich selbst einfordert?
Ich mein 'du würdest nicht um mich kämpfen' impliziert doch irgendwo, dass man seinen eigenen Willen hat und halt irgendwo darum kämpft. Vielleicht will sie sehen, dass sie dir wichtig ist, und nicht nur, weil sie 'es so will'.
Also, das ist sicher nicht 100%ig, da der Satz mit dem wenigen Kontext schwer zu deuten ist, aber was will sie sonst mit dem Satz sagen und erreichen?
Gruß und viel Glück!
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde echt alles für sie tun.
Oh Vorsicht. Das kannst Du denken, aber sag es nicht laut.

Vorab sei gesagt wir streiten uns nie, weil ich versuche jeglichem Streit aus dem Wege zu gehen.
Heute war sie aufjedenfall so schlecht drauf, dass sie meinte lass mich in Ruhe usw.
Ich habe sie dann für ein paar Stunden in Ruhe gelassen.
Und jetzt vor dem Schlafen gehens chreibt sie mir: Ich habe eins gemerkt, undzwar dass du nie so richtig um mich kämpfen würdest.
Das ist ein Spiel. Vielleicht macht sie das unbewusst. Aber sie testet Deine Grenzen. Du scheinst keine zu haben. Das ist äußerst unattraktiv.

Jetzt möchte ich ihr erklären dass ich für sie alles tun würde.
Lass das bloß bleiben.

Vergiss bei aller rosaroten Dich umgebenden Wolken nie, wer Du bist. Zeige auch Du Grenzen. Und wenn sie aus unerfindlichen Gründen launisch ist, dann mach ihr klar, dass sie nicht zu jeder Zeit mit Dir herumspringen kann, wie sie will. Zur Not verlasse halt den Ort, bis sie sich wieder eingekriegt hat. Sie sieht ja selbst keinen Grund, plötzlich schlecht gelaunt zu sein.

Aber Du willst sie nicht verlieren, niemals? Glaube nicht, dass die Versuche, sie bei jederzeit bei Laune zu halten und jeden Wunsch von ihren Lippen abzulesen, der Weg zu diesem Ziel ist. Er führt genau ins Gegenteil.

Und JETZT ist die Chance da. Bevor sich irgendwelche Abläufe bei Euch einspielen: sieh zu, dass Du Deine Würde behältst, dann wird sie Dich respektieren.

Gruß, cocos
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Höchstwahrscheinlich ist es genau so, wie cocos es sagt.

Zuerst fühlen sich die meisten ja noch geschmeichelt, wenn der Partner so entgegenkommend ist. Aber auf Dauer löst es das Gefühl aus, dass man sich auf den anderen nicht wirklich verlassen kann. Ich spreche da aus Erfahrung, ich hatte auch mal einen Freund, der (schon vor mir) eigentlich kein eigenes Leben hatte und sämtliche Energien darauf verwendete, mich glücklich zu machen. Wobei er "glücklich machen" leider verwechselt hat mit "nach dem Mund reden". Wenn der Partner immer nur versucht, Streit zu vermeiden und auf den anderen zuzugehen, entsteht auf Dauer der Eindruck, dass die Hälfte von den Zugeständnissen und Worten gar nicht ernst gemeint ist. Daher der Eindruck der Unverlässlichkeit, was sie ausdrückt mit "du würdest nicht um mich kämpfen".

Indem sie soetwas sagt und so ein Drama produziert, will sie deine Grenzen testen. Das tut sie vermutlich nichtmal bewusst; ich kenne einige Leute, die in solche Muster gefallen sind, wenn sich der Partner als zu rückgratlos entpuppt hat, ohne das zu wollen.

Bleib in deinen Beziehungen immer authentisch! Und zwar nicht, weil du damit bei Frauen besser ankommst, sondern um deinetwillen. Auf Dauer kann soetwas nämlich nicht gutgehen, weil man sich zwangsläufig ständig selbst an die Leine legt und viel zu viel mit sich machen lässt. Überlege dir bei Unstimmigkeiten - wo ist meine Position und wo ist ihre? Dann kannst du abwägen, ob du ihr entgegenkommen willst oder nicht.

Du hast konkret gefragt, was du ihr sagen sollst. Mein Rat ist: nicht zuviel. Sag ihr, dass du solche melodramatischen Spielchen nicht willst und nicht mitmachen wirst. Wenn sie ein Problem hat, soll sie das konkret benennen und ansonsten nicht so eine Schaumschlägerei veranstalten.
Falls du vorhast, in der Sache mal in dich zu gehen (was ich hoffe :zwinker: ), dann sag ihr nichts davon. Mach bloß nicht den Fehler, ihr groß und breit Besserung zu geloben und ihr zu erzählen, wie du dich verändern wirst, denn damit tust du nur genau das, wovon sie eigentlich schon die Nase voll hat, nämlich nach ihrer Pfeife zu tanzen und dich für sie verändern. Tu es für DICH! Sie wird schon von ganz allein merken, wenn du dich veränderst. :zwinker:
 

Benutzer113720 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe mich glaube ich ein wenig falsch ausgedrückt.
Dieses Mädchen liebt mich wirklich über alles. Das merke ich sehr oft.
Nur hat sie ab und zu mal so Phasen in denen sie schlecht drauf ist. Diese gehen nach ein paar Stunden normalerweise wieder weg, und sie entschuldigt sich dann andauernd. Und meint ich hätte was besseres verdient usw. Ich bleibe in solchen Situationen immer ruhig und einfach ich selbst weil ich weiß sie meint es gar nicht so. Meint ihr ich soll mich anders verhalten wenn sie so drauf ist ?
Das fällt mir nur sehr schwer, da ich bis jetzt immer ruhig geblieben bin. Ich habe ihr heute am Telefon gesagt dass sie damit übertrieben hat, und das ich es nicht toll fand. Sie hat darauf reagiert und meinte wieder ich hätte was besseres verdient.
Also meint ihr wenn sie das nächste mal so launisch ist soll ich ihr meine Grenzen auf zeigen ? Denn ich meine ich weiß, dass sie das nicht ernst meint und das eigentlich gar nicht will.
Wie zeige ich ihr am besten meine Grenzen so dass sie nicht denkt ich habe mich verändert oder ich verliere Gefühle für sie ?
Sie sagt mir so oft, du kannst gar nicht sauer sein auf mich und findet das auch toll, dass ich immer so lieb bin zu ihr.
Aber verstehe ich euch richtig, dass wenn ich weiterhin so lieb zu ihr bin, dass das ein großer Fehler ist ?.
Wenn ich plötzlich sauer auf sie werde, und ihr meine Grenzen zeige denkt sie direkt ich verliere meine Gefühle und das möchte ich aufkeinenfall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
So, ich versuch jetzt nochmal zu antworten, obwohl ich es ausführlich schon getan habe heute Nachmittag - aber leider ist das Forum abgeschmiert, BEVOR ich meinen FERTIGEN Beitrag habe absenden können...Moment
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Zunächst einmal:

Die Launen Deiner Freundin müssen keineswegs im Sinne einer zickenhaften, kaltblütigen Strategie stattfinden. Im Gegenteil, das glaube ich Dir auch - sie können einfach so kommen und für sie selbst unerklärlich sein.

Ihre Reaktion auf die Andeutung Deinerseits, dass Du diese Art und das Verhalten Dir gegenüber nicht gutheißt, ist allerdings ungünstig. Auf den Satz "Du hast etwas Besseres verdient" kann man ja nur mit geschmeichelter und gleichzeit erschütterter Gegenargumentation reagieren. Dieser Satz lässt keinen Spielraum für eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Problem, sondern würgt sie direkt ab.

Stattdessen - wenn sie denn nun wirklich an einer Problemlösung interessiert ist, und es ihr nicht nur um Deine pausenlose Aufmerksamkeit geht - solltet Ihr gemeinsam überlegen, was in diesen "Launensituationen" für ein Alternativverhalten stattfinden kann: Die Laune schwenkt um --> sie geht 20 Minuten Spazieren, oder Du gehst 20 Minuten spazieren, sie treibt Sport oder...

Zudem sollte sie mal genau beobachten, wann genau die Stimmungsumschwünge stattfinden. Diese werden wahrscheinlich sehr wohl eine Ursache haben.

Off-Topic:
Eigene Erfahrung im Akutfall:
Ich hatte während des Studiums in einem Semester einen bestimmten Wochentag, da kam ich schon schlechtgelaunt nach Hause. Jede Woche erneut. Und es hat jedesmal ordentlich gekracht zu Hause. Die schlechte Laune brauchte ja einen Blitzableiter...
Irgendwann haben mein damaliger Partner und ich festgelegt, dass ich an diesen Abenden für eine ganze Stunde nach meiner Ankunft nicht angesprochen werde. Und es hat geklappt.


Gruß, cocos
 

Benutzer118788 

Benutzer gesperrt
Hey :zwinker:
Du hast zwar jetzt schon 'ne Menge guter Antworten, aber trotzdem sag ich nochmal was dazu.
Ich glaube auch nicht, dass deine Freundin irgendwas daran böse meint. Und zwar, weil ich das von mir selbst nur zu gut kenne. Ab und an habe ich einfach Tage, manchmal auch mehrere, wo ich unglaublich schlecht drauf bin und mich ALLES anpisst was sich bewegt. An solchen Tagen kann man mich mit allem auf die Palme bringen und selbst wenn ich es versuche, reagiere ich immer zickig oder genervt. Auch bei meinem Freund.
Sowas tut einem im Nachhinein immer unglaublich Leid, und ich bin mir sicher, dass das bei deiner Freundin genauso ist. Sicher denkt sie sich dann, dass sie irgendwas falsch macht, dich verärgert und hat dann noch schlechtere Laune, weil sie Angst hat, dass deine Gefühle sich ins Negative entwickeln, vor allem wenn du sagst dass du merkst dass sie dich liebt. :smile:
Allerdings macht es ihr sicherlich ein genauso schlechtes Gewissen wenn du weiterhin dann total lieb bist, aber ich glaube auf jeden Fall, dass du das sein solltest, solange es dich nicht wirklich nervt. :zwinker: Sag ihr doch ruhig mal, dass es dich verunsichert und du Angst hast, dass sie irgendwie Gefühle verliert oder sowas in der Art. Das kommt wahrscheinlich eher an, als wenn du sie dann noch zusätzlich anmotzt oder so, denn wenn sie eh schon scheiße drauf ist, wird das eh nur abprallen... Vermutlich ist sie einfach so, dass sie etwas launisch ist. Das wirst du wohl akzeptieren müssen, aber du scheinst das ja ganz gut annehmen zu können. :smile: Viel Glück!
LG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren